Personen im Institut für Philosophie: Prof. Dr. Achim Lohmar

Veröffentlichungen (Auswahl)

             

Menschenwürde-Skeptizismus, Aufklärung, Ethik der Ethik

Lohmar, Achim (2017): Falsches moralisches Bewusstsein. Eine Kritik der Idee der Menschenwürde. Hamburg: Meiner.

Leseprobe: https://meiner.de/reading/web/?isbn=9783787331451

 

Freiheit und moralische Verantwortlichkeit

Lohmar, Achim (2005): Moralische Verantwortlichkeit ohne Willensfreiheit. Frankfurt a. M.: Klostermann. [Inhaltsverzeichnis]

Lohmar, Achim (2005): „Täter, Taten und Zeiten. Inkompatibilismus und das Problem der Übertragbarkeit moralischer Verantwortlichkeit“, in: Internationale Zeitschrift für Philosophie 13.1, S. 131-150.

Lohmar, Achim (2008): „Fähigkeiten, Beschränkungen und Freiheit. Ein Argument gegen den Inkompatibilismus”, in: Zeitschrift für Philosophische Forschung 62. 4, S. 492-515.

Lohmar, Achim (2017): „Moralische Verantwortlichkeit und das Prinzip der Alternativen Möglichkeiten“, in: Handbuch Handlungstheorie. Grundlagen, Kontexte, Perspektiven, hrsg. Von Michael Kühler und Markus Rüther, Stuttgart 2016, S. 210-218.

 

Toleranz, Relativismus und Realismus

Lohmar, Achim (2010): „Was ist eigentlich Toleranz?“, in: Zeitschrift für Philosophische Forschung 64.1, S. 1-25.

Lohmar, Achim (2015): „Die Nachsichtigkeitskonzeption der Toleranz. Eine Replik auf Peter Königs“, in: Zeitschrift für philosophische Forschung 69.1, S. 61-72.

Lohmar, Achim (2006): „Why Content Relativism does not imply Fact Relativism”, in: Grazer Philosophische Studien. Internationale Zeitschrift für analytische Pilosophie Bd. 73, S. 99 -116.

 

Moral und Motivation

Lohmar, Achim (2007): „Deliberation, moralisches Urteil und Indifferenz. Ein Argument gegen die Möglichkeit des Amoralismus“ in: Zeitschrift für Philosophische Forschung 61.4, S. 459-483.

Lohmar, Achim (2008): „The Failure of Pure Cognitivism“, in: Grazer Philosophische Studien. Internationale Zeitschrift für analytische Philosophie Bd. 76, S. 149 – 166.

 

Moral in Bezug auf das eigene Leben

Lohmar, Achim (2005): „Gibt es Pflichten gegen sich selbst?“, in: Allgemeine Zeitschrift für Philosophie 30.1, S. 47-66.

Lohmar, Achim (2006): „Suizid und Moral. Über die ethische Relevanz der Verschiedenheit moralischer Subjekte“, in: Zeitschrift für Philosophische Forschung 60. 1, S. 59-84.

Lohmar, Achim (2007): „Warum es keine Pflichten gegen sich selbst gibt. Antwort auf Paul Tiedemann“, in: Allgemeine Zeitschrift für Philosophie 32.3, S. 291-297.

 

Tod

Lohmar, Achim (2003): "Das Übel des Todes und das Interesse am Weiterleben. Eine Antwort auf das epikureische Paradox" in: Perspektiven der Philosophie. Neues Jahrbuch 29, S 31-51.

Lohmar, Achim (2012): „Sterblichkeit, Annihilation und die Furcht vor dem Tod. Das Problem des Axiochos und die Irrelevanz der epikureischen Thanatologie“, in: SAPERE XX, Die Kunst zu Sterben – Axiochos“, hrsg. v. Irmgard Männlein-Robert, S. 155-182.

 

Religionsphilosophisches

Lohmar, Achim (2017): „Eine Kritik der Radical Orthodoxy“, in: Radical Orthodoxy: Eine Herausforderung für Christentum und Theologie nach der Säkularisierung, hrsg. von Harald Seubert und Sven Grosse, Leipzig, S. 146-162.

Lohmar, Achim (2010): „Humes Kritik des religiösen Glaubens”, in: Aufklärung 21: Religion im Zeitalter der Aufklärung, S. 75-101.

 

Hegel und philosophische Anthropologie

Lohmar, Achim (1997): Anthropologie und Vernunftkritik. Hegels Philosophie der menschlichen Welt. Paderborn u.a.: Schöningh.