30.01.2021Praxisbuch in der Reihe KlassenSpiele erschienen

Dr. Karin Eckenbach und Katharina Ludwig haben gemeinsam ein Praxisbuch zum Thema Lernförderung durch Bewegung veröffentlicht. Das Buch präsentiert 37 Spiele, die als Bewegungspausen im Klassenraum-Unterricht umgesetzt werden können. Die Spiele knüpfen an die aktuelle Forschungslage zum Thema Lernen durch Bewegung an und fordern neben der körperlichen Aktivität die exekutiven Funktionen (Arbeitsgedächtnis, Inhibition und Kognitive Flexibilität) der Spieler ein. Auf diese Weise sollen übergeordnete kognitive Prozesse gefördert werden, deren Relevanz für das (schulische) Lernen als gesichert gilt.

Weitere Informationen

29.01.2021Themenheft in der Zeitschrift Sportpädagogik erschienen

Moderiert von Prof. Dr. Michael Pfitzner und Kolleg*innen ist ein Themenheft zur Lernförderung durch Bewegung in der Zeitschriftenreihe Sportpädagogik erschienen. Neben einem theorieorientierten Basisartikel von Prof. Dr. Michael PfitznerProf. Dr. Nils Neuber, Dr. Karin Eckenbach, Jennifer Liersch, Katharina Ludwig und Kathrin Aschebrock  sind verschiedene Praxisbeiträge und ein Beihefter mit Projekten aus diesem Forschungsfeld enthalten.

Inhaltsverzeichnis

29.10.2020Beitrag in der Zeitschrift SportPraxis erschienen

Gemeinsam mit den Kolleg*innen des Netzwerkes „Lernen und Bewegung“ der WWU Münster und der Universität Duisburg-Essen konnten Dr. Karin Eckenbach, Jennifer Liersch, Katharina Ludwig, Kathrin Aschebrock, Prof. Dr. Michael Pfitzner und Prof. Dr. Nils Neuber einen Beitrag in das Sonderheft „Fit, clever & gesund im Schulalltag“ der Zeitschrift SportPraxis einbringen.

23.03.2020Beitrag in den Leibniz-Blättern erschienen

Gemeinsam mit Prof. Dr. Nils Neuber von der WWU Münster haben Dr. Karin Eckenbach und Prof. Dr. Michael Pfitzner in den Leibniz-Blättern, der „Zeitschrift für Lernen & Lesen der Leibniz-Schulen“, einen Beitrag über Möglichkeiten der Lernförderung durch Bewegung, Spiel und Sport veröffentlicht.

23.01.2020Netzwerk Lernen und Bewegung tagte in Essen

Am 23.01.2020 hat das Netzwerk Lernen und Bewegung seine zweite Klausurtagung am ISBW der UDE durchgeführt. Im Mittelpunkt der Abstimmungen der Netzwerker*innen vom Institut für Sportwissenschaft der WWU Münster, Prof. Dr. Nils Neuber, Kathrin Aschebrock und Katharina Ludwig, Eva Schönweitz vom Landeskompetenzzentrum für Individuelle Förderung der WWU Ms und Jennifer Liersch, Dr. Karin Eckenbach und Prof. Dr. Michael Pfitzner (alle ISBW) standen Fragen der Qualität von Interventionsprogrammen, Aspekte der Diagnostik exekutiver Funktionen und die laufenden Projekte an der UDE und der WWU. Mit einem Dank an Norbert Koch (unten rechts), der für das Netzwerk vier Praxisfilme zur Förderung der exekutiven Funktionen in der Sporthalle erstellt hat, endete der Austausch.

Fachtag Sport und Wissenschaft 2019

Auf Einladung des Ministeriums für Schule und Bildung NRW (MSB) fand in der Qualitäts- und Unterstützungsagentur/Landesinstitut für Schule (QuaLIS) in Soest der zweite Fachtag "Sport und Wissenschaft" statt. Eingeladen waren Vertreter der acht sportlehrerbildenden Universitätsstandorte sowie der Schulverwaltung aus NRW. Inhaltlich befasste sich der Fachtag mit dem Thema "Lernen und Bewegung". Dazu hielten u.a. Prof. Nils Neuber, der auch den verhinderten Prof. Michael Pfitzner vertrat, sowie Dr. Karin Eckenbach und Katharina Ludwig Vorträge. In einer abschließenden Gesprächsrunde wurde die bildungspolitische Bedeutung des Unterrichtsfachs Sport diskutiert.

Neue Filmbeispiele zum Thema „Lernen und Bewegung“

Seit Neuem gibt es Filmbeispiele zum Thema „Lernen und Bewegung“ auf der gleichnamigen Homepage. Die Videos wurden zusammen mit Schülerinnen und Schülern der Otto-Pankok-Schule Mülheim aufgenommen. Die Bewegungsspiele sollen mögliche Umsetzungsbeispiele aufzeigen und Lehrkräften und Eltern die bewegungsbasierte Lernförderung anschaulich darstellen.

Projektvorstellung - Graduiertenkolleg zu querschnittlichen Fragen der Lehrerbildung

Im Rahmen des 2. Runden Tisches des Graduiertenkollegs „Querschnittliche Fragen der Lehrerbildung“ haben Jennifer Liersch, Dr. Karin Eckenbach und Prof. Dr. Michael Pfitzner (alle UDE, Institut für Sport- und Bewegungswissenschaften) das gemeinsam mit Prof. Dr. Petra Scherer (UDE, Didaktik der Mathematik) durchzuführende Projekt „Bewegungsbasierte Lernförderung im Fachunterricht“ zur Diskussion gestellt.

Workshop mit Sportreferendaren am ZfsL Duisburg

Als Fortsetzung eines Vortrags zum Thema „Bewegungsbasierte Lernförderung in Sporthalle und Klassenraum“ führte Dr. Karin Eckenbach mit Sportreferendare*innen des Zentrums für schulpraktische Lehrerausbildung Duisburg einen Workshop durch. In der Sporthalle wurden praktische Beispiele einer Lernförderung im Sportunterricht erprobt. Die gewonnenen Erkenntnisse wurden daraufhin von den Referendare*innen genutzt, indem Umsetzungsmöglichkeiten für den Fachunterricht im Klassenraum erarbeitet wurden. Diese werden in den kommenden Wochen im Rahmen der Kernseminare umgesetzt und so den Mitreferendare*innen der anderen Fächer präsentiert (weitere Hinweise finden sie hier).

Vortrag zum Thema „Bewegungsbasierte Lernförderung in Sporthalle und Klassenraum“ am ZfsL Duisburg

Dr. Karin Eckenbach und Prof. Dr. Michael Pfitzner haben auf Initiative des Sportfachleiters Dr. Stefan Kimmeskamp in einer Zusammenkunft aller überfachlichen Kernseminare des Zentrums für schulpraktische Lehrerausbildung Duisburg einen Vortrag zur bewegungsbasierten Lernförderung im Unterricht gehalten. Circa 150 Referendare*innen erhielten eine grundlegende Einführung in die Thematik „Besser Lernen durch und mit Bewegung“. In weiterer Zusammenarbeit werden die Sportreferendare*innen im Rahmen eines Workshops mit Dr. Karin Eckenbach Praxisbeispiele erarbeiten, die sie dann in ihre Kernseminare einbringen werden (weitere Hinweise finden sie hier).

Neues Projekt zum Thema Bewegungsbasierte Lernförderung

Mit dem 01.04.2019 startete am ISBW das Projekt „Bewegungsbasierte Lernförderung im Fachunterricht“ im Rahmen des UDE-Graduiertenkollegs „Querschnittsaufgaben in Lehrerbildung sowie Schul- und Unterrichtsentwicklung, das von Prof. Dr. Inga Gryl und Prof. Dr. Stefan Rumann geleitet wird und insgesamt neun Projekte verschiedener Fachdidaktiken über eine Laufzeit von 3 Jahren umfasst.

Das Verbundprojekt „Sport-Mathematik“ wird von Prof. Dr. Michael Pfitzner, Dr. Karin Eckenbach (beide ISBW) und Prof. Dr. Petra Scherer (Fakultät für Mathematik) geleitet. Wir freuen uns sehr, unsere Masterabsolventin Jennifer Liersch als Kollegiatin am ISWB begrüßen zu können.

Lehrprojekt in der Veranstaltung E1

Im Sommersemester 2019 werden im Rahmen des Lehrprojektes „Im Team studieren! – Implementation und Evaluation eines systematischen Einsatzes von (online)Tools für die kooperative Arbeit Studierender in der Lehrveranstaltung `Didaktik des Sports`" die Veranstaltung E1 von Dr. Karin Eckenbach und Prof. Dr. Michael Pfitzner Teil der Förderung von Lehr-Lern-Innovationen des Zentrums für Hochschulqualitätsentwicklung sein. Daniel Alsdorf wird dabei als studentische Hilfskraft mitwirken.

Lehrerfortbildung zum Thema Lernförderung durch Bewegung

Im Rahmen einer schulinternen Lehrerfortbildung der Grundschule Hölterschule Mülheim haben Dr. Karin Eckenbach und Prof. Dr. Michael Pfitzner mit den Lehrkräften und den Erzieherinnen und Erziehern zum Thema der Lernförderung durch Bewegung gearbeitet. Als Beitrag zu einer bewegten Hölterschule wurden praktische Beispiele zur bewegungsbasierten Förderung des exekutiven Systems in der Sporthalle durchgeführt und Übertragungen für den Unterricht im Klassenraum vorgenommen (weitere Hinweise und Fotos finden Sie hier)

Vortrag am Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung

Auf Einladung des Referats Bewegung & Sport des Landesinstituts für Lehrerbildung und Schulentwicklung in Hamburg hat Karin Eckenbach als Referentin an den Fachtagen für Schulsport & Bewegte Schuleteilgenommen. Sie war Teilnehmerin bei einer Podiumsdiskussion und leitete einen Workshop zum Thema Lernförderung durch Bewegung.