Studienangebot

Banner

Vorbemerkungen

Dieser Studiengang startet an der UDE erstmalig zum WS 2015/16

Studiengang

Medizintechnik (B.Sc.)

Studienort

Campus Duisburg und Essen

Regelstudienzeit

6 Semester (3 Jahre)

Studienbeginn

Wintersemester

Studienabschluss

Bachelor of Science

Der Studiengang ist durch die Agentur ASIIN bis zum 30.09.2021 akkreditiert.

Beschreibung

Durch die enge Zusammenarbeit der Ingenieurwissenschaften mit der Medizinischen Fakultät erfahren die Studierenden des Bachelor-Studiengangs am Klinikum in Essen eine „echte“ medizinische Grundausbildung in die einführenden Themenbereiche, wie z.B. die Anatomie, medizinische Terminologie, Physiologie, Biochemie usw., die rund ein Drittel aller Grundlagen-Lehrveranstaltungen des Studiengangs ausmachen. Dieser direkte Einblick in die medizinische Lehr-, Forschungs- und ggf. auch Arbeitskultur bietet für die Studierenden eine große Chance, sich in den medizinisch geprägten Territorien der Medizintechnik kompetent zurechtzufinden, um diese im Rahmen eines zukünftigen Arbeitsumfeldes auch aktiv mitgestalten zu können. 

Im Bachelor-Studiengang Medizintechnik erwerben die Studierenden unter Berücksichtigung der Veränderungen und Anforderungen der Berufswelt Kenntnisse, Fähigkeiten und Methoden, die sie zu wissenschaftlichem Arbeiten, zur kritischen Einordnung wissenschaftlicher Erkenntnisse und zu verantwortlichem Handeln befähigen. Das Studium vermittelt insbesondere Kenntnisse und Fähigkeiten, die dazu dienen, wissenschaftliche Methoden auf dem hochgradig interdisziplinären Gebiet der Medizintechnik im Zusammenhang zu überblicken und zur Analyse und Lösung anspruchsvoller Probleme anzuwenden. Dazu zählen, neben den typischen Problemstellungen des Engineerings auch die Mechanismen und Wechselwirkungen an den zahlreichen Schnittstellen zwischen technischen Systemen und organischen/biologischen Strukturen.

nach oben

Studienverlauf

Studienplan

 1. Semester
- Anatomie 1
- Chemie
- Grundlagen der Elektrotechnik E1
- Grundlagen der technischen Informatik
- Grundlagen der technischen Informatik Praktikum
- Mathematik 1 (für Ingenieure)
- Terminologie

2. Semester
- Anatomie 2
- Bildgebende Verfahren
- Biochemie 1
- Grundlagen der Elektrotechnik E2
- Mathematik 2 (für Ingenieure)
- Physik MB
- Physik MB Praktikum
- Procedural Programming

3. Semester
- Ringvorlesung - Ausgewählte Kapitel der Medizintechnik
- Betriebswirtschaft (für Ingenieure)
- Biochemie 2
- Ergänzungsbereich
- Physiologie
- Physiologie Praktikum
- Technische Mechanik 1

4. Semester
- Grundlagen der Bildverarbeitung
- Grundlagen elektronischer Schaltungen
- Medizininformatik
- Medizinische Messtechnik
- Ringpraktikum - Angewandte Medizintechnik
- Statistics for Engineers
- Strömungslehre 1
- Technische Mechanik 2

5. Semester
- Industriepraktikum
- Praxisprojekt Medizintechnik
- Struktur von Mikrorechnern
- Wahlpflichtmodul Medizintechnik
- Werkstofftechnik 1

6. Semester
- Bachelorarbeit
- Industriepraktikum
- Kolloquium zur Bachelorarbeit
- Struktur von Mikrorechnern i.d. Medizintechnik (Praktikum)
- Wahlpflichtmodul Medizintechnik

Studienverlaufsplan:

Bachelor Medizintechnik

Prüfungen/ECTS-Credits

Im Bachelor-Studiengang Medizintechnik sind insgesamt 180 ECTS-Credits zu erwerben. Davon entfallen 165 Credits auf studienbegleitend geprüfte fachspezifischen Module; darin enthalten sind:

- 87 Credits für den MINT-Bereich
- 32 Credits für den Medizinbereich
- 20 Credits für den Wahlbereich
- 13 Credits für das Industriepraktikum
-   5 Credits für das Praxisprojekt
-   8 Credits für den Ergänzungsbereich
sowie 15 Credits auf die Bachelor-Arbeit.

Zur Bachelor-Arbeit kann nur zugelassen werden, wer insgesamt mindestens 150 ECTS-Credits erworben hat. Die Bearbeitungszeit für die Bachelorarbeit beträgt 12 Wochen.

Informationsmaterial

Prüfungsordnung

nach oben

Zugang zum Studium

Zugangsvoraussetzungen

- Allgemeine Hochschulreife (z.B. Abitur) oder fachgebundene Hochschulreife
- oder ein als gleichwertig anerkannter Bildungsnachweis.

Eine Zulassung ist auch ohne Abitur (z.B. mit Fachhochschulreife) möglich, wenn die Bewerberin oder der Bewerber im Rahmen einer Eignungsprüfung oder Eignungsfeststellung eine besondere studiengangbezogene fachliche Eignung und eine den Anforderungen der Hochschule entsprechende Allgemeinbildung nachweist. Für die Eignungsfeststellung sind die vorausgegangenen schulischen und außerschulischen Vorbildungen und Qualifikationen mit Angabe der absolvierten Fächer und der erzielten Noten durch Zeugniskopien nachzuweisen. Der Prüfungsausschuss kann vor seiner Entscheidung die Bewerberin oder den Bewerber zu einem Gespräch und/oder einem schriftlichen und/oder mündlichen Eignungstest einladen. Die jeweilige Form der Prüfung wird rechtzeitig vor dem Termin bekannt gegeben.

Der Bewerbungsschluss für die Zulassung zur Eignungsfeststellung ist der 15. Juni. Bewerberinnen oder Bewerber mit allgemeiner Hochschulreife müssen sich nicht der Eignungsfeststellung unterziehen.

Zulassung

Örtliche Zulassungsbeschränkung. Die Registrierung erfolgt im Rahmen des Dialogorientierten Serviceverfahrens (DoSV) zunächst über die Stiftung für Hochschulzulassung (hochschulstart.de). Dort erhalten Sie Ihre Bewerber-Identifikationsnummer (BID) sowie Ihre Bewerber-Authentifizierungs-Nummer (BAN). Mit diesen Nummern bewerben Sie sich im Anschluss bitte online beim Einschreibungswesen der Universität Duisburg-Essen.

Bewerbungsfrist: 15. Juli jeden Jahres

Studieninteressierte aus Nicht-EU-Ländern reichen ihre Bewerbung bis zum 15. Juli jeden Jahres bei uni-assist ein. Dies gilt für alle deutschsprachigen Bachelor-Studiengänge und umfasst Anträge zur Zulassung zum Fachstudium, zur DSH-Direktzulassung sowie zum studienvorbereitenden Deutschkurs.

Sprachkenntnisse

Die Lehrsprache an der Universität Duisburg-Essen ist Deutsch (außer in den englischsprachigen Studiengängen). Deshalb müssen Sie über gute deutsche Sprachkenntnisse verfügen, wenn Sie erfolgreich studieren wollen. Die Mehrheit der ausländischen Studienbewerber muss vor Beginn des Studiums die "Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang" (DSH 2-Niveau; von einigen Ausnahmen abgesehen) bestehen.
• Bildungsinländer (Personen, die ihre Hochschulreife in Deutschland oder an einer deutschen Schule im Ausland erworben haben) benötigen keinen besonderen Nachweis der Deutschkenntnisse.
• Bürger/-innen eines EU-Mitgliedslandes (und Bürger/-innen Islands, Liechtensteins, Norwegens) oder deutsche Staatsangehörige mit ausländischem Bildungsabschluss sowie
• Bürger/-innen eines Staates außerhalb der EU mit einer ausländischen Hochschulzugangsberechtigung müssen vor Beginn des Studiums die "Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang" (DSH 2-Niveau) oder den TestDaF (TDN 4) bestehen.
Informationen des Akademischen Auslandsamtes (International Office): http://www.uni-due.de/international/deutschkurse.shtml

Weitere Sprachkenntnisse
Bewerber und Bewerberinnen sollten über hinreichende englische Sprachkenntnisse verfügen, um auch Veranstaltungen in englischer Sprache sowie englischsprachiger Fachliteratur folgen zu können.

Studienbegleitende Praktika

Während des Bachelor-Studiums ist eine berufspraktische Tätigkeit – das so genannte Industriepraktikum – im Umfang von 12 Wochen zu absolvieren.

nach oben

Berufsmöglichkeiten/Arbeitsmarkt

Einerseits führt der Bachelor-Studiengang Medizintechnik zu einem ersten berufsqualifizierenden Abschluss und befähigt in unterschiedlichen Branchen zur Tätigkeit als Ingenieur/-in der Medizintechnik in zahlrei-chen unterschiedlichen Tätigkeitsfeldern, wie z.B. Forschung und Entwicklung, Projektierung, Vertrieb, Inbetriebsetzung, Betriebsbetreuung bzw. Instandhaltung, Qualitäts- und Prozesskontrolle. Andererseits befähigt der Bachelor-Studiengang Medizintechnik zur Fortsetzung des Studiums im konsekutiven forschungsorientierten Master-Studiengang Medizintechnik.

Informationssystem Studienwahl und Arbeitsmarkt (isa)

nach oben

Kontakt und Beratung

Fakultät

Fakultät für Ingenieurwissenschaften am Campus Duisburg
[Seite der Fakultät]

Fachberatung des Studiengangs (Lehrende)

Prof. Dr. Daniel Erni
Campus Duisburg, Raum BA 342
Tel. 0203/379-4212
daniel.erni@uni-due.de
Sprechzeiten: nach Vereinbarung

nach oben