Banner

Studiengang

Erwachsenenbildung/Weiterbildung (M.A.)

Studienort

Campus Essen

Regelstudienzeit

4 Semester

Studienbeginn

Wintersemester

Studienabschluss

Master of Arts (M.A.)

Akkreditiert durch AQAS e.V. bis September 2018

Beschreibung

Der Master-Studiengang „Erwachsenenbildung/ Weiterbildung“ führt nach dem erfolgreichen Abschluss eines einschlägigen Bachelor-Studiums der Erziehungswissenschaft zu einem weiteren berufsqualifizierenden Abschluss auf hohem fachwissenschaftlichem Niveau, der für professionelle Arbeit in Einrichtungen bzw. Forschungsfeldern der Erwachsenenbildung, beruflichen und politischen Weiterbildung qualifiziert.

Die Absolventen des Studiengangs sind in der Lage, Lernprozesse Erwachsener zu arrangieren und zu begleiten, gesellschaftliche, institutionelle wie individuelle Kompetenzanforderungen und Bildungs-bedarfe zu analysieren und beratend zu vermitteln, Bildungsangebote zu organisieren und das entsprechende Bildungspersonal zu rekrutieren und zu leiten. Ihre entwickelte Kompetenz zu eigener Forschungsarbeit und zur kritischen Rezeption empirischer Befunde erlaubt ihnen, selber wissenschaftliche Entwicklungen in der Erwachsenenbildung, beruflichen und politischen Weiterbildung voranzutreiben und laufend Anschluss an innovative, wissenschaftlich begründete und empirische Entwicklungstrends zu halten.

Fächerkombinationen

Es handelt sich um einen 1-Fach-Master-Studiengang indem die Disziplinen integrativ vermittelt werden.

nach oben

Studienverlauf

Studienverlauf und Modul-Inhalte

Modul 1: Grundlagen der Erwachsenen- und Weiterbildung

  • Ringvorlesung: Bildung über die Lebenszeit. Einführung in den Profilbereich Erwachsenen- und Weiterbildung
  • Der historisch-systematische Diskurs um die vier Grundlegungsarten der Erziehungswissenschaft
  • Erziehungswissenschaftliche Grundlagen der Erwachsenen- und Weiterbildung
  • Rechtliche Grundlagen der Erwachsenen- und Weiterbildung

Modul 2: Allgemeine Erwachsenenbildung

  • Theorien der Erwachsenenbildung
  • Geschichte der Erwachsenenbildung: national und international – Institutionen und soziale Bewegungen
  • Managing Gender and Diversity

Modul 3: Handlungsfelder der Erwachsenen- und Weiterbildung

  • Planung und Durchführung von Bildungsangeboten
  • Bildungsberatung für Zielgruppen der Erwachsenen-/Weiterbildung
  • Evaluation von Bildungsangeboten, Bildungscontrolling und Qualitätsmanagement
  • Management für Bildungseinrichtungen

Modul 4: Empirische Bildungsforschung in der Erwachsenen- und Weiterbildung

  • Forschungswerkstatt I
  • Forschungswerkstatt II

Modul 5: Berufliche/Betriebliche Weiterbildung

  • Entwicklungsprozesse, theoretische Bezugspunkte, Struktur und Organisation der beruflichen/betrieblichen Weiterbildung
  • Betriebliche Weiterbildung als zentraler Gegenstand der beruflichen Weiterbildung
  • Betriebliche/Berufliche Weiterbildung in Deutschland und im internationalen Vergleich

Modul 6: Politische Bildung und Partizipation

  • Theorie und Positionen der politischen Erwachsenenbildung
  • „Schlüsselprobleme“ und aktuelle Themen der politischen Erwachsenenbildung
  • Felder und Orte politischer Bildung und Partizipation

Modul 7: Medienbildung

  • Theorien der Medienbildung und Mediensozialisation
  • Medienkompetenz und Medienkompetenzentwicklung
  • Konzeption mediengestützter Lernangebote

Modul 8: Weiterbildung in Europa

  • Lebenslanges Lernen, Education Permanente, Lifelong Learning – politische Intentionen, Interessen und Wirkungen
  • Struktur, Evaluation und Entwicklung von Institutionen der beruflichen Bildung im europäischen Vergleich
  • Professionalisierungsstruktur in der Erwachsenenbildung/ Weiterbildung in europäischen Ländern

Modul 8: Praxismodul

  • Vorbereitung, Begleitung und Evaluation der berufspraktischen Studien
  • Praktikum (40 Tage)

Modul 10: Vertiefende Studien

  • Veranstaltungen im Umfang von 9 ECTS-Credits aus dem Lehrangebot der Fakultät

Modul 11: Mastermodul

Prüfungen/ECTS-Credits

Im Master-Programm sind insgesamt 120 ECTS-Credits zu erwerben. Davon entfallen in der Variante

Erwachsenenbildung/Weiterbildung

  • 101 ECTS-Credits auf die studienbegleitend geprüften fachspezifischen Module
  • 19 ECTS-Credits auf die Master-Arbeit

European Adult Education

  • 90 ECTS-Credits auf die studienbegleitend geprüften fachspezifischen Module
  • 30 ECTS-Credits auf die Master-Arbeit.

Informationsmaterial

Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten der Fakultät.

nach oben

Zugang zum Studium

Zugangsvoraussetzungen

Voraussetzung für die Zulassung zum Master-Studiengang Erwachsenenbildung/ Weiterbildung ist der erfolgreiche Abschluss des Bachelor-Studiengangs Erziehungswissenschaft an der Universität Duisburg-Essen oder eines gleichwertigen oder vergleichbaren Studiengangs im Bereich der Erziehungswissenschaft.

Die Gesamtnote des Abschlusses muss in der Regel mindestens 2,5 betragen.

Die Feststellung der Gleichwertigkeit trifft der Prüfungsausschuss. Er legt für Absolventen einschlägiger Studiengänge fest, welche zusätzlichen Prüfungsleistungen bis zu welchem Zeitpunkt erbracht werden müssen. In begründeten Einzelfällen entscheidet der Prüfungsausschuss über die Ausnahme von der geforderten Mindestnote. Bei der Entscheidung sind insbesondere die Höhe der Abweichung von der Mindestnote, die Benotung der Abschlussarbeit mit der Note „gut“ oder besser, die Studiendauer sowie herausragende Einzelleistungen im Studienschwerpunkt maßgebend.

Als gleichwertig angesehen wird in der Regel ein mindestens dreijähriger einschlägiger Studiengang im Bereich der Erziehungswissenschaft mit einem ersten berufsqualifizierenden Abschluss und einem Gesamtworkload von mindestens 180 Credits an einer anderen Hochschule im Geltungsbereich des Hochschulrahmengesetzes, oder ein einschlägiger Abschluss an einer anderen Hochschule außerhalb des Geltungsbereichs des Hochschulrahmengesetzes, sofern nicht ein wesentlicher Qualitätsunterschied zu einem Abschluss an einer Hochschule im Geltungsbereich des Hochschulrahmengesetzes nachgewiesen werden kann.

BewerberInnen, die nicht einen 1-Fach-Bachelor Erziehungswissenschaft oder einen 2-Fach-Bachelor mit Erziehungswissenschaft als Hauptfach studiert haben, wird empfohlen, vorab die Prüfung der Gleichwertigkeit des Studienabschlusses zu beantragen. Den formlosen Antrag schicken Sie bitte zusammen mit einer Kopie des Modulhandbuchs und einer detaillierten Aufstellung aller Teilleistungen der studierten Module an den

Prüfungsausschuss Master EB/EAE
z.H. Prof. Dr. Helmut Bremer
Universität Duisburg Essen
Fakultät für Bildungswissenschaften
45117 Essen

 

Folgende Unterlagen werden benötigt, die ebenfalls bis zum 15. Juli eingegangen sein müssen:

• Zeugnis/Urkunde des vorangegangenen Studienabschlusses. Sollte das Zeugnis/die Note der Abschlussarbeit zum Zeitpunkt der Bewerbung noch nicht vorliegen, kann ersatzweise ein Notenspiegel beigefügt werden, auf dem mindestens 150 ECTS bescheinigt werden. Das Zeugnis ist nachzureichen. 

Zulassung

Örtliche Zulassungsbeschränkung. Die Bewerbung erfolgt online. Informationen zum Bewerbungsverfahren erhalten Sie im Studierendensekretariat und auf der FAQ-Master-Webseite.

Bewerbungsfrist: 15. Juli jeden Jahres


Studieninteressierte aus Nicht-EU-Ländern bewerben sich beim Akademischen Auslandsamt des Campus Essen.

Sprachkenntnisse

Die Lehrsprache an der Universität Duisburg-Essen ist Deutsch (außer in den englischsprachigen Studiengängen). Deshalb müssen Sie über gute deutsche Sprachkenntnisse verfügen, wenn Sie erfolgreich studieren wollen. Die Mehrheit der ausländischen Studienbewerber muss vor Beginn des Studiums die "Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang" (DSH 2-Niveau; von einigen Ausnahmen abgesehen) bestehen.

  • Bildungsinländer (Personen, die ihre Hochschulreife in Deutschland oder an einer deutschen Schule im Ausland erworben haben) benötigen keinen besonderen Nachweis der Deutschkenntnisse.
  • Bürger/-innen eines EU-Mitgliedslandes (und Bürger/-innen Islands, Liechtensteins, Norwegens) oder deutsche Staatsangehörige mit ausländischem Bildungsabschluss sowie
  • Bürger/-innen eines Staates außerhalb der EU mit einer ausländischen Hochschulzugangsberechtigung müssen vor Beginn des Studiums die "Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang" (DSH 2-Niveau) oder den TestDaF (TDN 4) bestehen.

Weitere Sprachkenntnisse

Studieninteressierte aus Nicht-EU-Ländern bewerben sich beim Akademischen Auslandsamt des Campus Essen.

nach oben

Berufspraktische Tätigkeiten

Berufspraktische Tätigkeiten/Forschungspraktikum

Pflicht

ja, studienbegleitend

Praktikumsdauer

Während des Studiums ist eine berufspraktische Tätigkeit
(berufsfeldbezogenes Praktikum) im Umfang von mindestens 8 Wochen zu absolvieren. Das Praktikum kann auch als Forschungspraktikum abgeleistet werden.

Nachweisfrist

Nachweis bis zur Anmeldung der Master-Arbeit.

Empfehlungen

Laut Modulhandbuch wird empfohlen, dass Praktikum im 2. oder 3. Fachsemester zu absolvieren.

Inhalte

Die Aufgaben innerhalb Ihres Praktikums ergeben sich aus Ihren Praktikumszielen, den in der Praktikumseinrichtung gegebenen Möglichkeiten sowie der schließlich mit Praktikumseinrichtung und Praktikumsbüro der Uni abgestimmten Vorhaben. Es handelt sich dabei um im weitesten Sinne qualifizierte pädagogische Aufgaben, die Sie hospitierend kennen lernen sowie in eigener Praxis erfahren, erproben und weiter entwickeln. Hilfstätigkeiten und fachfremde Tätigkeiten können im Einzelfall vorkommen, dürfen jedoch nur einen sehr geringen Anteil des gesamten Praktikums ausmachen bzw. müssen in einem ausgewiesenen Zusammenhang mit pädagogischen Tätigkeiten stehen.

Anerkennung

Praktikumsbüro

weiterführende Informationen

keine Praktikumsordnung, siehe Informationen auf den Webseiten des Praktikumsbüro

ECTS Punkte

14 ECTS

nach oben

Berufsmöglichkeiten/Arbeitsmarkt

Der Master-Studiengang „Erwachsenenbildung/Weiterbildung“ führt nach dem erfolgreichen Abschluss eines einschlägigen Bachelor-Studiums der Erziehungswissenschaft zu einem weiteren berufsqualifizierenden Abschluss auf hohem fachwissenschaftlichem Niveau, der für professionelle Arbeit in Einrichtungen bzw. Forschungsfeldern der Erwachsenenbildung, beruflichen und politischen Weiterbildung qualifiziert. 
Die Absolventen des Studienganges sind in der Lage, Lernprozesse Erwachsener zu arrangieren und zu begleiten, gesellschaftliche, institutionelle wie individuelle Kompetenzanforderungen und Bildungsbedarfe zu analysieren und beratend zu vermitteln, Bildungsangebote zu organisieren und das entsprechende Bildungspersonal zu rekrutieren und zu leiten. Ihre entwickelte Kompetenz zu eigener Forschungsarbeit und zur kritischen Rezeption empirischer Befunde erlaubt ihnen, selber wissenschaftliche Entwicklungen in der Erwachsenenbildung, beruflichen und politischen Weiterbildung voranzutreiben und laufend Anschluss an innovative, wissenschaftlich begründete und empirische Entwicklungstrends zu halten.

Informationssystem Studienwahl und Arbeitsmarkt [Isa]

nach oben

Kontakt und Beratung

Fakultät

Fakultät für Bildungswissenschaften am Campus Essen

Kontakt und Wegbeschreibung - barrierefrei

Fachberatung des Studiengangs (Lehrende)

Prof. Dr. Anne Schlüter 
Weststadttürme - A.08.05
Tel.: 0201/183-2898 oder -6031
Sprechzeiten nach Vereinbarung

Dr. Nicole Justen
Weststadttürme - A.08.07
Tel.: 0201/183-4617
Sprechzeiten: Di 14.00 – 15.00 Uhr und n.V.

Kontakt und Wegbeschreibung - barrierefrei

 

 

Fachschaftsvertretung (Studierende)

Fachschaft
S06 S01 C17, Tel.: 0201/183-2195, fsr-erziehungswissenschaft@uni-due.de
Sprechzeiten: siehe Aushang und Internet

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Fakultät für Bildungswissenschaften.

nach oben