Studienangebot

Banner

Studiengang

Metallurgy and Metal Forming (ISE)(M.Sc.)

Studienort

Campus Duisburg

Regelstudienzeit

4 Semester (2 Studienjahre)

Studienbeginn

Wintersemester und Sommersemester

Studienabschluss

Master of Science in Metallurgy and Metal Forming (M.Sc. MMF)

Beschreibung

Allgemein:

Durch das Studium eines Master-Studiengangs im Rahmen des Studienprogramms ISE wird die durch ein vorangegangenes Bachelor-Studium erworbene wissenschaftliche Qualifikation im Sinne zunehmender fachlicher Komplexität durch Erweiterung der Fachkenntnisse und durch Einüben speziellerer Fachmethoden vertieft und ausgebaut. Die Master-Prüfung bildet im Rahmen des konsekutiv gestalteten Studienprogramms ISE einen zweiten berufsbefähigenden Abschluss, der die beruflichen Perspektiven, im Vergleich zum Bachelor-Abschluss, deutlich erweitert. Durch die Master-Prüfung wird festgestellt, ob sich die Studierenden die für den Übergang in die Berufspraxis notwendigen erweiterten Fachkenntnisse, Fähigkeiten und Methoden angeeignet haben, umfassendere fachliche Zusammenhänge überblicken und die Fähigkeit besitzen, ingenieurwissenschaftliche Probleme im Bereich des jeweils gewählten Studiengangs zu analysieren sowie wissenschaftliche Methoden und Erkenntnisse zu ihrer Beschreibung oder Lösung selbstständig zu erarbeiten und anzuwenden. Die bestandene Master-Prüfung erlaubt darüber hinaus die Zulassung zur Promotion und ermöglicht somit eine wissenschaftliche Laufbahn.

Besonderes Ziel der Master-Studiengänge in ISE ist die Vorbereitung der Absolventen für den globalen Arbeitsmarkt oder Forschung und Entwicklung im internationalen Kontext. Diese wird erreicht durch die fachliche Ausrichtung der Studiengänge oder bestimmte Komponenten in den Studiengängen.

Metallurgy and Metal Forming (M.Sc.):

Das Ziel des neu einzuführenden Masterstudiengangs „Metallurgy and Metal Forming“ im Studienprogramm ISE ist es, als konsekutiver, disziplinärer Masterstudiengang ergänzt und den Absolventen eine Möglichkeit zu bieten, die Promotionsberechtigung in diesem Fach an der Universität Duisburg-Essen zu erwerben.

Die bisherigen Erfahrungen haben gezeigt, dass das Masterprogramm „Metallurgy and Metal Forming“ in starkem Maße von ausländischen Studierenden ein nachgefragt wird. Die Gründe hierfür liegen in der Tatsache, dass dieser spezialisierte Studiengang in dieser Form in vielen Teilen der Welt nicht existiert und somit für Interessenten aus dem Ausland in dieser speziellen Ausrichtung äußerst interessant ist. Des Weiteren kommt hinzu, dass am Standort Duisburg mit der weltweit einzigartigen Konzentration metallurgischer und umformtechnischer Betriebe eine Studien- und Berufsmöglichkeit gegeben ist, die in nahezu einzigartiger Weise die theoretische Vertiefung und die industrielle Praxis an einem Standort vereint.

In gleicher Weise wie von den Studierenden wird dieses Programm auch aus den großen Stahlunternehmen am Standort nachgefragt. Arcelor Mittal mit seinen Werken in Duisburg-Ruhrort und Hochfeld ist als international tätiges Unternehmen in starkem Maße daran interessiert, qualifizierten Ingenieurnachwuchs für die Stahlwerke, Stranggießanlagen und die Umformtechnik rekrutieren zu können. Da Duisburg als Standort dieses weltweit agierenden Konzerns den Charakter eines Qualification-Centers hat, findet das Masterangebot auf starkes Interesse des Unternehmens. In gleicher Weise ist ThyssenKruppSteel (TKS) mit seinen inzwischen umfangreichen Auslandsaktivitäten (Stahl- und Walzwerksprojekte) interessiert, qualifizierten Nachwuchs im internationalen Bereich ausbilden zu können, um für Großinvestitionen in den Vereinigten Staaten und in Südamerika qualifizierten Ingenieurnachwuchs zu finden.

Auf dieser Basis ergeben sich zahlreiche Berufsperspektiven, etwa:

  • Leitende Positionen in Stahlwerken, Betrieben der Umformtechnik und verwandten Unternehmen,

Forschung im Bereich Materialtechnik, Gewinnung von Ressourcen, Qualitätssicherung u.ä..

nach oben

Studienverlauf

Studienplan

http://www.uni-due.de/ise/study/studyplan.shtml

Prüfungen/ECTS-Credits

Das Master-Studium umfasst 120 Credits. Davon entfallen 90 Credits auf die Fächer des Pflicht- und Wahlpflichtbereichs und 30 auf die Master-Arbeit. Alle Prüfungen sind studienbegleitend abzulegen. Abschließend ist eine Master-Arbeit (Bearbeitungszeit: 6 Monate) anzufertigen. Die studienbegleitenden Prüfungen sind zweimal wiederholbar. Die Master-Arbeit kann nur einmal wiederholt werden.

Informationsmaterial

Weitere Informationen zum Studienverlauf auf der Webseite des Studiengangs http://www.uni-due.de/ise/curriculum/master.shtml bzw. in der Prüfungsordnung https://www.uni-due.de/imperia/md/content/zentralverwaltung/bereinigte_sammlung/8_60_6_dez15.pdf

nach oben

Zugang zum Studium

Zugangsvoraussetzungen

  • Abschluss eines Bachelor-Studiengangs des Studienprogramms ISE mit einer Gesamtnote von 2,5 oder besser oder 
  • Abschluss eines mindestens dreijährigen Studiums der Ingenieur, Naturwissenschaften oder der Informatik in der BRD mit einer Durchschnittsnote von 2,5 oder besser oder 
  • ein vergleichbarer Abschluss mit einer Durchschnittsnote von mindestens 2,5. Die Anerkennung obliegt dem Prüfungsausschuss.

Falls die Zugangsvoraussetzungen gemäß Absatz 2 nicht vorliegen oder beim Übergang von Bachelor zum Master ein Wechsel der Studienrichtung innerhalb des Studienprogramms „ISE“ erfolgt, kann der Prüfungsausschuss die Zulassung zum Master-Studium mit der Auflage verbinden, bestimmte Kenntnisse bis zur Anmeldung der Master-Arbeit nachzuweisen. Art und Umfang dieser Auflagen werden vom Prüfungsausschuss individuell auf Basis der im Rahmen des vorangegangenen Studienabschlusses absolvierten Studieninhalte festgelegt. Der Umfang der Auflagen beträgt bis zu 2 Veranstaltungen.

Zulassung

Die Erfüllung der Zugangsvoraussetzungen vorausgesetzt, ist dieser Studiengang zulassungsfrei. Die Einschreibung erfolgt während der Einschreibungsfrist im Studierendensekretariat am Campus Duisburg. [Formulare und weitere Informationen]

Für nationale Studienbewerber gilt bis auf Weiteres: 
Nationale Studienbewerber für das ISE-Bachelor- oder ISE-Master-Programm holen bitte unter Vorlage ihrer Abitur-/ Bachelor- oder vergleichbaren Abschlusszeugnisse eine Bestätigung der u.a. besonderen Einschreibvoraussetzungen und Fremdsprachenkenntnisse beim ISE-Prüfungsausschuss ein. Diese Bescheinigung ist bei der Einschreibung vorzulegen.

ISE-Prüfungsausschuss
Universität Duisburg-Essen
Fakultät für Ingenieurwissenschaften
Gebäude BB 317
Oststr. 99, Duisburg

Studieninteressierte aus Nicht-EU-Ländern bewerben sich beim Akademischen Auslandsamt des Campus Duisburg. 

Sprachkenntnisse

Studienbewerberinnen oder Studienbewerber, die ihre Studienqualifikation nicht an einer deutschsprachigen Einrichtung erworben haben, müssen deutsche Sprachkenntnisse entsprechend der abgeschlossenen Niveaustufe B1 des europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER) nachweisen. Bewerberinnen und Bewerber müssen bei der Einschreibung Kenntnisse der englischen Sprache entsprechend der abgeschlossenen Niveaustufe B1 des Europäischen Referenzrahmens für Sprachen nachweisen.

Das Studium in einem Master-Studiengang in ISE erfordert als Bedingung für den Abschluss den Nachweis der Niveaustufe B2 in beiden Sprachen. Die im Einzelfall hierfür erforderlichen Sprachkurse sind Bestandteile des Studiums. Die Studierenden müssen sich unmittelbar bei Studienbeginn Einstufungstests zur Feststellung ihrer Kenntnisse in der deutschen und in der englischen Sprache und zur Einstufung in Kurse nach Satz 1 unterziehen.

Studienbegleitende Auslandsaufenthalte

Für Studierende, die ihre Hochschulzugangsberechtigung an einer deutschsprachigen Einrichtung erworben haben, ist ein Auslandsaufenthalt von drei bis sechs Monaten verpflichtend.

Für Studierende, die diesen Auslandsaufenthalt bereits im Rahmen ihres ISE-Bachelor-Studiums absolviert haben, ist ein weiterer Auslandsaufenthalt optional (§ 13 PO).

nach oben

Berufspraktische Tätigkeiten

Pflicht?

Es sind keine berufspraktischen Tätigkeiten nachzuweisen.

nach oben

Berufsmöglichkeiten/Arbeitsmarkt

Die Master-Studiengänge des Studienprogramms ISE führen im Rahmen des konsekutiv gestalteten Studienprogramms ISE zu einem zweiten berufsbefähigenden Abschluss, der die beruflichen Perspektiven, im Vergleich zum Bachelor-Abschluss, deutlich erweitert. Durch die Master-Prüfung wird festgestellt, ob sich die Studierenden die für den Übergang in die Berufspraxis notwendigen erweiterten Fachkenntnisse, Fähigkeiten und Methoden angeeignet haben, ob sie umfassendere fachliche Zusammenhänge überblicken und die Fähigkeit besitzen, ingenieurwissenschaftliche Probleme im Bereich des jeweils gewählten Studiengangs zu analysieren sowie wissenschaftliche Methoden und Erkenntnisse zu ihrer Beschreibung oder Lösung selbständig zu erarbeiten und anzuwenden. Die bestandene Master-Prüfung erlaubt darüber hinaus die Zulassung zur Promotion und ermöglicht somit eine wissenschaftliche Laufbahn.

Mit dem Abschluss des Studiums Metallurgy and Metal Forming haben die Absolventen je nach ihren persönlichen Neigungen die Möglichkeit, in den unterschiedlichsten Bereichen der Stahlindustrie eingesetzt zu werden. Für den eher wissenschaftlich ausgerichteten Absolventen bieten sich hier hervorragende Möglichkeiten, im Bereich der Werkstoff- und Verfahrensentwicklung seine Kenntnisse weiter zu vertiefen. Absolventen mit einer größeren Neigung zu betrieblichen Prozessen und Abläufen finden sehr weite Betätigungsfelder, in denen sie ihren Interessen entsprechend erfolgreich arbeiten können. Diese sind beispielsweise:

  • Rohstofflogistik und –aufbereitung
  • Herstellung von Roheisen und Stahl
  • Umformung von Stahl 

Absolventen mit kaufmännischem und technischem Interesse können in den Unternehmen sehr interessante Positionen im technischen Marketing und Vertrieb annehmen. Mit Tätigkeiten dieser Art können hervorragende Erfahrung im internationalen Stahlgeschäft erworben werden.

Informationssystem Studienwahl und Beruf  [ISA]

nach oben

Kontakt und Beratung

Fakultät

Fakultät für Ingenieurwissenschaften am Campus Duisburg
[Seite der Fakultät]

Abteilung/Institut

Internetauftritt des Studienprogramms ISE

www.uni-due.de/ise 

Beratungseinrichtung der Fakultät

Support Center for (International) Engineering Students (SCIES):

SCIES fungiert als Help-Desk für alle Fragen zum Studium innerhalb der Fakultät für Ingenieurwissenschaften. SCIES unterstützt alle Studierenden der Fakultät für Ingenieurwissenschaften und hilft ihnen das Beste aus ihrem Aufenthalt an der Universität Duisburg-Essen herauszuholen. SCIES berät zu Fragen über das Studium, gibt Hilfestellung mit Verwaltung, unterstützt bei der Wohnungssuche und ist für alle Fragen der erste Ansprechpartner der Studierenden.

E-Mail: scies@uni-due.de

SCIES Duisburg
SG 119; Geibelstraße 41
Tel.: +49 (0)203 379 3776

SCIES Essen
V13 S03 C58
Tel.: +49 (0)201 183 2672

Fachberatung des Studiengangs (Lehrende)

Prof. Dr.-Ing. Paul Josef Mauk
Friedrich-Ebert-Str. 12, ST 007, Tel.: 379-3462/-3456
profmaukgmu@aol.com
Sprechzeiten: nach Vereinbarung

Fachschaftsvertretung (Studierende)

Student Union ISE 
BB 012, Tel.: +49 203 379-2886 
http://isefs.uni-due.de/

nach oben