Prof. Dr. Isabell van Ackeren Vita

Vita

seit 08/2014 Prorektorin für Studium und Lehre an der Universität Duisburg-Essen
2012 Ruf (abgelehnt) auf eine Professur für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Bildungsforschung und Schulentwicklungsforschung und wissenschaftliche Leitung des Zentrums für LehrerInnenbildung (ZFL), Universität zu Köln
12/2011-07/2014 Mitglied des Vorstands des Zentrums für Lehrerbildung der UDE
12/2011-07/2014 Stellvertreterin der Geschäftsstellenleitung des Landesprüfungsamtes für Erste Staatsprüfungen für Lehrämter an Schulen, Geschäftsstelle Essen, für den Hochschulbereich der Universität Duisburg-Essen (Berufung durch das Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen)
04/2010-07/2014 Studiendekanin der Fakultät für Bildungswissenschaften
seit 2009 Professorin (W3) für Bildungssystem- und Schulentwicklungsforschung, Universität Duisburg-Essen
2009-10/2011 Stellvertretende Geschäftsführende Direktorin des Instituts für Pädagogik
2006 Berufung an die Johannes-Gutenberg-Universität Mainz, Professur für Erziehungswissenschaft/Bildungsforschung

bis 3/2009 Sprecherin des „Zentrum für Bildungs- und Hochschulforschung“ (ZBH) in Mainz, sowie Kollegiale Leitung des Zentrums für Lehrerbildung, Mainz

2006-2007 Wissenschaftliche Assistentin, Arbeitsgruppe Bildungsforschung/-planung, Universität Duisburg-Essen
2004-2006 Vertretungsprofessorin für Schulpädagogik / Allgemeine Didaktik an der Universität Duisburg-Essen
2000-2004 Wissenschaftliche Mitarbeiterin (bis 2003) und anschließend wissenschaftliche Assistentin, Arbeitsgruppe Bildungsforschung/-planung, Universität Duisburg-Essen
2003 Promotion in Erziehungswissenschaft: Thema „Nutzung großflächiger Tests für die Schulentwicklung. Erfahrungen aus England, Frankreich und den Niederlanden“.
2002 Forschungsaufenthalte in England, Frankreich und den Niederlanden
1999 Erstes Staatsexamen für das Lehramt in den Sekundarstufen I und II, Biologie, Germanistik, Erziehungswissenschaft, Universität Duisburg-Essen
1997 Stipendiatin des EU-Programms SOKRATES / ERASMUS, Studium an der Educatieve Faculteit Amsterdam; Unterricht an der Katholieke Schoolengemeenschap Hoofdorp (Deutsch als Fremdsprache)
1994-1999 Studium Lehramt Sekundarstufen I und II, Biologie, Germanistik, Erziehungswissenschaft in Essen
1994

Praktikum an der Carrington County First School, Flackwell Heath, Buckinghamshire, England

Abitur am Reinhard und Max-Mannesmann-Gymnasium, Duisburg-Huckingen

1974 geboren in Duisburg

 

Auszeichnungen

  • 2003: Promotionspreis der Universität Duisburg-Essen
  • 1999: Auszeichnung für "herausragenden Studienerfolg" durch das Rektorat der Universität Essen

Weitere Funktionen und Tätigkeiten

2017-2018 Mitglied der Expertenkommission zur Begleitung des Hochschulzukunftsprogramms Rheinland-Pfalz
seit 2016 Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats des Qualitätsoffensive Lehrerbildung-Projekts „Biprofessional“ an der Bielefeld School of Education (BiSEd)
seit 2015 Mitglied des Kuratoriums der JeKits-Stiftung (JeKits – Jedem Kind Instrumente, Tanzen, Singen)
seit 2015 Mitglied des Fachbeirats des Pädagogischen Landesinstituts
2015-2016 Mitglied der Jury des Ars legendi-Preises für exzellente Hochschullehre „Diversitätsgerechtes Lehren und Lernen“ (2015) sowie „Digitales Lehren und Lernen“ (Stifterverband der Deutschen Wissenschaft und Hochschulrektorenkonferenz)
2015-2016 Leitung (gemeinsam mit Prof. Herzig/Universität zu Köln und Herrn Wehrhöfer/Ministerium für Schule und Weiterbildung, NRW) der Arbeitsgruppe zur landesweiten Evaluation des Praxissemesters
2015 Mitglied der Kommission zur Evaluation des Instituts zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB) im Auftrag der Kultusministerkonferenz (KMK)
seit 2014 Mitglied des Kuratoriums der Wübben-Stiftung (Stellvertretende Vorsitzende)
seit 2013 Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats des Gutenberg Lehrkollegs, Universität Mainz
2013-2016 Mitglied der Jury der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft zur Vergabe des DGfE-Nachwuchspreises 2014 und 2016 (Förderpreis für ausgezeichnete Arbeiten junger Erziehungswissenschaftler/innen)
2011-2017 Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats zum „Chancenspiegel“ (Bertelsmann Stiftung, Institut für Schulentwicklungsforschung an der TU Dortmund, Institut für Erziehungswissenschaft an der Friedrich-Schiller-Universität Jena)
2011-07/2014 Sprecherin des Teilprojekts "Identitäts- und Rollenfindung" im hochschulweiten Projekt "Bildungsgerechtigkeit im Fokus" (Qualitätspakt Lehre, BMBF)
seit 2010 Mitglied des Kuratoriums und der Bundesjury des Wettbewerbs „Starke Schule" der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung
2009-2012 Mitglied des Wissenschaftlichen Konsortiums Bildungsbericht Ruhr (2009 sowie 2011/12)
2007-2009 Kollegiale Leitung des Zentrums für Lehrerbildung der Universität Mainz
2008-2009 Mitglied des Beirats der Agentur für Qualitätssicherung, Evaluation und Selbstständigkeit von Schulen (AQS) Rheinland-Pfalz (2008)
2008-2009 Mitglied des Lokalen Organisationskomitees zur Vorbereitung des DGfE-Kongresses "Bildung in der Demokratie" 2010 in Mainz
laufend Mentorin u.a. im Rahmen des Mentoringprogramms "mentoring hoch 3"der Universitätsallianz Metropole Ruhr sowie im Christine de Pizan-Programm der Universität Mainz

 

Wissenschaftliche Zeitschriften und Reihen

Gutachtertätigkeiten (Auswahl)

  • Zeitschriften: u.a. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, Zeitschrift für Pädagogik, Journal for Educational Research Online (JERO), Tertium Comparationis, Schulpädagogik heute, Pädagogische Psychologie
  • Forschungsförderung: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG), Schweizerischer Nationalfonds (SNF)