CAMPUS:AKTUELL-Ausschreibungen 2009

  • 14.12.2009

    Duisburg-Essener Lehrpreis 2010

    Noch bis zum 5. Februar 2010 sind Vorschläge zur Vergabe des mit 5.000 Euro dotierten „Duisburg-Essener Lehrpreises 2010“ möglich. Um die Auszeichnung, durch die besonderes Engagement und Leistungen in der Lehre gewürdigt werden sollen, können sich Einzelpersonen des wissenschaftlichen Personals oder Gruppen von Lehrenden der UDE bemühen. Vorschläge bedürfen der Zustimmung des/der jeweiligen DekanIn. (Weitere Informationen: Beatrix Stradmann, beatrix.stradmann@uni-due.de)

  • 14.12.2009

    GENERATION ’89 - 20jährige und die Zukunft Europas

    An junge EuropäerInnen aus Belgien, Bulgarien, Deutschland, Großbritannien, Polen, Österreich, Rumänien, der Tschechischen Republik und Ungarn richtet sich das Gemeinschaftsprojekt GENERATION ’89 der Vereinigung europäischer Kulturinstitute in Prag. Ziel des Projekts ist es, ein Stimmungsbild der heute 20jährigen zu ermitteln, das sich in einer gemeinsamen Erklärung zu ihrem Europa der Zukunft wiederfinden soll. BewerberInnen sind aufgerufen, vor dem Hintergrund der Veränderungen der vergangenen 20 Jahre ihre Erfahrungen und persönlichen Zukunftsvorstellungen in einem englischsprachigen Aufsatz zu formulieren. Die Bewerbungsfrist endet am 31. Januar 2010.

  • 11.12.2009

    Gerda Henkel Gastprofessur für Deutschland in Europa, 1945–2000

    Zum zweiten Mal sucht das Deutsche Historische Institut London (DHIL) in Verbindung mit dem International History Department der London School of Economics and Political Science (LSE) für die Dauer von einem Jahr einen Gerda Henkel-Visiting Professor für den Themenbereich Deutschland in Europa, 1945-2000. Bewerben können sich Historikerinnen und Historiker, die sich vom 1. Oktober 2010 an der deutschen zeithistorischen Forschung zur Geschichte der Bundesrepublik und der DDR in Großbritannien widmen und vergleichende Arbeiten zur deutschen Geschichte im europäischen Kontext fördern möchten. Die Gerda Henkel Stiftung, das Deutsche Historische Institut London und die London School of Economics and Political Science übernehmen die Kosten für die Vertretung der Professur an einer deutschen Universität und stellen Mittel für Miet-, Unterhalts- und Reisekosten zur Verfügung. Bewerbungsschluss ist der 31. Januar 2010.

  • 11.12.2009

    Neue Runde für „Essens Beste“

    In einer deutschlandweit einzigartigen Aktion, die inzwischen zum vierten Mal läuft, werden jetzt wieder junge Menschen gesucht, die sich durch Engagement für die Gemeinschaft und persönliche Höchstleistungen auszeichnen. Sie sollen mit der Auszeichnung „Essens Beste“ öffentliche Anerkennung erfahren. „Essens Beste“ ist eine Aktion des Jugendamtes unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters der Stadt Essen. In sieben Kategorien (Schule, Ausbildung, Ehrenamt, Handicap, Kunst, Sport und Innovation) werden Auszeichnungen und Geldpreise von je 5.000 Euro ausgelobt. Für „Essens Beste“ können junge Menschen von 14 bis 27 Jahren vorgeschlagen werden oder sich selbst bewerben. Anmeldeschluss ist der 11. Januar 2010.

  • 11.12.2009

    Deutscher Kinderpreis

    Wo in Nordrhein-Westfalen gibt es vorbildhafte Projekte für Kinder? Das Kinderhilfswerk World Vision schreibt bereits zum dritten Mal den Deutschen Kinderpreis aus. Gesucht werden Beispiele, die Kinder in ihrer Entwicklung fördern, die Werte vermitteln und die Andere zum Nachahmen anregen. Bewerbungsschluss ist der 31. Januar 2010. Die Gewinner werden bei einer Preisverleihung im Frühjahr 2010 ausgezeichnet.

  • 06.12.2009

    Master in European Studies

    Das College of Europe feiert in diesem Jahr sein 60jähriges Jubiläum. Für das Studienjahr 2010/2011 des renommierten Instituts für Postgraduierten- European-Studies hat jetzt das Bewerbungs- und Auswahlverfahren begonnen. In Deutschland können rund 40 Studienplätze und Stipendien für hochqualifizierte BewerberInnen und Bewerber vergeben werden. Bewerbungen für das im September 2010 startende Programm werden bis 15. Januar 2010 entgegen genommen.

  • 01.12.2009

    Preisfrage der "Jungen Akademie"

    "Wer kriegt die Krise?" lautet die Jubiläumspreisfrage der "Jungen Akademie" an der Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften. Besonders aufgerufen sind Studierende sowie NachwuchswissenschaftlerInnen. Die Beiträge dürfen allerdings weder veröffentlicht noch ausgestellt worden sein. Es winken Preise von insgesamt 9.000 Euro. Einsendeschluss ist der 31. Januar 2010.

  • 30.11.2009

    Henkel Innovation Challenge

    Die Firma Henkel schreibt die Henkel Innovation Challenge aus: Der Wettbewerb richtet sich an Studierende in Zweier- oder Dreier-Teams. Sie sollen "als kreative „Business Development Manager ein Konzept für ein Henkel-Produkt aus den Bereichen Kosmetik und Körperpflege oder Wasch- und Reinigungsmittel für das Jahr 2050 entwicklen". Der Wettbewerb startet zeitgleich in zwölf europäischen Ländern: Belgien, Deutschland, Frankreich, Italien, Niederlande, Österreich, Polen, Russland, Slowakei, Spanien, Türkei und Ungarn. Als Preis ist neben der Auszeichnung und einem persönlichen Treffen mit dem Vorstandsvorsitzenden Kasper Rorsted auch eine Sprachreise für die GewinnerInnen ausgelobt. Anmeldeschluss ist der 14. Dezember.

  • 30.11.2009

    Preis für hochschuldidaktische Innovationen in der Lehrpraxis

    Das Zentrum für Hochschul- und Qualitätsentwicklung verleiht am 17. Juni 2010 zum zweiten Mal den „Preis für hochschuldidaktische Innovationen in der Lehrpraxis“. Ziel ist es, die exzellenten Leistungen hochschuldidaktischer Lehre und Beratung an der UDE sichtbar zu machen und das besondere Engagement von Lehrenden für neue Lehrideen zu würdigen. In diesem Jahr sollen insbesondere solche didaktischen Innovationen hervorgehoben werden, die sich der Implementation mentorieller Beratungskonzepte in Lehre und Studium widmen. Dank der großzügigen Förderung durch das Rektorat ist der Preis jetzt mit 5.000 Euro ausgeschrieben. Bewerbungsschluss ist der 31. Januar 2010.

  • 30.11.2009

    DCCV-Forschungsstipendium

    Die Deutsche Morbus Crohn / Colitis ulcerosa Vereinigung e.V. (DCCV) schreibt für das Jahr 2010 das DCCV-Forschungsstipendium "Patientenorientierte Forschung bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen" in Höhe von 25.000 Euro aus. Bewerbungsfrist ist der 31. Januar 2010.

  • 30.11.2009

    Gerda Henkel Preis 2010

    Die Gerda Henkel Stiftung vergibt zum dritten Mal den internationalen Gerda Henkel Preis. Der Vorstand der Stiftung ruft dazu auf, bis zum 1. März 2010 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler vorzuschlagen, „die in den von der Stiftung geförderten Disziplinen und Förderbereichen herausragende Forschungsleistungen erzielt haben“, wie es im Ausschreibungstext heißt. Der Förderschwerpunkt der Gerda Henkel Stiftung liegt auf den Historischen Geisteswissenschaften, vor allem auf den Disziplinen Archäologie, Geschichtswissenschaften, Historische Islamwissenschaften, Kunstgeschichte, Rechtsgeschichte sowie Ur- und Frühgeschichte. Erstmalig sind auch Nominierungen in den neuen Förderfeldern „Konfliktforschung“ und „Islam, moderner Nationalstaat und transnationale Bewegungen“ möglich. Der Gerda Henkel Preis ist mit 100.000 Euro dotiert.

  • 16.11.2009

    Deutscher Studienpreis

    Für Beiträge junger Forschung von herausragender gesellschaftlicher Bedeutung vergibt die Körber-Stiftung jährlich Preise im Gesamtwert von über 100.000 Euro, darunter drei Spitzenpreise à 30.000 Euro. Die Ausschreibung richtet sich an Promovierte aller wissenschaftlichen Disziplinen, die mit magna oder summa cum laude promoviert haben. Es gibt keine Altersbeschränkung. Einzureichen ist ein Text von maximal 40.000 Zeichen, in dem die zentralen Forschungsergebnisse Ihrer Dissertation und deren gesellschaftliche Bedeutung spannend und verständlich dargestellt werden. Einsendeschluss ist der 1. März 2010.

  • 10.11.2009

    Muelheim Water Award

    RWE Aqua GmbH und die RWW Rheinisch-Westfälische Wasserwerksgesellschaft mbH schreiben den internationalen Mülheimer Wasserpreis (Muelheim Water Award) aus. Der mit 20.000 Euro dotierte Preis soll "vorhandenes Know-how, innovative Lösungen und die hohe Nachfrage nach international anerkannten Forschungsleistungen verbreiten. Ausgeprägter Praxis- und Anwendungsbezug in der Wasserwirtschaft steht dabei im Vordergrund." Die Bewerbungsfrist endet am 28. Februar 2010.

  • 10.11.2009

    Stiftung Familie Klee: Innovationspreis

    Die Stiftung Familie Klee verleiht einen Innovationspreis in Höhe von 15.000 Euro. Die Ausschreibung richtet sich an Personen oder Arbeitsgruppen für eine wissenschaftliche Leistungen, die "es durch neuartige Kombination medizinischer und technischer Kenntnisse ermöglicht, Krankheiten zu heilen, ihre Therapie zu verbessern oder die Auswirkungen der Krankheit zu mildern". Bewerbungsschluss ist der 15. Januar 2010.

  • 05.11.2009

    Universitäts-Stiftung: Preis für Abschlussarbeiten

    Die Duisburg-Essener Universitäts-Stiftung schreibt einen Preis aus, der drei Abschlussarbeiten (aller Fachrichtungen) unterstützt, die sich mit der Verbesserung der Lehr- und Studiensituation an der UDE beschäftigen. Das Preisgeld beträgt jeweils 2.500 Euro. Bewerbungsschluss ist der 1. Dezember. (Weiter Informationen online und unter: stiftung@uni-due.de)

  • 03.11.2009

    Alfried Krupp-Förderpreis für junge Hochschullehrer

    Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung schreibt den Alfried Krupp-Förderpreis für junge Hochschullehrer für das Jahr 2010 aus. Mit der Verleihung des Preises wird eine Ergänzungsausstattung in Form von Personal- und Sachmitteln in Höhe von 1 Mio. Euro, verteilt auf fünf Jahre, gewährt. Das Förderangebot richtet sich an Natur- und IngenieurwissenschaftlerInnen, deren Befähigung zu Forschung und Lehre durch die Erstberufung auf eine zeitlich unbefristete oder befristete Professur (W2- oder W3-Professur) an einer wissenschaftlichen Hochschule in der Bundesrepublik Deutschland bestätigt worden ist. Sie sollten nicht älter als 38 Jahre sein. Vorschläge für das Auswahlverfahren 2010 müssen bis 26. Februar 2010 schriftlich an die Stiftung gerichtet werden.

  • 03.11.2009

    Klaus Tschira Preis für verständliche Wissenschaft

    Die Klaus Tschira Stiftung schreibt den Klaus Tschira Preis für verständliche Wissenschaft aus. Der Preis, der in unterschiedlichen Kategorien vergeben wird und mit jeweils 5.000 Euro dotiert ist, richtet sich an junge WissenschaftlerInne, die „die exzellent forschen und anschaulich schreiben“ Einsendeschluss für Beiträge aus den Fächern Biologie, Chemie, Informatik, Mathematik, Neurowissenschaften und Physik ist der 28. Februar 2010.

  • 03.11.2009

    Bachelor-Preis 2010

    Die Deutsche Gesellschaft für Personalführung e.V. (DGFP) schreibt den Bachelor-Preis 2010 aus. Prämiert werden die besten Bachelor-Abschlussarbeiten. Voraussetzung für die Wettbewerbsteilnahme ist eine im Jahr 2009 mit „sehr gut“ benotete Arbeit zu einem Thema, das für PersonalmanagerInnen von Interesse ist. Die Bewerbungsfrist endet am 31. Dezember.

  • 03.11.2009

    Kamera läuft… und Action!

    Wer Spaß daran hat, sich dem Ruhrgebiet und dem Niederrhein aus sozialwissenschaftlicher Perspektive zu nähern und darüber einen Handy-, Dokumentar-, Experimental- oder Spielfilm zu drehen, sollte sich für den Kurzfilmwettbewerb „KurzSchluß.Duisburg“ der Fakultät für Gesellschaftswissenschaften anmelden.

  • 14.10.2009

    "Best of Biotech - get your business started"

    Die österreichischen Förderbank Austria Wirtschaftsservice schreibt zum fünften Mal den internationalen Life Science Businessplanwettbewerb aus. Der Wettbewerbrichtet sich an ForscherInnen in den Life Sciences (Biotechnologie, Medizintechnik, Pharma und verwandte Gebiete), die interessiert sind, ihre Forschungsergebnisse in die Praxis umzusetzen und innovative Technologien einer wirtschaftlichen Verwertung zuzuführen.

  • 14.10.2009

    8. Microsoft Imagine Cup

    Microsoft startet eine neue Runde seines Wettbewerbs Imagine Cup. Unter dem Motto „Technologie für eine bessere Welt“ können kreative und innovative Ideen in den Kategorien Software Design, Game Design und Digital Media eingereicht werden.

  • 13.10.2009

    Alfred-Toepfer-Stipendium

    Die Alfred Toepfer Stiftung F.V.S. fördert die Abschlussphase eines Studiums, eines Aufbaustudiums oder einer Promotion von osteuropäischen Studierenden an einer Hochschule in Deutschland. Das Bewerbungsverfahren endet am 30. November. Es werden pro Jahr 30 bis 50 Stipendien mit einem Förderungsumfang von je 920 Euro monatlich vergeben.

  • 13.10.2009

    Stifterverband-Fellowship Wissenschaftsmanagement

    Der Stifterverband schreibt das Stifterverbands-Fellowship Wissenschaftsmanagement aus. Das Stipendienprogramm richtet sich an Personen, die im deutschen Wissenschaftssystem arbeiten oder eine Tätigkeit in diesem Bereich anstreben. Es können ein gesamtes Studienprogramm im Wissenschafts-, Hochschul- oder Bildungsmanagement oder einzelne zertifizierte Module, die sich zu einem größeren Programm zusammenfügen, gefördert werden.

  • 13.10.2009

    Communicator-Preis 2010

    Zum elften Mal schreibt die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) den Communicator-Preis, Wissenschaftspreis des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft, mit einer Preissumme von 50 000 Euro aus. Dieser persönliche Preis wird an WissenschaftlerInnen vergeben, die sich in herausragender Weise um die Vermittlung ihrer wissenschaftlichen Ergebnisse in die Öffentlichkeit bemüht haben.

  • 13.10.2009

    GEERS-Stiftungspreis

    Die GEERS-Stiftung vergibt den GEERS-stiftungspreis 2010 für eine hervorragende Arbeit auf dem Gebiet der Ursachenforschung, der Früherkennung und der Therapie von Hörschäden sowie der Anpassung und Versorgung mit Hörgeräten, insbesondere bei Kindern. Bewerbungsschluss ist der 1. November.

  • 13.10.2009

    Doktoranden-Stipendium der Wissenschaftlichen Buchgesellschaft)

    „Wie ‚fundamentalistisch’ ist die Moderne?“ lautet das Thema des Doktoranden-Stipendiums der WBG (Wissenschaftliche Buchgesellschaft), das sich an Promotionsstudierende verschiedener Fachrichtungen wendet: Das Dissertationsvorhaben sollte sich mit einem der zahlreichen Aspekte von ‚Fundamentalismus’ in der Moderne befassen und sich z.B. mit religionswissenschaftlichen, theologischen, philosophischen, historischen, politikwissenschaftlichen oder soziologischen Fragestellungen auseinandersetzen.

  • 15.09.2009

    Nordlicht-Stipendien 2010

    Jugendliche, Schulklassen und junge Erwachsene, die gerne ein Auslandsprogramm absolvieren möchten, damit verbundene Kosten aber nicht aus eigener Kraft aufbringen können, haben noch bis zum 30. November die Möglichkeit, sich für das Nordlicht Stipendium zu bewerben.

  • 15.09.2009

    Filmreife Ideen zur Region

    Noch bis zum 18. Dezember läuft der Kurzfilmwettbewerb „KurzSchluss“ des Fachbereichs Gesellschaftswissenschaften. Ob Handy-, Dokumentar-, Experimental oder Spielfilm – alle Genres sind willkommen. Einzige Voraussetzung: Die eingereichten Filmbeiträge sollten eine Länge von 12 Minuten nicht überschreiten und eine kritische Perspektive sowie einen eindeutigen Bezug auf das sich wandelnde Ruhrgebiet haben.

  • 15.09.2009

    Promotionsstipendium "Nachhaltigkeitsszenarien und zukunftsfähige Stadtentwicklung"

    Das Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie GmbH vergibt zum 1. Januar 2010 vier Promotionsstipendien, die aus Mitteln der Vera und Georg Spahn-Stiftung gefördert werden. In einem interdisziplinären und integrativen Ansatz sollen damit im Rahmen eines Promotionskollegs "Nachhaltigkeitsszenarien und zukunftsfähige Stadtentwicklung" szenariengestützt ausgewählte Fragen der nachhaltigen Entwicklung auf der Ebene der Stadtentwicklung bearbeitet werden.

  • 15.09.2009

    Einsatz emeritierter HochschullehrerInnen an ausländischen Hochschulen

    Die Stiftungsinitiative Johann Gottfried Herder unterstützt und vermittelt den Einsatz deutscher emeritierter HochschullehrerInnen an ausländischen Hochschulen weltweit. Sie richtet sich an emeritierte und pensionierte deutsche HochschullehrerInnen aller Fachrichtungen, in Ausnahmefällen auch an Führungskräfte im Ruhestand aus Wirtschaft und Verwaltung, die Interesse an einem längerfristigen (mindestens einsemestrigen) Lehraufenthalt an einer Gasthochschule haben.

  • 19.08.2009

    Countdown für netSTART-Award

    Noch bis zum 15. September sind Anmeldungen zum Ideenwettbewerb „netSTART-Award“ möglich: Gesucht werden kreativen Ideen für die Net Economy. Den GewinnerInnen winken Geld- und Sachpreise in Höhe von bis zu 20.000 Euro.

  • 18.08.2009

    Die besten Ideen für innovative Biotechnologie

    Das Innovationsministerium des Landes Nordrhein-Westfalen wird am 10. September zum Folgewettbewerb Bio.NRW in Nordrhein-Westfalen aufrufen.

  • 18.08.2009

    Sertürner Preis

    Die Sertürner Gesellschaft Einbeck e.V. vergibt in Erinnerung an den Apotheker Friedrich Wilhelm Sertürner auch in diesem Jahr den „Sertürner Preis“. Der Preis wird von der Firma Mundipharma GmbH mit 10.000 Euro dotiert. Bewerbungsschluss ist der 31. Dezember.

  • 18.08.2009

    Die besten Ideen für die Zukunftsfelder der Automobil- und Produktionstechnik

    Das Wirtschaftsministerium des Landes Nordrhein-Westfalen wird am 27. August zum Folgewettbewerb Automotive+Produktion.NRW in Nordrhein-Westfalen aufrufen.

  • 18.08.2009

    Berthold Leibinger Innovationspreis

    Die Berthold Leibinger Stiftung vergibt 2010, im 50. Jubiläumsjahr des Lasers, zum sechsten Mal den Berthold Leibinger Innovationspreis. Der Preis wendet sich an Einzelpersonen und Arbeitsgruppen mit herausragenden Laser-Innovationen in Themengebieten, die für die Zukunft von großer Bedeutung sind. Bewerbungsschluss ist der 1. Dezember.

  • 18.08.2009

    Die besten Ideen für die Nano-/Mikrotechnologien und innovative Werkstoffe.

    Das Innovationsministerium des Landes Nordrhein-Westfalen wird am 21. September zum Folgewettbewerb NanoMikro+Werkstoffe.NRW in Nordrhein-Westfalen aufrufen.

  • 16.01.2009

    Nachwuchswettbewerb des BMBF

    Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat den 5. wissenschaftlichen Nachwuchswettbewerb ausgeschrieben. Bis zum 19. Februar können NachwuchswissenschaftlerInnen Arbeiten zum Thema „Dienstleistungen für nachhaltige Entwicklung“ einreichen. Die Beiträge der GewinnerInnen werden im Tagungsband der 8. Dienstleistungstagung des BMBF veröffentlicht. Zusätzlich prämiert das BMBF die siegreichen Ausarbeitungen mit bis zu 3.000 Euro. Teilnehmen können WissenschaftlerInnen bis 35 Jahre.