CAMPUS:AKTUELL-Ausschreibungen 2015

  • 14.12.2015

    Lobreden und Verrisse werden prämiert

    Ob ein klassischer Buch-Verriss, eine Zensur-Ode oder Kritik-Dramolette, satirische Elfchen, Anagramm-Analysen und Besprechungs-Balladen – der Phantasie im Wettbewerb um den Literaturpreis c.t. sind keine Grenzen gesetzt. Noch bis zum 11. Januar können Studierende ihre Lobreden oder Verrisse beim Forum Kalliope am Institut für Germanistik einreichen. Zu gewinnen gibt es 200 bzw. 100 Euro.

  • 26.11.2015

    Akademieprogramm 2018

    Wissenschaftler/innen, die ein langfristiges Projekt planen, können sich für das Forschungsprogramm der deutschen Akademien der Wissenschaften 2018 bewerben. Gefördert werden Arbeiten aus den Geistes-, Gesellschafts-, Wirtschafts- und Rechtswissenschaften mit mindestens 120.000 Euro über zwölf bis maximal 25 Jahre. Bewerbungsschluss: 31. Januar 2016.

  • 16.11.2015

    "Junge Helden"-Stipendium

    Das AIFS – American Institute For Foreign Study vergibt an gesellschaftlich engagierte Studierende das "Junge Helden"-Stipendium für einen USA-Aufenthalt. Es ist mit insgesamt 4.500 Euro dotiert. Bewerbungsfrist: 30. November.

  • 16.11.2015

    Preis für engagierte Studierende

    Viel ist in diesen Tagen von ehrenamtlich Engagierten die Rede. Auch Studierende bringen sich auf die eine oder andere Weise ein. Das wollen der Deutsche Hochschulverband (DHV) und das Deutsche Studierendenwerk (DSW) mit einem neuen Preis in Höhe von 5.000 Euro auszeichnen. Sie suchen den oder die "Student/in des Jahres". Vorschläge können bis zum 31. Dezember eingereicht werden.

  • 12.11.2015

    ABB Forschungspreis 2016

    Herausragende Doktorarbeiten aus der Energietechnik oder der Automation zeichnet das Untenehmen ABB mit einer Forschungsrpämie von 300.000 US Dollar aus. Bewerbungsschluss: 31. Januar.

  • 12.11.2015

    FundaMINT-Stipendium der Telekom Stiftung

    Mit insgesamt 800 Euro monatlich ist ein FundaMINT-Stipendium dotiert. Lehramtsstudierende aller Schulformen können sich darum bis zum 15. Januar bei der Deutschen Telekom Stiftung bewerben.

  • 12.11.2015

    Fotowettbewerb Tandem

    Noch bis zum 30. November können Studierende ihre Werke beim deutsch-französischen Fotowettbewerb Tandem einreichen und bis zu 1.000 Euro gewinnen. Initiiert wurde die Aktion von mehreren Studierendenwerken in Deutschland und Frankreich.

  • 28.10.2015

    Gründerwettbewerb der STRATO AG

    Unter dem Titel „Gründermut!“ schreibt der Internetprovider Strato einen Gründerwettbewerb für Studierende deutschsprachiger Hochschulen aus. Gesucht wird eine Geschäftsidee samt ausgearbeitetem Budget-Plan und mit fertiger Webseite. Die Herausforderung besteht darin, eine Geschäftsidee mit einem Startkapital von maximal 100 Euro umzusetzen. Es winken Preise bis zu 3.000 Euro. Bewerbungsschlussist der 25. Januar 2016.

  • 26.10.2015

    Karl-Goldschmidt-Preis

    Uniabsolvent/innen, die ohne Abitur oder Fachhochschulreife ein Studium erfolgreich abgeschlossen haben, können sich um den Karl-Goldschmidt-Preis bewerben. Die gleichnamige Stiftung dotiert die Auszeichnung mit 5.000 Euro. Bewerbungsschluss: 31. Oktober.

  • 20.10.2015

    WBG-Doktoranden-Stipendium

    Unter dem Titel „Ankunft in der Fremde. Migration und Integration“ schreibt die Wissenschaftliche Buchgesellschaft ihr Doktoranden-Stipendium für 2016/17 aus. Es umfasst eine Förderung von 900 Euro/Monat über zwei Jahre hinweg. Bewerbungsfrist: 31. Dezember.

  • 19.10.2015

    Plastic Fantastic Challenge

    Tonnen von Plastikmüll schwimmen auf den Weltmeeren. Kunststoff ist weiterhin ein Problem. Wer eine Idee hat, wie das zu ändern wäre, und damit ein Unternehmen auf die Beine stellen möchte, kann sich ab sofort an der Plastic Fantastic Challenge von Enviu beteiligen. Zu gewinnen gibt es 10.000 Euro.

  • 16.10.2015

    BKK Innovationspreis Gesundheit

    "Versorgungsstrukturen der Zukunft" – dieses Thema steht im Fokus des BKK Innovationspreises Gesundheit. Studierende können bis zum 31. Dezember ihre entsprechenden Abschlussarbeiten einreichen. Dotiert ist der Wettbewerb mit insgesamt 5.000 Euro.

  • 16.10.2015

    Frauen-MINT-Award

    Die besten Abschlussarbeiten von Studentinnen in MINT-Fächern suchen audimax und Deutsche Telekom aus den Bereichen "Netz der Zukunft", "Industrie 4.0", "Cyber Security", "Automotive Technologies" und "Digital Universe". Preisgelder in Höhe von 5.500 Euro sind ausgelobt. Bewerbungsfrist: 12. Dezember.

  • 01.10.2015

    Jetzt bewerben: Karriereprogramm MediMent 1:1

    Postdoktorandinnen, die eine Karriere in der Medizin anstreben, können sich noch bis zum 31. Oktober für einen Platz in "MediMent 1:1" bewerben. Dabei wird jeder Teilnehmerin ein/e Mentor/in zur Seite gestellt. Außerdem bietet das Programm Seminare und Vorträge an, und natürlich die Chance, sich mit anderen Nachwuchswissenschaftlerinnen zu vernetzen.

  • 03.09.2015

    Forschungspreis Bio-Lebensmittelwirtschaft

    Noch bis zum 15. Oktober können sich Studierende und Promovierende aller Fachgebiete um den Forschungspreis Bio-Lebensmittelwirtschaft bewerben. Gesucht werden Abschlussarbeiten, die sich mit ökologischen Themen und/oder Aspekten der Nachhaltigkeit auseinandergesetzt haben. Der Preis ist mit bis zu 5.000 Euro dotiert.

  • 02.09.2015

    Ideen gesucht für das REXUS/BEXUS Programm

    Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR) sucht nach Ideen für Experimente in Höhenforschungsraketen und -ballonen. Studierende können ihre Vorschläge bis zum 19. Oktober einreichen. Die ausgewählten Versuche werden in der Gondel eines BEXUS-Ballons im Herbst 2016 oder auf REXUS-Raketen im Frühjahr 2017 realisiert.

  • 19.08.2015

    Einsatz im Ausland

    Das Johann Gottfried Herder-Programm des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) vermittelt emeritierte Hochschullehrer/innen an Universitäten im Ausland. Bewerben können sich Vertreter/innen aller Fachrichtungen, die Interesse an einem mindestens einsemestrigen Lehraufenthalt an einer Gasthochschule haben. Bewerbungsschluss für das Sommersemester 2016 ist der 30. September.

  • 10.08.2015

    Förderpreis Lehrerausbildung Ruhr

    Die Professional School of Education der Ruhr-Universität Bochum schreibt ab sofort für alle drei UA-Ruhr-Universitäten den „Förderpreis Lehrerausbildung Ruhr“ aus. Preisstifter sind die Arbeitgeberverbände Ruhr/ Westfalen (AGV). Ziel: eine innovative und praxisorientierte Lehrerausbildung mit Schwerpunkt auf den MINT-Fächern fördern. Der Preis wird in drei Kategorien vergeben, die mit bis zu 1.000 Euro dotiert sind. Bewerbungsschluss: 30. September.

  • 06.08.2015

    UDE unterstützt wissenschaftlichen Nachwuchs

    Einen Drittmittelantrag stellen – das ist schon fast eine eigene Wissenschaft. Sich darauf vorzubereiten, kostet Zeit und Geld. Deshalb gibt es das UDE-Programm zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Noch bis zum 11. September können sich UDE-Wissenschaftler/innen, deren Promotion nicht länger als vier Jahre zurück liegt, für eine Unterstützung von bis zu 30.000 Euro bewerben.

  • 25.06.2015

    Mentoring³-Programm geht in nächste Runde

    Interesse an einer Wissenschaftskarriere? Das mentoring³-Programm stellt Postdoktorand/innen aller Fakultäten (außer Medizin) und Doktorand/innen der Ingenieurwissenschaften eine/n erfahrene/n Wissenschaftler/in an die Seite. Zwei Jahre lang gibt es zudem Seminare, und es bietet sich die Chance zum Vernetzen. Für das Förderprogramm der Universitätsallianz Ruhr (UA Ruhr) endet die Bewerbungsfrist am 15. August.

  • 11.06.2015

    Preis für Innovationen in der Lehrpraxis

    Neue Lehrideen zeichnet die Uni mit dem Preis für Hochschuldidaktische Innovationen in der Lehrpraxis aus. Er wird vergeben an UDE-Dozent/innen, die an einer hochschuldidaktischen Weiterbildung der UDE teilgenommen haben und innovativ in der Lehre tätig sind. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert. Bewerbungsfrist: 10. Juli.

  • 10.06.2015

    Jetzt für Deutschlandstipendien bewerben

    Was hat der Goldhaubengärtner mit der UDE zu tun? Dieser Singvögel ist Teil der Kampagne zum Deutschlandstipendien-Programm, denn er hat besondere Talente. Ebenso wie viele Jugendliche. Das soll gefördert werden: Studierende und Studienanfänger mit herausragenden Leistungen können sich noch bis zum 3. Juli für ein UDE-Stipendium bewerben.

  • 02.06.2015

    Literaturpreis zum Thema Universität

    Oden auf die Chemielabore, Elektropoesie, Halbleiter-Haikus, Exkursions-Epen, Mensa-Schwänke, chirurgische Aphorismen, Gruselgeschichten über nächtliche Bibliotheksbekanntschaften, Elegien auf die Prüfungsordnung oder freche Forschungssatiren – der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt beim Wettbewerb "Literatur-c.t.-Literaturpreis" des Forums Kalliope. Bis zum 30. Juni können Studierende ihre Werke zum Thema Universität einreichen. Eine Lesung findet am 7. Juli im KKC am Essener Campus statt. Zu gewinnen gibt es 200 Euro (Jurypreis) oder 100 Euro (Publikumspreis).

  • 02.06.2015

    CeBIT Innovation Award

    Hard- und Software sowie Methoden: In diesen drei Kategorien sucht das Bundesministerium für Bildung und Forschung gemeinsam mit der Deutschen Messe AG nach Ansätzen für größtmögliche Benutzerfreundlichkeit bei IT-Systemen. Beim Wettbewerb CeBIT Innovation Award können Nachwuchsforscher/innen sowie -entwickler/innen teilnehmen, deren Hochschulabschluss nicht länger als fünf Jahre zurückliegt. Der erste Platz ist mit 50.000 Euro dotiert. Bewerbungsschluss: 15. Juni.

  • 01.06.2015

    N.I.C.E. Award

    "Solving the World’s Major Challenges – A Call for Innovations" – Unter diesem Motto steht der diesjährige N.I.C.E. Award, der mit bis zu 20.000 Euro dotiert ist. Das Netzwerk zeichnet Innovationen in Kultur und Kreativität in Europa aus. In ihm haben sich Städte, Universitäten, Agenturen und Persönlichkeiten aus zehn Ländern zusammengetan. Bewerbungsschluss: 1. Juli.

  • 19.05.2015

    "Medical Excellence" der Manfred Lautenschläger-Stiftung

    Die Manfred Lautenschläger-Stiftung ünterstützt mit ihrer Initiative „Medical Excellence“ herausragende Studierende der Human- und Zahnmedizin. Neben 15 Hauptstipendien werden in diesem Jahr zusätzlich fünf Sonderstipendien vergeben. Bewerbungsschluss: 31. Juli.

  • 04.05.2015

    Juliane Bartel Medienpreis

    Videoclips, die sich auf innovative Weise mit dem Thema Rollenvielfalt und Geschlechtergerechtigkeit auseinandersetzen zeichnet das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung mit dem Juliane Bartel Medienpreis aus. Er ist mit insgesamt 12.000 Euro dotiert. Die Beiträge müssen zwischen dem 16. Juni 2014 und dem 15. Juni 2015 erstmalig gesendet worden sein. Bewerbungsschluss: 1. Juli.

  • 04.05.2015

    Ars legendi-Preis für exzellente Hochschullehre

    Der Stifterverband und die Hochschulrektorenkonferenz (HRK) loben den mit 50.000 Euro dotierten "Ars legendi-Preis für exzellente Hochschullehre" aus. Er wird an eine/n Wissenschaftler/in für herausragende und innovative Leistungen im Bereich des Digitalen Lehrens und Lernens verliehen. Bewerbungsschluss: 10. Juli.

  • 20.04.2015

    DiMento: Programm für Master-Studierende

    Der Master-Abschluss ist zum Greifen nahe, da stellt sich die Frage: Wie gelingt der Berufseinstieg? Individuelle Strategien vermitteln Mentor/innen im DiMento-Programm des Akademischen BeratungsZentrums (ABZ). Bewerbungsschluss: 11. Mai.

  • 20.04.2015

    Nachhaltigkeitspreis Forschung

    Das Bundesministerium für Bildung und Forschung sucht anwendungsnahe Forschungsprojekte, die dazu beitragen, dass Städte nachhaltiger werden. Bewerbungsschluss für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis Forschung: 22. Mai.

  • 20.04.2015

    Gründerwettbewerb – IKT Innovativ

    Noch bis zum 31. Mai haben Neu-Unternehmer/innen Zeit, sich beim "Gründerwettbewerb – IKT Innovativ" zu bewerben und einen der mit bis zu 30.000 Euro dotierten Preise sowie ein umfangreiches Coaching zu gewinnen.

  • 13.04.2015

    Förderprogramm Global Young Faculty

    Die Global Young Faculty (GYF) startet in die vierte Runde: Ab sofort können die Universitäten der UA Ruhr und die Forschungseinrichtungen der Metropolregion ihre Kandidat/innen dafür bestimmen. Im Programm können sich bis zu 50 Nachwuchsforschende über Institutions- und Fakultätsgrenzen hinweg vernetzen, an selbstgewählten Themen arbeiten und so neue Impulse gewinnen. Die Stiftung Mercator unterstützt die GYF in den nächsten zwei Jahren mit rund 650.000 Euro. Bewerbungsschluss: 22. Mai.

  • 24.03.2015

    Promotionsstellen für Schwerbehinderte

    Zwei Promotionsstellen für schwerbehinderte Absolvent/innen schreibt die UDE aus. Dabei handelt es sich um dreijährige sozialversicherungspflichtige Beschäftigungsverhältnisse. Bewerben können sich Absolvent/innen aller Fachrichtungen. Damit beteiligt sich die UDE an dem Projekt PROMI - Promotion inklusive, mit dem die Sichtbarkeit von behinderten Akademiker/innen gefördert und Barrieren abgebaut werden. Bewerbungsschluss: 30. April.

  • 23.03.2015

    Dissertationspreis Kulturwissenschaften

    Für hervorragende Arbeiten von Nachwuchswissenschaftler/innen der Universitätsallianz Ruhr (UA Ruhr) in Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften lobt der Förderverein des Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen (KWI) mit der Stiftung Kulturwissenschaften einen Dissertationspreis aus. Er ist mit 3.000 bzw. 1.500 Euro dotiert. Bewerbungsschluss: 9. Mai.

  • 23.03.2015

    Innovationspreis für Gesundheitstechnologie

    Die TechnologieRegion Karlsruhe schreibt den "NEO - Der Innovationspreis der TechnologieRegion Karlsruhe" unter dem Motto "Gesundheitstechnologie" aus. Der Preis ist mit 20.000 Euro dotiert. Bewerbungsschluss: 27. April.

  • 19.03.2015

    Unterstützung für exzellenten Nachwuchs

    Vor maximal vier Jahren promoviert, an der UDE beschäftigt und nun ein eigenes Projekt auf den Weg bringen? Auf wen dies zutrifft, der sollte sich für das Programm zur Förderung des exzellenten wissenschaftlichen Nachwuchses bewerben. Die UDE unterstützt zweimal im Jahr mit bis zu 30.000 Euro Wissenschaftler/innen dabei, einen Drittmittelantrag vorzubereiten. Über die Anträge entscheidet die Hochschulleitung nach Vorschlag der Forschungskommission. Bewerbungsfrist: 3. Mai.

  • 18.03.2015

    Weiterbildungs-Förderpreis der Ruhr Campus Academy

    Die beste neue Projektidee sucht die Ruhr Campus Academy (RCA) in ihrem Wettbewerb zur Wissenschaftlichen Weiterbildung. Die/der Preisträger/in wird von der RCA beraten und erhält einen Werkvertrag über 10.000 Euro für die marktreife Entwicklung. Beteiligen können sich alle wissenschaftlichen Mitarbeiter/innen der UDE. Bewerbungsschluss: 1. Juni.

  • 18.03.2015

    Preis für Wissenschaftsrecht 2015

    Herausragende Arbeiten prämiert der Verein zur Förderung des deutschen & internationalen Wissenschaftsrecht. Für den mit 10.000 Euro dotierten Preis können sich Wissenschaftler/innen bewerben, die in den letzten drei Jahren auf dem Gebiet des Wissenschaftsrechts Qualifikationsschriften, Monografien, Fachaufsätze o.ä. publiziert haben. Bewerbungsschluss: 30. April.

  • 18.03.2015

    Exellenzinitiative des Logos Verlag

    Sein 20jähriges Jubiläum nimmt der Logos Verlag Berlin zum Anlass, eine Exzellenzinitative zu starten. Alle Doktorand/innen, deren Promotion mit summa cum laude bewertet wird oder wurde, können sich um eine kostenfreie Veröffentlichung ihrer Dissertation bis Ende 2015 bewerben.

  • 26.02.2015

    science2movie-Academy

    Noch bis zum 11. März können sich Studierende für die science2movie-Academy in Halle (Saale) bewerben und dort Kurzfilme herstellen. Die laufen dann im Wettbewerb Foresight Filmfestival N° 1 in drei Kategorien. Die Erstplatzierten erhalten jeweils 3.000 Euro.

  • 23.02.2015

    Reichart-Preis für anwendungsbezogene Wissenschaft

    Die Akademie gemeinnütziger Wissenschaften zu Erfurt lobt in Verbindung mit der Landeshauptstadt, der Thüringer IHK, der Uni und der FH Erfurt den Reichart-Preis 2015 Erfurter Nachwuchspreis für anwendungsbezogene Wissenschaft aus. Mit ihm werden Abschlussarbeiten aller Fachrichtungen, die einen deutlichen, gemeinnützigen Anwendungsbezug erkennen lassen, ausgezeichnet. Der Preis ist mit 2.000 Euro dotiert. Bewerbungsschluss: 30. April.

  • 23.02.2015

    Campus Ruhrcomer 2015 gesucht

    Musiker/innen unter den Studierenden aufgepasst: Das Newcomer-Festival "Campus Ruhrcomer" sucht die beste studentische Band 2015. Die Finalist/innen stehen dann bei "Bochum total" auf der Bühne. Bewerbungsende: 19. April.

  • 23.02.2015

    UDE-Lehrpreis: Jetzt Vorschläge einreichen

    Wer ist, wer sind die besten Lehrenden an der UDE? Noch bis zum 27. März können Einzelpersonen des wissenschaftlichen Personals oder Gruppen von Lehrenden der UDE vorgeschlagen werden. Die Preisübergabe findet wie üblich am Dies Academicus (24. Juni) statt.

  • 20.02.2015

    Innovationspreis des Landes Nordrhein-Westfalen

    Noch bis zum 31. März läuft die Bewerbungsfrist für den Innovationspreis des Landes Nordrhein-Westfalen. Er ist nach dem Zukunftspreis des Bundespräsidenten die höchstdotierte Auszeichnung dieser Art in Deutschland. Insgesamt stehen 150.000 Euro für die Preisträger/innen bereit. In den beiden Kategorien "Innovation" und "Nachwuchs" können Hochschulen, Forschungseinrichtungen, Unternehmen, Verbände und Stiftungen Kandidat/innen vorschlagen. In der Kategorie „Innovation“ sind auch Selbstbewerbungen von Forschenden möglich. Darüber hinaus vergibt NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze einen Ehrenpreis.

  • 04.02.2015

    HochschulWettbewerb ZukunftErfindenNRW

    Der Patentverbund der NRW-Hochschulen und die PROvendis GmbH zeichnen Wissenschaftler/innen für ihre innovative Arbeit aus. Im Hochschulwettbewerb ZukunftErfindenNRW können sie Erfindungen aus den drei Bereichen Lebenswissenschaften, Ingenieur- und angewandte Naturwissenschaften sowie Fortschritt durch Transfer noch bis zum 31. März einreichen. Der Wettbewerb ist mit insgesamt 30.000 Euro dotiert.

  • 02.02.2015

    "MINT Excellence"-Stipendium der Manfred Lautenschläger-Stiftung

    Das "MINT Excellence"-Stipendium der Manfred Lautenschläger-Stiftung fördert in diesem Jahr neben 30 Studierenden (mit je 125 Euro pro Monat für zwei Jahre) erstmals auch Doktorand/innen. Fünf Promotionspreise in Höhe von jeweils 5.000 Euro werden vergeben. Außerdem schreibt die Stiftung auch ein Sonderstipendium für "Unternehmensinformatik" aus. Es ist mit 3.000 Euro dotiert. Bewerbungsschluss: 15. April.

  • 02.02.2015

    audimax-MINT-Award Technik

    Die besten Masterarbeiten zum Thema Verbrennungsmotoren sucht das Karriereportal audimax. Noch bis zum 19. April können Studierende sich bewerben und bis zu 3.000 Euro gewinnen.

  • 26.01.2015

    Stipendien des Avicenna-Studienwerks

    Muslimische Studierende und Promovierende können sich noch bis zum 31. März um ein Stipendium des Avicenna-Studienwerks bewerben. Geboten werden finanzielle und ideelle Förderung. Es ist das jüngste der 13 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) anerkannten deutschen Begabtenförderungswerke.

  • 23.01.2015

    yooweedoo Ideenwettbewerb

    Noch bis zum 2. Februar können Studierende eigene Projektentwürfe beim yooweedoo Ideenwettbewerb des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft und der Uni Kiel einreichen und Startkapital gewinnen. Gesucht werden Vorhaben, die zur ökologisch und sozial nachhaltigen Entwicklung der Gesellschaft beitragen. Es stehen insgesamt 30.000 Euro zur Verfügung.

  • 23.01.2015

    "Fast Track"-Förderprogramm

    Mit "Fast Track" bietet die Robert Bosch Stiftung herausragenden, interdisziplinär interessierten Postdoktorandinnen ein spezielles Förderprogramm an. Zwanzig Nachwuchswissenschaftlerinnen, die eine erfolgreiche Karriere in der universitären oder außeruniversitären Forschung anstreben, erhalten ab Herbst 2015 eine individuell zugeschnittene zweijährige Förderung. Bewerbungsschluss: 23. Februar.

  • 22.01.2015

    Helmut-Wölte-Preis für Psychoonkologie

    Die Helmut-Wölte-Stiftung für Psychoonkologie schreibt den gleichnamigen Preis 2015 aus. Er ist mit 2.500 Euro dotiert. Die Stiftung unterstützt damit Initiativen zur psychosozialen Versorgung von Krebspatient/innen und ihren Angehörigen, die bei wissenschaftlich fundierter Praxis innovativen, zukunftsweisenden Modellcharakter besitzen. Bewerbungsschluss: 15. März.

  • 22.01.2015

    Deutscher Planspielpreis 2015

    Das Zentrum für Managementsimulation der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Stuttgart (ZMS) zeichnet gemeinsam mit dem Planspiel-Fachverband SAGSAGA wissenschaftliche Abschlussarbeiten zum Themenfeld „Planspiele“ aus. Ziel des mit bis zu 1.000 Euro dotierten Preises ist es, zumeist unveröffentlichte Arbeiten allgemein zugänglich zu machen und damit einen Beitrag zur Weiterentwicklung dieser Methode zu leisten. Bewerbungsschluss: 8. März.

  • 12.01.2015

    Preise für Überlebensrecht

    Die Stiftung Überlebensrecht im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft vergibt drei mit je 4.000 Euro dotierte „Preise für Überlebensrecht 2015“. Sie werden für innovative Bachelor-, Master- und Diplomarbeiten oder Promotionen in den Bereichen internationales Recht, Ethik und Friedensforschung sowie Ökologie und alternative Technologien vergeben. Bewerbungsschluss: 28. Februar.

  • 12.01.2015

    Stipendium der Studienstiftung

    Auch 2015 sucht die Studienstiftung des deutschen Volkes nach klugen Köpfen: Studierende im ersten und zweiten Semester können sich noch bis zum 17. Februar um ein Stipendium bei Deutschlands größtem Begabtenförderungswerk bewerben.

  • 08.01.2015

    Umsicht-Wissenschaftspreis

    Menschen, die wissenschaftliche Ergebnisse allgemeinverständlich und spannend vermitteln können, sucht das Fraunhofer-Institut Umsicht für seinen mit 15.000 Euro dotierten Wissenschaftspreis. Geehrt werden sie in den Kategorien Wissenschaft und Journalismus. Bewerbungsschluss: 28. Februar.

  • 15.12.2014

    Fotowettbewerb "Zeig VIELFALT"

    Smartphones & Co. zücken und Bilder schießen: Noch bis zum 18. Januar können sich Hochschulangehörige am Fotowettbewerb „Zeig VIELFALT“ des Zentrums für Kompetenzentwicklung für Diversity Management in Studium und Lehre an Hochschulen in NRW (KomDiM) beteiligen. Das Werk soll zeigen, was Vielfalt an der UDE ausmacht. Das kann ja Vieles sein: die Verschiedenheit der Menschen, unterschiedliche Lernmöglichkeiten, Studienangebote und – natürlich auch – Freizeitangebote.