CAMPUS:AKTUELL-Tipps und Termine 2010

  • 23.12.2010

    Ausstellung über nachhaltige Entwicklung

    An der UDE und in den Städten Essen und Duisburg beschäftigt sich eine Vielzahl an Projekten mit Facetten des Themas „nachhaltige Entwicklung“. Deren Engagement zeigt jetzt – noch bis zum 2. Februar 2011 – die Ausstellung „GreenUrbanCampus“ in den Fachbibliotheken LK (Campus Duisburg) und GW/GSW (Campus Essen).

  • 23.12.2010

    Workshop der Global Young Faculty: Die Ökonomie der urbanen Vielfalt. Ruhrgebiet – Istanbul

    Welche Möglichkeiten haben urbane Räume, das ökonomische Potential ihrer Minderheiten sinnvoll zu nutzen? Diese Fragen diskutiert der Workshop der Arbeitsgruppe „Wirtschaft“ der Global Young Faculty am Beispiel der beiden Metropolregionen Istanbul und Ruhrgebiet vom 13.- bis zum 15. Januar 2011 am Kulturwissenschaftlichen Institut Essen.

  • 17.12.2010

    Neue Vorlesungsreihe: Energiesysteme der Zukunft

    Einen Blick in die Zukunft der Energieversorgung wirft Prof. Dr. Ferdi Schüth in einer neuen Vorlesungsreihe der Fakultät für Chemie. Der Direktor des Max-Planck-Instituts für Kohleforschung und Vize-Präsident der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) wird sich in fünf Vorträgen mit den Energiesystemen der Zukunft aus chemischer und physikalischer Sicht befassen. Die öffentliche „MPI-Lecture“ (jeweils dienstags ab dem 11. Januar, Beginn: 15 Uhr, Hörsaal MC 122 am Duisburger Campus) wendet sich an HörerInnen aller Disziplinen.

  • 30.11.2010

    Unterschiedliche Anschauungen der Romantik

    Johannes Brahms, Camille Saint-Saens, Charles Edward Ives und Franz Liszt stehen auf dem aktuellen Programm des Universitätsorchesters. Zu drei Konzerten laden die musizierenden AkademikerInnen zum Ende des Wintersemesters ein: 29. Januar 2011, 17 Uhr, Zeche Zollverein Essen, Halle 12. 30. Januar 2011, 16 Uhr, Theater Duisburg. 6. Februar 2011, 11 Uhr, Philharmonie Essen.

  • 30.11.2010

    CeNIDE Science Talk

    Der dritte CeNIDE Science Talk steht ganz im Zeichen der Aerosolmesstechnik. Dabei referieren u.a. Prof. Greg J. Smallwood (Kanada) und Prof. Heinz Fissan über optische und elektrische Verfahren der Aerosolmesstechnik. Die öffentliche Veranstaltung richtet sich nicht nur an ein Fachpublikum. Der CeNIDE Science Talk findet am 16. Dezember im Hörsaal 14 der Schweißtechnischen Lehr- und Versuchsanstalt SLV Duisburg statt.

  • 30.11.2010

    Erster Duisburger NanoDialog

    Nanoteilchen sind sehr klein, aber was macht sie besonders? Ist das „Nano“ in diversen Produktnamen nur Marktschreierei oder echter Fortschritt? Darum geht es beim ersten Duisburger NanoDialog. Forscher-, Industrievertreter- und VerbraucherschützerInnen diskutieren am 10. Dezember ab 18 Uhr im kleinen Saal der Mercatorhalle im City Palais Duisburg über die faszinierenden Möglichkeiten der Nano-Welt und die Risiken einer unerprobten Technik.

  • 29.11.2010

    Die Prognose der „Wirtschaftsweisen“

    Einer der fünf „Wirtschaftsweisen“ beleuchtet am 7. Dezember in einem öffentlichen Vortrag an der UDE die Chancen für einen stabilen Aufschwung. Prof. Christoph M. Schmidt, PhD, Präsident des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung e.V. (RWI) in Essen, stellt ab 18 Uhr das aktuelle Jahresgutachten des Sachverständigenrats vor (Glaspavillon der UDE am Essener Campus, Anmeldungen bis zum 3. Dezember unter violaine.venghaus@vwl.uni-due.de).

  • 16.11.2010

    Gründerwoche: Ausstellung und Beratung

    Im Rahmen der bundesweiten Gründerwoche präsentieren das StartUp-Büro an der Fakultät Wirtschaftswissenschaften und die Universitätsbibliothek am Essener Campus noch bis zum 9. Dezember Portraits von Gründer- und UnternehmerInnen, die mit dem Deutschen Gründerpreis ausgezeichnet wurden. Sie stehen beispielhaft für Unternehmensgründungen mit akademischem Hintergrund. Begleitende de Veranstaltungen: Vortrag - Fördermittel für ExistenzgründerInnen (16. November, 10 Uhr, Bibliothekssaal), Beratungstag (17. November, ab 11 Uhr, Eingang UB Essen bzw. Ausstellungsfläche), Ideencheck (18. November, 14 Uhr, Anmeldung erforderlich: dagmar.freytag@uni-due.de).

  • 16.11.2010

    Best-of-Lesung des ehemaligen Titanic-Chefs

    Ein Meister satirischer Prosa und literarischer Parodie kommt an die UDE: Thomas Gsella, frühere Titanic-Chefredakteur, bringt am 24. November um 20 Uhr „Das Beste aus 50 Jahren“ im KKC am Essener Campus auf die Bühne. Für die Veranstaltung des AStA-Kultureferats hat der Vorverkauf begonnen.

  • 10.11.2010

    Ein Stück amerikanisch-jüdischer Kulturgeschichte

    In den 1920er Jahren setzten sich amerikanische Juden für die schwarze Bevölkerung in den USA ein, indem sie deren Kultur förderten. Über dieses hierzulande wenig bekannte Engagement für Gleichberechtigung berichtet Professor Stephen Whitfield von der Brandeis University, USA, am 15. November in einem öffentlichen Vortrag an der UDE.

  • 09.11.2010

    Treffen und Grüßen für Internet-GründerInnen

    Das Kennenlernen und der Erfahrungsaustausch stehen im Mittelpunkt, wenn sich am 22. November GründerInnen treffen, die im E-Business aktiv werden möchten oder bereits eine Geschäftsidee umsetzen. Veranstalter des „Meet & Greet“-Tags (18 Uhr im „Lorenz“ an der Rüttenscheider Str. 187 in Essen) ist der Lehrstuhl für E-Business und E-Entrepreneurship. Bis zum 15.11. kann man sich noch online anmelden.

  • 02.11.2010

    Die deutsche Sprache in Namibia

    Mit der deutschen Sprache in der ehemaligen deutschen Kolonie Südwestafrika, seit der Unabhängigkeit 1990 Namibia, befasst sich ein öffentlicher Vortrag am 4. November. Referent ist Jörg Klinner, DAAD-Lektor an der Universität Windhoek in Namibia (Beginn: 16 Uhr, Duisburger Campus, Geibelstraße 41, Raum SG U111 im Untergeschoss).

  • 29.10.2010

    Hochauflösende Bilder vom Herzen

    Einmal im Jahr veranstaltet das Erwin L. Hahn Institut für Magnetresonanz (ELH) der Universitäten und Nijmegen eine Vorlesung, um der Öffentlichkeit die Institutsarbeit mit der bildgebenden Magnetresonanztomographie (MRT) vorzustellen. Neuerungen der MRT des Herzens, die auf dem Weg in den klinischen Alltag sind, stehen im Mittelpunkt der nächsten, der 4. Erwin L. Hahn Lecture, am 3. November.

  • 25.10.2010

    Aus Krisenzeiten lernen

    Finanz- und Wirtschaftskrisen ziehen oft weite Kreise und wirken noch Jahre später auf Arbeitswelt, Sozialstaat und Politik. Welche Lehren aus ihnen gezogen werden können, hinterfragt eine neue wissenschaftliche Veranstaltungsreihe. Sie verbindet unter dem Titel „Krisendeutungen“ unterschiedliche Disziplinen an der Fakultät für Gesellschaftswissenschaften.

  • 19.10.2010

    Hinter den Kulissen der Bibliothek

    Information hat viele Gesichter. Das zeigt die Bibliothek der UDE ab dem 25. Oktober mit einer außergewöhnlichen Fotoausstellung: Zu sehen sind Einzel- und Gruppenportraits der engagierten Mitarbeiter. An beiden Campi werden etwa hundert Mitarbeiter vorgestellt, die vor und hinter den Kulissen für einen reibungslosen Service sorgen.

  • 19.10.2010

    Vom Miteinander der Kulturen

    Das Ruhrgebiet und Istanbul verbindet weit mehr als der Titel Kulturhauptstadt. Wie vielfältig die Gemeinsamkeiten sind, zeigt die deutsch-türkische Buchmesse Ruhr.2010, die vom 22. bis zum 31. Oktober großteils im Glaspavillon am Campus Essen stattfindet. Unter dem Motto „Liestanbul“ stellen 30 hochkarätige AutorInnenen aus der Türkei und Deutschland ihre Werke vor. Die Messe wird organisiert vom Interkulturellen Bildungszentrum Essen, beteiligt ist der Studiengang Turkistik.

  • 12.10.2010

    100 Tage Minderheitsregierung

    Vor 100 Tagen wurde in Düsseldorf die rot-grüne Minderheitsregierung geschmiedet. Jetzt muss sich zeigen, ob es der Koalition gelingt, im Landtag Mehrheiten für ihre Politik zu finden. Die NRW School of Governance der Universität Duisburg-Essen (UDE) lädt am 19. Oktober zu diesem Thema zu einer öffentlichen Podiumsdiskussion ein (Beginn 17 Uhr im „Giebelsaal“, Raum LS 105 am Duisburger Campus, Lotharstr. 57).

  • 05.10.2010

    Future Megacities in Balance: Auftaktveranstaltung für Interessierte

    Mit einer Abendveranstaltung unter dem Titel „Managing the Unmanageable – Dabbawalas - Hidden Champions of Future Metropolises“ startet am 10. Oktober die internationalen Konferenz „Future Megacities in Balance – New Alliances for Energy- and Climate-Efficient Sulutions“, zu der am 11. und 12. Oktober WissenschaftlerInnen aus aller Welt auf Einladung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) auf der Zeche Zollverein in Essen zusammen kommen. Gezeigt und diskutiert wird ab 18 Uhr im Audimax am Campus Essen der preisgekrönter Film „The Lunchbox Miracle“. Interessierte Hochschulangehörige sind herzlich eingeladen.

  • 05.10.2010

    Istanbul in Essen! A cultural exchange projekt

    Kunstausstellung mit Arbeiten der türkischen Künstler Prof. Dr. Kemal Gürbüz und Dr. Ünsal Bahtiyahr, Marmara Universität Istanbul. Vernissage: 9. Oktober, 12 Uhr, Glaspavillon Campus Essen.

  • 05.10.2010

    Veranstaltungen des Kulturwissenschaftlichen Instituts (KWI)

    Ausgewählte Termine des KWI im Oktober 2010.

  • 05.10.2010

    Internationale Ringvorlesung „Networks in Adult Education”

    Das Institut für Berufs- und Weiterbildung der UDE und das Deutsche Institut für Erwachsenenbildung (DIE) veranstalten im Wintersemester unter dem Titel “Networks in Adult Education – Cooperation on a regional, national and international Level” eine gemeinsame internationale Ringvorlesung. Die englischsprachige Veranstaltung widmet sich den Netzwerken innerhalb der Erwachsenenbildung auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene. Sie ist per Videostream auch im Internet abrufbar.

  • 20.09.2010

    Oktober im KKC

    Das Oktoberprogramm im Kunst- und Kulturcafe am Campus Essen

  • 15.09.2010

    Studium generale & Musik in der Uni

    Das Kulturprogramm „Studium generale & Musik in der Uni“ bietet auch im kommenden Wintersemester interessante und abwechslungsreiche Veranstaltungen. Das Programm ist jetzt online abrufbar.

  • 15.09.2010

    Religiöse und kulturelle Vielfalt

    In einer Ausstellung mit dem Titel „Sondernutzung“ thematisieren NachwuchswissenschaftlerInnen der Arbeitsgruppe „Kultur und Gesellschaft“ der Global Young Faculty Herausforderungen und Potentiale religiöser wie kultureller Vielfalt in der Metropole Ruhr. Am 17. und 18. September stellen in einem Pavillon auf dem Willy-Brandt-Platz am Nordeingang des Essener Hauptbahnhofes die Ergebnisse studentischer Lehrforschungsprojekte vor.

  • 14.09.2010

    Die Stadt im Zwölfprophetenbuch

    Symposium zur Darstellung und Bewertung der Stadt im biblischen Buch der „Zwölf Propheten“ als Ort der Gottesnähe und des Heils als auch als Hort sozialer Ungerechtigkeit, der Dekadenz und des religiösen Niedergangs: 23. bis 25. September, Casino im Gästehaus des Studentenwerks, Campus Essen.

  • 14.09.2010

    Bildung über die Lebenszeit: Einführung in den Profilbereich „Erwachsenenbildung/Adult Education"

    Die Ringvorlesung „Bildung über die Lebenszeit“ des Instituts für Berufs- und Weiterbildung richtet sich an Studierende des Masterstudiengangs „Erwachsenenbildung / European Adult Education“, Studierenden der Erziehungswissenschaften im Diplomstudiengang sowie an interessierte SchülerInnen. Die Termine im Wintersemester sind jetzt online abrufbar.

  • 14.09.2010

    Kunstausstellung mit Arbeiten türkischer Künstler

    Viertägige Kunstausstellung mit Fotografien von Arbeiten der türkischen Künstler Prof. Dr. Kemal Gürbüz und Dr. Ünsal Bahtiyahr, Marmara Universität Istanbul. Vernissage: 9. Oktober, 12 Uhr Finissage: 12. Oktober, 17 Uhr Raum R12 S00 H12, Campus Essen.

  • 13.09.2010

    „Zeichen an der Wand“

    Lesart Spezial zum Thema: „Die Finanzkrise und unser Geld Gäste: Dr. Heiner Flassbeck, Prof. Dr. Wolfram F. Richter Moderation: Peter Lange, Chefredakteur Deutschlandradio Kultur 21. September, 20 Uhr, Café Central, Grillo-Theater, Theaterplatz 11, 45127 Essen (Eintritt 5 Euro).

  • 25.08.2010

    Integrierte Gesundheitsförderung - Motor für Innovationen?

    Abschlusskonferenz der Fokusgruppe „Innovationsstrategie und Gesundheit“: 9. und 10. September, Zeche Zollverein, Halle 2, Schacht XII (Gebäude A2), Gelsenkirchener Straße 181, 45309 Essen.

  • 25.08.2010

    „Wo kommen unsere Energien her?“

    Interdisziplinäre Sommerakademie Prometheus 2010 des Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen: 30. August bis 8. September, Zeche Zollverein. Mehr als 40 VertreterInnen aus Kultur- und Naturwissenschaften diskutieren über die Frage, woher unsere „Energien“ kommen.

  • 25.08.2010

    Uni-Colleg im Wintersemester

    Das Uni-Colleg als Mix aus allgemein verständlichen Vorträgen, praktischen Vorführungen und einer Führung ist längst ein renommiertes Vorstellen dessen, was wissenschaftlich an der UDE geleistet wird. Auch im Wintersemester 2010/11 freuen sich die Organisatoren darauf, interessierten BürgerInnen Wissenschaft und Forschung darzustellen. Das aktuelle Programm ist jetzt online abrufbar.

  • 24.08.2010

    Dämonenflug und andere Meisterwerke

    „Musikalische Meisterwerke aus der Zeit Goyas und zu den Caprichos“ heißt das öffentliche Konzert, das Romanistikprofessor Dr. Helmut C. Jacobs am 2. September um 19.30 Uhr in der Aula Geibelstraße am Campus Duisburg gibt. Der Eintritt ist frei.

  • 21.07.2010

    Deutsch-niederländische Hochschultage

    23. und 24. September, Nijmegen/Niederlande.

  • 23.06.2010

    Scientist in Residence 2010

    Über die Frage Stammzellen, Reprogrammieren und Therapie: Illusion oder Realität? spricht am 6. Juli der renommierte MIT-Forscher Professor Dr. Rudolf Jaenisch als Scientist in Residence der UDE (Beginn: 18 Uhr im Audimax am Campus Essen). Um Krankheiten besser verstehen zu können, erforscht Rudolf Jaenisch die Frage, wie eine Zelle ihre charakteristischen Eigenschaften erhält, und wie dafür die genetische Information unterschiedlich umgesetzt wird, ohne dass sich dabei die DNA-Sequenz ändert.

  • 18.06.2010

    „salto chorale“ singt über Herz und Schmerz

    Unter dem Thema „Herz und Schmerz“ gestaltet der UDE-Kammerchor „salto chorale“ am 4. Juli ab 18 Uhr einen musikalischen Abend in der evangelischen Kirche Mittelmeiderich (Auf dem Damm 6-12, 47137 Duisburg). Auf dem Programm steht Nachdenkliches und Besinnliches, Sentimentales und Emotionales aus Folk, Jazz und Pop. Der Eintritt ist frei.

  • 18.06.2010

    Campus to Hell

    Festival, u.a. mit Airbourne, Sick of it all, New Model Army: 4. Juli, ab 11 Uhr, Campus Essen. (39.- Euro VVK)

  • 15.06.2010

    Die Welt der allerkleinsten Teile

    Wissenschaft zum Anschauen und Anfassen bietet der nanoTruck des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, der am 7. und 8. Juli auf dem Duisburger Campus Station macht. Auf gut 90m² zeigt die mobile Ausstellung Exponate zu den Grundlagen, Chancen und Herausforderungen der Nanotechnologie.

  • 07.06.2010

    Urban Mutations

    Noch bis zum 16. Juni zu sehen ist die Fotoausstellung „Urban Mutations - Bangladesch im Gangesdelta“ des Goethe-Instituts Bangladesh. Die Arbeiten, die vor der Aula des Duisburger SG-Gebäudes (Geibelstraße 41) ausgestellt sind, beschreiben eindrucksvoll urbane Probleme und Entwicklungen der Hauptstadt-Metropole Dhaka.

  • 04.06.2010

    Corporate Social Responsibility – (k)ein Thema für Hochschulen?

    Workshop des Center for Responsibility Research (CRR): 15. Juni, 10 bis 18 Uhr, Philharmonie Essen (Weißer Saal), Huyssenallee 53, 45128 Essen. Um Anmeldung bis zum 7. Juni wird gebeten.

  • 02.06.2010

    Which Way for Secular Societies?

    Podiumsdiskussion mit Charles Taylor über sein Werk "Ein säkulares Zeitalter": 14. Juni, 18.30 Uhr, Kulturwissenschaftliches Institut Essen (KWI), Goethestraße 31, 45128 Essen. Auf diese öffentliche Veranstaltung folgt am 15. Juni ab 9 Uhr ein wissenschaftlicher Workshop zum Thema. TeilnehmerInnen werden um eine Anmeldung bis zum 9. Juni gebeten.

  • 01.06.2010

    Vom Weiterleben nach dem Überleben. Die dritte Generation

    Lesart Spezial zu den Büchern „Jureks Erben“ (Katarina Bader) und „Die Aufsteigerrepublik: Zuwanderung als Chance“ (Armin Laschet): 7. Juni, 20 Uhr, Cafe Central im Grillo-Theater, Theaterplatz 11, 45127 Essen (Eintritt 5 Euro).

  • 31.05.2010

    Hygiene und Kultur

    Wie oft waschen Sie sich die Hände? Und wie sehen Hals und Ohren aus? Das persönliche Sauberkeitsverhalten wird im Gegensatz zur öffentlichen Gesundheitspflege ungern thematisiert. Mit den faszinierenden Facetten von Hygiene und Kultur befasst sich bis Ende August eine Ausstellung in der Universitätsbibliothek am Essener Campus.

  • 27.05.2010

    Demokratie zum Mitmachen

    Politische Diskurse als spannendes Erlebnis – das wird den BesucherInnen des zweiten Streitgesprächs „Die Debatte“ am 2. Juni ab 18 Uhr geboten. Die Veranstaltungsreihe der NRW School of Governance und Landeszentrale für politische Bildung Nordrhein-Westfalen findet im Gebäude LS, Raum 105, statt. Diesmal lautet die Streitfrage: „Weisheit oder Wahn der Vielen? Pro und Contra (mehr) direkter Demokratie“.

  • 26.05.2010

    Heimat? – Neue Heimat!

    Mit der Bedeutung des Heimatbegriffes in Zeiten von gewollter oder erzwungener Mobilität befasst sich eine Tagung unter dem Titel „Heimat? – Neue Heimat!“ vom 17. bis 19. Juni im Gelsenkirchener StadtBauRaum. Sie wird u. a. von Prof. Dr. Wolfgang Stark, Institut für Psychologie, organisiert. Mit einem Film und der Darstellung des gleichnamigen interdisziplinären Lehrforschungsprojektes am 17. Juni und einem Vortrag von UNIAKTIV beteiligt sich auch die UDE an der Veranstaltung, die zugleich auch die Jahrestagung der Gesellschaft für gemeindepsychologische Forschung und Praxis e. V. (GGFP) ist.

  • 25.05.2010

    Gesundheitsversorgung der Zukunft

    Wie können Technik und Service dazu beitragen, dass ältere Menschen ihren Lebensabend selbstbestimmt, sicher und gut versorgt in der eigenen Wohnung und im gewohnten Lebensumfeld verbringen können? Diese Frage steht im Mittelpunkt der öffentlichen Veranstaltung „Die Wohnung als 3. Gesundheitsstandort“ am 31. Mai ab 14 Uhr im InHaus2 am Duisburger Campus.

  • 10.05.2010

    Herausforderung Metropole

    Interdisziplinäre Ringvorlesung des UDE-Profilschwerpunkts „Urbane Systeme“

  • 10.05.2010

    Vorträge zur Regionalgeschichte

    Der neugierige Blick über den Campus hinaus gehört für das Institut für niederrheinische Kulturgeschichte und Regionalentwicklung (InKuR) zum Alltag. Mehrere Vorträge im Rahmen der Städtepartnerschaften mit Wesel, Emmerich, Xanten, Geldern und Neukirchen-Vluyn beleuchten Sprache, Kultur und Entwicklung des Rhein-Maas-Raums und seiner Nachbargebiete.

  • 28.04.2010

    Aktionstage Politische Bildung

    Wählen gehen und gewählt werden zu können, gehört zu den Bürgerrechten, von denen deutsche Juden jahrhundertelang ausgeschlossen waren. Mit dem „Rechtsstatus der Juden in Deutschland vom Mittelalter bis zur Emanzipation“ befasst sich eine Veranstaltung des Salomon Ludwig Steinheim-Instituts für deutsch-jüdische Geschichte am 6. Mai.

  • 26.04.2010

    Das Revier als Anschauungsobjekt

    Ungewöhnliche Entwicklungen sind im Ruhrgebiet keine Seltenheit. Das vielschichtige Revier sollte deshalb auch Unterrichtsthema sein – so das Ziel des Regionalverbands Ruhr (RVR). Um die „Didaktik des Ruhrgebiets“ geht es Anfang Mai in einem Vortrag des Instituts für niederrheinische Kulturgeschichte und Regionalentwicklung (InKuR). Dabei wird gezeigt, wie der Verband versucht, die Region im Bildungsbereich bekannter zu machen.

  • 18.04.2010

    Vorträge zur Regionalgeschichte

    Der neugierige Blick über den Campus hinaus gehört für das Institut für niederrheinische Kulturgeschichte und Regionalentwicklung (InKuR) zum Alltag. Mehrere Vorträge im Rahmen der Städtepartnerschaften mit Wesel, Emmerich, Xanten, Geldern und Neukirchen-Vluyn beleuchten Sprache, Kultur und Entwicklung des Rhein-Maas-Raums und seiner Nachbargebiete.

  • 14.04.2010

    Öffentliche Vortragsreihe "Hygiene und Kultur"

    Hinter dem Begriff Hygiene kann mehr stecken als Gesundheitspflege und persönliche Sauberkeit. Einen Einblick gewährt die öffentliche Vortragsreihe "Hygiene und Kultur" des Institutes für Optionale Studien (IOS). Vier Experten werden jeweils mittwochs von 18 bis 20 Uhr auf dem Essener Campus (Bibliothekssaal, R11 T00, Universitätsstraße 9-11) Aspekte dieser spannenden Forschungslandschaft beleuchten.

  • 14.04.2010

    Noch freie Plätze bei der Sommeruni

    Kippt der schiefe Turm von Pisa? Eine Antwort auf diese und andere spannende Fragen erhalten die Teilnehmerinnen der diesjährigen bundesweiten „Sommeruniversität für Frauen in Natur- und Ingenieurwissenschaften“ (S.U.N.I). Noch ist die Veranstaltung der Universität Duisburg-Essen (UDE) nicht ausgebucht: Bis zum 23. Juli können sich Schülerinnen ab 16 Jahren anmelden.

  • 12.04.2010

    Klima-Kulturen - Klimageschichte. Neue Beiträge aus den Kulturwissenschaften

    Buchvorstellungen mit Dana Giesecke, Franz Mauelshagen und und Harald Welzer (KWI), Hans-Georg Soeffner (Deutsche Gesellschaft für Soziologie) 21. April, 20 Uhr, Buchhandlung Proust, Am Handelshof 1, 45127 Essen. Eintritt: 5 Euro

  • 12.04.2010

    Lichtbilder der Kulturhauptstad

    Ausstellung mit Fotografien des Duisburger Studierenden Philipp Schumacher: 21. April bis 30. Juni, Hauptmensa Campus Essen.

  • 09.04.2010

    Denken und Handeln in einer nachhaltigen Arbeitswelt

    Zu einer Podiumsdiskussion mit dem Thema „Lust auf Zukunft? Denken und Handeln in einer nachhaltigen Arbeitswelt“ laden die Initiative für Nachhaltigkeit der UDE und das Studierendenmagazin 360° der Universität Münster ein. Prof. Dr. Ute Klammer, Prorektorin für Diversity Management, diskutiert am 20. April ab 19.15 Uhr im Essener Glaspavillon unter anderem mit Rolf Schlue, Corporate Vice President Human Ressources der Henkel KGaA, und Dr. Heinz-Gerd Peters, Leiter nachhaltige Entwicklung und Umwelt der Deutschen Telekom AG.

  • 30.03.2010

    Ausstellung „Water and Light“

    Ohne sie wäre man verloren: Wasser und Licht sind unmittelbar miteinander verbunden. Sie liefern nicht nur Lebensenergie sondern auch Spielraum für Kreativität. Ein Seminar an der UDE widmete sich den naturwissenschaftlichen und künstlerischen Aspekten dieses Themas. Die Ergebnisse sind noch bis zum 17. April in der Ausstellung „Water and Light“ in der Essener Kopstadtpassage zu sehen.

  • 29.03.2010

    Wasserqualität in der Trinkwasser-Installation

    An Fachleute der Wasserversorgung und Gebäudetechnik, der Gesundheitsbehörden sowie an AnbieterInnen von Hausinstallationssystemen richtet sich das 24. Mülheimer Wassertechnische Seminar am 19. Mai. Auf dem Programm stehen unter anderem die Vorstellung der Ergebnisse eines BMBF-Verbundprojektes unter Leitung des Biofilm Centre der UDE sowie die Präsentation neuer Erkenntnisse zum Einfluss von Werkstoffen und Betriebsbedingungen auf die Wasserbeschaffenheit in Trinkwasser-Systemen.

  • 12.03.2010

    Wesels Zerstörung und Wiederaufbau

    In Kooperation mit dem Stadtarchiv Wesel und der Volkshochschule Wesel – Hamminkeln - Schermbeck lädt das Institut für niederrheinische Kulturgeschichte und Regionalentwicklung am 20. März ab 10 Uhr zu Vorträgen, Diskussionen und einer Diashow über die Situation Wesels im Zweiten Weltkrieg ein. Die Teilnahme ist kostenlos.

  • 09.03.2010

    Mehr sehen – Mehr verstehen

    Hochschulen und Forschungseinrichtungen setzen auf Videokonferenz-Technologie, um sich schnell, unkompliziert und kostengünstig auszutauschen. Was im internationalen Wissenschaftsbetrieb möglich ist, zeigt eine öffentliche Veranstaltung der Deutschen Initiative für Netzwerkinformation (DINI) am 18. März, die von der UDE mitgestaltet wird.

  • 04.03.2010

    Stahl … und all dies

    Der Förderverein Ingenieurwissenschaften lädt am 15. März zu einem UnternehmerInnengespräch rund um das Thema Stahl ein. „Steel … and all that“ lautet das Thema der Gemeinschaftsveranstaltung mit den Hüttenwerken Krupp Mannesmann (HKM) und ThyssenKrupp Steel Europe (TKS) im Institut für Metallurgie und Umformtechnik in Duisburg-Ruhrort.

  • 04.03.2010

    Dialekte, Kühe und Kultur

    Der neugierige Blick über den Campus hinaus gehört für das Institut für niederrheinische Kulturgeschichte und Regionalentwicklung (InKuR) zum Alltag. In der interdisziplinären und überregionalen Zusammenarbeit werden Sprache, Kultur und Entwicklung des Rhein-Maas-Raums und seiner Nachbargebiete von den Anfängen bis zur Gegenwart erforscht. Mehrere Vorträge im Rahmen der Städtepartnerschaften mit Wesel, Emmerich, Xanten, Geldern und Neukirchen-Vluyn beleuchten diese Themen.

  • 26.02.2010

    Vom Gen zur Ethik- Wissen und Verantwortung in den Biowissenschaften

    Workshop des Center for Responsibility Research (CRR) am Kulturwissenschaftlichen Institut Essen (KWI) am 11. März. Um eine Anmeldung bis zum 4. März wird gebeten: Ursula Sanders, Kulturwissenschaftliches Institut Essen, Goethestraße 31, 45128 Essen, Tel. 0201/ 7204- 154, ursula.sanders@kwi-nrw.de

  • 26.02.2010

    Die biologische Vorgeschichte des Menschen - Individuum, Familie, Nation, Gattung

    Tagung des Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen: 3. bis 6. März, NOVA VITA Residenz, Goethestraße 19, 45128 Essen.

  • 26.02.2010

    Retroviren im Fokus

    Sie sind winzig und doch so gefährlich: In seiner Antrittsvorlesung an der Medizinischen Fakultät spricht Dr. rer. nat. Ulf Dittmer, Professor für „Experimentelle Virologie“, über „Retroviren: Freund oder Feind des Menschen?“. Die Veranstaltung findet am 5. März um 13.15 Uhr im Universitätsklinikum Essen, Hörsaal des Operativen Zentrums II, Hufelandstraße 55 statt.

  • 23.02.2010

    Frauen, die forschen

    Spitzen-Forscherinnen in ihrem Arbeitsumfeld hat die Fotografin Bettina Flitner porträtiert. Bis zum 18. März kann man ihre großformatige Bildwand-Ausstellung „Frauen, die forschen“ in der Uni-Bibliothek am Essener Campus besichtigen (Mo – Fr: 8 bis 22 Uhr, Sa: 10 bis 18 Uhr). Am Internationalen Frauentag, 8. März, kommen weitere Porträts hinzu, nämlich von Wissenschaftlerinnen, die an der UDE forschen und lehren.

  • 23.02.2010

    Videokonferenztechnologien und ihre Anwendungen

    „Mehr sehen - mehr verstehen“ ist das Motto des 8. VIKTAS-Tages der Arbeitsgruppe „Videokonferenztechnologien und ihre Anwendungsszenarien“ innerhalb der Deutschen Initiative für Netzwerkinformation am 18. März ab 10 Uhr. Die Teilnahme an der kostenfreien Veranstaltung, die dank Videoübertragung zugleich Berlin, Duisburg, Garching und Zürich stattfindet, ist am Duisburger Campus in Raum LB 134 möglich.

  • 18.02.2010

    „KurzSchluß.Duisburg“

    Mit einem „Kurzfilmfinale“ geht der Filmwettbewerb „KurzSchluß.Duisburg“ der Fakultät Gesellschaftswissenschaften zu Ende. Am 13. März werden im „FilmForum“, Dellplatz 16, Duisburg, ab 12 Uhr ausgewählte Dokumentar und Spielfilme präsentiert und prämiert. Der Eintritt ist frei.

  • 16.02.2010

    Terror und Religion

    Über das Verhältnis von Religion und Politik diskutieren WissenschaftlerInnen und ExpertInnen auf einer Tagung des Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen am 26. und 27. Februar. Um eine Anmeldung bis zum 25. Februar wird gebeten.

  • 14.02.2010

    Vom Gen zur Ethik- Wissen und Verantwortung in den Biowissenschaften

    Wie gehen wir mit der Vielfalt an „Biowissen“ um? „Vom Gen zur Ethik“ lautet das Schwerpunkthema eines gemeinsamen Workshops des Center for Responsibility Research am Kulturwissenschaftliche Institut und des Zentrum für Medizinische Biotechnologie. Die Anmeldung für die Veranstaltung vom 10. bis 12. März ist noch bis zum 3. März möglich.

  • 09.02.2010

    Eine „große Insel des Wissens“

    Dinosaurier, Röntgenblick und erste Liebe: Kleine ForscherInnen im Alter von 8 bis 12 Jahren erwartet bei der achten Kinderuni der UDE vom 24. Februar bis 12. März wieder ein volles Programm.

  • 05.02.2010

    Mit Bambus in die Höhe

    Ob Forschungsplattformen, Riesenbrücken oder Werke großer ArchitektInnen – sie faszinieren durch ihre Bauweisen, Dimensionen oder gesellschaftlichen Funktionen. Eine Auswahl der imposantesten Vorhaben zeigt das Institut für Baubetrieb und Baumanagement gemeinsam mit dem Ruhrländischen Architekten- und Ingenieurverein und dem Verein Deutscher Ingenieure auf dem traditionellen Essener Baufilmtag. Er findet – bei freiem Eintritt – am 18. Februar ab 15.30 Uhr im Essener Audimax statt.

  • 28.01.2010

    Vortrag zur Krisenbewältigung

    „Aufwärts, aber wie – finden Politik und Gesellschaft einen dauerhaften Weg aus der Krise?“ Zu diesem Thema spricht der ehemalige BDI- und Leibniz-Präsident Hans-Olaf Henkel am 11. Februar um 18 Uhr im Veranstaltungszentrum der Ruhr-Universität Bochum. Der öffentliche Vortrag ist Teil der dritten „Doctoral Conference in Economics“ der „Ruhr Graduate School in Economics“ (RGS Econ). Um Anmeldung unter rgs@rwi-essen.de wird gebeten.

  • 28.01.2010

    IT-Vernetzung im Krankenhaus

    An Verwaltungs- und ärztliche DirektorInnen, OberärztInnen, LeiterInnen der IT und Qualitätsmanagementbeauftragte richtet sich das Zweite Internationale Symposium "IT-Vernetzung im Krankenhaus" des „Verbands der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.“ am 25. Und 26. Februar in Offfenbach. Im Mittelpunkt der Plattform für interdisziplinären Gedankenaustausch stehen Kostenreduzierungspotentiale der IT-Vernetzung, die Frage der Transparenz für zukünftige Anforderungen an Klinikpersonal und Ansätze zur Haftungsabgrenzung zwischen Medizingeräte-Herstellern und Betreibern.

  • 27.01.2010

    Hoffnung für Afrika?

    Den Journalisten Rupert Neudeck, Gründer der Hilfsorganisation "Komitee Cap Anamur/ Deutsche Notärzte e.V.", und die Parlamentarische Staatssekretärin a. D. Dr. Uschi Eid empfängt das Kulturwissenschaftliche Institut am 9. Februar zur Veranstaltung „Lesart Spezial: Hoffnung für Afrika? - Ein Kontinent zwischen Aufbruch und Flucht“. (20 Uhr, Café Central im Grillo-Theater, Theaterplatz 11, 45127 Essen, 5.- Euro)

  • 27.01.2010

    Semesterkonzerte des Studentenorchesters

    Mit zwei Konzerten im Februar beschließt das Essener Studentenorchester das Wintersemester. Auf dem Programm stehen die „Jubel-Overtüre“ von Carl Maria von Weber, das Oboenkonzert KV 314 von Wolfgang Amadeus Mozart sowie die Sinfonie Nr. 9 („Aus der neuen Welt“) von Antonin Dvo?ák. (3. Februar, 20 Uhr, Kirche am Heierbusch, Meisenburgstr. 80-82, 45133 Essen, Eintritt frei / 6. Februar, 18 Uhr, Erlöserkirche, Goethestr. 1, 45128 Essen, 15.-/10.- Euro)

  • 22.01.2010

    Oxidative Prozesse in der Wasseraufbereitung

    23. Mülheimer Wassertechnische Seminar der Eidgenössischen Anstalt für Wasserversorgung, Abwasserreinigung und Gewässerschutz (eawag), der Bundesanstalt für Gewässerkunde (BfG) und des IWW-Zentrum Wasser, Mülheim an der Ruhr: „Oxidative Prozesse in der Wasseraufbereitung (Trinkwasser, Abwasser)“. (11. März, Aquatorium der RWW, Moritzstraße 16-22, 45476 Mülheim an der Ruhr)

  • 18.01.2010

    Universitätsorchester und Unichor spielen Bernstein

    „Candide“ von Leonard Bernstein, gemeinsam inszeniert von Universitätsorchester und Unichor Essen, steht auf dem Programm der UDE-Festkonzerte, die seit dem Jahr 2005 zum Abschluss eines jeden Wintersemesters stattfinden: 31.1., 18 Uhr, Theater Duisburg (16,80 / 14,60 / 6,70 Euro); 7.2.2010, 11 Uhr, Philharmonie Essen (20 / 8 Euro); 9.2., 20 Uhr, Stadthalle Unna.

  • 18.01.2010

    11. Februar: Altweiberfeiern 2010

    Campus Duisburg: 12.11 Uhr, Gerhard-Mercator-Haus, Campus Essen: 12.12 Uhr, TVZ.

  • 18.01.2010

    Von Hexen und Denunzianten

    Missgunst, Rachegelüste und Verleumdung – in Arthur Millers Stück The Crucible, das in Deutschland unter dem Titel Hexenjagd bekannt ist, geht es hoch her. Eine schauspielerische Herausforderung für das englische Studierendentheater (DUET) der UDE. DUET bringt das weltweit gefeierte Stück vom 2. bis zum 5. Februar jeweils um 19.30 Uhr in Duisburg auf die Bühne (Gebäude SG, 1. Etage, Geibelstraße 4). Karten können telefonisch unter Tel. 02056/22111 oder per mail (duet@uni-due.de) vorbestellt werden.

  • 13.01.2010

    Frauen, die forschen

    Top-Forscherinnen einmal anders gesehen: Besondere Portraits von 25 Frauen, die in ihren Fachgebieten zur absoluten Weltspitze zählen, zeigt die Ausstellung „Frauen, die forschen“, die vom 3. Februar bis zum 18. März in der Universitätsbibliothek auf dem Essener Campus zu sehen ist. Zur Ausstellungseröffnung, in deren Rahmen auch die Fotografin Bettina Flitner ihre Werke und Vorgehensweisen erklärt, lädt die Koordinationsstelle Netzwerk Frauenforschung NRW alle Interessierten herzlich ein. (3. Februar, 15.30 Uhr, Bibliothekssaal Campus Essen.)

  • 10.01.2010

    Konzert des Unichor Duisburg ("Salto Chorale")

    Die "Mass of the Children" von John Rutter präsentiert der Unichor Duisburg am 31. Januar ab 17 Uhr in der Lutherkirche in Duisburg-Duissern. Der Eintritt ist frei.