CAMPUS:AKTUELL-Tipps und Termine 2014

  • 23.12.2014

    Wie läuft das Modellprojekt „Pick-up“?

    Das Konzept ist einzigartig und wird heftig diskutiert. Bei „Pick -up“ – einem Modellprojekt der Suchthilfe Essen – bekommen Abhängige nicht nur 1,25 Euro pro Stunde, sondern auch Bier für ihre Arbeit. Sechs Teilnehmende machen seit Anfang Oktober mit und säubern die Innenstadt. Nun soll eine Podiumsdiskussion (7. Januar 2015, 18 Uhr, Bibliothekssaal Campus Essen) zeigen, wie die ersten Wochen waren.

  • 17.12.2014

    AFD: Sammlungsbewegung oder Korrektiv?

    Bereits ein halbes Jahr nach ihrer Gründung scheiterte die Alternative für Deutschland (AfD) bei der Bundestagswahl 2013 nur knapp an der 5 Prozent-Hürde. Ein Jahr später zog sie bereits in das Europäische Parlament ein und wurde auch in mehrere Landesparlamente gewählt. Sammlungsbewegung oder Korrektiv: Wie ist die neue Partei einzuordnen? Mit dieser Frage befasst sich am 13. Januar eine Podiumsdiskussion. Beginn: 18 Uhr, NRW School of Governance, Lotharstraße 53, Raum LS 105. Anmeldung erforderlich.

  • 16.12.2014

    Mitreißende Geburtstagparty: 50 Jahre Universitätsorchester

    Fulminant und immer wieder überraschend: Das Universitätsorchester wird 50 Jahre alt und feiert seinen runden Geburtstag mit einem spektakulären Programm. Mitreißende Stücke von John Adams, Leonard Bernstein, Maurice Ravel und Sergej Prokofjew erwarten die Zuhörer/innen im Februar im Theater Duisburg (1.2.), in der Essener Philharmonie (8.2.) und auf der Zeche Zollverein (22.2.).

  • 04.12.2014

    Stadtplaner ist Scientist in Residence

    Der renommierte Stadtplaner und Geograf Prof. Michael Batty vom Centre for Advanced Spatial Analysis (CASA) des University College London ist diesjähriger Scientist in Residence. Unter dem Titel "Simulating City Systems: Developing a New Science for the Future of Cities" hält er am 13. Januar einen öffentlichen Festvortrag. Beginn: 18 Uhr, Ort: R14 R02 B07 (Campus Essen). Anmeldeschluss: 9. Januar.

  • 02.12.2014

    Kunst und Kultur in der Stadt

    Sie wirken identitätsstiftend, thematisieren zentrale gesellschaftliche Entwicklungen, sind aber auch ein Wirtschaftsfaktor: Kunst und Kultur. Deren Funktionen in der Stadt wird am 15. Dezember Prof. Jens Gurr in einem Vortrag beleuchten. Beginn: 19 Uhr, Ort: Kreuzeskirche, Kreuzeskirchstr. 16, Essen.

  • 01.12.2014

    Bundesbanker zu Gast bei CIVES

    „Die Rolle der EZB in der Euro-Krise“ beleuchtet Dr. Harald Roy von der Deutschen Bank am 19. Dezember als Gast bei der "CIVES School of Civic Education". Beginn: 9 Uhr, Ort: R11 T09 C88 (Campus Essen). Anmeldschluss: 12. Dezember.

  • 24.11.2014

    Was macht ROSETTA?

    Kometen gehören zu den faszinierendsten Objekten am Nachthimmel. In der Nähe des Kometen Churyumov-Gerasimenko hält sich derzeit die europäische Raumsonde ROSETTA auf. Erste Ergebnisse dieser Vermessungsmission erläutert am 26. November Prof. Karl-Heinz Glaßmeier (TU Braunschweig) im Physikalischen Kolloquium. Beginn: 17.15 Uhr, Ort: MC 122 (Campus Duisburg).

  • 18.11.2014

    Ostasientag blickt auf Konflikte

    Unter dem Titel "Wie viel Konflikt, wie viel Kooperation?" widmet sich das Institut für Ostasienwissenschaften (IN-EAST) am 4. Dezember den Spannungen in dieser Region. Beginn: 15.30 Uhr, Ort: Gerhard Mercator-Haus (Campus Duisburg). Anmeldeschluss: 27. November.

  • 17.11.2014

    Es weihnachtet an der UDE

    In den Supermärkten stehen die Weihnachtsleckereien bereits, die Weihnachtsmärkte eröffnen demnächst – und auch an der UDE weihnachtet es schon: Alle Beschäftigten sind am 10. Dezember zur Feier ins Gerhard Mercator-Haus eingeladen. Los geht`s um 13 Uhr. Karten gibt es bis zum 25. November.

  • 17.11.2014

    Bedrohter Journalismus?

    Die Medien werden kommerzialisiert, die Qualitätspresse leidet unter der Online-Konkurrenz – so wird vielerorts der Niedergang des Journalismus besungen. Für eine radikal andere Sicht auf die vermeintlichen und tatsächlichen Bedrohungen plädiert der amerikanische Soziologie-Professor Jeffrey Alexander. Er hält am 8. Dezember die nächste Käte Hamburger Lecture des gleichnamigen Kollegs. Beginn: 19 Uhr, Ort: Gerhard Mercator-Haus (Campus Duisburg).

  • 04.11.2014

    Schwule und Lesben im Himmel?

    "Sind Christen bessere Menschen? Was Schwule und Lesben tun müssen, um in den Himmel zu kommen", das will der Sozialwissenschaftler Dr. Carsten Frerk am 14. November klären. Sein Vortrag ist ein Programmpunkt im Festival QUEER.LIFE.DUISBURG, das die Alumni-Gruppe des Autonomen Referats für Schwule, Bisexuelle und Lesben im Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA) zusammen mit weiteren Duisburger Vereinen organisiert. Im Anschluss findet das Alumni-Treffen statt. Beginn: 19 Uhr, Ort: LF 030, Campus Duisburg.

  • 03.11.2014

    Deutsch-türkische Buchmesse feiert Jubiläum

    Zum 10. Geburtstag präsentiert die deutsch-türkische Buchmesse Ruhr mehr als 5.000 Titel sowie ein literarisches Rahmenprogramm mit 80 Veranstaltungen in 16 Städten. Das deutsch-türkische Literaturfestival des Interkulturellen Bildungszentrums (IBZ) läuft noch bis zum 9. November auf Zeche Zollverein.

  • 30.10.2014

    Circus of Innovations: Vorhang auf!

    Minutenschnelles Fotobuch, energiearmer Wäschetrockner, Software für Behinderte: Alltagstaugliche technische Innovationen stellt die Wissensallianz Rhein-Waal zusammen mit der UDE am 6. November im TecTower des Duisburger Technologiezentrums TECTRUM vor. Erwartet werden mehr als 100 Teilnehmende. Von 16 bis 19.30 Uhr kann sich jede/r selbst ein Bild von den Innovationen machen. Anmeldung erwünscht.

  • 29.10.2014

    Herausforderung "sozialer Brennpunkt"

    Sogenannte "soziale Brennpunkte" sind auch im Ruhrgebiet eine große Herausforderung für Schulen und andere Bildungseinrichtungen. Eine Vortragsreihe des Zentrums für empirische Bildungsforschung (ZeB) beleuchtet diese aus pädagogischer, soziologischer und politischer Perspektive. Den Anfang macht am 4. November Marsha Modeste mit ihrem Referat über "Leadership, Policy, and Practice: Principals Organizing for Change in American K-12 Schools". Beginn: 16.15 Uhr, Ort: A.12.04 (Weststadttürme, Campus Essen).

  • 23.10.2014

    Schöne neue Arbeitswelt?

    Ressource Mensch – diese Wortkombination sorgt für ein Frösteln. Wenn sich Berater/innen ans Optimieren der modernen Arbeitswelt machen, muss jede(r) mitspielen. Doch um welchen Preis? Die Fakultät für Gesellschaftswissenschaften will darüber diskutieren und präsentiert den Grimme-Preisgekrönten Dokumentarfilm „Work Hard – Play Hard“ am 30. Oktober um 16.30 Uhr im Raum LC 126 am Duisburger Campus.

  • 14.10.2014

    Metaphern und das Weltbild

    Mit der Ankündigung "Sage mir, welche Metaphern du gebrauchst, und ich nenne dir dein Weltbild" von Priv.-Doz. Vanessa Albus startet am 29. Oktober das Uni-Colleg sein Programm für das Wintersemester. Beginn: 19.30 Uhr, Ort: MD 162 (Campus Duisburg).

  • 14.10.2014

    Welches Wasser trinken wir?

    In 45 Minuten den Tellerrand hinter sich lassen: "Die kleine Form" erlaubt pointierte und kurzweilige Einblicke in Forschungsarbeiten anderer Disziplinen. 14-tägig. Beginn: 13.15 Uhr, Ort: Bibliothekssaal (Campus Essen). Den Anfang in diesem Semester macht am 5. November Prof. Hans-Curt Flemming mit der Frage "Welches Wasser trinken wir?"

  • 14.10.2014

    Poet in residence-Spezial

    Innehalten, auf das Wort hören: Ganz im Zeichen der Gedichte steht die Jubiläumsausgabe anlässlich des 40-jährigen Bestehens der poet in residence-Reihe an der UDE. Vom 27. bis 30. Oktober lesen fünf Lyriker/innen aus ihren neuesten Werken. Mit dabei sind: Tom Schulz (Berlin), Søren R. Fauth (Aarhus), Jürgen Nendza (Aachen), Sabine Scho (Berlin) und Steffen Popp (Berlin).

  • 14.10.2014

    Nacht der offenen Labore und Experimente-Show

    Von Segways, Fahrdynamik-Simulationen und Elektromobilität - "Hightech, die bewegt" heißt es bei der 10. Engineer`s Night am 24. Oktober. Die Ingenieurlabore öffnen ab 17 Uhr wieder ihre Pforten an der Duisburger Bismarckstraße. Interessierte können zudem spannende Vorträge hören oder sich von den spektakulären Experimenten der Physikanten verblüffen lassen.

  • 14.10.2014

    Wissenschaft auf der großen Showbühne

    Allgemeinverständlich, spannend und kreativ in zehn Minuten die eigene Forschung auf der Bühne vorstellen: beim Science Slam stimmt das Publikum am Ende ab, wer und was am besten ankam. Bald geht es für Jungwissenschaftler/innen wieder zur Sache, und zwar am 5. November im KKC am Essener Campus und am 17. November im Grammatikoff, Dellplatz 16a, 47051 Duisburg (jeweils 20.15 Uhr).

  • 14.10.2014

    "Studium generale" löscht Wissensdurst

    Pünktlich zum Start des Wintersemesters erscheint das neue Programm „Studium generale & Musik an der Uni“. Mit dem öffentlichen Semesterprogramm bieten UDE-Lehrende einen Einblick in ihre Arbeitsbereiche und regen den Dialog zwischen verschiedenen Fachdisziplinen an.

  • 13.10.2014

    Kolloquium startet mit Liebig Lecture

    Mit der Liebig Lecture startet das Kolloquium der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) am 29. Oktober ins aktuelle Semester. Prof. David J.Procter, Uni Manchester, spricht über „Designing radical cyclization cascades: New methods for target synthesis". Beginn: 17.15 Uhr, Ort: S07 S00 D07 (Campus Essen).

  • 13.10.2014

    Gerechtigkeit und Anerkennung

    Soll Religionsunterricht mehr als den Glauben vermitteln? Etwa Themen behandeln wie soziale Gerechtigkeit und das Verhältnis zu anderen Konfessionen? Und wie politisch darf Theologie überhaupt sein? Diesen Fragen geht ab dem 27. Oktober die Ringvorlesung "Gerechtigkeit und Anerkennung" nach. Beginn: 18.15 Uhr, Ort: V15 R01 H90 (Campus Essen).

  • 13.10.2014

    Komplexe Städte verstehen

    "Key Issues in Urban Systems: Understanding and Mastering the Complex City: Next Steps" - Unter diesem Titel setzt der Profilschwerpunkt Urbane Systeme seine Ringvorlesung in englischer Sprache fort. Anglistik-Professor Jens Martin Gurr und J. Alexander Schmidt, Professor für Stadtplanung und Städtebau, leiten am 15. Oktober ins Thema ein. Beginn: 18 Uhr, Ort: R11 T00 D03 (Campus Essen).

  • 13.10.2014

    Kellerfunde

    Ein bemerkenswerter Fund für das Uniarchiv: In Campus-Kellerräumen schlummerten Unterlagen der "Königlichen Maschinenbau- und Hüttenschule Duisburg", eine der UDE-Vorgängerinstitutionen. Ausgewählte Materialien können bis zum 22. Dezember in Duisburg betrachtet werden, dann werden sie in Essen gezeigt.

  • 13.10.2014

    Ausstellung "Diversity - Ja bitte!"

    Wie sieht Diversity an deutschen Universitäten aus? Was hat sich bereits getan, worauf sollte aufmerksam gemacht werden? Darüber sollten sich die Teilnehmer/innen am 28. Plakatwettbewerb des Deutschen Studentenwerks Gedanken machen. Die Ergebnisse sind sehenswert. Es sind lustige, zum Nachdenken anregende, interessante, bunte, schlichte Plakate – Diversity eben! Zu sehen noch bis zum 3. November in der Essener Hauptmensa.

  • 13.10.2014

    Gesundheit und Geschlecht

    Ob man Frau oder Mann ist, macht mehr als den berühmten kleinen Unterschied aus. Das gilt auch für das Gesundheitswesen. Die Vortragsreihe „Gesundheit – Care – Geschlecht“ des Essener Kollegs für Geschlechterforschung widmet sich ab dem 23. Oktober diesem Thema von verschiedenen Seiten. Über die Frage "Das individuelle Krebsrisiko: Spielt das Geschlecht eine Rolle?" referiert dann Priv.-Doz. Andrea Kindler-Röhrborn. Beginn: 16 Uhr, Ort: Bibliothekssaal (Campus Essen).

  • 13.10.2014

    Homophobie - was ist das?

    Der Freiburger Kulturtheoretiker Klaus Theweleit ist am 10. November der erste Gastredner in der Reihe „Homophobie im globalen Kontext“. Unter dem Titel „Homophobie – keine Ahnung, was das ist“ erläutert er u.a. am Beispiel der Männerbastion Fußball, welche Denkmuster und Mechanismen homophobem Verhalten zugrunde liegen. Beginn: 19 Uhr, Ort: Kulturwissenschaftliches Institut Essen (KWI), Gartensaal, Goethestr. 31, 45128 Essen. Anmeldeschluss: 6. November.

  • 13.10.2014

    Zukunftshandeln

    Mit der Frage "Ist Praxeologie noch relevant?" befasst sich am 29. Oktober Prof. Egon Flaig (Uni Rostock) beim ersten Termin der Ringvorlesung "Zukunftshandeln" des Historischen Instituts. Beginn: 18 Uhr, Ort: Glaspavillon (Campus Essen).

  • 13.10.2014

    Lotterien in der Frühen Neuzeit

    Um frühneuzeitliche Lotterien zwischen Staatsfinanz, Spekulation und „Spielteufel“ geht es am 28. Oktober im Kolloquium „Forschungsprobleme außereuropäischer und frühneuzeitlicher Geschichte. Beim Semesterauftakt führen Prof. Stefan Brakensiek und Prof. Christoph Marx am 21. Oktober zunächst in die Veranstaltung ein. Beginn: jeweils 18 Uhr, Ort: R12 V05 D81 (Campus Essen)

  • 13.10.2014

    Privatssphäre auf dem Smartphone

    Warum Whatsup die Handynummer der Kanzlerin kennt und warum Virenscanner auf Smartphones gar nichts zu suchen haben, das erklärt Dr. Andreas Bischoff am 24. Oktober zum Auftakt des ZIM-Talks in diesem Semester. Beginn: 14.15 Uhr, Ort: LE 105 (Campus Duisburg).

  • 13.10.2014

    Philosophisches Kolloquium geht weiter

    Mit einem Gast von der Uni Münster startet das Philisophische Kolloquium am 23. Oktober ins Wintersemester. Dr. Andreas Müller referiert über "Die moralische Relevanz von Einwilligungen". Beginn: 18.15 Uhr, Ort: R11 T09 C73 (Campus Essen).

  • 13.10.2014

    Forum Shopping

    Mit dem Thema "See you Somewhere! Forum Shopping in International Disputes" eröffnet Dipl. pol. Aletta Mondré von der UDE am 29. Oktober das diessemestrige Mittagsforum "Party Politics". Beginn: 12.45 Uhr, Ort: LS 105 (Campus Duisburg).

  • 13.10.2014

    Gewaltkonstellationen in öffentlicher Erziehung

    Die bekannt gewordenen Missstände in öffentlichen Erziehungseinrichtungen belegen, dass von einer Geschichte der Gewaltkonstellationen bis in die jüngste Gegenwart hinein ausgegangen werden muss. Damit befasst sich eine 14-tägige Ringvorlesung ab dem 16. Oktober („Grenzsituationen und Gewaltkonstellationen in der Sozialen Arbeit“) im Bibliothekssaal am Essener Campus. Beginn: jeweils 18.15 Uhr.

  • 13.10.2014

    Gemeinsam interpretieren

    Das Werk „Im Schatten des Todes“ von Rüdolfs Blaumanis/Rudolf Blaumann stellt Rolf Füllmann am 5. November in den Mittelpunkt seines Vortrags beim Literarischen Kolloquium. Beginn: 18 Uhr, Ort: R12 S03 H20 (Campus Essen).

  • 13.10.2014

    Arabischer Frühling - was wurde daraus?

    Zum Semesterauftakt befasst sich der Politikwissenschaftler Dr. Jochen Hippler beim Verein "LebensLangesLernen" am 20. Oktober mit der Frage, was aus dem Arabischen Frühling wurde und welche Rolle ausländische Mächte dabei spielen. Beginn: 14 Uhr, Ort: Glaspavillon, Campus Essen.

  • 29.09.2014

    Der Knick - Frauen in den Lebenswissenschaften

    Die Mehrheit der Studierenden in den Lebenswissenschaften ist weiblich, aber die Karriereleiter steht nur wenigen von ihnen offen. Die Topjobs werden zu vier Fünftel von Männern besetzt. Wie ist dieser "Knick" zu erklären, welche Folgen hat er und wie kann ihm entgegengewirkt werden? Diese Fragen diskutieren fünf hochkarätige Lebenswissenschaftlerinnen am 10. Oktober ab 16 Uhr im Essener Audimax. Die Leitung übernimmt WDR-Moderatorin Marija Bakker.

  • 25.09.2014

    Diskussion zur europäischen Integrationsforschung

    "Europa anders denken" – dazu laden das Käte Hamburger Kolleg/Centre for Global Cooperation Research und das Kulturwissenschaftliche Institut Essen (KWI) ein. Der interdisziplinäre Workshop findet vom 17. bis zum 18. Oktober im Gartensaal des KWI statt.

  • 22.09.2014

    Logistik verbindet

    Zerbrechlich, lose, leicht verderblich: Wie sich sensible Massengüter für den Transport effizient portionieren lassen, steht im Mittelpunkt der 2. Veranstaltung der Reihe „Logistiker verbinden…“ am 30. September, zu der die UDE zusammen mit der DIALOGstik einlädt.

  • 17.09.2014

    Geht`s auch ohne Auto?

    Wie könnten wir uns in unseren Städten künftig von A nach B fortbewegen? "Geht`s auch ohne Auto?" Diese Frage steht im Mittelpunkt der 27. Moerser Universitätswochen. Zwei Vorträge, am 16. und 23. Oktober, widmen sich diesem Thema um 20 Uhr in der Sparkassen-Hauptstelle (Eingang Ostring 4 - 5, Moers). Eintrittskarten für die Veranstaltungsreihe der Sparkasse Niederrhein im Zusammenarbeit mit der UDE gibt es ab sofort.

  • 17.09.2014

    Fremde Erde als Buchthema

    Gespräche über Bücher wird es auch im kommenden Semester geben. Diesmal unterhalten sich Prof. Ursula Renner-Henke und Dr. Patrick Eiden-Offe mit ihren Gästen über Werke zum Thema "Fremde Erde". Der gleichnamige Roman von Jhumpa Lahiri steht am 15. Oktober im Fokus. Gast ist die Kölner Professorin Claudia Liebrand. Beginn: 20 Uhr, Ort: Zentralbibliothek Essen im Gildehof, Hollestr. 3.

  • 17.09.2014

    Phänomene des menschlichen Daseins

    Mit den Grundphänomenen menschlichen Daseins befasst sich das Medizinisch-Philosophische Seminar im Wintersemester. Die erste Vorlesung hält am 14. Oktober Prof. Manfred Blank. Dabei behandelt er die Frage, was ein Grundphänomen ist. Beginn: 18.15 Uhr, Ort: Universitätsklinikum Essen, Institutsgruppe I, Virchowstr. 171, Hörsaal 1.

  • 17.09.2014

    Vorlesungsreihe zur Erwachsenenbildung

    Erwachsenenbildung gegen Rechtradikalismus und Fachkräftesicherung im demographischen Wandel: Diese und weitere Themen stehen bei der Ringvorlesung "Bildung über die Lebenszeit" auf dem Programm. Der Profilbereich "Erwachsenenbildung/Weiterbildung" führt am 13. Oktober zunächst in die Struktur und Thematik ein. Referentin ist ab 10 Uhr Prof. Anne Schlüter. Ort: S05 T00 B83, Campus Essen.

  • 03.09.2014

    Knalleffekte zum Jubiläum

    Es brodelt, blubbert und brennt. Chemie ist zwar keine Magie, vermag aber immer wieder zu verzaubern. Das wollen die drei Kohlenforscher Ferdi Schüth, Wolfgang Schmidt und Andre Pommerin mit einer Experimentalvorlesung am 13. September auf der Mülheimer Freilichtbühne beweisen. Anhand von spannenden Experimenten erzählen sie die 100-jährige Geschichte des Max-Planck-Instituts für Kohlenforschung nach.

  • 27.08.2014

    Abenteuer Klima

    Wie die Forschung beim Klimaschutz hilft, ist Thema der ersten WissensNacht Ruhr, die auch an der UDE stattfindet. Die Universität präsentiert u.a. Wirtschafts- und Physikexperimente zum Mitmachen, Vorträge zur Nanoenergie, eine Fotoausstellung mit asiatischen Perspektiven oder einen interaktiven Baumführer.

  • 25.08.2014

    Vergängliche Schönheit

    Eine alte Turnhalle voller Staub, die Basketballkörbe heruntergefallen, der Holzboden marode. "Verfallene Augenblicke" ist das Thema eines Filmes von Corinna Bendereit und Martina Rotzal im Kulturmagazin com.POTT der TV-Lehrredaktion der UDE. Den aktuellen Beitrag gibt es auf http://www.nrwision.de/ noch bis zum 31. August mehrmals täglich im Stream oder jederzeit direkt im individuellen Aufruf.

  • 21.08.2014

    Deutsche Geschichten – 25 Jahre Mauerfall

    Vor einem Vierteljahrhundert fiel die Mauer: Aus diesem Anlass schickt das Kulturwissenschaftliche Institut Essen (KWI) den Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen Roland Jahn, den Schriftsteller David Wagner und den Soziologen Michael Hofmann auf eine deutsch-deutsche Spurensuche. Die Veranstaltung der Reihe "Lesart Spezial" beginnt am 9. September um 20 Uhr im Café Central, Grillo Theater, Essen.

  • 19.08.2014

    6. September: Wood Rock-Festival

    Es ist zwar nicht Woodstock – dafür aber Wood Rock: Beim Festival am 6. September rocken die Bands Captain Disko, Paperstreet Empire, Dead Memory, Alchemy Club und Storage 5 bis "der Campus bebt". Studierende um den UDE-Dozenten Armin Klaes organisieren das Spektakel auf der Wiese vor dem LF-Gebäude (Campus Duisburg). Beginn: 16 Uhr.

  • 10.07.2014

    Yadé Kara kommt am 17. Juli zur Autorinnenlesung

    Die bekannte Berliner Schriftstellerin Yadé Kara kommt am 17. Juli an die UDE, um aus ihren Romanen Selam Berlin (2003) und Café Cyprus (2010) zu lesen. Beginn: 18.15 Uhr, Bibliothekssaal am Essener Campus. Bereits um 16 Uhr beleuchtet die Islamwissenschaftlerin Prof. Susanne Enderwitz (Universität Heidelberg) in einem Vortrag „Arabische Literatur und Islam“ zum Abschluss der Diversityforschung-Ringvorlesung „Verhandlungen von Religion in Kultur und Gesellschaft“.

  • 07.07.2014

    Resultate-Ausstellung

    Bis 13. Juli zeigen Kunststudierende ihre Arbeiten aus den Bereichen Fotografie und Film, Malerei, Zeichnung und Druckgrafik, Skulptur und Installation. Ausstellungseröffnung ist am 10. Juli um 19 Uhr, Raum R12 R02 A87, Campus Essen.

  • 07.07.2014

    UA Ruhr-Sommerabend für Postdocs

    Ein Vortrag über die "Forschungsmotivation und Karriereaussichten von Postdocs in Deutschland" steht im Mittelpunkt eines Sommerabends der Universitätsallianz Ruhr (UA Ruhr). Dazu lädt das ScienceCareerNetRuhr (SCNR) alle Postdocs der UA Ruhr am 17. Juli ein. Beginn: 17.45 Uhr, Ort: Beckmanns Hof (Botanischer Garten der Ruhr-Universität Bochum). Anmeldeschluss: 11. Juli.

  • 03.07.2014

    Literarisches Leben trifft auf Alltag

    Literaturwissenschafter/innen um Prof. Alexandra Pontzen lassen im Friseursalon "unistyle&more" (Gladbecker Str. 6-10, Essen) regelmäßig Literatur auf Barbierkultur treffen. Am 8. Juli ist es wieder so weit: Beim 3. „Literatur(Kritik) im Salon“ am 8. Juli geht es um das erste Buch, den ersten Satz, das erste Mal. Beginn: 19 Uhr.

  • 03.07.2014

    Sichtbar machen

    Es ist nicht leicht, einen ausländischen Hochschulabschluss in Deutschland anerkennen zu lassen oder einen gleichwertigen deutschen Abschluss zu erlangen. Abhilfe schafft das Programm „ProSALAMANDER“. Die Ausstellung „Sichtbar machen!“ porträtiert bis 9. August die Stipentiat/innen des Programms und zeigt deren Bildungswege. Ort: Fachbibliotheken GW/GSW (Campus Essen) und LK (Campus Duisburg).

  • 30.06.2014

    Wilhelm von Oranien – ein Romanheld

    "Das merkwürdige Nachleben Wilhelms von Oranien in der deutschen Literatur 1933-1953" steht im Mittelpunkt eines Vortrages von Prof. Simon Richter, University of Pennsylvania, am 3. Juli im Institut für niederrheinische Kulturgeschichte und Regionalgeschichte. Beginn: 18 Uhr, Raum: R12 V03 D20, Campus Essen.

  • 24.06.2014

    Aquatische Dichtung

    Ein Schluck aus dem Musenbrunnen machte Männer zu Dichtern. Somit liegt die Verbindung auf der Hand, dachten sich die Organisator/innen von „Literatur c.t.“ und luden Nachwuchs- und Gelegenheitsautor/innen an der UDE ein, Texte rund um das Thema „Wasser“ einzureichen. Die Kurzgeschichten, Dramolette und Gedichte werden am 7. Juli im Studierendenzentrum „die BRÜCKE“ (Campus Essen) vorgetragen. Beginn: 18 Uhr.

  • 23.06.2014

    Zahlenwelten lebensnah erkunden

    Legotürme bauen, zur See fahren oder die Quadratur des Kreises – hier mischt überall die Mathematik mit. Wie lebensnah sich ihre Disziplin mit Problemen auseinandersetzt, zeigen die Zahlenkünstler/innen der UDE am 28. Juni bei ihrem Tag der offenen Tür von 11 bis 14 Uhr (Mathematik-Carrée, Thea-Leymann-Straße 9, Campus Essen).

  • 23.06.2014

    Wahlkrampf in Duisburg?

    Mehr Krampf als Kampf? Wie haben sich die Parteien bei der Duisburger Kommunalwahl geschlagen? Dieser Frage gehen Politikmanagement-Studierende am 25. Juni in einer öffentlichen Veranstaltung nach gemeinsam mit Politiker/innen und Expert/innen. Beginn: 19 Uhr, Raum LS 105, Campus Duisburg.

  • 16.06.2014

    Musikalische Reise durch ein Jahrhundert

    Mit sonnenbeschienenen Klassikern, wundergläubigen Balladen und haarigen Musical-Liedern reist der Essener Unichor mit seinen Zuhörer/innen am 3. bzw. 6. Juli durch das vergangene Jahrhundert. Angefangen in den 20er Jahren bis hin zu modernen Pop-Songs bietet die Revue so manchen Klassiker. Beginn: 17 bzw. 20 Uhr, Ort: Audimax, Campus Essen. Eintritt frei.

  • 05.06.2014

    Ein Solo für die Bratsche

    Selten ist die Bratsche als Soloinstrument zu hören: Gemeinsam mit dem renommierten Bratscher und Mitglied der Berliner Philharmoniker Martin von der Nahmer spielt das Universitätsorchester in diesem Sommer das berühmte Violakonzert von William Walton. Außerdem steht Anton Bruckners Sinfonie Nr. 3, d-Moll auf dem Programm: am 27. Juni um 20 Uhr in der Essener Erlöserkirche und am 29. Juni um 17 Uhr auf Zeche Zollverein.

  • 05.06.2014

    Pompös und wenig ergreifend?

    Wilhelm der I. auf dem Essener Burgplatz, der Kapp-Putsch auf dem Friedhof in Gelsenkirchen-Horst: Was haben uns historische Denkmäler heute noch zu sagen? Mit dieser Frage beschäftigten sich in den vergangenen zwölf Monaten Schüler/innen aus NRW. Ihre Ergebnisse können sich hören und sehen lassen. Öffentlich vorgestellt werden sie am 16. Juni an der UDE. Beginn: 11.30 Uhr, Glaspavillon am Campus Essen.

  • 04.06.2014

    Bio, vegetarisch, vegan - schicker Trend oder Wandel?

    Gesunde oder bewusste Ernährung liegt im Trend. Doch was sind die Motive, sich vegetarisch, vegan oder mit Bio-Produkten zu ernähren? Und zeichnet sich ein gesellschaftlicher Wandel zum veränderten Umgang mit Tieren und der Umwelt ab? Darüber diskutieren eine Philosophin und ein Sozialwissenschaftler mit dem geschäftsführender Landesvorsitzende des Bioland Verbandes NRW e. V am 10. Juni an der UDE. Beginn: 17.30 Uhr, Raum LS105, Campus Duisburg.

  • 03.06.2014

    Musikalisches Periodensystem

    Sie ist schon so etwas wie eine liebgewonnene Tradition: Die Experimentalvorlesung der Anorganischen Chemie zum Semesterende. Am 17. Juli wird den Hörer/innen ein musikalischer Gang durch das Periodensystem geboten. Für den richtigen Ton sorgt die Band „Double T“. Beginn: 17.30 Uhr, Ort: S04 T01 A02, Campus Essen. Eintrittskarten können online bestellt werden.

  • 27.05.2014

    Kann man Politik lernen?

    Wie können sogenannte Professional Schools den Nachwuchs für Politik, Medien, Verbände, Wirtschaft und Verwaltung akademisch ausbilden? U.a. dieser Frage geht Bundesbildungsministerin Prof. Johanna Wanka auf Einladung des NRW School of Governance am 17. Juni nach. Das Seminar „Wege in die professionelle Politik“ beginnt um 15.30 Uhr. Ort: LS 105, Campus Duisburg. Anmeldung bis 6. Juni.

  • 21.05.2014

    Naturwissenschaftlicher Unterricht

    Gleich zwei Vorträge stehen am 26. Mai im Graduiertenkolloquium "Naturwissenschaftlicher Unterricht" des Zentrums für Empirische Bildungsforschung auf dem Programm: Simon Zander zieht einen "Vergleich des Fachwissens von Schülerinnen und Schülern in Fortbildungs- und Vergleichsgruppe" und Bettina Kreiter spricht über "Kognitive Anforderungen beim Lösen von Leistungskurs Physikaufgaben - Deskriptive Ergebnisse einer modellbasierten Aufgabenanalyse". Beginn: 16.15 Uhr, Raum: SM101, Schützenbahn 70, Campus Essen.

  • 21.05.2014

    Umstrittene „selbstlose Engel“

    Das Image humanitärer Helfer/innen ist angekratzt. Zunehmend werden ihre Motive, Prinzipien und Produkte in Frage gestellt. Prof. Thomas G. Weiss befasst sich in der 9. Käte Hamburger Lecture am 5. Juni mit dem Thema „Umstrittene Kultur des Humanitarismus“. Beginn: 19 Uhr, Ort: Institut für Kulturwissenschaften Essen (KWI).

  • 20.05.2014

    Wie umgehen, mit Fehlern im Unterricht?

    Zum "Umgang mit Fehlern und Fehlerklima im schulischen Unterricht" referiert Prof. Markus Dresel am 22. Mai in der Vortragsreihe "Empirische Bildungsforschung". Beginn: 17.15 Uhr, Ort: SE 111, Schützenbahn 70, Campus Essen.

  • 15.05.2014

    Religion und Politik im post-revolutionären Tunesien

    Die Revolution in Tunesien wird als fundamentaler Bestandteil des sozialen Phänomens „Arabischer Frühling“ angesehen. Drei Jahre nach der Absetzung des Präsidenten Ben Ali hat das Land schwierige Zeiten hinter sich. Beim 2. Käte Hamburger Dialog am 27. Mai soll die problematische Rolle von Religion und Säkularisierung bei Demokratisierungsprozessen untersucht werden. Beginn: 16.30 Uhr, Ort: Wyndham Duisburger Hof Hotel, Neckarstraße 2, 47051 Duisburg. Der Dialog wird in französischer und englischer Sprache gehalten.

  • 14.05.2014

    Tangoklänge bei Haniel-Kulturwirtpreis-Verleihung

    Der Akkordeonist Gorka Hermosa zählt zu den originellsten Tastenvirtuosen Spaniens. Der 38-Jährige mischt gerne Jazz-, Folk- oder Pop-Elemente in seine Musik oder macht das Akkordeon zum Flamenco-Instrument. Am 26. Mai, wenn zwei UDE-Studierende die Haniel-Kulturwirtpreise erhalten, setzt er in der Alten Synagoge Essen den musikalischen Höhepunkt dabei. Beginn: 18 Uhr, Anmeldung unter: https://register.wiwi.uni-due.de/Rektorat/hanielpreis/start.html

  • 13.05.2014

    Ist der Kommunalsoli gerecht?

    Ist es fair, wenn eine reiche Stadt eine klamme Kommune unterstützen muss? Darüber streiten in einem Schlagabtausch zwei Politiker auf Einladung der NRW School of Governance am 20. Mai. Das Publikum darf hierbei über die Frage abstimmen. Beginn: 18 Uhr, Ort: LS 105, Campus Duisburg.

  • 13.05.2014

    Politik-Infos in der Mittagspause

    In der Pause ein Forschungs-Update: Das Mittagsforum „Party Politics“ am Institut für Politikwissenschaft macht es möglich. Am 15. Mai gehen Gregor Zons (Uni Köln) und Ingo Rohlfing (International Graduate School of Social Sciences Bremen) der Frage nach „Who Votes for New Parties?“. Beginn: 12.45 Uhr, Ort: LC 026.

  • 13.05.2014

    Liebenswerte Geschöpfe bevölkern UB

    Keck lugen die Gestalten von Martina Theisen um die Ecke oder hüpfen quer über ganze Bilderbuchseiten. Die Illustratorin erfindet immer neue Wesen. Nun gewährt sie einen persönlichen Einblick in ihr Schaffen mit der Ausstellung „Möwe, Löwe, Drachenschatz“. Zur Eröffnung kommt Martina Theisen am 21. Mai um 15 Uhr in die Bibliothek am Essener Campus.

  • 12.05.2014

    „Academic Viewing“ zu EU-Wahlen

    Ein Novum zur EU-Parlamentswahl am 25. Mai: Spitzenkandidat/innen in TV-Debatten. Am 15. Mai gibt es ein „Academic Viewing“ mit vorheriger Podiumsdiskussion. Die beiden Professoren Michael Kaeding und Matthias Degen erläutern darin die Effekte derartiger Duelle und Personalisierungen im Wahlkampf. Veranstalter: das Land NRW und der EUROPE DIRECT EU-Bürgerservice der Stadt Duisburg. Beginn: 18 Uhr; Ort: LS 105 (Duisburger Campus).

  • 12.05.2014

    Religion in Kultur und Gesellschaft

    Die Frage nach religiöser Identität und damit einhergehenden Konfliktpunkten stehen im Mittelpunkt der Ringvorlesung „Verhandlungen von Religion in Kultur und Gesellschaft“. Die interdisziplinäre Vortragsreihe der Diversityforschung findet donnerstags um 16 Uhr im Essener Bibliothekssaal statt. Am 15. Mai befasst sich Dr. Birgit Schippers aus Belfast mit dem Thema „Feminism, Multiculturalism and the War on Terror“.

  • 09.05.2014

    Emscher Landschaftspark – weitergedacht

    Von Duisburg bis Hamm: Auf 450 Quadratkilometern erschließt der Emscher Landschaftspark (ELP) zahlreiche industriekulturelle Denkmäler. Wie lässt sich diese riesige Fläche dauerhaft unterhalten? Und bietet der ELP auch eine nachhaltige Nutzungsperspektive für weitere brachfallende Bergbauflächen? Diese Fragen werden am 14. Mai auf Zeche Zollverein öffentlich diskutiert. Beginn: 13 Uhr.

  • 08.05.2014

    Jüdische Schulen im Wandel der Geschichte

    Blick zurück auf ein aktuelles Thema: Leidenschaftlich wurde auch schon zu früheren Zeiten über die Aufgabe der Schule, ihre verschiedenen Formen etc. diskutiert. Und das auch innerhalb einer Minderheit. Mit dem Thema "Jüdische Schulen 1778 - 1942" beteiligten sich das Salomon Ludwig Steinheim-Institut an der UDE am 13 Mai an den diesjährigen Aktionstagen Politische Bildung. Beginn: 14 Uhr, Ort: Rabbinerhaus, Edmund-Körner-Platz, Essen.

  • 08.05.2014

    40 Nationen kennenlernen

    Das schafft man in keinem Urlaub: 40 Nationen an einem Tag kennenlernen kann man am 28. Mai beim Internationalen Sommerfest auf der Essener Campuswiese. Länder- und Infostände, ein buntes Bühnenprogramm und viel Musik zeigen, wie interkulturell es an der UDE zugeht. Außerdem werden Spitzensportler/innen geehrt und DAAD-Preise sowie die Young Scientists Awards verliehen. Beginn: 15 Uhr.

  • 07.05.2014

    Werke der Moderne im Podiumskonzert

    Musikalische Werke der Moderne von Francis Poulenc, Asta Piazzolla, Milko Kolarov und anderen Komponisten stellen Annette und Atanas Kareev beim Podiumskonzert am 16. Mai vor. Sie spielen die Stücke an zwei Klavieren sowie an einem Klavier zu vier Händen. Beginn: 20 Uhr, Ort: Audimax, Campus Essen.

  • 15.04.2014

    Lesung zum Welttag des Buches

    Am Welttag des Buches, 23. April, stellen vier UDE-Germanist/innen von ihnen geschriebene oder herausgegebene Werke vor. Eines befasst sich mit Guy Helminger, ein anderes mit Norbert Scheuer. Beide Literaten waren als Poets in Residence schon zu Gast an der UDE. Außerdem geht es um „Politisches Schreiben in der Gegenwart“, „Die Fremde als Heimat“ und „Körperdiskurse“. Beginn ist um 18 Uhr, Ort: Bibliothekssaal, Campus Essen.

  • 01.04.2014

    Seminar beleuchtet die Skulptur

    Die Skulptur von der Antike bis zur Gegenwart steht im Mittelpunkt eines neuen interdisziplinären Seminars „Medizin und Kunst“ am Uniklinikum Essen. Mit der Materialisierung der plastischen Idee beschäftigt sich Prof. Manfred Blank am 10. April. Beginn: 18.15 Uhr, Ort: Universitätsklinikum Essen, Institutsgruppe I, Virchowstr. 171, Hörsaal 1.

  • 01.04.2014

    GDCh-Kolloquium startet

    International renommierte Referent/innen holt der Ortsverband Duisburg/Essen der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) auch dieses Semester wieder an die UDE. Das GDCh-Kolloquium startet am 9. April. Ab 17.15 Uhr spricht der Heidelberger Prof. Lutz Gade im Raum S07 S00 D07 (Campus Essen) über „Symmetrie als Konstruktionsprinzip in der Asymmetrischen Katalyse“.

  • 31.03.2014

    Kranksein aus Sicht der Philosophie und Medizin

    Jubiläum: Im 75. Medizinisch-Philosophischen Seminar dreht sich alles um das Thema „Kranksein“. Die öffentliche Vortragsreihe beginnt am 8. April mit einem Beitrag von Prof. Manfred Blank über „Die (medizinische) Anthropologie des Krankseins“. Beginn: 18.15 Uhr, Ort: Universitätsklinikum Essen, Institutsgruppe I, Virchowstr. 171, Hörsaal 1.

  • 31.03.2014

    Ökonomie und Literatur im Vormärz

    „Gewerbefreiheit und Subjektivierung. Ökonomie und Literatur im Vormärz“ – Mit diesem Thema wird das Literaturwissenschaftliche Kolloquium im Sommersemester fortgesetzt. Dr. Patrick Eiden-Offe hält seinen Vortrag am 16. April. Beginn: 18 Uhr, Raum: R12 S03 H20 (Campus Essen).

  • 07.03.2014

    Generation Gag an der Uni

    Bereits zum vierten Mal schickt 1LIVE Comedy-Newcomer an die Unis im Sektor. Am 26. April landet die „1LIVE Hörsaal-Comedy“ um 20 Uhr im Essener Audimax (S04), am 18. Mai gehen Luke Mockridge, Chris Tall, Simon und Jan, Benaissa und Ingmar Stadelmann ebenfalls um 20 Uhr im Audimax im Duisburger LA-Gebäude an den Start.

  • 07.03.2014

    Fachtagung Sustainable Supply Chain Management

    Nachhaltige Entwicklung: Unternehmen geraten zunehmend unter Druck, neben ökonomischen auch umweltbezogene und soziale Aspekte bei ihrer strategischen Ausrichtung zu berücksichtigen. Die größte Herausforderung liegt jedoch oft außerhalb der eigenen Organisation – nämlich in der Versorgungskette, der sogenannten Supply Chain. Über den aktuellen Stand des Sustainable Supply Chain Management diskutieren Expert/innen am 11. April auf dem Duisburger Campus.

  • 28.02.2014

    "Post-TSUNAMI": Getting on with life

    Erdbeben, Tsunami, Atomunfall – am 11. März jährt sich der Tag der Dreifachkatastrophe in Japan zum dritten Mal. Wie sich das Leben der Menschen in der Küstenregion im Nordosten Japans innerhalb von Minuten komplett veränderte, und was es bedeutet den Neuanfang zu meistern, zeigt die Fotoausstellung "IKIRU – Weiterleben!", die das Institut für Ostasienwissenschaften am 11. März um 17 Uhr im Gebäude LE eröffnet.

  • 18.02.2014

    Wieso, weshalb, warum?

    Naseweise, Schlaumeier und alle, die es werden wollen, haben vom 5. bis 21. März gute Karten: Unikids, die Kinderuni für Acht- bis Zwölfjährige, nimmt sich wieder knifflige Themen vor: Es geht um einen geheimnisvollen arabischen Palast, zu früh geborene Babys, Youtube und Fernsehen, Aufpasser in unserem Körper, um den Superhelden Wasser und um eine Sache, die auch Große oft nicht verstehen – die Rente.

  • 17.02.2014

    Digitales Bauen

    Das Digitale Bauen steht im Mittelpunkt des 12. Essener Baufilmtags am 20. Februar. Filmisch vorgestellt wird die neue Methodik des Building Information Modeling (BIM). Das digitale Abbilden eines Bauobjekts senkt die Fehlerrate und simuliert den Lebenszyklus eines Bauwerks. Beginn: 17 Uhr (Einlass ab 16.30 Uhr), Campus Essen, Hörsaal D07 S00 D07. Der Eintritt ist frei.

  • 04.02.2014

    Studierende präsentieren ihre Filme

    Herausragende Werke – vom zweiminütigen Film bis hin zu Masterarbeiten – zeigen Studierende der Literatur und Medienpraxis (LuM) zum Semesterabschluss am 6. Februar. Der Filmabend rund um das Thema Ruhr-Kultur beginnt um 18 Uhr. Ort: S05 T00 B59 (Campus Essen). Der Eintritt ist frei.

  • 04.02.2014

    Wo ist das Glück?

    Die ewige Suche nach Glück und das Scheitern daran bringt das englischsprachige Studierendentheater „only connect“ auf die Bühne. Das Stück „Blind Spots“, basierend auf der Kurzgeschichte „Vandals“ der Literaturnobelpreisträgerin Alice Munro, feiert am 14. Februar um 20 Uhr im Evangelischen Studierendenzentrum „Die Brücke“ (Campus Essen) Premiere.

  • 03.02.2014

    „Wir machen Essen reicher!“

    Was bringen Zuwander/innen mit, was musste er/sie zurücklassen und was erhielt er/sie im Gegenzug in der neuen Heimat? Diese und andere Fragen beantworteten Migrant/innen, die an der VHS Essen lernen und lehren. Entstanden ist dabei die Fotoausstellung „Wir machen Essen reicher!“, die in der Fachbibliothek GW/GSW (Campus Essen) noch bis zum 28. Februar zu sehen ist. Am 4. März eröffnet Prof. Anne Schlüter sie dann am Campus Duisburg (Fachbibliothek LK; bis 28. März).

  • 31.01.2014

    Ausstellung in der Kita Campino

    "Als Kind ist jeder ein Künstler. Die Schwierigkeit liegt darin, als Erwachsener einer zu bleiben." Pablo Picasso bringt auf den Punkt, was sich die Kita Campino des Studentenwerks Essen-Duisburg zum Ziel gesetzt hat. Die Kindertagesstätte am Duisburger Campus legt einen besonderen pädagogischen Schwerpunkt auf das Thema "Kleine Künstler". Einmal im Monat besuchten die Kinder im letzten Jahr einen Workshop im Lehmbruck Museum, um dort den Umgang mit verschiedenen Materialen auszuprobieren. Kreative Ergebnisse werden am 4. Februar 2014 ab 15 Uhr präsentiert. (Vernissage: Geibelstraße 57, Campus Duisburg)

  • 30.01.2014

    Margarethe von Trotta in der Lichtburg

    Schnell anmelden: Nur noch sehr wenige Restkarten gibt es für den zweiten Vortrag von Margarethe von Trotta als Mercator-Professorin. Die bekannte Schauspielerin, Filmregisseurin und Drehbuchautorin wird am 11. Februar im bekannten Traditionskino in der Essener Innenstadt, der Lichtburg, referieren und Filmausschnitte zeigen.

  • 29.01.2014

    Zukunftshandeln

    Karriere, Kind, Kontakte: Oft trügt der Schein, wenn man glaubt, die Zukunft stets selbst bestimmen zu können. Wie Menschen in verschiedenen Epochen mit der Ungewissheit umgingen, ist Thema des historischen Graduiertenkollegs an der UDE. Am 6. Februar referiert der Soziologe Andreas Reckwitz über „Zukunftshandeln. Zur Zeitlichkeit sozialer Praktiken in der Moderne“. Beginn: 18.30 Uhr. Ort: Kulturwissenschaftliches Institut Essen (KWI).

  • 28.01.2014

    Messias kommt zum Vorlesungsende

    Händels „Messias“ lässt der Unichor Essen am 8. Februar erklingen. Unterstützt wird er dabei von der Neuen Philharmonie Westfalen. Und es gibt nicht nur etwas für`s Ohr, sondern auch für`s Auge: Lichtdramaturg Thorsten Krämer begleitet die Musik mit einer eigens kreierten Inszenierung. Beginn: 19.30 Uhr, Ort: Erlöserkirche, Friedrichstr. 17, Essen.

  • 27.01.2014

    Karneval an der UDE

    Für alle Jecken an der UDE: Am 27. Februar ist es wieder so weit – die Altweiberparty steigt ab 13.13 Uhr im Mercator-Haus (Campus Duisburg). Karten im Vorverkauf gibt es bis zum 14. Februar.

  • 22.01.2014

    Biodiversität leicht erklärt: Studierende slammen um die Wette

    180 Sekunden – So wenig Zeit haben die Science Slammer am 24. Januar, um trockenes Wissen lockerflockig ans Publikum zu bringen. Zwölf junge Leute stellen sich ab 17.30 Uhr im Essener Unperfekthaus dieser Aufgabe; sie haben gerade ihr erstes Semester im neuen Masterstudiengang Biodiversität hinter sich, den die Universitäten Bochum und Duisburg-Essen gemeinsam anbieten.

  • 21.01.2014

    „Woman in White“ auf der Bühne

    Eine unglückliche Liebesgeschichte und ein Mord im England der 1860er Jahre: Den Bestseller-Krimi „Woman in White“ von Wilkie Collins bringt das englische Studierendentheater am Campus Duisburg, DUET, in Originalfassung auf die Bühne. Termine: 5., 6. und 7. Februar um 19.30 Uhr sowie am Samstag 8. Februar in einer Matinee ab 17.30 Uhr, Raum: Aula im SG-Gebäude, Geibelstraße 41.

  • 21.01.2014

    „Appalachian Spring“ und Beethovens Fünfte

    Eine preisgekrönte Ballettsuite und eine Sinfonie zu Ehren Napoléons: Das Uniorchester Duisburg-Essen kombiniert in seinem Festkonzert Aaron Coplands „Appalachian Spring“ mit der Fünften von Ludwig van Beethoven. Als Gast stimmt Bariton Christian Henneberg außerdem Coplands „Old American Songs“ an. Wann und wo? Am 2. Februar, 16 Uhr, Theater Duisburg, und am 9. Februar, 11 Uhr, Philharmonie Essen.

  • 20.01.2014

    Mythos Energien

    Von der Elektrizitätswirtschaft bis zur Esoterik ist die Rede von „Energien“. Über die Bedeutung von „Energie“ in den unterschiedlichsten gesellschaftlichen Bereichen diskutieren am 4. Februar die Herausgeber des Sammelbands „Prometheische Kultur. Wo kommen unsere Energien her?“ Claus Leggewie (Kulturwissenschaftliches Institut Essen, KWI), Ursula Renner (UDE), Peter Risthaus (Ruhr-Uni Bochum) sowie Stephan Muschick von der RWE Stiftung im KWI. Beginn: 18.30 Uhr.

  • 08.01.2014

    „Sichtbar machen!“

    Für 22 Stipendiat/innen begann in diesem Wintersemester ihr Studium im Programm ProSALAMANDER, in dem sich ausländische Akademiker/innen für den deutschen Arbeitsmarkt nachqualifizieren. Die Ausstellung „Sichtbar machen!“ in der Essener Zentralbibliothek erzählt ihre Geschichten. Bei ihrer Eröffnung am 28. Januar um 19.30 Uhr werden die Stipendiaten an der UDE feierlich begrüßt. Anmeldeschluss: 16. Januar.

  • 08.01.2014

    „Star Trek-Professor“ in Essen

    Beamen! Menschen in Bits zerlegen und wieder zusammensetzen. Gestern Science Fiction – heute schon theoretisch möglich. Aber welche Rolle spielt Informatik in diesem Zusammenhang? Das Institut für Informatik und Wirtschaftsinformatik (ICB) und paluno – The Ruhr Institute for Software Technology haben zu dieser Frage den „Star Trek-Professor“ Hubert Zitt (FH Kaiserslautern) eingeladen. Sein Vortrag mit dem Thema „To beam or not to beam“ findet am 28. Januar, um 18.30 Uhr im Raum SH 601 (Aula Schützenbahn) am Campus Essen statt.

  • 08.01.2014

    Demokratieabbau durch Konstitutionalisierung?

    Bedeutet mehr Verfassung automatisch weniger Demokratie innerhalb einzelner Staaten? Ist also „Transnationaler Konstitutionalismus – Eine zwielichtige Illusion?“ Danach fragt der UDE-Profilschwerpunkt „Wandel von Gegenwartsgesellschaften“ in seiner Reihe „Entgrenzung und Ordnungsbildung – Wandel von Demokratie“. Der Vortrag von Prof. Andreas Niederberger beginnt um 18 Uhr im Raum LF 132 (Campus Duisburg).

  • 08.01.2014

    Science Slammer auf der Bühne…

    Kurz, knackig und witzig in sieben Minuten: Am 14. Januar werden Studierende und Nachwuchswissenschaftler/innen ihre Forschung vorstellen. Beim Science Slam am Essener Campus geht es u.a. um Ohrenschmalz, Pflanzen in der Bibel und Hochzeiten im russisch-deutschen Vergleich. Und: Außer Konkurrenz mit von der Partie ist auch der deutsche Meister im Science Slam, Reinhard Remfort. Beginn: 18 Uhr, Raum: ESG-Saal im Studentenzentrum „Die Brücke“.

  • 08.01.2014

    … und Science Slammer gesucht

    Wer selbst gerne auf die Bühne möchte, dem/der bietet sich am 27. Januar ab 20.15 Uhr im Duisburger Grammatikoff die Gelegenheit. Dann haben die dortigen Science Slammer/innen zehn Minuten Zeit, in einer Powerpointpräsentation zu zeigen, was an ihrer Forschung das Spannende ist. Einfach eine Mail schicken an: duisburg@scienceslam.net