Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Fakultät für Mathematik lädt ein

Zahlenwelten lebensnah erkunden

[23.06.2014] Legotürme bauen, zur See fahren oder die Quadratur des Kreises – hier mischt überall die Mathematik mit. Wie lebensnah sich ihre Disziplin mit Problemen auseinandersetzt, zeigen die Zahlenkünstler der Universität Duisburg-Essen (UDE) am Samstag, 28. Juni, bei ihrem Tag der offenen Tür von 11 bis 14 Uhr. Die Veranstaltung richtet sich an Studieninteressierte und Pädagogen sowie an Mathe-Fans (Mathematik-Carrée, Thea-Leymann-Straße 9, Essen).

Geschichte ganz nachvollziehbar macht ein Referat zu Gerhard Mercator: „Die Seefahrt hatte lange große Probleme, sich mit ‚flachen‘ Karten auf der ‚gekrümmten‘ Erde zu orientieren“, sagt Prof. Dr. Andreas Gastel. Erst mit dem Duisburger Kartografen und Mathematik-Kenner ließen sich im 16. Jahrhundert Karten herstellen, mit denen man sich auf den Meeren nicht verirrte.

Thematisch anders gelagert, aber nicht weniger spannend verspricht der Vortrag von Stephanie Weskamp und Christian Rütten zu werden. Sie berichten über mathematische Entdeckungen beim Turmbau mit bunten Legosteinen. Die Quadratur des Kreises ist zu einem geflügelten Wort geworden, und Prof. Dr. Jan Kohlhaase beleuchtet mathematische Hintergründe sowie historischen Aspekte dieser Frage. Kleine Mathe-Spürnasen können zudem am Galton-Brett oder beim „Schweinewürfeln“ erleben, wie viel Spaß das Fach macht.

Weitere Infos: http://www.uni-due.de/mathematik/tdot.shtml
Dr. Miriam Dieter, Tel. 0201/183-7423, miriam.dieter@uni-due.de

Redaktion: Alexandra Nießen, Tel. 0203/379-1487