Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

UDE-Infoveranstaltung bei der NIAG

Logistiker verbinden…

[22.09.2014] Zerbrechlich, lose, leicht verderblich: Wie sich sensible Massengüter für den Transport effizient portionieren lassen, steht im Mittelpunkt der 2. Veranstaltung der Reihe „Logistiker verbinden…“ am 30. September, zu der die Universität Duisburg-Essen (UDE) zusammen mit der DIALOGistik einlädt. Vorgestellt werden der Nutzen und die Einsatzgebiete der logistischen Forschung an der UDE anhand einer praktischen Aufgabenstellung. Die DIALOGistik verbindet den Duisburger Hafen mit der UDE.

Im Verbundprojekt DynKo (Dynamische Konsolidierung) geht es zum Beispiel darum, Güter schneller, zuverlässiger und in besserer Auslastung an ihr Ziel zu bringen dank verbesserter IT-Technik. Es wird zurzeit weltweit erprobt. Präsentiert werden auch erste Ergebnisse von TiLO (Tracing intelligenter Logistik-Objekte), mit dessen Hilfe u.a. Flurförderfahrzeuge und Sendungen geortet, verfolgt und navigiert werden können.

Die Infoveranstaltung wird maßgeblich von Zentrum für Logistik und Verkehr (ZLV) der UDE unter dem Dach des EffizienzClusters LogistikRuhr durchgeführt. Veranstaltungsort sind die Niederrheinischen Verkehrsbetriebe AG (NIAG), die bei dieser Gelegenheit auch besichtigt werden können.

Weitere Informationen:
https://www.uni-due.de/apps/rss.php?id=311&db=zlv
http://www.dialogistik-duisburg.de
http://www.effizienzcluster.de

Güldilek Köylüoglu, Tel. 0203/379-1096, gueldilek.koeylueoglu@uni-due.de

Redaktion: Beate H. Kostka, Tel. 0203/379-2430