Hochschulwahlversammlung

Die Hochschulwahlversammlung

Mit dem Hochschulgesetz von 2014 ist die Hochschulwahlversammlung als ein neues Organ für die Universitäten eingeführt worden. Die Hochschulwahlversammlung besteht in ihrer einen Hälfte aus sämtlichen Mitgliedern des Senats und in ihrer anderen Hälfte aus sämtlichen Mitgliedern des Hochschulrats. Die Stimmen der beiden Hälften stehen im gleichen Verhältnis zueinander.

Stimmberechtigt sind die stimmberechtigten Mitglieder des Senats und die externen Mitglieder des Hochschulrats. Die Hochschulwahlversammlung hat einzig die Wahl und Abwahl der Rektoratsmitglieder zur Aufgabe und wird nur zu diesem Zweck einberufen. Die Sitzungen sind für die Mitglieder und Angehörigen der Universität Duisburg-Essen grundsätzlich öffentlich nach Maßgabe verfügbarer Plätze.