Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter - Detailseite

Dr. Angelika Kümmerling

Vorträge

Dr. Anja Gerlmaier, Dr. Angelika Kümmerling: Homeoffice und mobile Arbeit: Potenziale und Handlungsbedarfe. Friedrich-Ebert-Stiftung, Online-Seminar, 26.04.2022  Weitere Informationen

Dr. Angelika Kümmerling: Gelingensbedingungen von Homeoffice und mobiler Arbeit. Erkenntnisse aus der betrieblichen Praxis. Weblounge. Arbeitnehmerkammer Wien: "Home Office: Höhere Arbeitszufriedenheit, Isolation von betrieblicher Kommunikation und/oder Entgrenzung von Arbeit?", 04.03.2022

Dr. Anja Gerlmaier, Dr. Angelika Kümmerling: Homeoffice und Mobile Arbeit. Potenziale und Handlungsbedarfe (Teil 1 – Psychosoziale und gesundheitliche Risikofaktoren und gesundheitsgerechte Gestaltung). Friedrich-Ebert-Stiftung NRW, Online-Seminar, 09.11.2021

Dr. Angelika Kümmerling: Ausufernde Arbeitszeiten. 7. Konferenz für Sicherheitsfachkräfte, Betriebsräte, Betriebs- und Werksärzte, Aufsicht und betrieblicher Arbeitsschutz, IG Metall, Spockhövel, 25.03.2021

Dr. Angelika Kümmerling: Homeoffice - Im Spannungsfeld zwischenWünschen der Beschäftigten und Arbeitsschutz. Landes-Personalräte-Konferenz MTV, Digitale Veranstaltung, 09.11.2020

Dr. Angelika Kümmerling: Arbeit(szeiten) der Zukunft. Betriebsräteversammlung bei Cargill, Meerbusch, 14.10.2020

Dr. Angelika Kümmerling: Was unsere Arbeitszeiten über Gleichberechtigung verraten. Afterwork für Frauen, IG BCE Hannover, 14.11.2019

Dr. Angelika Kümmerling: Moderation der Diskussionsrunde: Lebenslaufbezogene Arbeitszeitsouveränität und soziale Ungleichheit. LABOR.A 2019. Plattform „Arbeit der Zukunft“. In Kooperation mit: Hans-Böckler-Stiftung, BerWie geht Gute Arbeit im Zeitalter der digitalen und ökologischen Transformation? LABOR.A 2019. Plattform „Arbeit der Zukunft“. 1.-2. Oktober, Hans-Böckler-Stiftung, Berlin, 02.10.2019, 02.10.2019  Weitere Informationen

Dr. Angelika Kümmerling: Tarifpolitische Instrumente zu arbeitnehmerfreundlichen Arbeitszeiten. 2. Betriebs- und Personalrätekonferenz „Arbeitszeiten“, DGB Emscher-Lippe; Kreisverband Recklinghausen, Marl, 27.09.2019

Dr. Angelika Kümmerling, Postels, Dominik: The impact of working time autonomy on strain and subjective work ability – Analyses of the DGB-Index „Gute Arbeit“. The search for security under disruptive technologies and deconstructed labour markets. 40th International Working Party on Labour Market Segmentation (IWPLMS). In Kooperation mit: Forschungsinstitut für gesellschaftliche Weiterbildung (FGW) und Netzwerk Arbeitsforschung NRW, Düsseldorf, 09.09.2019, 09.09.2019

Dr. Angelika Kümmerling: Industrie 4.0 und Arbeitszeit. DGB-Bildungswerk, Willingen , 02.07.2019

Dr. Angelika Kümmerling: Pflege, Kinder und Karriere. 5. Forum Arbeitspolitik der IG-BCE, Arbeitszeitpolitik zwischen betrieblichen Anforderungen und mehr Souveränität. Wilhelm-Gefeller-Bildungszentrum, Bad Münder, 20.03.2019  Weitere Informationen

Dr. Angelika Kümmerling: Arbeitszeiten in der Nahrungsmittelindustrie. Status Quo und Herausforderungen. Brauerforum - Betriebsrätetagung für die Braubranche, 26.02.2019, Oberjosbach, 26.02.2019

Dr. Angelika Kümmerling: #arbeitszeiten #teilzeitfalle #aushandeln. 11. Fachforum Netzwerk W. Wissenschaftspark Gelsenkirchen, 19.02.2019  Download

Dr. Angelika Kümmerling: Podiumsdiskussion „Arbeitszeit – zukünftige Herausforderungen an Betriebe, IG BCE und Politik“. Betriebsrätetagung Arbeit und Leben in Balance – Herausforderungen in Betrieb und Gesellschaft. Mainz-Budenheim, IG BCE Landesbezirk Rheinland-Pfalz / Saarland . , 22.10.2018  Weitere Informationen

Dr. Angelika Kümmerling: Zufriedenheit mit der Arbeitszeit – wie kann sie gelingen? Betriebsrätetagung Arbeit und Leben in Balance – Herausforderungen in Betrieb und Gesellschaft. Mainz-Budenheim, IG BCE Landesbezirk Rheinland-Pfalz / Saarland , 22.10.2018

Dr. Angelika Kümmerling: Mein "Frei" gehört mir – Arbeitszeit und Arbeitszeitmodelle. Arbeitnehmervertretertreffen mit Bischof Dr. Felix Genn. Münster, Akademie Franz Hitze Haus, Bistum Münster, 28.05.2018  Weitere Informationen

Dominik Postels, Dr. Angelika Kümmerling: Gesund & Flexibel. Arbeitskreis Flexible Arbeitszeiten. Düsseldorf, Hans-Böckler-Stiftung, 07.11.2017

Dominik Postels, Dr. Angelika Kümmerling: Gesund und Flexibel? Arbeitszeitflexibilität auf dem Prüfstand. 5. Symposium der Arbeitszeitgesellschaft. Fribourg/Schweiz, Arbeitszeitgesellschaft, 06.10.2017

Dominik Postels, Dr. Angelika Kümmerling: Arbeitszeiten von Frauen und Männern – alles wie gehabt? Hauptamtliche Tagung für Frauen- und Gleichstellungspolitik der IG-Metall. Bad Orb, IG-Metall, 10.11.2016

Dr. Angelika Kümmerling: Arbeitszeiten, Arbeitszeitwünsche und Work-Life Balance – Immer noch unvereinbar? Erwerbsbeteiligung von Frauen im europäischen Vergleich. Diskussionsveranstaltung zur Arbeitszeit. Ulm, AsF und Afa Ulm, 13.10.2016

Dr. Angelika Kümmerling: Arbeitszeit und Lebenszeit neu denken . Aktuelles aus der Arbeitszeitpolitik- eine Bestandsaufnahme. DGB-Arbeitszeitkonferenz . Düsseldorf, DGB-Stadtverband Düsseldorf in Kooperation mit ver.di Düsseldorf und IG Metall Düsseldorf-Neuss , 04.10.2016

Dr. Angelika Kümmerling: Arbeitszeiten, Arbeitszeitwünsche und Work-Life-Balance. Ein europäischer Vergleich. DGB Bezirksfrauenausschuss. Düsseldorf, DGB, 14.09.2016

Dr. Angelika Kümmerling: Arbeitszeiten von Männern und Frauen – alles wie gehabt? Daten und Fakten in Ost- und Westdeutschland“. Bezirksfrauenkonferenz der IG-Metall. Leipzig, IG-Metall, 22.06.2016

Dr. Angelika Kümmerling: Die Integration von Frauen in den Arbeitsmarkt - ein deutscher Sonderweg?! 23. Bezirksfrauenkonferenz des IG Metall-Bezirks Mitte. Wetzlar, IG-Metall, 14.06.2016

Dr. Angelika Kümmerling: Die Integration von Frauen in den Arbeitsmarkt - der deutsche Sonderweg. Mannheim, AfA und ASF, 30.05.2016

Dr. Karola Köhling, Dr. Angelika Kümmerling, Dominik Postels, Prof. Dr. Sybille Stöbe-Blossey: Familienformen, Familienmilieus, Lebenslagen, Familienprobleme im regionalen und kleinräumigen Vergleich. Enquetekommission des Landtages „Zukunft der Familienpolitik in Nordrhein-Westfalen“, Düsseldorf, 29.02.2016  Vortragsfolien

Dr. Angelika Kümmerling, Prof. Dr. Sybille Stöbe-Blossey: Höherqualifizierung - und was dann? Erzieherinnen und Altenpflegerinnen im Spannungsverhältnis zwischen Arbeitsplatznähe und Professionalisierung. Fachkräftebedarfe in sozialen Dienstleistungsberufen. Herausforderungen und Perspektiven. Berlin, Deutschen Jugendinstitut e.V. (DJI), Alice Salomon Hochschule, Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB), 12.02.2016  Vortragsfolien

Dr. Angelika Kümmerling, Dominik Postels: Why are some countries more successful in integrating women into the labour market? Evidence from multi-level analysis. Differences, Inequalities and Sociological Imagination. 12th Conference of the European Sociological Association, 25.-28.08.2015. Prague, ESA, 27.08.2015

Dr. Angelika Kümmerling, Dominik Postels: What impacts on women's working time? Individual factors and beyond . 27th Annual Conference: Inequality in the 21st Century. London, Society for the Advancement of Socio-Economics (SASE), 02.07.2015

Dr. Angelika Kümmerling: Results from a comparative study of post-compulsory education in England and Germany. Post-16 education: what are the benefits? Symposium. GB - Falmer, University of Sussex, 29.06.2015

Dr. Angelika Kümmerling, Dominik Postels: The impact of family-policy, institutional arrangements and firm-level characteristics on women’s working time. Evidence from multi-level analysis. 36th Annual Conference: Long term trends in the world of work and effects of the economic crisis: Policy challenges and responses. Athens, International Working Party on Labour Market Segmentation (IWPLMS), 23.06.2015

Dr. Karen Jaehrling, Dr. Angelika Kümmerling: The Category of 'Cadres': The Case of Germany. Workshop 'Accès et progression des femmes dans les emplois cadres en première partie de carrière. Paris, Céreq (Paris) LEST (Marseille/Aix-en-Provence) , 10.06.2015

Dr. Angelika Kümmerling: Zukünftig mehr Zeit!? Warum nicht mal 30/30 statt 40/20? Bundesfrauenausschuss der IGBCE, Bad Münder, 09.06.2015

Dr. Angelika Kümmerling, Prof. Dr. Sybille Stöbe-Blossey: Höherqualifizierung - und was dann? Soziale und gesundheitsbezogene Dienstleistungsarbeit im Wohlfahrtsstaat. Hattingen, Hans-Böckler-Stiftung, 02.06.2015  Vortragsfolien

Dr. Angelika Kümmerling: Health and social outcomes for young people in Britain and Germany. (Mit Emma Salter). Focal meeting of the World Education Research Association, Edinburgh. Edinburgh, WERA, 19.11.2014

Dr. Angelika Kümmerling, Christine Üyük: Working time across the life course – a longitudinal approach. SLLS International Conference . Lausanne, Society for longitudinal and life course studies, 11.10.2014

Dr. Angelika Kümmerling, Patrick Lazarevic: Gegenwart und Zukunft der Arbeitszeitmessung. 2. Symposium der Arbeitszeitgesellschaft. Dortmund, Arbeitszeitgesellschaft, 26.09.2014

Dr. Angelika Kümmerling: Education and social outcomes for young people: promoting success. (Mit Emma Salter, Ricardo Sabates). Youth in Transition: VET in Times of Economic Crisis . Köln, 2nd International Conference of the German Research Center for Comparative Vocational Education and Training (G.R.E.A.T), , 24.09.2014

Dominik Postels, Christine Üyük, Dr. Angelika Kümmerling: Same system, same working time patterns of women in reunified Germany? Determinants of women's working patterns in East- and West-Germany. International Working Party on Labour Market Segmentation . Manchester Business School , Manchester, University of Manchester , 11.09.2014

Dr. Angelika Kümmerling: Arbeitszeiten und Work-life balance in Europa - Vom Nachbarn lernen, aber wie? 3. Konferenz der Gleichstellungsbeauftragten aus Düsseldorfer Betrieben und Behörden. Düsseldorf, Gleichstellungsbüro Landeshauptstadt, 02.04.2014

Dr. Angelika Kümmerling: Bis zur Rente arbeiten? Ältere Fachkräfte in der Bauwirtschaft. Fachtagung: "Bis 67 arbeiten Fachkräftesicherung durch gezielte Arbeits- und Laufbahngestaltung". Weimar, Serviceagentur Demografischer Wandel / Stiftung Schloss Ettersburg und des RKW Kompetenzzentrums / RG-Bau, 05.11.2013

Dr. Angelika Kümmerling: Älter werden im Handwerk am Beispiel der Bauwirtschaft. Seminar: Fachkräftesicherung im Handwerk. Ulm, IHK, 30.10.2013

Dr. Angelika Kümmerling, Dominique Anxo, Christine Franz: Work-life balance among European employees: a life course perspective. New directions in welfare - Economies for a better world. Paris, OECD , 04.07.2013

Dr. Angelika Kümmerling: Sorgearbeit in einer Gesellschaft des langen Arbeitens . Arbeitswelt der Zukunft. Berlin, Gesellschaftspolitischer Kongress des Katholischen Deutschen Frauenbundes e.V., 15.03.2013

Dr. Angelika Kümmerling, Andreas Hoff, Annette Franke, Monika Reichert: Zwischen Beruf und Pflege - Konflikt oder Chance. Vielfalt und Zusammenhalt: 36. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie. Bochum, Ruhr-Universität Bochum / TU Dortmund, 01.10.2012

Dr. Angelika Kümmerling: Arbeitsbedingungen in der Altenpflege im europäischen Vergleich. Konferenz: Dienstleistung ein Gesicht geben. Berlin, Wert.Arbeit.GmbH. Berlin, 28.09.2012

Dr. Angelika Kümmerling: Gender segmentation and inequality. Hard work? Pursuing quality of work and life in European low-wage sectors. Final conference of the EU-funded walqing project. Wien, Forschungs- und Beratungsstelle Arbeitswelt (FORBA), 20.09.2012

Dr. Angelika Kümmerling, : Working time distribution and preferences in Europe: a gender and life course perspective. Stream 3: Job quality in the lifecourse (with Christine Franz und Dominique Anxo). Pathways to recovery: an agenda for another Europe. 33rd annual conference of the International Working Party on Labour Market Segmentation. Italy, Rome, IWPLMS, 13.09.2012

Dr. Angelika Kümmerling: Berufsfeld Einzelhandel - Beschäftigungs- und Einkommensperspektiven für Frauen. Wissenschaft trifft Praxis. Erwerbsbeteiligung von Frauen - Chancen und Risiken auf dem Arbeitsmarkt. Nürnberg, IAB, 11.07.2012

Dr. Angelika Kümmerling: Vereinbarkeit von Pflege und Beruf aus der Perspektive der Unternehmen (mit Gerhard Bäcker). Carers@Work - Zwischen Beruf und Pflege - Konflikt oder Chance. Universität Duisburg-Essen, Carers@Work, 11.10.2010  Flyer

Dr. Angelika Kümmerling: Vereinbarkeit von Pflege und Beruf: Perspektive der Arbeitgeber. Vortrag zusammen mit Gerhard Bäcker. Hoffnung Alter: 10. Kongress der DGGG, 2. Gemeinsamer Kongress der DGGG und der SGG. Berlin, Virchow Klinikum der Charité , Deutschen Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie (DGGG) / Schweizerische Gesellschaft für Gerontologie (SGG), 17.09.2010

Dr. Angelika Kümmerling: Who is supposed to care for the elderly? Sustaining elder care in Germany-the bread winner model revisited? 31st Conference of the International Working Party on Labour Market Segmentation. Universitat de València, Spain, International Working Party on Labour Market Segmentation (IWPLMS), 15.07.2010

Dr. Erich Latniak, Dr. Anja Gerlmaier, Dr. Angelika Kümmerling: Integratives Präventionsmanagement in der IT-Wirtschaft. Erfahrungen und erste Ergebnisse. Neue Wege der Prävention in der IT-Wirtschaft - Gesundheitsförderung in der IT-Industrie: Erfolgreiche Konzepte und Instrumente für die Praxis. Projekt-Abschlussveranstaltung. In Kooperation mit: Institut für Sozialwissenschaftliche Forschung e.V. ( ISF München) / Büro Moderne Arbeitszeiten, Dortmund, Dortmund, 18.05.2010

Dr. Angelika Kümmerling: Frauen, Arbeit, Armut - Die Veränderung der Beschäftigungs- und Arbeitszeitstrukturen in Deutschland aus geschlechtsvergleichender Perspektive . Diskussionsveranstaltung über Erwerbstätigkeit und Frauenarmut in Zusammenarbeit mit der Gleichstellungsstelle der Stadt Würselen . Würselen, VHS Nordkreis-Aachen, 17.03.2010

Dr. Erich Latniak, Dr. Anja Gerlmaier, Dr. Angelika Kümmerling: Führung in IT-Unternehmen - Ressource oder Regulationshindernis? Entscheidungen und Veränderungen in Arbeit, Organisation und Wirtschaft: 6. Tagung der Fachgruppe Arbeits- und Organisationspsychologie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie . Universität Wien, Wien, Universität und DGP , 09.09.2009

Dr. Angelika Kümmerling, Dr. Andreas Jansen: The impact of marital status on womens' working time in Germany. International Working Party on Labour Market Segmentation (IWPLMS). Finnland, Tampere, Universität Tampere, 04.09.2009

Dr. Angelika Kümmerling: Arbeitszeiten im 21. Jahrhundert - Geschlechtergerecht? „Chancengleichheit im Betrieb - Geschlechtergerechte Arbeitszeitgestaltung". Bad-Orb, IG Metall Bildungsstätte, IG-Metall Betriebsrätinnen-Seminar "Netzwerk Chancengleichheit", 03.06.2009

Dr. Andreas Jansen, Dr. Angelika Kümmerling: Arbeitszeit-Welten in Deutschland 2001-2006. Arbeitstagung "Arbeitszeit im Dialog zwischen Forschung und Praxis". In Kooperation mit: Hans-Böckler Stiftung, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliches Institut, Universität Duisburg-Essen, Campus Duisburg, 29.01.2009  Vortragsfolien

Dr. Angelika Kümmerling: "Nacht- und Wochenendarbeit im europäischen Vergleich: Flexible Arbeitszeitorganisation und die Folgen". Vortrag und Diskussion. Oberhausen, RIM, Arbeit und Leben (DGB/VHS), Regionalbüro Oberhausen in Kooperation mit dem Rheinischen Industriemuseum, 02.04.2008

Dr. Angelika Kümmerling: Arbeiten bis zum Umfallen? Arbeit(szeit) braucht ein gesundes Maß. Bochumer BR-Konferenz. Bochum, IG-Metall, 17.10.2007

Dr. Angelika Kümmerling: Flexible Arbeitszeitformen in der EU. Arbeitstagung "Chancen und Risiken flexibler Arbeitszeitgestaltung". Berlin , DGB, 13.09.2007

Dr. Angelika Kümmerling: Ist Pflege im Alter möglich? Ergebnisse der NEXT-Studie. Posterpräsentation mit Hans-Martin Hasselhorn & Bernd Hans Müller. 47. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Arbeitsmedizin und Umweltmedizin vom 21. bis 24. März 2007. Mainz, DGAUM, 21.03.2007

SELECT id FROM interview WHERE mid LIKE '%276%'