Warum Mathematik studieren?

"Wer Mathematik studiert hat, kann sich den Arbeitsplatz aussuchen."
Dieser Satz gilt schon lange, im Laufe des letzten Jahrzehnts ist die Nachfrage nach MathematikerInnen in allen Branchen sogar weiter gestiegen. In jüngsten Rankings belegen die MathematikerInnen bei den Gehältern sogar Platz 1 vor anderen NaturwissenschaftlerInnen, IngenieurInnen, Ärztinnen, Ärzten und WirtschaftswissenschaftlerInnen (Welt und Welt Kompakt 8/2007).

MathematikerInnen werden in allen Branchen gebraucht. Sie entscheiden inzwischen nicht nur im Bereich Finanzen bei Banken und Versicherungen über Erfolg oder Misserfolg, sondern auch aus den Forschung- und Entwicklungsabteilungen der Industrie sind sie nicht mehr wegzudenken. Die Universität hält auch nach dem Studium Kontakt zu ihren AbsolventInnen, etwa durch den Alumni-Club. Daher wissen wir, dass unsere diese auch attraktive Anstellungen im IT-Sektor, im Energiesektor und bei Beratungsunternehmen finden.

Warum an der UDE?

Breites Lehrangebot. An der Universiät Duisburg-Essen ist die Mathematik in großer Breite vertreten. Das mag einem Studienanfänger oder einer Studienanfängerin zunächst nicht auffallen, nach einigen Semestern aber wird er oder sie über ein breites Angebot an Veranstaltungen um so dankbarer sein. Auch das Lehramtsstudium wird vom Fachbereich Mathematik in vielen Kombinationen und sehr erfolgreich angeboten.

Exzellente Forschung. Der Fachbereich Mathematik der Universität Duisburg-Essen bietet auch exzellente Forschung: Er belegte in verschiedenen Förderranking der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) einen der vorderen Plätze. Auch in den jüngsten europaweiten CHE-Rankings findet er sich in der Top-Gruppe.

Bachelor und Master. Im Rahmen der Vereinheitlichung der akademischen Abschlüsse in Europa bietet auch die Universität Duisburg-Essen das Mathematik-Studium in Form eines Bachelor- und eines Master-Studiums an. Beide Studiengänge sind durch die Agentur ASIIN akkreditiert. Eine derartige Akkreditierung ist eine formale Voraussetzung zur europaweiten Anerkennung der Studienleistungen.

Studienvoraussetzungen. Wenn Sie schon immer Spaß hatten an Mathematik und am Rätseln und man Ihnen Talent nachsagt, könnte das Studium der Mathematik das Richtige für Sie sein.
Wichtig sind auch Arbeitsbereitschaft und -disziplin, Fleiß, Hartnäckigkeit und Frustrationstoleranz. Insbesondere für Studierende, denen Mathematik in der Schule sehr leicht gefallen ist, erfordert dies oft eine Umstellung der gewohnten Arbeitsweise.