Studienangebot

Banner

Studiengang

Kommunikationswissenschaft (2-Fach-M.A.)

Studienort

Campus Essen

Regelstudienzeit

4 Semester

Der Studiengang wird auch als Teilzeitstudium angeboten;
Regelstudienzeit: 6 Semester.

Studienbeginn

Wintersemester

Studienabschluss

Master of Arts (M.A.)

Akkreditiert durch die Agentur ZEvA bis zum Ablauf des Studienjahres 2018/19.

Beschreibung

Das 2-Fach-Master-Studienfach „Kommunikationswissenschaft“ widmet sich in einer theoretisch und methodisch vertiefenden Perspektive der Erforschung der intra- und interkulturellen Kommunikation im Kontext gesellschaftlicher, politischer, wirtschaftlicher und technologischer Transformationsprozesse. Es ist in einem weiten Sinne forschungsorientiert und bereitet die Studierenden darauf vor, im Rahmen einer kommunikationswissenschaftlichen Forschungsarbeit (Masterarbeit) eine praktisch oder theoretisch ausgerichtete Problemstellung zu konzipieren und selbstständig zu bearbeiten. Die Lernprogression der Pflichtmodule vertieft und erweitert die analytischen und theoretischen Kenntnisse und professionalisiert den Umgang sowie die Reflexion mit den Analyseinstrumentarien. Die Aufbaumodule behandeln unter den Aspekten „Wissen und Gesellschaft“, „Multimodalität und Kommunikationstechnologien“ sowie „Kulturelle und soziale Diversität“ verschiedene Aggregationsebenen von Kommunikation sowie unterschiedliche Praxisfelder. Die Studierenden haben die Möglichkeit, zwischen verschiedenen Bereichen der intra- und interkulturellen Kommunikation im Kontext gesellschaftlicher, politischer, wirtschaftlicher und technologischer Praxisfelder zu wählen, um ein ihren Interessen entsprechendes Forschungs- oder Berufsprofil zu vertiefen. Die Einbindung der Studierenden in die konkrete Forschungspraxis erfolgt über die Vertiefungsseminare der Aufbaumodule, die theoretisch und forschungspraktisch aktuelle wissenschaftliche Aktivitäten am Institut aufgreifen.

Fächerkombinationen

Der 2-Fach-Master-Studiengang Kommunikationswissenschaft ist mit jedem anderen 2-Fach-Master-Angebot der Fakultät für Geisteswissenschaften kombinierbar:

* Die Kombination von „Kommunikationswissenschaft“ und „Literatur und Medienpraxis“ ist nur im Vollzeitstudium möglich. Alle anderen Fächer lassen sich im Vollzeit- und Teilzeitstudium kombinieren.

nach oben

Studienverlauf

Studienverlauf und Modul-Inhalte

Folgende zwei Module sind verpflichtend zu studieren:

  • Kommunikationswissenschaftliche Theorie- und Modellbildung
    Theorie und Geschichte der Kommunikationsforschung; zeitgenössische Kommunikationstheorien und ihre sozial- und intersubjektivitätstheoretischen Grundpositionen; Zeichen-, symbol- und medientheoretische Grundlagen der Kommunikationsforschung
  • Vertiefung Methodologie und Methoden
    Vertiefung wissenschaftstheoretischer Grundlagen, Vertiefung von für die Kommunikationswissenschaft wichtigen Methoden und Analysestrategien, selbstständige studentische Anwendung von Erhebungs- und Auswertungsverfahren, Rechtfertigung und Durchführung kleinerer Methodendesigns und empirischer Forschungen

Von den folgenden drei Aufbaumodulen müssen zwei belegt werden:

  • Wissen und Gesellschaft
    Klassische und zeitgenössische Wissenssoziologie und ihre Relevanz für die kommunikationswissenschaftliche Forschung; Theorien impliziten Wissens; kognitionstheoretische Ansätze zur Analyse symbolischer Handlungskoordination; Wissensmanagement
  • Multimodalität und Kommunikationstechnologien
    Theorien, Konzepte und Ansätze zu Multimodalität, Gesprächsorganisation, Medien-/Techniksoziologie, Mensch-Maschine-Interaktion. Verbindung von Empirie, Konzeptualisierung und theoretischer Reflexion in Fragestellung, Gegenstandskonstitution und Ergebnisformulierung. Methodische Implikationen von Feldforschung und Laborstudien. Entwicklung, Durchführung und Auswertung von (semi-)experimentellen Studiendesigns mit ihren praxisrelevanten und interdisziplinären Anschlussmöglichkeiten. Einüben von praktischen Analysefähigkeiten in projektorientierter Gruppenarbeit. 
  • Kulturelle und soziale Diversität

    Theoretische Grundlagen interkultureller Kommunikationsforschung; Soziologie des Fremden; Ethnographie der Kommunikation; kulturspezifische Kommunikationsstile; kulturspezifische vorreflexive Kommunikationskonzepte; Theorien des Multikulturalismus, der Globalisierung und der Weltgesellschaft; theoretische Grundlagen interkultureller Trainings.

Darauf folgen das Forschungsmodul und weiterhin das Modul Master-Arbeit (wenn für dieses Fach entschieden).

Prüfungen/ECTS-Credits

Im 2-Fach-Master-Programm der Fakultät für Geisteswissenschaften sind insgesamt 120 ECTS-Credits zu erwerben. Davon entfallen

  • 45 ECTS-Credits auf die studienbegleitend geprüften fachspezifischen Module je Fach;
  • 30 ECTS-Credits auf die Master-Arbeit.

Die Master-Prüfung besteht aus studienbegleitenden Modul- und Modulteilprüfungen, die sich auf die Kompetenzziele der jeweiligen Module beziehen, sowie der das Studium abschließenden Master-Arbeit.

Bei der Anmeldung zur Master-Arbeit ist festzulegen, in welchem Fach die Master-Arbeit geschrieben wird. Die Bearbeitungszeit für die Arbeit beträgt 23 Wochen. Sie ist in deutscher oder in einer vom Prüfungsausschuss akzeptierten Fremdsprache abzufassen.

Informationsmaterial

nach oben

Zugang zum Studium

Zugangsvoraussetzungen

Zugang zum Studienfach „Kommunikationswissenschaft“ im Zwei-Fach-Master-Studiengang haben:

  • Absolvent_innen des Studienfaches „Kommunikationswissenschaft“ im Zwei-Fach-Bachelor-Studiengang an der Universität Duisburg-Essen
  • Absolvent_innen des Bachelor-Studiengangs „Germanistik: Sprache, Literatur, Kultur und Kommunikation“ mit dem Schwerpunkt „Kommunikationswissenschaft“ an der Universität Duisburg-Essen
  • Absolvent_innen kommunikationswissenschaftlicher Bachelor-Studiengänge des In- und Auslands, Magister-Absolventen, die im Nebenfach „Kommunikationswissenschaft“ studiert haben
  • Absolvent_innen anderer Fächer, die mindestens 26 ECTS im Bereich „Kommunikationswissenschaft“ nachweisen können.

Die Gesamtnote des Abschlusses muss in der Regel mindestens 2,0 oder besser sein.

Die Feststellung der Gleichwertigkeit trifft der Prüfungsausschuss. Er legt für Absolvent_innen einschlägiger Studiengänge fest, welche zusätzlichen Prüfungsleistungen bis zu welchem Zeitpunkt erbracht werden müssen. In begründeten Einzelfällen entscheidet der Prüfungsausschuss über die Ausnahme von der geforderten Mindestnote. Bei der Entscheidung sind insbesondere die Höhe der Abweichung von der Mindestnote, die Benotung der Abschlussarbeit mit der Note „gut“ oder besser, die Studiendauer sowie herausragende Einzelleistungen im Studienschwerpunkt maßgebend.

Für Studieninteressierte mit extern erworbenem Studienabschluss ist es zwingend notwendig, vor der Einschreibung die Gleichwertigkeitsprüfung vornehmen zu lassen.

Informationen zum Zugang zum 2-Fach-Master-Studienfach „Kommunikationswissenschaft“ und zur Gleichwertigkeitsprüfung finden Sie hier.

Ihre Unterlagen zur Gleichwertigkeitsprüfung schicken Sie bitte per Mail z.H. an Frau Dr. Karin Kolb-Albers:
gleichwertigkeitspruefung.kowi@uni-due.de.

Weitere Fragen beantworten Ihnen die Ansprechpartner zur Master-Einschreibung.

Zulassung

Bei Vorlage o.a. Zugangsvoraussetzungen ist dieser Studiengang zulassungsfrei. Die Einschreibung erfolgt während der Einschreibungsfrist im Einschreibungswesen am Campus Essen. Die Einschreibungen in Master-Studiengänge sind bis Vorlesungsende möglich.
[Formular]

Studieninteressierte aus Nicht-EU-Ländern bewerben sich beim Akademischen Auslandsamt des Campus Essen.

Sprachkenntnisse

Die Lehrsprache an der Universität Duisburg-Essen ist Deutsch (außer in den englischsprachigen Studiengängen). Deshalb müssen Sie über gute deutsche Sprachkenntnisse verfügen, wenn Sie erfolgreich studieren wollen. Die Mehrheit der ausländischen Studienbewerber muss vor Beginn des Studiums die "Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang" (DSH 2-Niveau; von einigen Ausnahmen abgesehen) bestehen.

  • Bildungsinländer (Personen, die ihre Hochschulreife in Deutschland oder an einer deutschen Schule im Ausland erworben haben) benötigen keinen besonderen Nachweis der Deutschkenntnisse.
  • Bürger/-innen eines EU-Mitgliedslandes (und Bürger/-innen Islands, Liechtensteins, Norwegens) oder deutsche Staatsangehörige mit ausländischem Bildungsabschluss sowie
  • Bürger/-innen eines Staates außerhalb der EU mit einer ausländischen Hochschulzugangsberechtigung müssen vor Beginn des Studiums die "Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang" (DSH 2-Niveau) oder den TestDaF (TDN 4) bestehen.

Informationen zur Deutschen Sprachprüfung für den Hochschulzugang (DSH)

Weitere Sprachkenntnisse

Übliche Schulfremdsprachen. Die Lehrveranstaltungen finden in deutscher Sprache statt.

nach oben

Berufspraktische Tätigkeiten

Pflicht?

Keine Pflichtpraktika. 
Es besteht die Möglichkeit, ein außeruniversitäres Praktikum in einem kommunikationsbezogenen Berufs- oder Forschungsfeld curricular anrechnen zu lassen.

nach oben

Berufsmöglichkeiten/Arbeitsmarkt

Für die Berufspraxis vermittelt das Studienfach im 2-Fach-Master-Studiengang die Fähigkeit, in methodisch und theoretisch disziplinierter Weise unterschiedliche Arten von Kommunikation eigenständig zu analysieren, zu evaluieren und zu optimieren. Im Zuge der fortschreitenden Globalisierung und Differenzierung moderner Gesellschaften und der damit einhergehenden steten Veränderung kommunikativer Prozesse und Handlungslogiken bietet sich Master-Absolvent_innen der Kommunikationswissenschaft der UDE mit ihren akademisch qualifizierten Kenntnissen, konkrete Kommunikationspraxen zweckbestimmt zu verbessern, ein stetig wachsender Bereich an national und international orientierten Berufsfeldern, in denen der intra- und interkulturellen Kommunikation eine große Bedeutung zukommt. Erfahrungsgemäß sind dies die entsprechenden Bereiche und Kommunikationsabteilungen etwa in Kultur, Behörden und Wirtschaft, im Besonderen die Bereiche ‚Öffentlichkeitsarbeit‘, ‚Unternehmenskommunikation‘, ‚Print- und elektronische Medien‘, ‚IT-Bereich/ Dialogsysteme‘, ‚Personalentwicklung‘, ‚Aus- und Weiterbildung im Bereich Kommunikation und Kommunikationstechnologien‘ sowie in der akademischen Forschung zur interpersonalen Kommunikation.

Informationssystem Studienwahl und Arbeitsmarkt [Isa]

nach oben

Kontakt und Beratung

Fakultät

Fakultät für Geisteswissenschaften am Campus Essen

Abteilung/Institut

Institut für Kommunikationswissenschaft

Fachberatung des Studiengangs (Lehrende)

Studienfachberatung:
Dr. Karin Kolb-Albers
(Kustodin für das Institut)
R12 T03 E07, Tel.: 0201/183-3283
Sprechzeiten: siehe Internet

Geschäftsführender Direktor
Prof. Dr. Jens Loenhoff
R12 T03 E02, Tel.: 0201/183-2403
Sprechzeiten: siehe Internet

Prof. Dr. Karola Pitsch
R12 T03 E17, Tel.:0201/183-3917
Sprechzeiten: siehe Internet

Prüfungsausschuss-Vorsitzender
apl. Prof. Dr. Frank Erik Pointner 
(Anglistik)
R12 R05 A14
Tel.: 0201/183-4670
Sprechzeiten: Di 10:30 - 12:15 Uhr
und siehe Internet

Fachschaftsvertretung (Studierende)

Fachschaft für Kommunikation und Sprache
WST-B.08.08
Tel.: 0201/183-3413
Sprechzeiten: siehe Aushang und Internet

Barrierefreier Zugang zu den WST für Studierende

nach oben