Die Gleichstellungsbeauftragte der Fakultät für Geisteswissenschaften

Herzlich Willkommen auf der Website der Gleichstellungsbeauftragten der Fakultät für Geisteswissenschaften
 

Foto 12 Gruppenfoto

Wir sind für alle wissenschaftlichen und nichtwissenschaftlichen Beschäftigten sowie für Studierende die Ansprechpartnerinnen bei Fragen zur Gleichstellung von Frauen und Männern in der Fakultät für Geisteswissenschaften.

Auf unserer Seite sollen Sie künftig alles Wissenswerte über unsere Aufgaben und Tätigkeiten finden; interessante Veranstaltungen werden bereits jetzt aktualisiert.

Kontaktieren Sie uns gerne! Die Kontaktdaten des Teams finden Sie in der rechten Spalte. Auch mit Anregungen und Vorschlägen zum Thema Gleichstellung können Sie sich gerne an uns wenden. 

mentoring 2017

mentoring³

Einmalige Chance: Mentoring

​Mit mentoring³ bietet die Universitätsallianz Ruhr ein jeweils 2-jähriges Qualifizierungsprogramm, in dessen Zentrum One-to-One-Mentoring steht: In persönlichen Gesprächen beraten erfahrene Wissenschaftler*innen bei der Karriereplanung und vermitteln ihr Wissen über Strukturen und Spielregeln im Wissenschaftsbetrieb. Zusätzlich werden diverse Vernetzungsmöglichkeiten sowie Seminare zum Erwerb von Schlüsselkompetenzen und weiteren karrierespezifischen Inhalten angeboten. Nutzen Sie diese Chance, Ihre Potenziale und Kompetenzen zu stärken, eine aktive Karriereplanung zu fördern und sich auf Führungsaufgaben vorzubereiten! Bewerbungsschluss für Postdoctorandinnen war der 20.07.2017 www.scn-ruhr.de

 

Sommersemester 2017

Vergangene Veranstaltungen

  • Workshopangebot in der Fakultät:Berufspraxistage für Geisteswissenschaftlerinnen 15.05. Als Germanistin im Ausland
  • Veranstaltungsreihe: "Sowohl als auch" des Gleichstellungsbüros der TU Dortmund: 16.05. Zwischen Karriere und Kinderkacke
  • Mentoring in der Fakultät: 1 Nachmittag. 2 Stunden. 5 Gäste. X Perspektiven. 31.05. Wegweiser
  • Messe und Kogress zu Karrierechancen: 17.06.  woman & work
  • AKHFG an der RUB: Historische Perspektiven auf Essentialisierung und Biologisierung von Geschlecht. 06.-07.07. Tagung