PD Dr. Johannes Vüllers

Wissenschaftlicher MitarbeiterPD Dr. Johannes Vüllers

Forschungsschwerpunkte

  • Soziale Bewegungen in politischen Transformationsprozessen
  • Contentious Politics
  • Religion in Gewalt- und Friedensprozessen
  • Power-Sharing Abkommen
  • Mediation in Bürgerkriegen

Ausgewählte Publikationen

► Vüllers, Johannes / Krtsch, Roman 2020: Raise Your Voices! Civilian Protest in Civil Wars, in: Political Geography, 80, 102183. DOI: 10.1016/j.polgeo.2020.102183

► Vüllers, Johannes 2019: Mobilization for Peace: Analyzing Religious Peace Activism, in: Conflict Management and Peace Science (online first). DOI: 10.1177/0738894219875135

► Vüllers, Johannes / Schwarz, Elisa 2019: The Power of Words: State Reactions to Protest Announcements, in: Comparative Politcal Studies, 52: 3, 347-381. DOI: 10.1177/0010414018784059

► Basedau, Matthias / Pfeiffer, Birte / Vüllers, Johannes 2016: Bad Religion? Religion, Collective Action, and the Onset of Armed Conflict in Developing Countries, in: Journal of Conflict Resolution, 60: 3, 226-255. DOI: 10.1177/0022002714541853

► Ottmann, Martin / Vüllers, Johannes 2015: The Power-Sharing Event Dataset (PSED): A New Database on the Occurrence of Power-Sharing in Post-Conflict Countries, in: Conflict Management and Peace Science, 32: 3, 327-350. DOI: 10.1177/0738894214542753

Alle Publikationen

Forschungsprojekte

Mehr lesen

Friedensgutachten

Curriculum Vitae

mehr lesen

Seit Oktober 2019
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Entwicklung und Frieden (INEF) an der Universität Duisburg‐Essen

10/2018 – 09/2019
Assistant Professor, Institut für Sicherheit und Globale Angelegenheiten, Universität Leiden

01/2018 – 09/2018
Ergänzungsprofessor für Internationale Administration und
Konfliktmanagement, Fachbereich Politik‐ und Verwaltungswissenschaften,
Universität Konstanz

09/2017 – 12/2017
Wissenschaftlicher Mitarbeiter mit Lehraufgaben, Fachbereich
Politikwissenschaft, Universität Mannheim
Lehrstuhl Prof. Sabine Carey

01/2015 – 08/2017
Wissenschaftlicher Mitarbeiter mit Lehraufgaben,
Fachbereich Politik‐ und Verwaltungswissenschaften, Universität Konstanz,
Lehrstuhl Prof. Nils Weidmann

12/2008 – 12/2014
Wissenschaftlicher Mitarbeiter, GIGA Institut für Afrika‐Studien

2009 – 2012
Promotion an der Eberhard Karls Universität Tübingen

2006-2008
Master of Arts “Friedensforschung und Internationale Politik” an der Eberhard Karls Universität Tübingen

2003‐2006
Bachelor of Arts “Politikwissenschaft und Geschichte” an der Ruhr‐Universität
Bochum

Vorträge

mehr lesen

  • ‘Religion, Civil War, and Terrorism’, Vortrag zum Workshop ‘Terrorism Features, Factors and Trends’, Juni 2019, Österreichisches Institut für Internationale Politik.
  • ‘Gegenmobilisierung als Reaktion auf PEGIDA-Proteste’, Präsentation zur Ringvorlesung des Politikwissenschaftlichen Instituts, Mai 2019, Universität Osnabrück.
  • ‘The comparative studies dilemma’, Präsentation am Fachbereich für Politikwissenschaften, Dezember 2018, Trondheim Universität, Schweden.
  • ‘Diversity of nonviolent resistance tactics’, Präsentation am Fachbereich ‘Peace, Conflict and Development Studies’, März 2018, Universität Tribhuvan, Kathmandu, Nepal.
  • ‘For what it’s worth! Explaining the link between protest goals amd protest tactics in post-conflict Nepal’, Vortrag zum Workshop ‘New perspectives on micro-dynamics of political violence’, September 2017, Universität Konstanz.
  • *‘Religion und Gewalt’, Vortrag am Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften, November 2016, Bundeswehr Akademie Potsdam.
  • ‘Sierra Leone. Herausforderungen und Entwicklungsperspektiven’, Vortrag beim Welthungerhilfe Freundeskreis, März 2014, Hamburg.
  • ‘Möglichkeiten und Grenzen von QCA in der Politikwissenschaft’, Januar 2014, Universität Tübingen
  • ‘Vergleichsdesign in der Politikwissenschaft’, Vortrag zum Workshop ‘Comparison Re-invented: Adaptation of Universal Methods to African Studies’, Workshop des DFG Sonderprogramms ‘Adaptation and Creativity in Africa: Technologies and Significations in the Production of Order and Disorder’, März 2013, GIGA Institut für Afrika-Studien.
  • ‘Die Instrumentalisierung von Religion’, Vortrag zum Seminar für StipendatInnen des Evangelischen Entwicklungsdienstes, September 2011, Missionsakademie an der Universität Hamburg.
  • ‘Die Bedeutung von Religion bei der Aufarbeitung der Vergangenheit’, Weingartener Afrika-Gespräche, Dezember 2009, Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart.