Studienangebot

Banner

Studiengang

Biologie (B.Sc.)

Studienort

Campus Essen

Regelstudienzeit

6 Semester

Studienbeginn

Wintersemester

Studienabschluss

Bachelor of Science (B.Sc.)

Akkreditiert bis 30. September 2017.

Beschreibung

Das Studium im Bachelor-Studiengang Biologie soll den Studierenden die erforderlichen fachlichen Kenntnisse, Fähigkeiten und Methoden einer breiten biologischen und berufsfeldbezogenen Ausbildung so vermitteln, dass sie zu wissenschaftlichem Arbeiten, zur kritischen Einordnung wissenschaftlicher Erkenntnisse und zur praktischen Arbeit in Laboratorien und Freiland befähigt werden.

nach oben

Studienverlauf

Studienplan

Im 1. und 2. Studienjahr werden die wesentlichen naturwissenschaftlichen und biologischen Grundkenntnisse vermittelt. Im Bereich der Biologie erfolgt eine grundlegende Einführung in das Fach Biologie und das wissenschaftliche Arbeiten. Die Zellbiologie behandelt direkt zu Beginn des Studiums die Zelle als Grundbaustein des Lebens. Der Bogen wird weiter gespannt über molekularbiologische Grundlagen (Biochemie, Physiologie, Genetik, Mikrobiologie) zu den organismischen Biowissenschaften in der Botanik und Zoologie bis zu den komplexen Wirkungsmechanismen in der Ökologie und der Evolution. Weiterhin werden die grundlegenden Inhalte der Statistik, der Physik und der Allgemeinen Chemie vermittelt.

Die theoretische Wissensvermittlung wird in vielen praxisnahen Übungen zu den Vorlesungen vertieft und ergänzt.

Im 3. Studienjahr liegt der Schwerpunkt auf einer praktischen Vertiefung der bisher erworbenen Grundlagen. Die Studierenden erhalten die Möglichkeit drei von 16 spezialisierten Modulen zu wählen. Diese Module bestehen aus einem kurzen theoretischen Anteil und einem großen praktischen Anteil. Die praktischen Arbeiten werden in Kleingruppen unter sehr guten Betreuungsverhältnissen von den Studierenden in den Laboratorien der Universität oder im Freiland durchgeführt. Dabei liegt der Fokus der Ausbildung auf dem Erwerb von Methodenkompetenzen in den angebotenen molekularbiologischen, organismischen und ökosystemaren Fächern.

Die Studierenden haben über die naturwissenschaftlichen Inhalte hinaus, die Möglichkeit, Schlüsselqualifikationen und/oder Sprachkompetenzen zu erwerben sowie am Studium liberale im Rahmen der Ergänzungsbereiche (E1 und E3) teilzunehmen.

In der zweiten Hälfte des 3. Studienjahres findet eine der Vertiefung dienende Laborpraxisphase in einem Forschungslabor statt (sechswöchiges Orientierungspraktikum und ein achtwöchiges Vertiefungspraktikum), bei der die Studierenden auf ein eigenständiges Arbeiten im Labor vorbereitet werden. Darauf aufbauend wird die Bachelorarbeit verwirklicht.

Prüfungen/ECTS-Credits

Die Prüfungen erfolgen studienbegleitend. Sie sind modular strukturiert und werden nach Maßgabe des Leistungspunktesystems im Sinne der ECTS-Richtlinien bewertet. Der Studiengang umfasst 156 Credits in Pflicht- und Wahlpflichtveranstaltungen. Auf die Bachelorarbeit entfallen 12 Credits. Der Ergänzungsbereich umfasst 12 Credits (Modul E1: 6 Credits, E3: 6 Credits).

Das Studium wird durch den Nachweis der 180 geforderten Credits mit der Verleihung des Bachelor-Grades (B. Sc.) abgeschlossen.


Informationsmaterial

Prüfungsordnung
Studienverlaufsplan und das Modulhandbuch sind auf der Internetseite der Fakultät einsehbar: www.uni-due.de/BScBio.

nach oben

Zugang zum Studium

Zugangsvoraussetzungen

  • Allgemeine Hochschulreife
  • fachgebundene Hochschulreife (nicht die Fachhochschulreife!) oder
  • ein als gleichwertig anerkannter Bildungsnachweis

Der Zugang zum Studium der Biologie für Studieninteressierte ohne Hochschulzugangsberechtigung ist durch die Verordnung über den Hochschulzugang für die in der beruflichen Bildung Qualitizierte vom 8. März 2010 geregelt.

Diese fachspezifische Regelung wurde erlassen: Verkündungsblatt 2011

Zulassung

Örtliche Zulassungsbeschränkung. Die Registrierung erfolgt im Rahmen des Dialogorientierten Serviceverfahrens (DoSV) zunächst über die Stiftung für Hochschulzulassung (hochschulstart.de). Dort erhalten Sie Ihre Bewerber-Identifikationsnummer (BID) sowie Ihre Bewerber-Authentifizierungs-Nummer (BAN). Mit diesen Nummern bewerben Sie sich im Anschluss bitte online beim Einschreibungswesen  der Universität Duisburg-Essen.
 
Bewerbungsfrist: 15. Juli jeden Jahres.

Studieninteressierte aus Nicht-EU-Ländern reichen ihre Bewerbung bei uni-assist ein. Dies gilt für alle deutschsprachigen Bachelor-Studiengänge und umfasst Anträge zur Zulassung zum Fachstudium, zur Direktzulassung zur DSH sowie zum studienvorbereitenden Deutschkurs.

Vorkurse

Die Termine zu den Vorkursen finden Sie hier. Die Teilnahme ist nicht vorgeschrieben, wird aber dringend empfohlen.

Sprachkenntnisse

Die Lehrsprache an der Universität Duisburg-Essen ist Deutsch (außer in den englischsprachigen Studiengängen). Deshalb müssen Sie über gute deutsche Sprachkenntnisse verfügen, wenn Sie erfolgreich studieren wollen. Die Mehrheit der ausländischen Studienbewerber muss vor Beginn des Studiums die "Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang" (DSH 2-Niveau; von einigen Ausnahmen abgesehen) bestehen.

  • Bildungsinländer (Personen, die ihre Hochschulreife in Deutschland oder an einer deutschen Schule im Ausland erworben haben) benötigen keinen besonderen Nachweis der Deutschkenntnisse.
  • Bürger/-innen eines EU-Mitgliedslandes (und Bürger/-innen Islands, Liechtensteins, Norwegens) oder deutsche Staatsangehörige mit ausländischem Bildungsabschluss sowie
  • Bürger/-innen eines Staates außerhalb der EU mit einer ausländischen Hochschulzugangsberechtigung müssen vor Beginn des Studiums die "Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang" (DSH 2-Niveau) oder den TestDaF (TDN 4) bestehen.
  • Informationen zur Deutschen Sprachprüfung für den Hochschulzugang (DSH).

Weitere Sprachkenntnisse

Gute Englischkenntnisse sind für einen naturwissenschaftlichen Studiengang ebenfalls erforderlich.

nach oben

Berufsmöglichkeiten/Arbeitsmarkt

Absolventen des Bachelorstudiengangs Biologie sind insbesondere für folgende Arbeitsbereiche ausgebildet und geeignet:

  • Produktentwicklung und -vertrieb im biotechnologischen Anwendungsbereich und der Pharmazie
  • Untersuchungs-, Analyse- und Überwachungslabore von öffentlichen und privaten Einrichtungen;
  • Öffentlichkeitsarbeit (Behörden, Verbände, Presse)
  • Gutachterbüros (Planungsverfahren, Bewertungsverfahren)
  • Umweltorganisationen und NGOs

Informationssystem Studienwahl und Arbeitsmarkt [Isa]

Die meisten Biologen werden jedoch (wie in den Naturwissenschaften üblich) einen Masterabschluss an den Bachelorabschluss anschließen. An der UDE werden folgende weiterführende Masterprogramme angeboten:

  • Master Biologie
  • Master Biodiversität
  • Master Environmental Toxicology
  • Master Transnational ecosystem based Water Management

nach oben