Welcome Service für internationale Forschende

Ruhr & Kultur

Die beiden Städte Duisburg und Essen liegen inmitten des Ruhrgebiets. Das Ruhrgebiet ist mit über fünf Millionen Einwohnern und einer Fläche von etwa 4.435 Quadratkilometern der größte Ballungsraum Deutschlands und der fünftgrößte Europas. Es ist nach dem Fluss Ruhr benannt, ein etwa 219 km langer, rechter Nebenfluss des Rheins. Der Name erklärt sich daraus, dass die Industrialisierung im ausgehenden 18. Jahrhundert im Bereich des Flusses, wo die Kohle dicht unter der Erdoberfläche gelagert ist, begann.

Mit dem Rückgang der Montanindustrie hat sich das Ruhrgebiet einem umfassenden Strukturwandel unterzogen, der insbesondere infrastrukturelle, wirtschaftliche, technische und kulturelle Veränderungen mit sich bringt. Heutzutage hat die Region ein in Europa einmaliges Kulturangebot zu bieten, mit mehr als 200 Museen sowie Theatern, Musikveranstaltungen, Kunstausstellungen und Denkmälern der Industriekultur.

Die kulturelle Attraktivität und vielseitige Stadtlandschaft waren für die Europäische Union auch Grund, eine besondere Auszeichnung an die Region zu vergeben: Das Ruhrgebiet mit der Stadt Essen an der Spitze ist Kulturhauptstadt Europas 2010.
 
» mehr zu: Kulturhauptstadt Europas 2010

 
Im Ruhrgebiet sind viele Unternehmen zuhause. Daneben gibt es Forschungszentren mit Spin-Offs, Technologieparks, die eng mit Firmen verschiedenster Branchen verzahnt sind. Das Ruhrgebiet hat die dichteste Hochschullandschaft Europas mit insgesamt 170:000 Studierenden.

Nirgends sonst in Europa finden Sie eine solche Dichte an Städten mit Kunst, Industriearchitektur und Kultur sowie Unterhaltung, Spaß und Shopping. Das kulturelle Angebot ist vielschichtig, durch kurze Wege und das gut ausgebaute Nahverkehrssystem sind viele Orte schnell zu erreichen.  
 
» mehr zu: Metropole Ruhr

Duisburg

Duisburg als Stadt des Wassers mit Rhein, Ruhr, Rhein-Herne-Kanal, einem der größten Binnenhäfen der Welt und einigen Seen bietet viel Raum zur Erholung und Freizeitgestaltung. Der zur Gastronomiemeile ausgebaute Innenhafen und das zur Erlebnislandschaft umgestaltete ehemalige Zechengelände am Landschaftspark Nord zeigen auf besondere Weise die Umgestaltung einer Ruhrgebietsstadt. Zahlreiche Museen und der Duisburger Zoo machen Duisburg zum beliebten Ausflugsziel. 
 
» mehr zu: Stadt Duisburg

Essen

Die Messestadt Essen hat viel zu bieten: Der neu restaurierte Domschatz erstrahlt in neuem Glanz, ebenso die Alte Synagoge. Mit dem Aalto-Theater und der neu gebauten Philharmonie verfügt Essen über zwei besondere Spielstätten. Denkmäler der Industrialisierung sind der Kruppsche Familiensitz, die Villa Hügel, die zum Weltkulturerbe der UNESCO ernannte Zeche Zollverein und die Wohnsiedlung Margarethenhöhe. Der Baldeneysee und der Grugapark bieten viele Wassersport- und Erholungsmöglichkeiten. 
 
» mehr zu: Stadt Essen 

Termine und Veranstaltungen

Die Online-Suchmaschine www.meinestadt.de ermöglicht die tagesaktuelle Suche nach Veranstaltungen aller Art. Der Ruhrguide (www.ruhr-guide.de) erweitert die Suche über die Stadtgrenzen hinaus. Nach Programmen von Theatern, Konzerthäusern oder besonderen historischen Orten können Sie sich gezielt unter www.ruhrlink.de informieren.

Darüber hinaus liegen in Cafés und Bars Veranstaltungskalender und monatlich erscheinende Magazine (Coolibri, Heinz) aus, die über das Angebot vom neu eröffneten Restaurant über Kleinkunst und Ausstellungen bis hin zu großen Parties und Events berichten.

 

Landschaft

Das Ruhrgebiet ist nicht nur eine zusammengewachsene Reihe polyzentrischer Großstädten mit diversen industriegeschichtlichen Stätten und einer vielfältigen Kulturlandschaft, sondern auch geografisch kein homogener Naturraum. Das Ruhrgebiet, am Schnittpunkt von Westfälischer Tieflandebene, Niederrheinischer Ebene und Rheinischem Schiefergebirge gelegen, ist nur zu 40 % bebaut, 40 % werden landwirtschaftlich genutzt und 20 % sind bewaldet.

Für eine Industrieregion eher untypisch gibt es viele ländlich geprägte Gebiete, Naherholungsgebiete und Seen. In das Europäische Gartennetzwerk (EGHN) sind zahlreiche Garten- und Parkanlagen der Region eingebunden: http://www.eghn.org/ruhrgebiet. Duisburg liegt an der Ruhrmündung und war Ausgangspunkt des mittelalterlichen Hellwegs, an dem Essen gleichermaßen gelegen ist. So hat das Ruhrtal (http://www.ruhrgebietsbilder.de/WASSER/ruhr_wasser_ger.html) malerische Stellen, die gut zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkundet.