Forschungsförderung

(Symbolbild) Eine erleuchtete Glühbirne vor einer Tafel, auf die mit weißer Kreide "Vision creativity", "support", "solution" und "Strategy Innovation" geschrieben ist.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten der Förderung für den Fall, dass Sie ohne Beschäftigungsverhältnis an der Universität Duisburg-Essen forschen.

  • Förderdatenbank von EURAXESS Deutschland
    informiert über Programme, die Wissenschaftler in fortgeschrittenen Karrierestadien im Rahmen transnationaler Mobilität unterstützen und von Förderorganisationen in Deutschland (inklusive der Alexander von Humboldt-Stiftung), angeboten werden.   

  • Stipendiendatenbank des DAAD
    richtet sich in erster Linie an ausländische Studierende, Graduierte und Postdoktoranden. Bitte beachten Sie, dass die Bewerbung häufig bereits von Ihrem Heimatland aus erfolgt sein muss. Länderspezifische Informationen, Termine, Orte und Beratung können Sie beim DAAD  abfragen. Bewerbungsformulare und Merkblätter für eine DAAD-Förderung finden Sie unter downloads
    Weiterhin gibt es spezialle Informationen für Mediziner/-innen und Künstler/-innen

  • Ressort „Forschungsförderung“ des Science Support Centres
    informiert und berät über die gesamte Bandbreite nationaler und internationaler Fördermöglichkeiten für Grundlagenforschung und angewandte Forschung. Dies betrifft Einzelförderung, kleinere und mittlere Verbundprojekte ebenso wie große integrierte bzw. kooperative Projekte.

Forschen in Deutschland

Weitere Tipps und Informationen erhalten Sie in der Broschüre The German doctorate - A guide for doctoral candidates. Speziell zur Finanzierung finden Sie ab S.33 Informationen.

 

Welcome Service des Akademischen Auslandsamtes

E-Mail: welcome@uni-due.de