CAMPUS:AKTUELL - UDE international 2016

  • 29.11.2016 - 14:35:11

    Treffen mit chinesischer Vizeministerpräsidentin

    Das Treffen der deutschen Konfuzius-Institute an der FU Berlin konnten Prof. Thomas Heberer und Prof. Liu Liang (Direktor bzw. Ko-Direktorin des Konfuzius-Instituts Metropole Ruhr an der UDE) jetzt nutzen, um der chinesischen Vizeministerpräsidentin Liu Yandong von ihrer Arbeit zu berichten.

  • 07.11.2016 - 13:37:11

    Pascha begleitet Gauck nach Japan

    Seit 155 Jahren schon pflegen Japan und Deutschland diplomatische Beziehungen. Ihr Verhältnis ist freundschaftlich, die Interessen sind ähnlich. Nun reist Bundespräsident Joachim Gauck vom 13. bis 18 November ins Land der aufgehenden Sonne und hat UDE-Prof. Werner Pascha in seine Delegation eingeladen.

  • 07.11.2016 - 13:33:11

    Gründungsmitglied in Aurora

    Die römische Göttin der Morgenröte stand Pate für das neue Universitätsnetzwerk Aurora. Es verbindet neun Hochschulen aus den Niederlanden, Frankreich, Deutschland, Skandinavien, Großbritannien und Belgien miteinander. Zu den Gründungsmitgliedern zählt – als einzige deutsche Uni – auch die UDE.

  • 05.10.2016 - 08:45:10

    Zweifach erfolgreich

    Promovieren an sich ist schon ein Meilenstein. Wer dann noch länderübergreifend, ach was, weltumspannend forscht, darf zweifach strahlen. Die erste Doppel-Promotion in Malaysia und Deutschland gelang Teuku Edish Putra. Der Indonesier ebnet damit den Weg für ein neues Verfahren.

  • 01.08.2016 - 15:09:08

    In Nanoforschung kooperieren

    Es geht um winzige Strukturen für neue Materialien, effizientere Energietechnik und spezifischere Therapien in der Medizin: Das Center for Nanointegration CENIDE und das Waterloo Institute for Nanotechnology (WIN) an der University of Waterloo in Kanada erforschen den Einsatz von Nanostrukturen in verschiedenen Bereichen. Künftig wollen sie stärker kooperieren.

  • 04.07.2016 - 14:57:07

    Expertise für Deutsch-Chinesische Regierungskonsultationen

    Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe konnte bei den Deutsch-Chinesischen Regierungskonsultationen in Peking auf die Expertise der Mitglieder des SFB/TRR60 "Interaktion von Viren mit Zellen des Immunsystems bei persistenten Virusinfektionen – Grundlage für Immuntherapien und Impfungen" zurückgreifen. Der Sonderforschungsbereich war bereits maßgeblich an der Intensivierung der Deutsch-Chinesischen Beziehungen in der Gesundheitspolitik beteiligt, speziell im Bereich der Bekämpfung von übertragbaren Krankheiten.

  • 04.07.2016 - 14:45:07

    Inklusionsexpertise für Brasilien

    Nachhaltigkeit, Technologie und soziale Integration: Mit diesen Themen beschäftigt sich die 68. Jahrestagung der Brasilianischen Gesellschaft für den Fortschritt der Wissenschaften (SBPC) an der Universidade Federal do Sul da Bahia (UFSB) in Porto Seguro, Bahia. Daran nehmen deutsche Vertreter/innen verschiedener Universitäten und Forschungseinrichtungen teil, unter ihnen UDE-Prof. Ute Klammer. Sie spricht über Inklusionsstrategien.

  • 21.06.2016 - 12:56:06

    Doppelter Abschluss möglich

    Nach dem Studium zugleich einen Abschluss von der UDE und der chinesischen Zhenzhou Universität in der Tasche haben – das ist künftig für Studierende der Ingenieurwissenschaften möglich, wenn sie an der Partneruni lernen. Die Fakultät unterhält schon seit längerem erfolgreiche Kooperationsbeziehungen. Durch ein entsprechendes Abkommen wurden sie jetzt im Bereich Studium und Lehre weiter ausgebaut.

  • 03.05.2016 - 14:16:05

    Kooperation mit chinesischem Think Tank

    Mit einem Memorandum of Understanding bestätigten jetzt das Institut für Ostasienwissenschaften (IN-EAST) und das Fudan Development Institute (FDDI) der Uni Shanghai ihre Forschungskooperation. Inbesondere das Graduiertenkolleg "Risk and East Asia" am IN-EAST bietet dazu viele inhaltliche Anknüpfungspunkte.

  • 22.04.2016 - 12:05:04

    Ein internationales Kommen und Gehen

    Menschen aus 130 Nationen studieren und arbeiten an der UDE. Diese ist weltweit gut vernetzt und motiviert Studierende wie Mitarbeiter/innen, international Erfahrungen zu sammeln. Das registriert auch der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD): Laut seinem aktuellen Förderranking belegt die UDE unter 100 Hochschulen bundesweit Platz 14, im Landesvergleich ist es Platz vier.

  • 20.04.2016 - 14:19:04

    UDE-Romanist referierte in Madrid

    Die Akademieprojekte der spanischen Aufklärung – mit diesem Thema war jetzt UDE-Romanist Helmut C. Jacobs bei einem internationalen Kolloquium über die Welt der Literatur zwischen Barock und Neoklassizismus vertreten. Veranstaltungsort war die französischen Akademie, die Casa de Velázquez, in Madrid.

  • 06.04.2016 - 10:25:04

    THE-Ranking: Ein gewaltiger Sprung nach vorn

    Rekordverdächtige 42 Plätze übersprang die UDE jetzt im Times Higher Education Ranking der 150 weltbesten Universitäten, die noch keine 50 Jahre alt sind: 2015 rangierte sie noch auf Platz 59, in diesem Jahr belegt sie international den 17. Rang. Ausgezeichnet werden die Universitäten, die sich in kurzer Zeit rasch und erfolgreich entwickelt haben.

  • 24.03.2016 - 13:03:03

    UDE-Wirtschaftsdidaktik in Japan gefragt

    Die Arbeit der Wirtschaftsdidaktik an der UDE hat sich bis nach Japan herumgesprochen, namentlich das von Prof. Thomas Retzmann maßgeblich mitentwickelte Kompetenzmodell für die ökonomische Bildung. Um sich darüber persönlich mit ihm auszutauschen, kam jetzt Prof. Kazuhide Hattori von der Universität Yamanashi an den Essener Campus.

  • 18.03.2016 - 15:08:03

    Mit Gauck durch China

    So eine Einladung erhält auch ein renommierter Forscher nicht alle Tage: Bundespräsident Joachim Gauck ist erstmals auf Staatsbesuch in China und hat Prof. Thomas Heberer gebeten, ihn auf seiner Reise nach Peking, Shanghai und Xi’an zu begleiten. „Das ist eine große Ehre fürmich und zugleich eine Auszeichnung für die Ostasienwissenschaften der Universität Duisburg-Essen", sagt der China-Experte.

  • 10.02.2016 - 16:43:02

    Wirtschaftsexpertise in Hongkong gefragt

    Lohn- und Preissenkungen, um den Export anzukurbeln – hilft dieses Rezept in Europa wirklich? Dazu wollten Kolleg/innen in Hongkong die Meinung von UDE-Wirtschaftswissenschaftler Ansgar Belke hören. Professor Eden Yu, Präsident der asiatischen International Economics and Finance Society (IEFS), hatte deshalb den Präsidenten der europäischen Schwesterorganisation zu einem Gastvortrag an das Chu Hai College of Higher Education, Hongkong, eingeladen.

  • 10.02.2016 - 15:58:02

    Wie die Medizin Essen und Asien verbindet

    Erst China, dann Indien – Dr. Thomas Rampp, Leiter des Instituts für Naturheilkunde, Traditionelle Chinesische und Indische Medizin (TCM, TIM) an den Kliniken Essen-Mitte (KEM) war viel unterwegs. Er hielt u.a. Vorlesungen und unterschrieb eine Grundsatzvereinbarung.