Hochschulrat

Aufsicht über die Geschäftsführung des Rektorats

Der Hochschulrat der Wahlperiode 2012-2017

Der Hochschulrat berät das Rektorat und übt die Aufsicht über dessen Geschäftsführung aus. Er besteht aus zehn Mitgliedern, die per Mehrheitsbeschluss in einem Fünfjahresrhythmus gewählt werden. Die Hälfte der Mitglieder sind keine Hochschulangehörigen.


Bildhinweis: Der Hochschulrat (v.l.: Blom, Hanft, Weinkopf, Nienhüser, Osthues-Albrecht, Lorke, König, Rueß, Shire und Schüth). Dieses Bild können Sie auch hier herunterladen.

Grundsätzlich hat der Hochschulrat drei wichtige Funktionen. Einmal besitzt er eine unmittelbare strategische Funktion für die künftige Entwicklung der Hochschule. Zudem obliegt ihm die Aufsicht über das durch die Hochschulleitung erledigte operative Geschäft. Darüber hianus nimmt der Hochschulrat Impulse aus Wirtschaft und Gesellschaft auf und vermittelt auf diese Weise zugleich Beratungswissen für die Entscheidungen der Hochschulleitung. Zu seinen weiteren Aufgaben gehören insbesondere die Wahl der Mitglieder des Rektorats sowie die Abnahme des Hochschulentwicklungsplans, die Zustimmung zum Wirtschaftsplan oder auch die Erteilung der Entlastung.

  • Mitglieder des Hochschulrats der Wahlperiode 2012-2017