IAQ-Report (Kurzinfo)

IAQ-Report 2015-02Arbeitszeiten von Männern und Frauen – alles wie gehabt? Analysen zur Erwerbsbeteiligung in Ost- und Westdeutschland

Kümmerling, Angelika / Postels, Dominik / Slomka, Christine

Auf den Punkt

  • In beiden Teilen Deutschlands ist die Erwerbsquote von Frauen in den letzten Jahren deutlich gestiegen, wobei der Anstieg in Westdeutschland stärker war als in Ostdeutschland. Allerdings hat die Kluft zwischen den Geschlechtern (gemessen in Vollzeitäquivalenten) – trotz der zunehmenden Integration von Frauen in den Arbeitsmarkt – nicht abgenommen.
  • Die tatsächlichen Arbeitszeiten sind in beiden Teilen Deutschlands rückläufig. Die Unterschiede in den Arbeitszeiten von Männern und Frauen bleiben im Zeitverlauf jedoch weiterhin stabil: In Ostdeutschland beträgt der Unterschied zwischen den Geschlechtern 5,9 Stunden, in Westdeutschland arbeiten Frauen im Durchschnitt sogar 10,6 Stunden weniger als Männer.
  • Zwar bestehen Unterschiede im Erwerbsverhalten von west- und ostdeutschen Frauen fort, doch nähern sich die Arbeitszeiten langsam an. Grund hierfür ist, dass die Teilzeitarbeit in Ostdeutschland in den letzten Jahren stärker angestiegen ist als im Westen Deutschlands.
  • Lebensphase und Familienstand sind in Westdeutschland die stärksten Determinanten der weiblichen Arbeitszeit. In Ostdeutschland spielen betriebliche Faktoren und die individuelle Qualifikation eine größere Rolle für die Erklärung der Arbeitszeiten.

Weitere IAQ-Reports der Autor*innen

Kümmerling, Angelika
Geschlechtsspezifische Unterschiede in den Arbeitszeiten. Fortschritt auf der einen, Stagnation auf der anderen Seite, IAQ-Report, Nr. 2018-08

Jaehrling, Karen / Obersneider, Monika / Postels, Dominik
Digitalisierung und Wandel von Arbeit im Kontext aktueller Marktdynamiken. Empirische Befunde zum Zusammenspiel von Innovationen, Beschäftigung und Arbeitsqualität, IAQ-Report, Nr. 2018-03

Haipeter, Thomas / Slomka, Christine
Industriebeschäftigung im Wandel: Arbeiter, Angestellte und ihre Arbeitsbedingungen, IAQ-Report, Nr. 2014-06

Slomka, Christine
Erfolgsabhängige Entgelte in der Metall- und Elektroindustrie, IAQ-Report, Nr. 2013-03

Kümmerling, Angelika
Arbeiten und Leben in Europa: Arbeitszeit und Work-Life-Balance aus einer Lebensphasenperspektive, IAQ-Report, Nr. 2013-02

Bromberg, Tabea / Gerlmaier, Anja / Kümmerling, Angelika / Latniak, Erich
Bis zur Rente arbeiten in der Bauwirtschaft – Tätigkeitswechsel als Chance für eine dauerhafte Beschäftigung, IAQ-Report, Nr. 2012-05

Gerlmaier, Anja / Kümmerling, Angelika / Latniak, Erich
Gesund altern in High-Tech-Branchen? Im Spannungsfeld von Innovation und Intensivierung, IAQ-Report, Nr. 2010-04

Jansen, Andreas / Kümmerling, Angelika / Lehndorff, Steffen
Unterschiede in den Beschäftigungs- und Arbeitszeitstrukturen in Ost- und Westdeutschland: IAQ/HBS Arbeitszeit-Monitor 2001 bis 2006, IAQ-Report, Nr. 2009-03

Kümmerling, Angelika / Schietinger, Marc / Worthmann, Georg
Das Saison-Kurzarbeitergeld: ein erfolgreiches Instrument zur Vermeidung von Entlassungen, IAQ-Report, Nr. 2009-02

Lehndorff, Steffen / Jansen, Andreas / Kümmerling, Angelika
Arbeitszeiten wieder so lang wie vor 20 Jahren - IAQ/HBS Arbeitszeit-Monitor 2001 bis 2006: Auf Personalabbau folgten Arbeitszeitverlängerungen, IAQ-Report, Nr. 2009-01

Kümmerling, Angelika / Jansen, Andreas / Lehndorff, Steffen
Immer mehr Frauen sind erwerbstätig – aber mit kürzeren Wochenarbeitszeiten, IAQ-Report, Nr. 2008-04

Kümmerling, Angelika
Arbeiten, wenn andere frei haben: Nacht- und Wochenendarbeit im europäischen Vergleich, IAQ-Report, Nr. 2007-02