Berichte

ProDaZ-Journal

Ausgewählte Einblicke in die ProDaZ-Arbeit Über das ProDaZ-Journal

Das ProDaZ-Journal liefert eine Auswahl an Berichten und weiteren Einblicken in die ProDaZ-Arbeit und erscheint von nun an halbjährlich.

Erscheint Anfang 2020 In der nächsten Ausgabe

Seit dem Wintersemester 2018/19 besteht eine Kooperation zwischen der Didaktik der Informatik an der Universität Duisburg-Essen und ProDaZ, aus der bisher u.a. eine Lehrveranstaltung und ein Konferenzbeitrag hervorgegangen sind. Im nächsten ProDaZ-Journal werden Fatma Yabalıoğlu und Jan Strobl einen aktuellen Einblick in die gemeinsame Arbeit zur Sprachbildung im Informatikunterricht geben.

Neu erschienen Ausgabe 2 - 10/2019

  • Transfer des Projektes „Sprache durch Kunst“
    (von Dorota Okonska, Dr. Andrea Schäfer)
  • Förderung der Lesekompetenz am Übergang von der Primar- zur Sekundarstufe. Ein Rückblick auf fünf Jahre BiSS-Verbundarbeit.
    (von Tülay Altun, Claudia Handt)
  • Netzwerk Herkunftssprachlicher Unterricht
    (von Tülay Altun)
Zur Ausgabe 2

Ausgabe 1 - 1/2019

  • Sprachbildung im Fach Mathematik: Eine Lehr- und Forschungskooperation zwischen Mathematikdidaktik und ProDaZ
    (von Dr. Susanne Guckelsberger, Prof. Dr. Florian Schacht)
  • RapPro – Sprachförderung durch Rap: Aufnahmetag an der Gesamtschule Weiherheide zum Abschluss der Unterrichtsreihe „Wegbeschreibung“
    (von  Janina Bach, Moritz Jäger, Jan Strobl)
  • Projekt „Lehrmaterialien für Willkommensklassen“
    (von Katrin Günther, Jan Strobl)
  • Jahresverbundtreffen der BiSS-Mathematik-Verbünde Essen, Dortmund und Köln
    (von Dr. Stefanie Jahn)
Zur Ausgabe 1
ProDaZ ist angesiedelt am Institut für Deutsch als Zweit- und Fremdsprache und wird gefördert von der Stiftung Mercator