Studienort

Campus Essen

Studienabschluss

Bachelor of Arts

Studienbeginn

Wintersemester

Regelstudienzeit

6 Semester (3 Jahre)

Aufbau des Studiums

Studiert werden zwei (Unterrichts-)Fächer (fachdidaktische Anteile sind jeweils enthalten). In allen Lehrämtern sind außerdem die Studienelemente "Deutsch für Schülerinnen und Schüler mit Zuwanderungsgeschichte (DaZ)" und "Bildungswissenschaft" mit unterschiedlichem Umfang verpflichtend. Hinzu kommen schulische und außerschulische Praxiselemente, ein Auslandsaufenthalt und die Abschlussarbeit (Bachelorarbeit).

Studienverlauf

Siehe Studienplan des Fachs Türkisch. Detaillierte Angaben zu den Modulen und Veranstaltungen finden Sie im Modulhandbuch. (Siehe Downloads rechte Spalte).

Zulassungsverfahren

Der Studiengang unterliegt keinem NC und ist somit zulassungsfrei. Die Einschreibung erfolgt direkt im Bereich Einschreibungswesen der Universität Duisburg-Essen.

Zulassungsvoraussetzungen

Die Qualifikation für das Studium wird durch das Zeugnis der Hochschulreife (allgemeine Hochschulreife oder fachgebundene Hochschulreife) erreicht.
Andere Zugangsmöglichkeiten siehe Gemeinsame Prüfungsordnung (§ 1). (Siehe Downloads rechte Spalte).

Besondere Zulassungsvoraussetzungen

Gemäß §2 der Fachprüfungsordnung wird vor Aufnahme des Studiums der Nachweis von türkischen Sprachkenntnissen entsprechend der abgeschlossenen Niveaustufe B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER) verlangt.
Diese Sprachkenntnisse können ausschließlich durch ein entsprechendes Schulzeugnis oder durch international anerkannte Sprachzertifikate (z.B. Telc, Toemer etc.) nachgewiesen werden. Bitte sorgen Sie dafür, dass Sie bei der Einschreibung über diese Voraussetzung verfügen.
Sie finden hier durch Eingabe Ihrer bevorzugten Stadt Adressen von telc-Prüfungzentren in Ihrer Umgebung. U.a. bietet das inlingua Center Essen die telc-Prüfung an. Die Finanzierung obliegt dem Studierenden. Wir stellen in Kürze weitere Informationen zur Verfügung.

Studienbewerber/-innen, die ihre Studienqualifikation nicht an einer deutschsprachigen Einrichtung erworben haben, müssen vor Beginn des Studiums hinreichende deutsche Sprachkenntnisse gemäß der Ordnung für die Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang ausländischer Studienbewerber (DSH) nachweisen.

Fächerkombinationen

Mit welchen Fächern sich das Fach Türkisch kombinieren lässt, finden Sie unter diesem link.

Praktika

Die Praxisphasen des Bachelorstudiengangs mit der Lehramtsoption HRGe setzen sich zusammen aus einem Eignungspraktikum möglichst noch vor Studienbeginn, einem Orientierungspraktikum in der Schule (im Rahmen der Studienanteile "Bildungswissenschaft" im 3. oder 4. Semester) und einem Berufsfeldpraktikum (in einem der zwei Fächer im 4. oder 5. Semester) in der Schule oder in bildungsorientierten Einrichtungen (z.B. Weiterbildungseinrichtungen, Beratungsstellen, Museen u.v.m.).

Ansprechperson für das Berufsfeldpraktikum im Fach Türkisch ist unsere Mitarbeiterin Dr. Pınar Oğuzkan.

Weitere Informationen zu den Praktika finden Sie unter diesem link.

Auslandserfahrung

Studierende des Bachelorstudiengangs mit der Lehramtsoption GyGe müssen in ihrem Erst- oder Zweitfach einen Aufenthalt im Ausland von insgesamt drei Monaten absolvieren. Wird dieser Auslandsaufenthalt nicht im Fach Türkisch gemacht, müssen die Studierenden stattdessen das Modul "Interkulturalität erfahren und reflektieren" besuchen.

Ansprechperson für die Auslandserfahrung im Fach Türkisch ist unsere Mitarbeiterin Zeynep Tüfekçioğlu.

Erstsemestereinführung

Zu Beginn jedes Wintersemester durch einen wissenschaftlichen Mitarbeiter des Instituts für Turkistik. Weitere Informationen zur Erstsemestereinführung finden Sie unter diesem link.

Allgemeine Informationen zu den neuen Lehramtsstudiengängen finden Sie unter diesem link.

Downloads

Gültig für Einschreibungen in den BA vor dem WiSe 2016/17:

Fachprüfungsordnung (FPO) (inklusive Studienverlaufsplan)

Studienverlaufsplan nach Semestern

Modulhandbuch

Gemeinsame Prüfungsordnung (GPO)

 

Gültig für Einschreibungen in den BA ab dem WiSe 2016/17:

Änderungsordnung (FPO) (inklusive Studienverlaufsplan)

Modulhandbuch

Gemeinsame Prüfungsordnung (GPO) 

 

Gültig für Einschreibungen in den BA ab dem WiSe 2017/18:

Änderungsordnung (FPO) (inklusive Studienverlaufsplan)

Modulhandbuch