Meldungen aus der UDE

© freerangestock.com

Termine vom 23. bis zum 29. Januar

Was ist an der Uni los?

von Dr. Alexandra Nießen | 18.01.2017 | Termine|Presseinfo

Montag, 23. Januar, 9.15 Uhr
Das Thema „Immunregulation und immunvermittelte Toxizität in systemischen Virusinfektionen“ behandelt PD Dr. Antonius Katsounas in seinem Habilitationsvortrag. Universitätsklinikum, Audimax, Hufelandstraße 55.

Montag, 23. Januar, 10 bis 12 Uhr
Kompetenzen von Flüchtlingen anerkennen – dafür tritt Prof. Dr. Esther Winther, Wissenschaftliche Direktorin des Deutschen Instituts für Erwachsenenbildung ein in der Veranstaltung „Bildung in der Lebenszeit“. Campus Essen, R14 R02 B07, Meyer-Schwickerath-Straße 1.

Montag, 23. Januar, 14 bis 16 Uhr
Was an der Börse Düsseldorf genau passiert, verrät ihre Pressesprecherin Ulrike Germann im Verein Lebenslanges Lernen. Campus Essen, R12 S00 H12, Glaspavillon, Universitätsstraße 12.

Montag, 23. Januar, 16 bis 18 Uhr
Um Qualität und Sicherheit bestimmter Lebensmittel dreht sich die neue Wissenschaft “Foodomics“. Prof. Dr. Alejandro Cifuentes (Madrid) stellt sie im Analytisch-Chemischen Kolloquium vor. Campus Essen, S05 T02 B02, Universitätsstraße 2.

Dienstag, 24. Januar, 16 bis 18 Uhr
Welche antiken Bilder es unter Wenzel IV., dem König von Böhmen, in der Geschichtsschreibung des 14. Jahrhunderts gab, hat Dr. des. Christian Oertel (Erfurt) untersucht. Im Mediävistischen Kolloquium stellt er seine Ergebnisse vor. Campus Essen, R12 S05 H81, Universitätsstraße 12.

Dienstag, 24. Januar, 18 Uhr
Betriebe demokratisieren – das fordern inzwischen auch Manager und Unternehmer. Ob sie dasselbe wie Gewerkschaften meinen, diskutieren Dietmar Hexel, ehemals im Bundesvorstand des Deutschen Gewerkschaftsbundes, und Unternehmensberater Dr. Andreas Zeuch. Moderiert wird die Veranstaltung von Prof. Dr. Werner Nienhüser. Campus Essen, R14 R00 A04, Meyer-Schwickerath-Straße 1.

Dienstag, 24. Januar, 18 bis 20 Uhr
Wie Natur und Nation in Südafrikas Nationalen Botanischen Gärten des 20./21 Jahrhunderts kultiviert werden, berichtet Melanie Evi Boehi (Basel) im Kolloquium „Forschungsprobleme der außereuropäischen und der frühneuzeitlichen Geschichte“. Campus Essen, R12 V05 D81, Universitätsstraße 2.

Dienstag, 24. Januar, 18 bis 20 Uhr
Was unter ‚Public history‘ zu verstehen ist, erläutert Prof. Dr. Marko Demantowsky (Basel) im Geschichtsdidaktischen Forschungskolloquium. Campus Essen, R12 S05 H81, Universitätsstraße 12.

Dienstag, 24. Januar, 18 bis 20 Uhr
Der Linguist und Sprachdidaktiker Prof. Dr. Michael Beißwenger hält seine Antrittsvorlesung im Linguistischen Kolloquium. Campus Essen, R12 S00 H12, Glaspavillon, Universitätsstraße 12.

Dienstag, 24. Januar, 18.15 bis 19.30 Uhr
Was zu einem moralisch angemessenen Umgang mit Tieren gehört, erläutert Prof. Dr. Klaus Militzer im Medizinisch-Philosophischen Seminar. Universitätsklinikum, Institutsgruppe I, Hörsaal 1, Virchowstraße 171.

Dienstag, 24. Januar, 18.30 Uhr
Der Filmclub Essen zeigt den Streifen „Captain America: Civil War“ (2016). Der gleichnamige Protagonist gehört zu den von Marvel Comics geschaffenen Superhelden. Campus Essen, S05 T00 B32, Universitätsstraße 2.

Dienstag, 24. Januar, 19 Uhr
Extremisten gewinnen durch Terroranschläge oder Kriegsverbrechen derzeit viel Aufmerksamkeit. Wie sich die Debatte versachlichen lässt, überlegen Wissenschaftler bei der Veranstaltung „War on Terror“ am Kulturwissenschaftlichen Institut Essen (KWI). Referenten sind Prof. Dr. Susanne Kirchhoff (Salzburg) und Dr. Frank Gardinger (Käte-Hamburger-Kolleg). Anmeldung: maria.klauwer@kwi-nrw.de. Essen, KWI, Goethestraße 31.

Mittwoch, 25. Januar, 12.45 bis 13.45 Uhr
Mit der Drohnenkriegsführung und der politischen Diskussion beschäftigt sich Henrik Schillinger im Mittagsforum Political Decisions in Context. Campus Duisburg, LS 105, Lotharstraße 53.

Mittwoch, 25. Januar, 14 bis 16 Uhr
Im Opernseminar präsentiert Prof. Dr. Norbert Linke wieder ausgewählte Werke auf Tonträgern. Campus Duisburg, LC 126, Kammermusiksaal, Lotharstraße 65.

Mittwoch, 25. Januar, 17.15 Uhr
Wieso die Elektrochemie mit ihren Methoden eine flexible Partnerin bei Untersuchungen ist, erklärt Prof. Dr. Frank Matysik (Regensburg) im Kolloquium der Gesellschaft Deutscher Chemiker. Campus Essen, S07 S00 D07, Universitätsstraße 2.

Mittwoch, 25. Januar, 17.15 Uhr
In seinem Referat „Analogs for Horizons“ beschäftigt sich Prof. William Unruh (Vancouver) mit schwarzen Löchern und experimenteller Beobachtung. Er kommt ins Physikalische Kolloquium. Campus Duisburg, Hörsaal MC 122, Mülheimer Straße/Ecke Lotharstraße.

Mittwoch, 25. Januar, 18 bis 20 Uhr
„Soziale Netzwerke und Schulleistungen – neue Zugänge zur Bildungssoziologie“ nennt Prof. Dr. Clemens Kronenberg (Köln) seinen Vortrag im Soziologischen Kolloquium. Campus Duisburg, LK 061, Lotharstraße 65.

Mittwoch, 25. Januar, 18 bis 20 Uhr
Mit Erzählungen der deutschsprachigen Novellistik aus dem 17. Jahrhundert beschäftigt sich Prof. Dr. Ursula Kocher (Wuppertal) im Literaturwissenschaftlichen Kolloquium. Essen, Weststadttürme, WST-C02.12, Berliner Platz 6-8.

Mittwoch, 25. Januar, 18.15 bis 19.45 Uhr
Warum Menschen in Deutschland verpflichtet sind, Flüchtlingen zu helfen, begründet der Philosoph Prof. Dr. Andreas Niederberger in der Ringvorlesung „Gekommen, um zu bleiben“ des Instituts für Optionale Studien. Campus Essen, Evangelisches Studierendenzentrum „Die Brücke“, Universitätsstraße 19.

Mittwoch, 25. Januar, 19.30 Uhr
Ob Theologie an Universitäten gehört, diskutiert Prof. Dr. Folkart Wittekind im Uni-Colleg. Campus Duisburg, Hörsaal MD 162, Mülheimer Straße/Ecke Lotharstraße.

Donnerstag, 26. Januar, 16 bis 18 Uhr
Wenn Dinge standardisiert werden, entsteht zugleich ein Katalysator für Innovation. Diese Ansicht vertritt Prof. Dr. Knut Blind (Berlin/Rotterdam/Fraunhofer FOKUS) im Future Water-Kolloquium. Campus Essen, Hörsaal S03 V00 E59, Universitätsstraße 2.

Donnerstag, 26. Januar, 18 bis 20 Uhr
Was philosophisch unter dem Begriff Handlungsfähigkeiten zu verstehen ist, erklärt Dr. Romy Jaster (HU Berlin) im Philosophischen Mittelbau-Kolloquium. Campus Essen, R12 S05 H81, Universitätsstraße 12.

Donnerstag, 26. Januar, 18.30 Uhr
Wie sprunghaft sich der sozialpolitische Wandel in Chinas sozialen Sicherungssystemen vollzogen hat, zeigt Prof. Dr. Liu Tao im Konfuzius-Institut Metropole Ruhr (KI Ruhr). Duisburg, KI Ruhr, Bismarckstraße 120.

Freitag, 27. Januar, 17 bis 21.30 Uhr
Bei der „Engineer’s Night“ präsentieren die Ingenieurwissenschaftler der Uni Duisburg-Essen ihre Wissenschaft u.a. mit spektakulären Experimenten und 3D-Drucken aus der Fertigungstechnik. Campus Duisburg, Gebäude BA, Bismarckstraße 81.

Sonntag, 29. Januar, 16 Uhr und Sonntag, 5. Februar, 11 Uhr
Der Universitätschor Duisburg-Essen feiert sein 30-jähriges Jubiläum. Beim Festkonzert bringt er mit dem Uniorchester an zwei Tagen Mussorgskys „Johannisnacht (Tanz der Hexen)“, John Goldsmiths „The Omen Suite“ und Mendelssohn-Bartholdys „Erste Walpurgisnacht“ zu Gehör. 29.1.: Theater Duisburg, Neckarstraße 1 und 5.2.: Essen, Philharmonie, Huyssenallee 53.

Redaktion:
Alexandra Nießen, Tel. 0203/379-1487