Meldungen aus der UDE

© freerangestock.com

Termine vom 26. Juni bis 2. Juli

Was ist an der Uni los?

von Dr. Alexandra Nießen | 21.06.2017 | Termine|Presseinfo

Dienstag, 27. Juni, 18.15 bis 19.30 Uhr
Wie Martin Heidegger den Tod philosophisch konzipiert hat, erläutert Prof. Dr. Michal Schreiber im Anthropologischen Seminar „Mensch und Recht“. Universitätsklinikum Essen, Institutsgruppe I, Hörsaal 1, Virchowstraße 171.

Dienstag, 27. Juni, 18.30 Uhr
Im Animationsfilm „Sing“ zeigt der Uni-Filmclub Essen die Geschichte des Koalas Buster, der sein Theater vor dem Bankrott retten will. Mit einem Gesangswettbewerb, der so spektakulär inszeniert werden soll, dass es gar nicht gut gehen kann ... Campus Essen, S05 T00 B42, Universitätsstraße 2.

Dienstag, 27. Juni, 16 bis 18 Uhr
„Dô was eht ich sô frô der stunde.“ Am Beispiel von Liedern Reinmars spricht Privatdozentin Dr. Simone Loleit im Mediävistischen Kolloquium über die Zeit- und Alterstopik im Minnesang. Campus Essen, R12 S05 H81, Universitätsstraße 12.

Mittwoch, 28. Juni, 13 bis 14 Uhr
Mit Dr. Daniel Lambachs Vortrag „Grenzen im virtuellen Raum? Die Territorialisierung des Cyberspace.“ geht die Reihe „Wo bin ich? Und wie bin ich hierhergekommen?“ des Instituts für Kunst und Kunstwissenschaft in die zweite Runde. Campus Essen, R12 R02 A87, Universitätsstraße 12.

Mittwoch, 28. Juni, 13.15 bis 14 Uhr
„Migräne sind Kopfschmerzen, auch wenn man keine hat“, sagte schon Erich Kästner. Prof. Dr. Hans-Christoph Diener räumt in der Kleinen Form mit Mythen rund um die Migräne auf und berichtet über den Stand der Forschung. Campus Essen, S05 T00 B83, Universitätsstraße 2.

Mittwoch, 28. Juni, 20 Uhr und Sonntag, 2. Juli, 17 Uhr
Werke von Verdi, Liszt und Schubert präsentiert das Essener Studentenorchester auf ihrem diesjährigen Sommerkonzert. Evangelische Kirche am Heierbusch, Meisenburgstraße 80, Essen. Wiederholt wird es am 2. Juli in der Melanchthonkirche Holsterhausen, Melanchthonstraße 3, Essen.

Freitag, 30. Juni, 19.30 Uhr
Beim Akademischen Konzert 230 spielen Michael Nachbar (Violine) und Günther Wiesemann (Piano). Campus Duisburg, LC 126 (Kammermusiksaal), Lotharstraße 65.

Freitag, 30. Juni, 20 Uhr und Samstag, 1. Juli, 17 Uhr
Unter dem Zeichen von „Schauspielmusik und Spätromantischer Symphonik“ steht das Konzert des Universitätsorchesters. Leiter Prof. Oliver Leo Schmidt verbindet Mendelssohns Leichtigkeit mit der Wucht von Josef Suk. Erlöserkirche, Goethestraße 1, Essen. Wiederholt wird es am 1. Juli auf Zeche Zollverein, Halle 12, Essen.

 

Redaktion: Amela Radetinac, Tel. 0203/379-2429