Meldungen aus der UDE

© freerangestock.com

Termine vom 23. bis 27. Oktober

Was ist an der Uni los?

von Dr. Alexandra Nießen | 18.10.2017 | Termine|Presseinfo

Montag, 23. Oktober, 14 bis 16 Uhr
Wie logistische Prozesse in Unternehmen digitalisiert werden, erklärt Prof. Dr. Bernd Noche im Verein Lebenslanges Lernen. Campus Essen, Glaspavillon, R12 S00 H12, Universitätsstraße 12.

Dienstag, 24. Oktober, 11 bis 16 Uhr
Im Ausland studieren, aber keine Ahnung, wie sich’s finanzieren lässt? Und ob man ein Visum braucht? Das Akademische Auslandsamt informiert Studierende auf der Outgoing Messe. Campus Essen, Glaspavillon, R12 S00 H12, Universitätsstraße 12.

Dienstag, 24. Oktober, 16 bis 18 Uhr
Was im späten Mittelalter beachtet werden musste, wenn man im Auftrag des kurfürstlich-brandenburgischen Hofes unterwegs war, berichtet Dr. Suse Andresen (Bern/Essen) im Mediävistischen Kolloquium. Campus Essen, R12 S05 H81, Universitätsstraße 12.

Dienstag, 24. Oktober, 18 Uhr
Über „Herrschaft durch Kollusion. Empowering Interactions in frühneuzeitlichen Hungerkrisen“ spricht Dr. Dominik Collet (Heidelberg) im Forschungskolloquium der außereuropäischen und der frühneuzeitlichen Geschichte. Campus Essen, R12 V05 D81, Universitätsstraße 12.

Dienstag, 24. Oktober, 18.15 bis 19.30 Uhr
Die Grenzen der Transparenz sind Thema des medizinisch-philosophischen Seminars im Wintersemester. Wo sie zwischen Justiz und Öffentlichkeit verlaufen, zeigt der Vorsitzende Richter a.D. am Landgericht Essen, Jochen Schröder. Universitätsklinikum Essen, Institutsgruppe I, Hörsaal 1, Virchowstraße 171.

Dienstag, 24. Oktober, 18.30 Uhr
Der Unifilm-Club Essen zeigt den Science-Fiction Film „Logan – The Wolverine“. Erzählt wird vom Mutanten Logan, der auf seine alten Tage eine junge Frau vor dunklen Mächten schützen soll ... Campus Essen, S05 T00 B42, Universitätsstraße 5.

Dienstag, 24. Oktober, 20 bis 22 Uhr
Kein Blockbuster ohne Heldinnen: Wie sich ihre Rolle entwickelt hat, skizzieren Alexander Nolte (Kulturwissenschaftliches Institut Essen) und die Medienwissenschaftlerin Véronique Sina (Tübingen) in der KWI-Veranstaltung „Cinsescience: Jetzt bin ich dran!“. Gezeigt werden u.a. Szenen aus Tarantinos „Kill Bill“ oder Scotts „Alien“. Essen, Filmstudio Glückauf, Rüttenscheider Straße 2.

Mittwoch, 25. Oktober, 12.15 bis 13.45 Uhr
Dr. Steffen Hurka (München) eröffnet das Mittagsforum des Instituts für Politikwissenschaft mit einem englischsprachigen Vortrag: „Policy Accumulation and the Democratic Responsiveness Trap“. Campus Duisburg, LS 105, Lotharstraße 53.

Mittwoch, 25. Oktober, 13.15 bis 14 Uhr
Was in der Gynäkologie zur minimal-invasiven computerassistierten Chirurgie gehört, erläutert Prof. Dr. Rainer Kimmig in der Kleinen Form. Campus Essen, Senatssitzungssaal, T01 S04 B34, Universitätsstraße 2.

Mittwoch, 25. Oktober, 14 bis 16 Uhr
Geigenmusik von Bach, Sibelius, Beethoven und Paganini: Prof. Dr. Norbert Linke lässt sie auf CDs im Seminar „Unsere schönsten Violinkonzerte“ erklingen. Campus Duisburg, Kammermusiksaal, LC 126, Lotharstraße 65.

Mittwoch, 25. Oktober, 14.15 Uhr
Wahrscheinlich oder risikoreich kann in der Medizin vieles sein. Wieso es so schwierig ist, das zu kommunizieren, fragt Privatdozent Dr. Bernd Kowall. Die Vorlesung ist Teil seiner Habilitation. Universitätsklinikum Essen, Audimax, Hufelandstraße 55.

Mittwoch, 25. Oktober, 16 bis 18 Uhr
Was sozial-räumliche Autonomie und soziale Ungleichheiten kennzeichnen, erläutert Prof. Dr. Anja Weiß in der Ringvorlesung „Interkulturelle Geschichte – Heterogenität – Inklusion“. Die Veranstaltung des Historischen Instituts beschäftigt sich im Wintersemester mit Forschungsmethoden und theoretischen Grundlagen. Campus Essen, Glaspavillon, R12 S00 H12, Universitätsstraße 12.

Mittwoch, 25. Oktober, 18 bis 20 Uhr
Wer gern Texte von Friedrich de la Motte Fouqué oder Christian Dietrich Grabbe liest, ist bei Dr. Charlotte Kurbjuhn (Berlin) richtig. Ihr Referat „Pathosformeln der Rache“ veranschaulicht im Literaturwissenschaftlichen Kolloquium, wo beide die Beweggründe von Handlungen ansetzen. Essen, Weststadttürme, Berliner Platz 6-8, Raum C 02.12.

Donnerstag, 26. Oktober, 16.15 bis 18 Uhr
Über die schwierige Beziehungskiste von Jungen und Religionsunterricht berichtet Prof. Dr. Thorsten Knauth im Forschungsforum Gender. Er zeigt, wie man ihre Perspektive in einer geschlechtergerechten Religionspädagogik aufnehmen kann. Campus Essen, R12 V05 D81, Universitätsstraße 12.

Freitag, 27. Oktober, 19.30 Uhr
Einblicke in Werkstatt-Geheimnisse gewährt Prof. Dr. Norbert Linke beim Akademischen Konzert Nr. 231. Campus Duisburg, Kammermusiksaal, LC 126, Lotharstraße 65.
 

Redaktion: Alexandra Nießen, Tel. 0203/379-1487