Meldungen aus der UDE

© Pixabay

Symposium zur Lehrerbildung

Inklusion für alle

von Amela Radetinac | 16.11.2017 | Tagungen|Presseinfo

Mit der „Inklusion für das berufliche Schulwesen“ befasst sich eine Tagung des Instituts für Berufs- und Weiterbildung an der Universität Duisburg-Essen (UDE) am 24. November. Es geht darum, wie Lehrkräfte für das berufliche Schulwesen an der Universität ausgebildet werden sollten, damit sie die Schüler/innen mit ihren zunehmend unterschiedlichen Lernbedürfnissen und Voraussetzungen gut unterrichten können.

Dabei geht es nicht nur um Menschen mit Behinderung im engeren Sinne, sondern um einen inklusiven Unterricht für alle schwachen und benachteiligten Schüler/innen am Berufskolleg. Wie die Lehrkräfte an diesen Berufskollegs mit der neuen Heterogenität und Vielfalt umgehen sollen, ist eine zentrale Frage der Tagung. Prof. Dr. Dieter Münk: „Die inklusionsorientierte Professionalisierung der Lehrer/innen für das berufliche Schulwesen ist unverzichtbar und eine universitäre Querschnittsaufgabe von Bildungswissenschaften, Fachwissenschaften und Fachdidaktiken.“

Pflichtthema seit 2016

Die inklusionsorientierte Professionalisierung des schulischen Bildungspersonals spielt in der universitären Lehramtsausbildung eine zunehmend große Rolle. Seit der Erneuerung des Lehrerausbildungsgesetzes 2016 ist dies Pflichtthema über alle Unterrichtsfächer hinweg. Wie die angehenden Lehrkräfte professionell auf diese Situation im Schulalltag vorbereitet werden können, muss noch genauer erforscht werden, so Prof. Münk. Schließlich müssen sie Begabungen, Benachteiligungen und Beeinträchtigungen diagnostizieren und geeignete Maßnahmen ergreifen können. In Kooperation mit Akteuren aus den verschiedenen Phasen der Lehrerausbildung (Studium, Vorbereitungsdienst und Weiterbildung) soll dieser Frage nachgegangen werden.

Das Symposium ist Teil der „Tage der Lehrerbildung 2017“ an der UDE und eine Veranstaltung der „Querschnittsaufgabe Inklusive Lehrer*innenbildung“, das zum Projekt „ProViel – Professionalisierung für Vielfalt“ gehört und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wird.

Weitere Informationen:
https://www.uni-due.de/proviel/vielfalt-inklusion/symposium-berufliche-bildung.php
Prof. Dr. Dieter Münk, Institut für Berufs- und Weiterbildung, Tel. 0201/183-3905, dieter.muenk@uni-due.de