Meldungen aus der UDE

© pixabay.com

Jean Monnet Workshop

Wenn der Exportweltmeister zum Problem wird

  • von Ulrike Eichweber
  • 21.10.2019

Deutschland ist Exportweltmeister – und das wird in der Eurozone zunehmend kritisiert: Der dadurch entstehende Leistungsbilanzüberschuss behindere die wirtschaftliche Erholung anderer Länder. Um Ursachen, mögliche Lösungen sowie den drohenden Handelsstreit Europa-USA geht es beim hochkarätig besetzten Jean Monnet Workshop (24./25. Oktober) in Brüssel, den UDE-Professor Ansgar Belke mitveranstaltet. Hierfür hat er beim Jean Monnet-Programm der EU Mittel eingeworben.

Zum Thema „Leistungsbilanzsalden der Eurozone und ihrer Mitgliedsländer – Determinanten und wirtschaftspolitische Implikationen" kommen Teilnehmende aus Wissenschaft und Politik zusammen, darunter der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD), des Internationalen Währungsfonds (IWF) und der Europäischen Zentralbank (EZB). Unter anderem wird der scheidende EU-Währungskommissar Pierre Moscovici über die Frage referieren, wie man die Wirtschaft der Eurozone auf einen nachhaltigen Weg bringen kann.

Doch auch angehende Volkswirte werden dabei sein. Ausgewählten Master-Studierenden und Promovend*innen der UDE wird die Teilnahme finanziert.
 

Weitere Informationen:
https://www.ceps.eu/?s=jean+monnet+workshop

Und das gesamte Programm:
https://www.uni-due.de/imperia/md/content/webredaktion/2019/2019-10-21-jean-monnet-workshop-programme.pdf

Zurück

Ihre Ansprechpartner/innen

Stabsstelle des Rektorats
Ressort Presse

Telefon: Teamübersicht
Fax: +49(0)203 37 92428
E-Mail: presse@uni-due.de

Campus Duisburg:
Forsthausweg 2
LG 119
47057 Duisburg

Campus Essen:
Universitätsstraße 2
T01 S03 B55
45141 Essen

Presseinformationen

Der Blick zurück (RSS)

Campus:Aktuell

Im Semester zwei Mal im Monat, ansonsten monatlich erhalten alle Hochschulangehörigen mit Campus:Aktuell alle Infos aus der und rund um die UDE. Extern gibt es unseren Newsletter auf Wunsch [per E-Mail] (Listenname: campusaktuell).