Schmuckbild
© Wellnhofer Designs - stock.adobe.com

Termine vom 1. bis 6. Juli

Was ist an der Uni los?

  • von Dr. Alexandra Nießen
  • 28.06.2023

Die Vorlesungszeit an der UDE ist fast vorbei – nicht aber die Debattierfreude. Nächste Woche gibt es unter anderem Veranstaltungen für die Studiengang-Bewerbung oder den Berufseinstieg. Zudem stehen Sozialismus in Indien, künstliche Intelligenz oder die Einstellung Deutscher zur Entwicklungsarbeit im Fokus. Die meisten Termine finden am Campus Duisburg oder Essen statt.

Samstag, 1. Juli, 19 Uhr und Sonntag, 2. Juli, 17 Uhr
Musicals – performed by Universitätschor Duisburg-Essen. Die 150 singenden Münder bringen zum Semesterabschluss unter anderem Hits aus Wicked, Chicago, Frozen und La La Land zu Gehör. Begleitet werden sie von Arndt Augustin (Bass), Lennart Beissner (Klavier) und Hannah Kruse (Schlagzeug). Eintritt frei. Campus Essen, Altes Audimax, S04, Universitätsstraße 2.

Montag, 3. Juli, 18 Uhr
Was bedeutet es, wenn Wissenschaftsverlage Forschungsergebnisse immer öfter online publizieren? Werden sie zu Informationsbrokern? Und wie verändert das die Gestaltung von Wissenschaft? Darüber diskutieren Dr. Alexander Friedrich (Zentrum für Literatur- und Kulturforschung Berlin), Prof. Dr. Petra Gehring (Zentrum verantwortungsbewusste Digitalisierung, TU Darmstadt) und Dr. Ute Volkmann (Universität Bremen) in der KWI-Veranstaltung „Über Wissenschaftstracker, Profiler und Datenhändler“. Keine Anmeldung erforderlich. Kulturwissenschaftliches Institut Essen (KWI), Gartensaal, Goethestraße 31 oder online: https://www.kulturwissenschaften.de/veranstaltung/diskussion-am-glaesernen-schreibtisch/.

Montag, 3. Juli, 19 bis 21 Uhr
Unterhaltung auf Chinesisch gefällig? Wer die Sprache beherrscht oder in entspannter Atmosphäre lernen möchte, trifft Gleichgesinnte im Café-Lingua des Studierendenwerks Essen-Duisburg. Mit dabei ist das Konfuzius-Institut Metropole Ruhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Campus Essen, Gelbe Cafete, Universitätsstraße 2.

Dienstag, 4. Juli, 16:15 bis 18 Uhr
Wie zirkuläre (Ab)Wasserwirtschaft funktioniert, erklären Dr. Ilka Gehrke und Volkmar Kreuter (beide Fraunhofer-Institut UMSICHT) in der Ringvorlesung „Water: The Lecture“. Campus Essen, S05 T00 B83, Universitätsstraße 2.

Dienstag, 4. Juli, 18 bis 20 Uhr
Über die Idee des Sozialismus im indischen Kerala nach 1947, dem Jahr seiner Unabhängigkeit, und kollektive Erinnerung spricht UDE-Promovendin Lincy Paravanethu (Bonn). Sie hält dazu einen englischsprachigen Vortrag im Forschungskolloquium der außereuropäischen und der frühneuzeitlichen Geschichte. Campus Essen, R12 V05 D81, Universitätsstraße 12.

Dienstag, 4. Juli, 18 bis 20 Uhr
Wie die Bildpropaganda des Nationalsozialismus in Geschichtsbüchern der Sekundarstufe I dargestellt wird, veranschaulicht Natascha Gerlach im geschichtsdidaktischen Forschungskolloquium Inklusiver Geschichtsunterricht. Campus Essen, R12 S05 H81, Universitätsstraße 12.

Mittwoch, 5. Juli, 13 bis 14 Uhr
Wie stehen deutsche Bundesbürger:innen zur Entwicklungspolitik? Was halten sie von internationaler Solidarität und Demokratieförderung? Prof. Dr. Jörg Faust (Deutsches Evaluierungsinstitut der Entwicklungszusammenarbeit) gibt einen Einblick im digitalen Mittagsforum des UDE-Instituts für Politikwissenschaft. Der Zoom-Zugang wird vorher versandt. Kontakt: michael.kaeding@uni-due.de.

Mittwoch, 5. Juli, 13:15 bis 14 Uhr
Wie sieht die Partnerschaft zwischen China und Russland aus? Ist sie „grenzenlos“? Das fragt die Sinologin Prof. Dr. Nele Noesselt in der Kleinen Form. Campus Essen, R09 T00 K18, Bibliothekssaal, Universitätsstraße 9.

Mittwoch, 5. Juli, 14 bis 16 Uhr
Über König Pharasmanes, die Römer und die Rolle Iberiens in der kaiserlichen Ostpolitik des 1. Jahrhunderts nach Christus informiert Prof. Dr. Timo Stickler (Uni Jena) im Althistorischen Kolloquium des UDE-Instituts für Geschichte. Campus Essen, R12 V05 D20, Universitätsstraße 12.

Mittwoch, 5. Juli, 16 bis 18 Uhr
Im Kommunikationswissenschaftlichen Kolloquium erläutert UDE-Professor Jens Loenhoff, wie einige Konstruktionsprobleme der Interaktionstheorie aussehen. Campus Essen, R12 T03 F87, Universitätsstraße 12.

Donnerstag, 6. Juli, 12 bis 14 Uhr
Abi in der Tasche – Studienplatz noch offen? Das Akademische Beratungs-Zentrum der UDE informiert Studieninteressierte, wie sie sich für Bachelor-Studiengänge, das Lehramt oder Medizin bewerben können und wie es mit der Zulassung aussieht. Anmeldung erwünscht: marion.buescher@uni-due.de. Campus Duisburg, Raumnummer wird Teilnehmenden in der Bestätigungsmail mitgeteilt.

Donnerstag, 6. Juli, 14 bis 15:30 Uhr
Wasser ist nicht nur zum Trinken gut. Im ZWU Wasser-Café des Zentrums für Wasser- und Umweltforschung ermöglicht es zugleich, sich auszutauschen, zu vernetzen und kennenzulernen. Campus Essen, Die Brücke, Universitätsstraße 19.

Donnerstag, 6. Juli, 16 bis 18 Uhr
Wer den Uni-Abschluss (fast) in der Tasche hat und berufliche Bewerbungen schreiben möchte, erhält für den Lebenslauf in einer Veranstaltung des Akademischen Beratungs-Zentrums ein individuelles Feedback. Wer dabei sein möchte, mailt an: nicolas.gaspers@uni-due.de. Campus Duisburg, SG 055, Infothek, Geibelstraße 41.

Donnerstag, 6. Juli, 16:15 Uhr
Schulabsenz – ist das ein medizinisches Problem? Wie schulbezogene Krisen von Kindern und Jugendlichen teils psychiatrisch behandelt werden, zeigt die Soziologin Julia Becher (Universität Frankfurt am Main) im Kolloquium des Interdisziplinären Zentrums für Bildungsforschung. Campus Essen, S06 S00 A40, Universitätsstraße 2.

Donnerstag, 6. Juli, 18:15 Uhr
Wie Altern und Digitalisierung zusammenpassen, erläutert Dr. Alina Omerbasic-Schiliro im Philosophischen Kolloquium. Campus Essen, S06 S00 B41, Universitätsstraße 2.

Donnerstag, 6. Juli, 18:30 Uhr
ChatGPT und andere neuronale Netze, die mit Unmengen menschlicher Sprache trainiert werden, werden teils als revolutionäre künstliche Intelligenz gefeiert. Was tun sie aber, wenn sie Bild und Sprache produzieren? Sind sie ihre Urheber oder nur Werkzeuge unseres Geistes? Privatdozent Dr. David Lauer (Uni Kiel) diskutiert das im Vortrag „Mehr oder weniger Autorschaft“. Er kommt ins Kulturwissenschaftliche Institut Essen, Gartensaal, Goethestraße 31, 45128 Essen.

Redaktion: Alexandra Nießen, Tel. 0203/37 9-1487, alexandra.niessen@uni-due.de

Zurück
-------------------------
Post-Views: 7750