Schmuckbild
© vrd - stock.adobe.com

1. Aktionstag und Demokratiekonferenz

„Wir alle sind Essen – Gemeinsam für ein friedliches Miteinander“

  • 06.06.2024

Die seit letztem Jahr zunehmende Eskalation des Nahostkonfliktes mit der Vielzahl ziviler Opfer auf beiden Seiten ruft weltweit starke Reaktionen hervor und beschäftigt viele Menschen in der Essener Stadtgesellschaft. Die Stadt Essen lädt deshalb mit der „Essener Allianz für Weltoffenheit“, zu deren Partner die UDE gehört, sowie PACT Zollverein am 14. Juni 2024 zu einer ersten Demokratiekonferenz ein.

Unter dem Motto „Wir alle sind Essen – Gemeinsam für ein friedliches Miteinander“ sollen die Besucher:innen die Möglichkeit haben, sich mit Themen wie Antisemitismus, antimuslimischem Rassismus, aber auch Rechtsextremismus intensiv auseinanderzusetzen. Die UDE engagiert sich unter anderem mit einer interaktiven Unikids-Vorlesung und einem politischen Planspiel.

Programm für die junge Generation

Von 9.bis 12 Uhr können sich Schüler:innen ab Klasse 9 auf PACT Zollverein nach einem Impulsvortrag in Workshops und Dialoggruppen einbringen. Parallel findet von 10.30 Uhr - 11.30 Uhr an der UDE (Audimax R14) die Unikids-Vorlesung „Demokratie & Du – Politik im Fokus“ des Zentrums für Lehrkräftebildung statt. Dr. Kristina Weissenbach führt Kinder spielerisch an die Grundprinzipien der Demokratie heran. Dabei bezieht sie Forschungsergebnisse zu aktuell relevanten Phänomenen und Herausforderungen, wie das Aufkommen neuer Parteien, Populismus, Extremismus und Desinformation im digitalen Raum, ein. Ziel ist es, die Kinder für Demokratie zu begeistern, aber auch für Gefahren für die Demokratie zu sensibilisieren und sie für die eigene aktive Rolle zu bestärken.

Zeitgleich führen am Berufskolleg der Johannes-Kessel Akademie Linda Meiß und Ana Alba Schmidt, wissenschaftliche Mitarbeiterinnen an der UDE, das Planspiel „Jugendbeteiligung jetzt!“ durch. Es gehört zum von der Welker-Stiftung geförderten Projekt „Politik geht an die Schulen“. Konzipiert wurde es von der NRW School of Governance der UDE und der CIVIC GmbH, Institut für internationale Bildung, um die junge Generation in die Zukunftsgestaltung einzubeziehen.

Austausch bei Workshops und Podiumsdiskussion

Auf PACT Zollverein können dann ab mittags Fachkräfte und Bürger:innen miteinander in den Dialog treten und an Workshops mit einem Austausch zu aktuellen Themen teilnehmen. Ein Markt der Möglichkeiten, an dem sich auch die CIVES School of Civic Education der UDE sowie Historikerin Prof. Dr. Ute Schneider beteiligen, begleitet die Arbeit in Workshops, bevor es dann auf dem Podium weitergeht: Nach einem Grußwort von Oberbürgermeister Thomas Kufen geben verschiedene Keynotes und eine Podiumsdiskussion neue Impulse. Zu den Referen:innen zählen u.a. Dr. Deborah Schnabel, Direktorin der Bildungsstätte Anne Frank (Frankfurt a.M.), Prof. Dr. Karim Fereidooni, Professor für Didaktik der sozialwissenschaftlichen Bildung an der Ruhr Universität Bochum, sowie David Schraven vom Recherchenetzwerk CORRECTIV.

Ausklingen wird der Tag nach einem gemeinsamen Abschlussplenum bei einem Kulturfest mit interkulturellem Büffet und einem Konzert.

Weitere Informationen:
www.essen.de/wir-alle-sind-essen

NRW School of Governance: Dr. Kristina Weissenbach, Tel.: 0203/37 9-3742, kristina.weissenbach@uni-due.de; Linda Meiß, Tel:. 0203/37 9-2047, linda.diana.mei@uni-due.de und Ana Alba Schmidt, Tel.: 0203/37 9-4339, ana.alba-schmidt@uni-due.de

Zurück
-------------------------
Post-Views: 345