Schmuckbild
© Team Wanderzirkus/Lucia Alvarez, Traugott Hass u.a.

Zu Nachhaltigkeit und Demokratie diskutieren

Netzwerk Wanderzirkus kommt

  • von Ulrike Eichweber
  • 07.06.2024

Wie können Hochschulen der Gesellschaft helfen, nachhaltiger zu werden? Welche Rolle spielt dabei Demokratie? Und welchen Einfluss hat die Lehre auf die Entwicklung der Gesellschaft? Darüber können alle Interessierten am 13. Juni im Glaspavillon diskutieren und Lösungsansätze entwickeln. Dann gastiert der Wanderzirkus am Essener Campus und lädt zur offenen Manege.

Wanderzirkus?! Genau. So nennt sich eine Initiative, in der sich Menschen aus einem Netzwerk von über 30 Hochschulen austauschen. Das kritische, konstruktive und konsequente lehren und lernen von Nachhaltigkeit und Demokratie haben sie sich auf die Fahne geschrieben. Sie gestalten die Hochschulen durch innovative Lehre, Nachhaltigkeitszertifikate, interdisziplinäre Projekttage und -wochen um. Wenn der Wanderzirkus sein Zelt aufschlägt, kommen die "Zirkusleute" zusammen und lernen von- und miteinander.

An der UDE gastieren "Zirkusleute" u.a. von Technischen Universität Berlin, der Hochschule Landshut, der Ruhr-Universität Bochum, der Saint Augustine University of Tanzania und der Ludwig-Maximilians-Universität München. In der offenen Manege sind alle willkommen, die sich für Bildung und insbesondere das Lehren und Lernen von Demokratie und Nachhaltigkeit begeistern. Dabei werden Publikum und Zirkusleute in spontanen Gruppen zusammengewürfelt, um sich über die Spannungsfelder global x lokal, Ernst x Magie, lernen x lehren, Individuen x Institutionen, Prozess x Produkt und radikal x banal auszutauschen. So entwickeln sie u.a. Ideen, wie man teils beängstigende Herausforderungen mit Freude, Spaß und Humor angehen kann, ohne den Ernst der Lage aus den Augen zu verlieren. Um 15 Uhr heißt es: Vorhang auf!

Weitere Informationen:
www.wanderzirkus.org

Zurück
-------------------------
Post-Views: 171