Dr. Laura Di Venanzio
Dr. Laura Di Venanzio

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich
Deutsch als Zweit- und Fremdsprache

Monographien

*Di Venanzio, Laura (2016). Die Syntax von Selbstreparaturen. Sprach- und erwerbsspezifische Reparaturorganisation im Deutschen und Spanischen. Berlin/Boston: De Gruyter. 

Anonym begutachtete Publikationen (peer review-Verfahren) sind mit dem Symbol * gekennzeichnet.

 Herausgeberschaften

Di Venanzio, L., Lammers, Ina & Roll, Heike (2017). DaZu und Dafür – Neue Perspektiven für das Fach Deutsch als Zweit- und Fremdsprache zwischen Flüchtlingsintegration und weltweitem Bedarf. (Sammelband zur 43. Jahrestagung des Fachverbandes Deutsch als Fremd- und Zweitsprache.) Göttingen: Universitätsverlag.

 

Aufsätze

Aufsätze in nationalen und internationalen Zeitschriften (*peer review-Verfahren)

*Di Venanzio, L., Schmitz, K. & Rumpf, A.-L. (2012). Objekt­reali­sie­run­gen und –aus­lassungen bei transitiven Verben im Spanischen von Herkunftssprechern in Deutschland. Linguistische Berichte 232, 437-461.

*Di Venanzio, L. (2013). Ein Dilemma – Der funktionale Kopf in deutschen Selbst­reparaturen. Linguistische Berichte 233, 23–49.

*Di Venanzio, L., Schmitz, K. & Scherger, A.-L. (2016). Objects of Transitive Verbs in Italian as a Heritage Language in Contact with German. Linguistic Approaches to Bilingualism 6 (3), 227–261.

*Cantone, K. F., Di Venanzio, L., Haller, P. & Reimann, D. (2015). HerkunftssprecherInnen im Fremdsprachenunterricht: Integrative Konzepte und Spracherhalt. In Zeitschrift für Fremdsprachenforschung 26 (1), 137–140.

*Schmitz, K., Di Venanzio, L. & Scherger, A.-L. (2016). Subject Omissions and Realizations in Italian and Spanish Heritage Speakers in Germany. In Lingua 180, 101–123.

*Reimann, D., Cantone, K. F., Venus, T., Haller, P. & Di Venanzio, L. (2018). Angehende Fremdsprachenlehrkräfte und sprachlich heterogene Lehrgruppen. Eine schriftliche Befragung zu Überzeugungen und Einstellungen von Lehramtsstudierenden der Fächer Französisch und Spanisch. In Zeitschrift für Fremdsprachenforschung 29 (1), 27–50.

Aufsätze in Sammelbänden

Di Venanzio, L. & Cantone, K. F.(2016). Spracherwerb und Spracherhalt im Ruhrgebiet und Umgebung. Eine Bestandsaufnahme der hiesigen Forschung zur Mehrsprachigkeit. In: K. F. Cantone & A. Moraitis (Hgg.), Vielfältig und doch individuell. Mehrsprachigkeit im Ruhrgebiet, UNIKATE 49. Berichte aus Forschung und Lehre, Universität Duisburg-Essen, 24-31.

Cantone, K. F. & Di Venanzio, L. (2015). Spracherwerb und Mehrsprachigkeit –Notwendiges Wissen in Bildungsinstitutionen. In: C. Benholz, M. Frank & E. Gürsoy (Hgg.), Deutsch als Zweitsprache - Konzepte für Lehrerbildung und Unterricht. Beiträge zu Sprachbildung und Mehrsprachigkeit aus dem Modellprojekt ProDaZ. Freiburg: Fillibach, 35–51.

Haller, P., Di Venanzio, L. & Cantone, K. F. (2017). Erstsprachen im Fremdsprachen­unterricht – Auf dem Weg zu integrativen Konzepten. In: J. Appel, S. Jeuk & J. Mertens (Hgg.), Sprachen Lehren. Kongressband zum 26. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Fremdsprachenforschung in Ludwigsburg (Beiträge zur Fremdsprachenforschung), Band 14. Baltmannsweiler: Schneider Hohengehren, 341–344.

In Begutachtung/in Vorbereitung befindliche Beiträge

Di Venanzio, L. (in Vorb.). Self-repairs of finite verbs affected by language-specific and acquisition-specific syntactic features in German and Spanish adult and child speech. Manuskript, Universität Duisburg-Essen.

Di Venanzio, L., Cantone, K. F. & MacSwan, J. (in Vorb.). Gender marking in inter-sentential code-switching: potential self-repairs between languages. Manuskript, Universität Duisburg-Essen & University of Maryland.

 

Anschrift:

Universität Duisburg-Essen
Deutsch als Zweit-
und Fremdsprache
Universitätsstr. 12
45141 Essen

Raum: R09 S04 B83
Tel.: +49-(0)201-183 6682
Fax: +49-(0)201-183 3959
E-Mail:
laura.divenanzio@uni-due.de

 

Zuständiges Sekretariat:

Vassiliki Metaxa
Tel.: +49-(0)201-183 3580
Fax: +49-(0)201-183 3959
E-Mail: dazdaf@uni-due.de

Raum: R12 R03 B39
Bürozeiten:
Mo., Mi.; Do.; Fr.; 9-12 h
Di.: 13-15.30 h