Campus-Isles hilft sich zu orientieren. (c) UDE
Campus-Isles hilft sich zu orientieren. (c) UDE

Meldung des Tages

Neues Spiel lädt zu virtuellen Campus-Touren ein

Hilf möglichst vielen Kommiliton/innen, den richtigen Weg zu finden! So lautet die Aufgabe des neuen UDE-Computerspiels „Campus-Isles“, das die einzelnen Uni-Standorte wie schwebende Inseln erscheinen lässt. Studienanfänger/innen und Neugierige sollen sich auf diese Weise besser in den verschiedenen Uni-Bereichen zurechtfinden.

https://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=8421

1. Hochschulpolitik

Vier An-Institute im neuen NRW-Dachverband

Mit vier von 13 An-Instituten ist die UDE sehr gut in der neu gegründeten Johannes-Rau-Forschungsgemeinschaft (JRFG) vertreten. Vorsitzender des Gründungsvorstands ist Prof. Dieter Bathen, UDE-Professor für Thermische Verfahrenstechnik und wissenschaftlicher Leiter des Instituts für Energie- und Umwelttechnik (IUTA). Weitere UDE-An-Institute in der JRFG sind das Salomon Ludwig Steinheim-Institut für deutsch-jüdische Geschichte, die Stiftung Zentrum für Türkeistudien und Integrationsforschung sowie das Zentrum für BrennstoffzellenTechnik.

https://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=8426

Wissenschaftsfreiheit und religiöse Vielfalt

Zu einem zweitägigen Kolloquium trafen sich Ende März etwa hundert interessierte Studierende, Wissenschaftler/innen und Gäste, um über „Die Universität im Spannungsfeld zwischen Wissenschaftsfreiheit, religiöser Vielfalt und medialer Darstellung“ zu diskutieren. Acht Referent/innen und fünf Podiumsgesprächsteilnehmer/innen beleuchteten das Themenfeld aus historischer, soziologischer, kommunikationswissenschaftlicher oder auch philosophischer Sicht.

https://www.uni-due.de/de/campusaktuell.php?id=4637

Abendliche Kinderbetreuung

Sieht der Lehrplan oder Job Veranstaltungen am späten Nachmittag und frühen Abend vor, stellt sich die Frage: Wohin mit dem Nachwuchs? Der UDE-Elternzeitservice bietet deshalb auch in diesem Sommersemester wieder die Kurzzeitbetreuung an. Hochschulangehörige können ihre Kinder im Alter zwischen vier Monaten und zwölf Jahren von 16 bis 20 Uhr betreuen lassen. Für Studierende ist der Service kostenlos. Anmeldeschluss: 14. April.

https://www.uni-due.de/elternservice/kinderbetreuung.shtml

2. Forschung

Erwerbschancen bei Älteren untersucht

Die Chancen, bis zur Rente im Job bleiben zu können, hängen wesentlich vom Arbeitsfeld ab. Zwischen den Berufen mit dem höchsten und dem niedrigsten Erwerbsaustrittsalter liegt eine Altersspanne von mehr als 5,5 Jahren. Das zeigt der aktuelle Altersübergangsreport des Instituts Arbeit und Qualifikation (IAQ).

https://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=8409

Studium & Lehre

Online-Master Elektro- und Informationstechnik startet

Eine aktuelle Studie zeigt: Auf das gesamte Erwerbsleben gerechnet, verdienen studierte Ingenieur/innen fast eine Million Euro mehr als jemand ohne Abi und Berufsausbildung. Ein Studium lohnt sich also, und dafür ist es auch nie zu spät. Jetzt startet der Master-Fernstudiengang Elektrotechnik und Informationstechnik der UDE, in dem man berufsbegleitend seinen Uni-Abschluss machen kann.

https://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=8412

 

 

Training für Lehrer/innen in spe

 

Unterrichtsentwurf für die Grundschule, der Einsatz von Smart Boards, Sprechtraining: Das sind u.a. Themen, über die das Zentrum für Lehrerbildung angehende Lehrkräfte im Sommersemester informiert. Die ersten Workshops des Basic und Advanced Training (buat) finden am 11. April statt.

http://zlb.uni-due.de/buat/

98 Uni-Zertifikate für 57 Schüler/innen-Studis

Schulstress? Kein Problem für 57 Jugendliche. Sie nahmen im vergangenen Wintersemester am Frühstudium der UDE teil, belegten Veranstaltungen und erwarben Credit Points – mit teils beeindruckenden Ergebnissen. Jetzt erhalten die wissensdurstigen Schüler/innen ihre Zertifikate.

https://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=8422

 

Was die UDE Gasthörer/innen bietet

Gäste sind willkommen: Auch ohne eingeschrieben zu sein, können sie ihren Wissensdurst an der UDE löschen. Im neuen Gasthörerverzeichnis sind alle Angebote für das kommende Sommersemester enthalten.

https://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=8413

 

Gleiche Chancen früh sichern

„Wir konnten uns vor Ort davon überzeugen, dass man sich zum Thema Teilhabegerechtigkeit international noch eine Menge abschauen kann“, fasst Prof. Fabian Kessl seine Eindrücke zusammen. Elf Studierende der Bachelor-/Masterstudiengänge Soziale Arbeit hatten gemeinsam mit ihm eine Woche lang die Pädagogische Abteilung der Universität Arhus mit Sitz in Kopenhagen besucht.

https://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=8414

 

UDE entlässt neuen Lehrerjahrgang

Mehr als 600 Teilnehmer/innen erwarten die Organisatoren der Absolvent/innenfeier für die Lehramtsstudiengänge am 4. April ab 16 Uhr im Audimax am Campus Essen. Wer sein Studium mit Bestnoten beendet hat, erhält eine Auszeichnung.

https://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=8418

4. Gästebuch / UDE international

Internationale Konferenz zum Requirements Engineering

Teilnehmer/innen aus 17 Ländern, darunter auch aus den USA, Brasilien, Kanada und Russland, werden vom 7. bis 10. April zur REFSQ-Konferenz in Essen erwartet, die sich mit dem Anforderungsmanagement (Requirements Engineering) als Basis für die Software-Qualität befasst. Veranstalter ist das paluno-Institut an der UDE.

https://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=8420

 

Nano-Expert/innen versammeln sich

Interdisziplinärer länderübergreifender Austausch: Das bietet der Workshop „Microstructural Functionality: Dynamics, Adaption, and Self-Healing at the Nanoscale (MiFuN)“ vom 28. bis 30. April in Duisburg. Auf Einladung der UDE-Professoren Markus Winterer und Dietrich Wolf sowie des Center for Nanointegration (CENIDE) beschäftigen sich Ingenieur/innen, Physiker/innen und Chemiker/innen aus fünf Nationen mit dem aktuellen Forschungsstand zur Zeitabhängigkeit struktureller Eigenschaften im Nanobereich. Anmeldeschluss: 13. April.

https://www.uni-due.de/cenide/mifun

 

Was bleibt, wenn der Bergbau geht

Wie tief der Bergbau über Jahrhunderte in unseren Untergrund eingegriffen hat, zeigte jüngst die Sperrung der Bahnstrecke am Essener Hauptbahnhof. Gefragt sind wirkungsvolle Strategien im Umgang mit den Hinterlassenschaften des Bergbaus. Beim 5. „RuhrGeo Tag“ ist es jetzt für diese Region erstmalig gelungen, die Experten/innen und Verantwortlichen aus verschiedenen Themenfeldern zusammenzubringen: Standsicherheit, Fläche, Wasser. Die UDE veranstaltete ihn gemeinsam mit der Ruhr-Uni Bochum, der Uni Wuppertal und der TU Dortmund.

http://aktuell.ruhr-uni-bochum.de/pm2014/pm00042.html.de

 

China zu Gast: UDE beliebt als Studien- und Forschungsort

NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft stellte dem chinesischen Staatspräsidenten Xi Jinping bei seinem Duisburg-Besuch Ende März UDE-Rektor Prof. Ulrich Radtke vor. Schließlich ist die UDE die beliebteste Uni bei den chinesischen Studierenden – 1.500 sind hier eingeschrieben.

https://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=8425

5. Zur Person

Mit DECHEMA-Medaille geehrt

Ehrenvolle Auszeichnung für Physikochemiker und Atmosphärenforscher Prof. Reinhard Zellner: Mit der DECHEMA-Medaille 2014 würdigt die Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie sein außerordentliches fachliches Engagement für Klima- und Atmosphärenschutz sowie deren Umsetzung in Industrie und Gesellschaft.

https://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=8407

 

Gesundheitsökonom gewinnt Wissenschaftspreis

Die beste gesundheitsökonomische Publikation des Jahres 2013 stammt aus der Feder von UDE-Prof. Hendrik Schmitz. Das befand die Deutsche Gesellschaft für Gesundheitsökonomie (dggö) und verlieh ihm ihren mit 5.000 Euro dotierten Wissenschaftspreis.

http://www.wiwi.uni-due.de/news/einzelansicht/hendrik-schmitz-gewinnt-dggoe-wissenschaftspreis-201411779/

 

Editor-in-Chief

Prof. Johannes Hebebrand wurde zum Editor-in-Chief der Zeitschrift „European Child and Adolescent Psychiatry“ berufen. Er ist Direktor der Klinik für Psychiatrie u. Psychotherapie im Kindes- und Jugendalter des Uniklinikums Essen.

http://www.springer.com/medicine/psychiatry/journal/787

 

Co-Director des PCR London Valves

Priv.-Doz. Christoph K. Naber, Leitender Arzt der Abteilung für Invasive Kardiologie im St. Elisabeth-Krankenhaus Essen, ist als Co-Director in das Board von PCR London Valves berufen worden. Es ist der weltweit größte Kongress zum Thema perkutane Herzklappentherapie.

http://www.pcrlondonvalves.com/

 

Ausgezeichnete Masterarbeit

Gegen die Konkurrenz durchgesetzt: Der VDI-Ruhrbezirk verlieh Adrian Münzer für seine Masterarbeit am UDE-Institut für Verbrennung und Gasdynamik den Förderpreis 2013. Der 24-Jährige untersuchte darin verschiedene Materialien zum Aufbau der Kathode in Lithium-Ionen-Batterien, die die Gesamtkapazität der Batterie erhöhen könnten.

https://www.uni-due.de/cenide/news_one.php?id=874

 

Ins Editorial Board berufen

Das Herausgebergremium der Zeitschrift „Journal of the American College of Cardiology“ hat ein neues Mitglied: Prof. Raimund Erbel, Klinik für Kardiologie des Uniklinikums Essen, wurde ins Editorial Board berufen.

https://onlinejacc.org/journals.aspx


Weitere Personalmeldungen

Diese und weitere Personalmeldungen finden Sie auf unserer Übersichtsseite
http://www.uni-due.de/de/campusaktuell/zur_person.php

6. Allgemeine Informationen

 

Sauberes Trinkwasser am Campus Essen

 

Gute Nachricht: In den Gebäuden V13 - V17 und in der Leimkugelstraße gibt es wieder sauberes Trinkwasser. Zu dieser Feststellung gelangten Vertreter/innen des IWW Mülheim (Rheinisch-Westfälisches Institut für Wasser), des Gesundheitsamts Essen und des technischen Gebäudemanagements der UDE, nachdem sie die Ergebnisse der Trinkwasseranalysen und den Wassersicherungsplan für V13 - V17 besprochen hatten. Damit das Wasser auch sauber bleibt, müssen sich die Nutzer/innen ab sofort an einige Regeln halten.

https://www.uni-due.de/verwaltung/meldung.php?id=888

 

 

Technologien der Zukunft: UDE-Exponate auf Hannover-Messe

Was macht eine Fabrik zur „smart factory“, also zur intelligenten, sich selbst organisierenden Fabrik? Fragen wie diese werden auf der Hannover Messe vom 7. bis zum 11. April beantwortet. Auch die UDE ist mit neuen Konzepten vertreten.

https://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=8417

 

paluno erhält Gesundheitspreis für Digitale Prävention

Wie kann Gesundheitsmanagement in kleinen und mittelständischen Unternehmen etabliert werden? Lohnt sich das überhaupt für sie? Antworten darauf soll die mobile App Sim4BGM („Simulation für Betriebliches Gesundheitsmanagement“) liefern, die u.a. vom Ruhr Institute for Software Technology (paluno) entwickelt wird. Das Projekt erhielt jetzt den Gesundheitspreis für Digitale Prävention „AOK-Leonardo“. Das Bundesforschungsministerium stellt somit für dessen Umsetzung bis zu 200.000 Euro bereit.

https://www.uni-due.de/de/campusaktuell.php?id=4609

 

Personalversammlung

Der Rechenschaftsbericht 2013 mit Themen wie dem Hochschulzukunftsgesetz, dem Projekt „Gute Arbeit“ und der Arbeitssicherheit steht im Mittelpunkt der nächsten UDE-Personalversammlung der weiteren Beschäftigten. Dazu lädt der Personalrat am 3. April von 9.30 bis 12 Uhr in den Duisburger Audimax.

 

Gleichstellung als Beruf

Frauenförderung, Geschlechtergerechtigkeit, Gender Mainstreaming – Über die Forderung, Gleichstellung professionell zu betreiben, entstand das Berufsbild der Gleichstellungsbeauftragten. Wie dieses Handlungsfeld ausgefüllt und aktuell erforscht wird, ist Schwerpunktthema der neuesten Ausgabe von „GENDER. Zeitschrift für Geschlecht, Kultur und Gesellschaft“. Herausgegeben wird sie von dem an der UDE verorteten Netzwerk Frauenforschung NRW.

http://www.gender-zeitschrift.de/

 

Wandel von Gegenwartsgesellschaften: Aktueller Newsletter online

 

Welche Rolle spielen lokale „strategische Gruppen“ in der Entwicklung Chinas? Dieser Frage geht ein Beitrag im aktuellen Newsletter des Profilschwerpunkts „Wandel von Gegenwartsgesellschaften“ nach. Er enthält außerdem u.a. Neuigkeiten aus dem Käte Hamburger Kolleg/Centre for Global Cooperation Research und steht als pdf-Datei online zum download bereit.

 

https://www.uni-due.de/gesellschaftswissenschaften/profilschwerpunkt/newsletter.shtml

 

Orte jüdischer Geschichte in einer Web-App

 

Viele Spuren jüdischer Geschichte sind nicht leicht zu finden: Eine Gedenktafel für eine zerstörte Synagoge oder ein abseits gelegener Friedhof – wer sich nicht vorher genau informiert, läuft ahnungslos daran vorbei. Mit einer Web-App schafft Harald Lordick, Mitarbeiter im Salomon Ludwig Steinheim-Institut für deutsch-jüdische Geschichte an der UDE, jetzt Abhilfe. Per Smartphone, Tablet aber auch am PC können Orte in der Umgebung gesucht und über GoogleMaps angezeigt werden.

http://djgd.hypotheses.org/36

 

Campus sauber gezaubert

 

Glasflaschen, Verpackungen, Zigarettenstummel: Auch wenn der Essener Campus recht ordentlich ist, fanden Mitglieder der Initiative für Nachhaltigkeit e.V. (IfN) an der UDE so manchen Müll. Sie beteiligten sich an der Aktion pico-bello-SauberZauber der Stadt Essen und der Ehrenamtsagentur Essen. Damit wollen sie dazu anhalten, mehr acht auf die Umwelt zu geben.

https://www.uni-due.de/de/campusaktuell.php?id=4618

 

 

Frauen prägen Medizin

Bald werden drei von vier Ärzt/innen weiblich sein – gleichzeitig haben drei Viertel der Kliniken in Deutschland Probleme, ihre offenen Stellen zu besetzen. Besteht da ein Zusammenhang? Ja, stellten Expert/innen bei einer Tagung in Essen fest. Sie debattierten auf Einladung des Lehrstuhls für Naturheilkunde und Integrative Medizin über Chancen und Risiken einer zunehmend weiblich geprägten Medizin.

https://www.uni-due.de/naturheilkunde/50-0-Presse.html?id=87

 

Geschäftsideen auf dem Prüfstand

Eine Idee haben ist die eine Sache, die andere ist die Frage, ob sich mit ihr wirklich ein Geschäft aufbauen lässt. Das startUp-Büro der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften nimmt am 28. April konventionelle und einen Tag später internetbasierte Geschäftsideen unter die Lupe. Anmeldeschluss für beide Angebote: 17. April.

 

http://www.startup.wiwi.uni-due.de/angebote/ideencheck/

 

Gabriel und Schäuble signieren RUHRAUTOe Nr. 1

Jetzt zählen auch die Bundesminister für Wirtschaft und Finanzen, Sigmar Gabriel und Wolfgang Schäuble, zu den Unterstützer/innen des Pilotprojekts RUHRAUTOe: Sie hinterließen ihre Unterschriften auf dem ersten Fahrzeug der Elektroautoflotte, wie vor ihnen schon Außenminister Frank-Walter Steinmeier, Bundestagspräsident Norbert Lammert oder auch Ministerpräsidentin Hannelore Kraft. Inzwischen haben mehr als 1.100 private und gewerbliche Nutzer/innen mit den Fahrzeugen schon über 145.000 km zurückgelegt.

https://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=8408

https://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=8427

7. Ausschreibungen & Stipendien

Auf unserer Übersichtsseite 

http://www.uni-due.de/de/campusaktuell/ausschreibungen.php
informieren wir u.a. über folgende Themen:

+++ Reichart-Preis für anwendungsbezogene Wissenschaft
+++ ARCHES-Preise für deutsch-israelische Wissenschaftskooperationen

8. Tipps & Termine

Seminar beleuchtet die Skulptur

Die Skulptur von der Antike bis zur Gegenwart steht im Mittelpunkt eines neuen interdisziplinären Seminars „Medizin und Kunst“ am Uniklinikum Essen. Mit der Materialisierung der plastischen Idee beschäftigt sich Prof. Manfred Blank am 10. April. Beginn: 18.15 Uhr, Ort: Universitätsklinikum Essen, Institutsgruppe I, Virchowstr. 171, Hörsaal 1.

http://www.uk-essen.de/aktuelles/veranstaltungen/oeffentlichkeit/?tx_avakeventmanager_pi1%5bshowUid%5d=202&cHash=1

 

Kranksein aus Sicht der Philosophie und Medizin

Jubiläum: Im 75. Medizinisch-Philosophischen Seminar dreht sich alles um das Thema „Kranksein“. Die öffentliche Vortragsreihe beginnt am 8. April mit einem Beitrag von Prof. Manfred Blank über „Die (medizinische) Anthropologie des Krankseins“. Beginn: 18.15 Uhr, Ort: Universitätsklinikum Essen, Institutsgruppe I, Virchowstr. 171, Hörsaal 1.

http://www.uk-essen.de/aktuelles/veranstaltungen/oeffentlichkeit/?tx_avakeventmanager_pi1%5bshowUid%5d=189&cHash=1

 

GDCh-Kolloquium startet ins neue Semester

International renommierte Referent/innen holt der Ortsverband Duisburg/Essen der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) auch dieses Semester wieder an die UDE. Das GDCh-Kolloquium startet am 9. April. Ab 17.15 Uhr spricht der Heidelberger Prof. Lutz Gade im Raum S07 S00 D07 (Campus Essen) über „Symmetrie als Konstruktionsprinzip in der Asymmetrischen Katalyse“.

https://www.uni-due.de/chemie/aktuelles_vortr%C3%A4ge_gdch

 

Ökonomie und Literatur im Vormärz

„Gewerbefreiheit und Subjektivierung. Ökonomie und Literatur im Vormärz“ – Mit diesem Thema wird das Literaturwissenschaftliche Kolloquium im Sommersemester fortgesetzt. Dr. Patrick Eiden-Offe hält seinen Vortrag am 16. April. Beginn: 18 Uhr, Raum: R12 S03 H20 (Campus Essen).

https://www.uni-due.de/germanistik/litwiss/veranstaltungen_kolloquium.shtm

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Studium generale & Musik in der Uni
Das Kulturprogramm „Studium generale & Musik in der Uni“ bietet in jedem Semester ein interessantes und abwechslungsreiches Programm.
http://www.uni-due.de/de/event/studium_generale.php

Uni-Colleg
16. April: Thomas Schrader
Welche Chemie steckt hinter Alzheimer und Parkinson?

19.30 Uhr, Hörsaal MD 162, Campus Duisburg
http://www.uni-due.de/de/uni-colleg/
 

Gespräch über Bücher
9. April: Jörg Wesche
Wolfgang Herrndorf: Tschick

20 Uhr, Zentralbibliothek Essen im Gildehof, Hollestr. 3
https://www.uni-due.de/germanistik/litwiss/veranstaltungen_gespraechbuecher.shtml
 

GDCh-Vorträge
9. April: Lutz Gade
Symmetrie als Konstruktionsprinzip in der Asymmetrischen Katalyse

17.15 Uhr, Raum S07 S00 D07, Campus Essen
https://www.uni-due.de/chemie/aktuelles_vortr%C3%A4ge_gdch
 

Literaturwissenschaftliches Kolloquium
16. April: Patrick Eiden-Offe:
Gewerbefreiheit und Subjektivierung. Ökonomie und Literatur im Vormärz

18 Uhr, Raum R12 S03 H20, Campus Essen
http://www.uni-due.de/germanistik/litwiss/veranstaltungen_kolloquium.shtml
 

Medizinisch-Philosophisches Seminar
8. April: Manfred Blank
Die (medizinische) Anthropologie des Krankseins
15. April: Manfred Blank
Kranksein in der Hebräischen Bibel

18.15 Uhr, Hörsaal I, Institutsgruppe 1, Virchowstraße 171, Uniklinikum Essen
http://www.uk-essen.de/aktuelles/veranstaltungen/oeffentlichkeit/?tx_avakeventmanager_pi1[showUid]=189&cHash=1
 

Medizin und Kunst
10. April: Manfred Blank
Die Materialisierung der plastischen Idee
17. April: Manfred Blank
Die Gestaltung des Selbst in der Skulptur (u.a. bei Leonardo da Vinci, Andreas Vesal)

18.15 Uhr, Hörsaal I, Institutsgruppe 1, Virchowstraße 171, Uniklinikum Essen
http://www.uk-essen.de/aktuelles/veranstaltungen/oeffentlichkeit/?tx_avakeventmanager_pi1[showUid]=202&cHash=1
 

Max-Planck-Institut für Kohlenforschung
Kohlenforschung Centennial Lectureship Series
9. April: Krijn de Jong
Fischer-Tropsch Catalysis – from nanometer to kilometer

11 Uhr, Großer Hörsaal des Max-Planck-Instituts für Kohlenforschung, Lembkestraße 7, Mülheim
http://www.kofo.mpg.de/de/aktuelles/veranstaltungen
 


Weitere Veranstaltungen

Termine des Käte Hamburger Kollegs/GCR21
http://www.gcr21.org/de/veranstaltungen/
Termine des Kulturwissenschaftlichen Instituts
http://www.kulturwissenschaften.de/home/veranstaltungen.html
Veranstaltungen des Instituts für niederrheinische Kulturgeschichte und Regionalentwicklung
http://www.uni-due.de/inkur
Alle Veranstaltungen des Konfuzius-Instituts Metro­pole Ruhr
http://www.uni-due.de/konfuzius-institut/programm.shtml
Programm des Vereins LebensLangesLernen
http://www.uni-due.de/lll/htdocs/01__aktuelles_sem.html
Sommerprogramm des autonomen Referats für Schwule, Bisexuelle und Lesben und deren FreundInnen (SchwuBiLe)
http://www.uni-due.de/imperia/md/content/genderportal/schwubile_programm_2012_13_-_komplett.pdf
Hörsaalkino 47 (Duisburg)
http://unifilm.de/studentenkinos/duisburg/elbfilm
Unifilmclub Essen
https://www.facebook.com/unifilmclub/events

Immer auf dem neuesten Stand
Der Veranstaltungskalender der UDE
http://www.uni-due.de/de/veranstaltungen/

Wo ist sonst noch was los?

Freizeit & Kultur im Ruhrgebiet. Die Übersicht des Regionalverbands Ruhr:
http://www.rvr-online.de/freizeit/index.php?p=2
Duisburg nonstop. Portal für Freizeit, Kultur:
http://www.duisburgnonstop.de/site_de/index.php
Kino, Nightlife & Bühne in Essen:
http://www.ruhrlink.de/essen.htm

9. Impressum

Herausgegeben vom Rektor der Universität Duisburg-Essen
Redaktion: Ressort Presse in der Stabsstelle des Rektorats

Verantwortlich: Beate H. Kostka, 0203/379-2430,
beate.kostka@uni-due.de

Mitarbeit an dieser Ausgabe: Ulrike Bohnsack, Ulrike Eichweber, Katrin Koster, Beate Kostka, Mirco Michel, Manuela Münch, Arne Rensing.

Zusammengestellt von Ulrike Eichweber: webredaktion@uni-due.de

Redaktionsschluss für die nächste Ausgabe:
Freitag, 11. April 2014