Die Qualitätsverbesserungskommission der Fakultät für Gesellschaftswissenschaften

Termine der Qualitätsverbesserungskommission

  • 29.11.2017
  • 17.01.2017

Aufgaben der Qualitätsverbesserungskommission

Gemäß § 8 Abs. 3 Ziffer 6 der Grundordnung hat die Qualtitäsverbesserungskommission folgende Aufgaben:

  • Planerische Vorschläge zur Verwendung der Qualitätsverbesserungsmittel

  • Überprüfung der Qualität der Lehr- und Studienorganisation

  • Empfehlungen und Stellungnahme zum fakultätsinternen Berichtswesen und Qualitätsmonitoring

Weitere Informationen zum Hintergrund der Qualitätsverbesserungskommission finden Sie hier.

 

Förderung innovativer Maßnahmen

Der Kommission stehen pro Studienjahr 15.000 € aus dem Gesamtbudget der zugewiesenen Qualitätsverbesserungs-Mittel der Fakultät zur Förderung von innovativen und qualitativ hochwertigen Lehr-, Lern- und Prüfungskonzepten zur Verfügung.

Kriterien der Vergabe

  • Die beantragte Maßnahme dient der Weiterentwicklung, bzw. Verbesserung von Studium und Lehre an der Fakultät.
  • Antragsberechtigt sind alle Mitglieder der Fakultät.
  • Der Antrag auf Förderung durch die SQVK muss spätestens zehn Tage vor der jeweiligen Kommissionssitzung bei der/dem Kommissionsvorsitzende/n eingehen.
  • Es muss eine klare und nachvollziehbare Kostenkalkulation der Maßnahme vorliegen.
  • Die Anträge sollten i. d. R. einen Betrag von 2.000 Euro nicht überschreiten.
  • Maßnahmen sollten i. d. R. nicht länger als sechs Monate gefördert werden.
  • Die Förderung von Maßnahmen im Rahmen von Abschlussarbeiten (Reisekosten, Druckkosten, etc.) ist nicht vorgesehen.

 

Antragsverfahren und Fristen

  • Antragsteller/innen reichen alle benötigten Antragsdokumente spätestens zehn Tage vor der jeweiligen Kommissionssitzung bei der/dem Kommissionsvorsitzenden ein. 
  • Beratung und Beschluss des Antrages erfolgt durch die Mitglieder der SQVK.
  •  Anschließend erhält der/die Antragsteller/in von der Geschäftsführung des Dekanats eine Mit-teilung über die Beschlussfassung der Kommission.
  • Die Abrechnung genehmigter und durchgeführter Maßnahmen erfolgt über das Dekanatssekretariat (Ansprechperson: Petra Hamacher, petra.hamacher@uni-due.de, Tel.: DU-2392). Bitte weisen Sie bei Einreichung der Dokumente zur Abrechnung auf die Finanzierung aus QV-Mitteln der SQVK hin. Bitte denken Sie ebenfalls daran, dass Sie zur Durchführung einiger Maßnahmen u. U. vorab Formulare ausfüllen und zur Genehmigung einreichen müssen (z. B. Exkursionen).
  • Sollten im Rahmen der Maßnahme schriftliche Ergebnisse entstanden sein, senden Sie diese bitte zeitnah an die/den Kommissionsvorsitzende/n.
  • Ansprechperson bei Rückfragen: Solveig Randhahn, solveig.randhahn@uni-due.de, Tel.: DU - 1396

Das Antragsformular finden Sie hier.