Wissenschaftliche Weiterqualifizierung

 

Wissenschaftlichen Mitarbeiter/innen  stehen für das Jahr 2017 eine Summe von 360 Euro zur wissenschaftlichen Weiterqualifizierung, z.B. Tagungen, Konferenzen, Weiterbildung, zur Verfügung.

Das Verfahren

  • Sie können im Jahr 2017 einen Zuschuss für ein Vorhaben von max. 360€ beantragen.
  • Bitte beantragen Sie die Summe vor Ihrem Vorhaben und reichen dann die Rechnung und den Zahlungsbeleg ein.
  • Bitte beantragen Sie die Mittel mithilfe des Antragformulars unter Angabe Ihrer Kontaktdaten, dem geplanten Vorhaben sowie einer Kostenaufstellung. Bitte gehen Sie hierbei wie folgt vor:
  • Nutzen Sie das Antragsformular
  • Füllen Sie das Formular elektronisch aus und senden es per Email an Jutta Wergen (ohne Unterschrift und bitte nicht als Scan schicken!).
  • Drucken Sie das Formular aus und ergänzen Sie es um Ihre und die Unterschrift Ihres/Ihrer direkten Dienstvorgesetzten und senden es per Hauspost an Dr. Jutta Wergen im Dekanat, Büro: LF 164
  • Die Abrechnung für das Vorhaben erfolgt ebenfalls über das Dekanat/Fakultätsverwaltung. Bitte reichen Sie dazu die Originalbelege/Rechnungen/Zahlungsbelege unter Angabe des Verwendungszwecks ebenfalls bei Frau Wergen ein.

Bitte beachten: Die üblichen Geschäftsgänge müssen eingehalten werden, z.B. Dienstreiseantrag, Beschaffungseinleitung usw. Auch das Prinzip der Wirtschaftlichkeit muss eingehalten werden.

Das Antragsformular finden sie hier.

Darüber hinaus stehen noch weitere Mittel für „Proof-Reading“ von wissenschaftlichen Texten zur Verfügung. Sollten Sie hierfür Bedarf haben, wenden Sie sich bitte formlos per Email an Jutta Wergen

Merkblatt zur Beantragung von Mitteln zur Wissenschaftlichen Weiterbildung

a. Beantragung von Mitteln für Dienstreisen

Bitte stellen Sie für jede Reise einen Dienstreiseantrag. Die Kostenstelle für den Dienstreiseantrag ist: PSP-Element 40200000090001

Für den Fall, dass die Kosten der Dienstreise 360,00€ übersteigen, notieren Sie bitte im Kommentarfeld des Dienstreiseantrags, dass 360,00€ über die o.g. Kostenstelle getragen werden. Falls die Restkosten über eine andere Kostenstelle laufen, ergänzen Sie diese bitte in dem Antrag.

Unabhängig von der Abrechnung muss Ihre Abordnung für die Reise durch Ihre/n Vorgesetzte/n über SAP genehmigt werden (geschieht über Frau Felske).

Bitte reichen Sie die Belege im Nachgang der Dienstreise mit der Reisekostenabrechnung bei der zuständigen Reisekostenstelle SG 4.4 (Frau Olbricht) ein.

b. Beantragung von Sachmitteln (z.B. Software-Programme/ Lehr-/Lernmaterial )

Sachmittel können direkt über die Fakultät bestellt werden. Reichen Sie dazu Ihren Förderantrag ein. Ergänzen Sie den Antrag um drei Vergleichsangebote für den Auftrag unter Angabe folgender Informationen: Firmenname, Nettopreis, Datum der Abfrage, Umfang der Leistung/des Produkts)  Die Beschaffung erfolgt anschließend über das Dekanat.

Sollten Sie eigenständig eine Beschaffung von Sachmitteln vornehmen, gehen Sie bitte entsprechend vor und reichen anschließend die Belege (z.B. Rechnung, Quittungen, Kontoauszug) sowie die drei Vergleichsangebote im Dekanat ein. Bitte geben Sie Ihre Adresse sowie Ihre Kontodaten (Kontoinhaber, IBAN, BIC) an. Anschließend können Ihnen die Kosten rückerstattet werden.

Bitte bedenken Sie, dass ohne die o.g. Informationen keine Rückerstattungen vorgenommen werden können.

c. Beantragung von Büchern

Bücher werden grundsätzlich über die Bibliothek bestellt. Bitte geben Sie in ihrem Förderantrag die vollständigen Buchinformationen an. Die Buchbestellung wird anschließend über einen speziellen Beschaffungsbogen über das Dekanat vorgenommen (Ansprechpartnerin: Kerstin Felske). Die UB beschafft auf günstigste Weise und bekommt außerdem den Bibliotheksrabatt.

d. Beantragung von Lektorat oder Transkriptionskosten

Lektorate, Transkriptionen o.ä. können bei eigenständigen Unternehmen (keine Privatpersonen) in Auftrag gegeben werden. Die Vorgehensweise für die Beauftragung und Abrechnung erfolgt entsprechend der Beantragung von Sachmitteln (vgl. Punkt b.).

e. Beantragung von Proof-Reading/Übersetzungen

Die Fakultät hat die Möglichkeit, Ihren Auftrag bei einer professionellen Übersetzerin der Fakultät Geisteswissenschaften in Auftrag zu geben. Bitte reichen Sie Ihren Förderantrag mit dem konkreten Auftrag ein. Die Beauftragung und Abrechnung erfolgt anschließend direkt über das Dekanat (die inhaltliche Abstimmung des Auftrags mit der Übersetzerin erfolgt direkt mit Ihnen).

Sollten Sie eine andere Person für entsprechende Leistungen beauftragen wollen, gehen Sie bitte wie im Fall der Beantragung von Sachmitteln vor (vgl. Punkt b.). 

Mittel von 2017 in 2018 übertragen 

Generell ist es möglich, die Weiterbildungsmittel ins nächste Jahr mitzunehmen. Schreiben Sie dazu bitte eine Mail an:

jutta.wergen@uni‐due.de 

  • Stand 25.10.2017