08.09.2021 - IAM goes IAA - Spannende Eindrücke von der Autmobilmesse


Iam Iaa


Eindrucksvolle Tage auf der IAA gehen zu Ende.
Wir haben uns über den gemeinsamen Lehrstuhl-Ausflug sehr gefreut und sind schon jetzt auf die nächste Automobilmesse gespannt.


01.09.2021 - ​Neuer Ansprechpartner für den Master AEM !


Neuer Ansprechpartner

Turbulente Zeiten? Bleib entspannt!

Informiere Dich jetzt über den Masterstudiengang 
Automotive Engineering & Management
auf https://master-aem.de

-----------------

und bewirb Dich noch heute für das aktuelle oder nächste Semester ! 

 

 

19.08.2021 - Jetzt ​Automotive Engineering & Management studieren!

Info Veranstaltung Master Aem 248n

Turbulente Zeiten? Bleib entspannt!

Informiere Dich jetzt über den Masterstudiengang 
Automotive Engineering & Management
auf https://master-aem.de

-----------------

Hiermit möchten wir Dich außerdem herzlich zur AEM Master Info-Veranstaltung einladen.

Diese findet am 24.08.21 ab 17 Uhr unter folgendem Link digital statt.

https://uni-due.zoom.us/j/65547133130?pwd=R213SnY4ZjdLTXQ5dXNzWitFLzNFdz09 

-----------------

und bewirb Dich noch heute für das aktuelle oder nächste Semester ! 

 

Turbulente Zeiten? Bleib entspannt!

Informiere Dich jetzt über den Masterstudiengang 
Automotive Engineering & Management
auf https://master-aem.de

-----------------

Hiermit möchten wir Dich außerdem herzlich zur AEM Master Info-Veranstaltung einladen.

Diese findet am 24.08.21 ab 17 Uhr unter folgendem Link digital statt.

https://uni-due.zoom.us/j/65547133130?pwd=R213SnY4ZjdLTXQ5dXNzWitFLzNFdz09 

-----------------

und bewirb Dich noch heute für das aktuelle oder nächste Semester ! 

 

11.08.2021 - Die Klausurenphase läuft auf Hochtouren

 

20210811 Iam Homepage

... Wir stecken aber bereits in den Vorbereitungen für das neue Semester.

Allen Studierenden weiterhin viel Erfolg bei den anstehenden Prüfungen!

 

02.08.2021 - Transportation Research Beitrag des Lehrstuhls für ABWL & Internationales Automobilmanagement

 

Transportation Research Part F: Psychology and Behaviour, Vol. 81, S.586-607

Pages

Title and author(s)

586-607

On the way to autonomous driving: How age influences the acceptance of driver assistance systems
Günthner, Timo; Proff, Heike

 

 

28.07.2021 - Automotive Engineering & Management studieren!

 

Jetzt Bewerben




Turbulente Zeiten? Bleib entspannt!

Informiere Dich jetzt über den Masterstudiengang 
Automotive Engineering & Management


auf https://master-aem.de

 

und bewirb Dich noch heute für das Wintersemester 2020/21 ! 

 

23.07.2021 - Vorlesungszeit endet : Prüfungsphase beginnt

 

Books-3826148-pixabay-16x9




​Ein weiteres Semester geht zu Ende. Für das kommende Semester wünschen wir Ihnen und uns wieder mehr Präsenzlehre und einen damit verbundenen intensiven Austausch. Wir hoffen, dass Sie die kommenden Wochen gut für Ihre Klausurvorbereitungen nutzen können und wünschen für die anstehenden Klausuren viel Erfolg!

 

 

14.07.2021 - Erfolgreiche Disputation - Dr. Gregor Schmidt-Szybisty

 

Gs Promotion


​Erfolgreiche Disputation, wir gratulieren unserem Mitarbeiter Dr. Gregor Schmidt-Szybisty.

 

Lade den Film...

29.06.2021 - #Pressekonferenz des Forschungsprojektes InnaMoRuhr

29.06.2021 - IAM im WDR - Lokalzeit Ruhr berichtet über TALAKO Prototypenanlage


 

Wdr Lokalzeit Ruhr 2

Der WDR hat am Montag, den 28.06.2021, in der Sendung Lokalzeit Ruhr über unser Forschungsprojekt TALAKO, die zuletzt in Betrieb genommenene Prototypenanlage und deren Einsatz bei Taxi Stephany in Mülheim berichtet. 

Ab Minute 11:10 , kann der Beitrag "Neue Ladetechnik für E-Autos" und als anschließenden Studiogast Frau Prof. Dr. Heike Proff unter folgendem Link  https://www1.wdr.de/fernsehen/lokalzeit/ruhr/videos/video-lokalzeit-ruhr---1170.html angeschaut werden. 


 

28.06.2021 - Sustainability-Beitrag des Lehrstuhls für ABWL & Internationales Automobilmanagement

 

Special Issue Sustainable Urban Mobility Project, Sustainability 2021, 13(13): 7113 

Title and author(s)

Sustainable Urban Transportation Criteria and Masurement - A Systemic Literature Review
Kraus, Lisa; Proff, Heike

 

 

17.06.2021 - 13. Wissenschaftsforum Mobilität erfolgreich durchgeführt


Img 1983 Img 2044

Digitales 13.Wissenschaftsforum Mobilität erfolgreich durchgeführt

Die Veranstaltung war mit weit über 300 Anmeldungen – auch in einem pandemiebedingt überwiegend virtuellen Format - wieder sehr erfolgreich. Unser Dank gilt den Key Note-Vortragenden und Teilnehmern der Podiumsdiskussion, die nach Duisburg gekommen sind, den Session Chairs und den Vortragenden in den Sessions, allen weiteren Teilnehmenden und unserem tollen Team.
Wir freuen uns schon auf die Durchführung des 14.Wissenschaftsforum Mobilität. Hoffentlich findet dies, wie gewohnt, in Präsenz statt.
Wir werden Sie hierzu zeitnah informieren. 

Ihr Lehrtsuhl IAM

Img 2109


14./15.06.2021 - 29th International Colloquium of Gerpisa: Konferenzbeiträge des Lehrstuhls IAM

Gerpisa

"The transformations of the global automotive industry: digitalisation, ecological transition and the impact of the Covid 19 crisis"

Unter diesem Titel findet das diesjährige 29th International Colloquium of Gerpisa virtuell statt.
Passend zu den folgenden Themen hat der Lehrstuhl IAM zwei Konferenzbeiträge eingereicht.
Diese finden Sie jederzeit abrufbar als Video unter folgendem Link. ( http://gerpisa.org/en/node/6479)

1.    New product architectures: electrification, digitalisation and the impact of COVID-19
Key topics: EVs, AVs, connected cars and their related technologies and innovations; their conception, production and distribution; alternatives technologies (biofuel, NGV, etc.); country strategies (e.g. China, USA); company trajectories (OEMS, global and national suppliers, new entrants etc.); profit strategies and product policies; productive organizations; integral vs modular product architectures; global platforms organization and governance; platform economy and related product-services; COVID-19 and its impact on digital transformation and ecological transition of the industry.


Fabian Falk      ​Djaspers Portrait       Proff


Falk F., Jaspers D., & Proff H. - The Business Transformation of Incumbents in the Transition to new Basic Technologies

Klicken Sie hier für das vollständige Video des Konferenzbeitrages.
__________________________________________

2.    New value chains architectures and labour relations: digitalisation, globalisation, de-globalisation and the future of work
Key topics: the transformation of global value chains; the impact of new technologies on transnational manufacturers; industrial and innovation policies; economic, functional and social upgrading (downgrading); trade policies, FTAs and neo-protectionism; the future of work and the impact of digital technologies on work and employment; working conditions; upskilling – deskilling; training; organizing labour; restructuring; autonomy and control at work; decent work; impact of COVID-19 on global supply chains, employment structures and labour relations; labour responses to the COVID-19 crisis

__________________________________________

3.    New eco-system architectures: transitioning to a ‘green’ industry and embedding the automobile in societal and political contexts
Key topics: new mobility models and their implications for the automotive eco-system; new business models for mobility providers; endorsement, acceptance or resistance towards new mobilities by users and workers; the role of old and new actors; public policies and regulations (local, national, and global) and their impact on the industry at the national and global level; work and labour in platform economies; ecological transition and environmental policies; ecological transition and changing mobility patterns.

Djaspers Portrait        Florian Knobbe     ​ Gregor     ​  Proff

Jaspers D., Knobbe F., Schmid-Szybisty. G. & Proff H. - Designing Charging Ecosystems for e-Taxis in City Centers

Klicken Sie hier für das vollständige Video des Konferenzbeitrages.

10.06.2021 - Nach Corona durchstarten und ​Automotive Engineering & Management studieren!


Aem Studieren




​Turbulente Zeiten? Bleib entspannt!

Informiere dich jetzt über den Masterstudiengang 
Automotive Engineering & Management
auf https://master-aem.de

-----------------
oder nimm an der Infoveranstaltung zum Studiengang
am 30.06.2021 um 17:00 Uhr teil, unter https://bbb.uni-due.de/b/sjl-umv-ccu

-----------------

und bewirb dich noch heute für das Sommersemester 2021 ! 

 

08.06.2021 - Der Lehrstuhl IAM sucht Unterstützung für das Projekt TALAKO


Unterstützung Gesucht




Der Lehrstuhl IAM sucht Unterstützung im Projekt TALAKO

Bewirb dich noch heute auf die ausgeschriebene Stelle.

Alle notwendigen Informationen findest du hier.

 

31.05.2021 - Forschungsprojekt TALAKO: Inbetriebnahme der Prototypanlage


Vor-ort-besichtigung Prototypenanlage


Prototypenanlage im Forschungsprojekt TALAKO in Betrieb genommen

Erfreulicherweise können wir verkünden, dass die Prototypenanlage im Realeinsatz bei dem Taxiunternehmen Auto Stephany GmbH in der Stadt Mülheim an der Ruhr (auf dem privaten Hof) in Betrieb genommen wurde. Das erste Fahrzeug mit induktiver Ladetechnik ist also unterwegs. Mind. 5 weitere werden auf der „großen“ Pilotanlage in der Stadt Köln folgen.

Für den Lehrstuhl für ABWL & Internationales Automobilmanagement von Frau Prof. Dr. Heike Proff der Universität Duisburg-Essen  ist es ebenso erfreulich, dass mit der Inbetriebnahme der Prototypenanlage damit ein weiteres inklusionsgerechtes LEVC-Range-Extender-Fahrzeug auch auf den Straßen in Mülheim die Mobilität sowohl ökologisch als auch sozial nachhaltiger gestaltet.

Sehen Sie auch diesen Electrive-Artikel !

 

19.05.2021- Beitrag von Prof. Dr. Heike Proff im Ifo Schnelldienst


Die Pandemie als Beschleuniger des Strukturwandels in der Automobilindustrie

Die Covid-19-Pandemie hat nicht nur die Digitalisierung von Lehre, Prüfungen und Forschungskooperationen an den Universitäten erzwungen, sondern treibt auch die Digitalisierung in der Automobilindustrie sowie den Übergang zu alternativen Antrieben voran – und das ist auch nötig! Denn Untersuchungen zeigen, dass die Digitalisierung sowohl im Automobilmarketing und -vertrieb als auch in der Automobilproduktion und -logistik erst langsam Einzug hält und viele Automobilunternehmen lange an der traditionellen Verbrennungstechnologie festgehalten haben. Obwohl die Automobilunternehmen durch die Pandemie geschwächt werden, müssen sie sich dem Strukturwandel stellen – wenn die Pandemie das beschleunigt, hat sie wenigstens einen positiven Nebeneffekt.

[...] 

 

Den vollständigen Beitrag finden Sie nachfolgend:

Ifo Schnelldienst - Beitrag von Prof. Dr. Heike Proff

 

Der Link zum Einzelheft ifo Schnelldienst 05/2021 finden sie nachfolgend:

https://www.ifo.de/publikationen/2021/zeitschrift-einzelheft/ifo-schnelldienst-052021

 

20.05.2021 - gapcharge im Newsletter des SSC (Science Support Centre) der Universität Duisburg-Essen


Gapcharge-logo


 

Forschungstransfer

Erfolgreiches Spin-off: gapcharge

Elektromobilität entfaltet immer dann das volle zur Verfügung stehende Potential, wenn die Mög­lich­keit zum häufigen Nachladen besteht. Konven­tionelle Lade­systeme benötigen zumeist ein Kabel, das von Menschen­hand bedient werden muss. So ist das Nach­laden unkom­fortabel und aufgrund der Steck­kontakte mit Verschleiß verbunden. Hier setzt das Spin-off der UDE gapcharge an: Es macht die Logistik grüner, effizienter und kosten­günstiger. Das Start-up entwickelt kabelfreie, induktive Lade­systeme für elektrische Fahrzeuge; das Flotten­management überwacht außerdem Batterie­zustände und kann Aus­fälle vorhersehen. Preis­gekrönt ist das junge Unter­nehmen bereits mit dem Digital Logistics Award 2020 und dem Gewinn des Start-Up Pitch des 27. Handel­slogistik Kongress. Zudem werden die Gründer von StartUp-Transfer.NRW mit 250.000 Euro unterstützt – nach einem erfolgreichen Pitch beim nordrhein-westfälischen Wirtschafts­ministerium im letzten Jahr. Große Hilfe beim Start in die Selbst­ständigkeit gab es für die vier UDE-Gründer durch ihre Professorin Heike Proff und GUIDE.

Mehr zu gapcharge: www.gapcharge.de

 

Überlegen Sie auch, ein Unternehmen zu gründen? Informieren Sie sich hier und vereinbaren Sie einen Termin zur Erstberatung.

Jetzt registrieren! 13.Wissenschaftsforum am 17.06.2021 - Anmeldung bis zum 07.06.2021


Wifo 2021 Registrierung Neu


In vier Thementracks präsentieren technische und betriebswirtschaftliche Forscher ihre Ergebnisse rund um die Mobilitäts- und Logistikforschung. Registrieren Sie sich jetzt für das 13. Wissenschaftsforum 2021.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

 

Anmeldung unter:

https://web-eur.cvent.com/event/ff8c7237-798f-4118-9d2f-f2eb4ea77b43/websitePage:f5e991e4-429b-4816-8792-086d49289139

06.05.2021 - Stadt Köln fördert induktiv ladbare E-Taxis für Teilnahme am Projekt TALAKO

 

Forschungsprojekt TALAKO untersucht Zukunftstechnik der E-Mobilität

Der Verkehrsausschuss der Stadt Köln hat in seiner Sitzung am 6. Mai 2021, eine Kaufprämie zur Anschaffung von vier E-Taxis beschlossen, die mit einer induktiven Ladetechnik ausgerüstet werden. Damit sichert die Stadt die Durchführung des Forschungsprojektes TALAKO der Universität Duisburg-Essen und zahlreichen Projektpartnern. 

[...]

Die vollständige Pressemeldung der Stadt Köln finden Sie hier.

28.04.2021 - Bitte um Teilnahme an der Zusatzbefragung für das Projekt InnaMoRuhr

Liebe Studierende, liebe Kolleginnen und Kollegen, 

der Lehrstuhl IAM bittet um Ihre Mithilfe. Im Rahmen des Projektes InnaMoRuhr haben Sie in den vergangenen Tagen eine Mail mit folgendem Betreff erhalten "Mitwirkung an Studie zu nachhaltiger Mobilität der UA Ruhr". 

Wir bitten Sie neben der allgemeinen Befragung zum Mobilitätsverhalten zusätzlich an der Befragung zur Zahlungsbereitschaft teilzunehmen und damit aktiv an der Gestaltung des zukünftigen Mobilitätsangebotes zwischen den UA Ruhr Universitäten mitzuwirken. 

Sie würden uns sehr weiterhelfen. 

Vielen Dank im Voraus, 

Ihr Lehrstuhl IAM

 

Teilnehmendenakquise Zahlungsbereitschaft _002_

​​
 

19.04.2021 - IJBS Beitrag des Lehrstuhls für ABWL & Internationales Automobilmanagement

 

International Journal of Business Strategy, Vol. 21, Issue 1, p5-24, March 2021 

Pages

Title and author(s)

5-24

Assessing the impact of digitalization on operational capacilities
Sommer, Stefan; Proff, Heike

 

13.04.2021 - gapcharge bleibt der UDE vorerst erhalten !

 

Gapcharge Verlaengerung

Unserer Lehrstuhl-StartUp konnte eine Verlängerung der Förderung gewinnen und bleibt bis Oktober bei uns am Lehrstuhl!
 

Falls Ihr keine Neuigkeiten verpassen folgt, folgt uns (https://www.linkedin.com/company/lehrstuhl-f%C3%BCr-abwl-internationales-automobilmanagement/) oder auch gapcharge (https://www.linkedin.com/company/gapcharge) auf LinkedIn.

Wir gratulieren ganz herzlich!

 

09.04.2021 - Einführungsveranstaltung AEM Studierende

Liebe neue AEM Studierende,

 

herzlich Willkommen an der Uni Duisburg-Essen.

 

Wir laden Sie zu unserer Informations- und Kennenlernveranstaltung für die neuen AEM-Master ein.

 

Diese findet am Montag den 12.04.2021 ab 09:00 Uhr unter folgendem Link digital statt:

 

https://bbb.uni-due.de/b/sjl-umv-ccu

 

Sollten Sie Rückfragen haben, melden sie sich gerne unter arne.jeppe@uni-due.de .

 

Sollten Sie in Ihrem Umfeld noch Interessenten an einem AEM-Masterstudium haben, so leiten Sie den Link gerne weiter.

Einschreibungen sind noch möglich.

 

Wir freuen uns auf Sie,

Ihr IAM-Lehrstuhl

06.04.2021 - Anmeldung zu den Veranstaltungen unserer Gastdozenten Fr.Dr. Sommer & Hr. Schüller-Fengler

 

UDE-Logo für RSS-Feeds



Liebe Studierende,

Sie können sich ab sofort bis zum 12.04.21 (12:00 Uhr) für folgende Fächer anmelden:

1. Frau Dr. Sommer - Grundlagen Marketing & Customer Experience Management für die Automobilindustrie

2. Herr Schüller-Fengler - Innovationsfabrik

Zur Anmeldung senden Sie eine Mail an: Arne.Jeppe@uni-due.de

Ihre Anmeldung muss folgende Informationen enthalten:

  • Für welches Fach Sie sich anmelden wollen
  • Name, Vorname
  • Matrikelnummer
  • Telefonnummer

Schreiben Sie bitte nur von Ihrer Uni-Adresse, unvollständige Anmeldungen werden nicht bearbeitet.

Wir wünschen Ihnen einen guten und gesunden Start ins Sommersemester und viel Erfolg!

 

Iam Logo Groß

01.04.2021 - Begrüßung Frau Vanessa Schwarz

 

Vanessa Schwarz

 

Wir begrüßen ganz herzlich Frau Vanessa Schwarz als neue Teamassistentin und freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit!

Heike Proff und das ganze Lehrstuhlteam

31.03.2021 - Verabschiedung Frau Marlies Grothe

 

Grothe Marlies 2015

 

Wir verlieren leider heute den „guten Geist“ am Lehrstuhl IAM, Frau Marlies Grothe, in den wohlverdienten Ruhestand.

Wir danken ihr sehr für ihre Unterstützung, in den letzten elfeinhalb Jahren und werden nicht nur ihre Kuchen und Zimtschnecken vermissen.

Heike Proff und das ganze Lehrstuhlteam

30.03.2021 - Vorlesungsankündigung "Automobilelektronik" für das SS 2021

Prof. Dr. Georg Pelz

Infineon Technologies AG, Automotive

Beginn: Freitag, den 16.04.2021, 13:00 – 15:00 Uhr (online)

Die Vorlesung wird jeweils Freitags von 13:00 – 15:00 Uhr durchgeführt und findet online statt.

Bitte melden Sie sich vorab im Moodle-Kurs „Automobilelektronik“ an.

Studenten von anderen Universitäten der Universitätsallianz-Ruhr melden sich bitte per E-Mail (michael.baumann@uni-due.de) bis zum 15.04.2021 verbindlich für die Veranstaltung an. Die Teilnehmerzahl ist auf 10 begrenzt.

Inhalt der Vorlesung "Automobilelektronik":

Im Jahr 2019 wurden knapp 90 Millionen Autos gebaut. Die zugehörige Automobilelektrik und -elektronik machen in der Wertschöpfung dabei je nach Fahrzeugklasse einen Prozentsatz von 20 bis zu 40% aus, was einigen Hundert Milliarden Euro entspricht. Ein wesentlicher Teil davon wird in Deutschland und Europa erwirtschaftet. Diesem Volumen stehen erhebliche Herausforderungen gegenüber. Die Vorlesung wird dies anhand diverser Beispiele illustrieren, wobei die vier großen Anwendungsfelder der Automobil-Elektronik: Antrieb, Sicherheit, Komfort und Infotainment berücksichtigt werden.

 

Weiterhin wird die Vorlesung …

• … diverse Schaltungs- und Systemkonzepte vorstellen.

• … auf den Entwicklungsablauf und die zugehörige Methodik eingehen.

• … die Abhängigkeiten von Elektronik, Mechanik und Software im Auto illustrieren.

• … besonderen Wert auf die Randbedingungen des industriellen Umfeldes legen.

Im Rahmen der Veranstaltung wird in Gruppen eine Hausarbeit bearbeitet. Eine bestandene Hausarbeit berechtigt zur Teilnahme an der Klausur.

Weitere Information zur Veranstaltung findet Ihr hier.

23.03.2021 - Podcast zum Buch: Accelerating Digitalization & Digital Maturity Index

„was lange währt…. – das Buch „Accelerating Digitalization“ ist nach einer Verzögerung beim Verlag nun wirklich als e-Book verfügbar – ein Podcast zur Einstimmung“

Die Veröffentlichung der gedruckten Version des Buches folgt in Kürze.

Accelerating Digitalization
 

Accelerating Digitalization

Chancen der Digitalisierung erkennen und nutzen

Autoren: Proff, H., Ahrens, C., Neuroth, W., Proff, H., Knobbe, F., Szybisty, G., Sommer, S.

  • Analysiert den Stand der Digitalisierung deutscher Unternehmen
  • Zeigt empirisch fundiert detaillierte Wege der digitalen Transformation
  • Ergebnisse aus einer Befragung von 160 Unternehmen

Nicht erst die Coronakrise zeigt, dass die Chancen der Digitalisierung von deutschen Unternehmen noch zu wenig genutzt und Kompetenzen dafür zu wenig aktiviert werden - auch wegen der hohen Unsicherheit im Übergang zu einer neuen stabilen Branchen-architektur. Dieses Buch zeigt die Chancen der Digitalisierung, analysiert branchen-übergreifend den Status Quo deutscher Unternehmen und bietet Ansatzpunkte, wie sie die Digitalisierung jetzt richtig nutzen und die digitale Transformation beschleunigen können.

22.03.2021 - Artikel über die gapcharge-Ausgründung am Lehrstuhl

​Der Anstoß zur Gründung des Start-Ups entstand im Rahmen von Forschungsprojekten am Lehrstuhl für Internationales Automobilmanagement – weiter im Artikel: „Ende 2019 haben wir begonnen“, berichtet Florian Knobbe, der bei Prof. Dr. Heike Proff am UDE-Lehrstuhl für ABWL und Internationales Automobilmanagement soeben seine Promotion beendet hat. Proff habe die Idee, das Projekt in einer GmbH weiterzuentwickeln, „maßgeblich getrieben“. 

Gapcharge Florianknobbe Stefansommer

© Stefan Arend (Funke Foto Services)​

Weitere Information zur Ausgründung des Start-Up gpacharge findet Ihr hier.

18.03.2021 - Buchvorstellung: Making Connected Mobility Work

 

Der Tagungsband zum leider wegen der Corona Pandemie abgesagten 12. Wissenschaftsforum Mobilität „Making Connected Mobiilty Work – Technische und betriebswirtschaftliche Aspekte“ ist ab sofort endlich elektronisch abrufbar und bald auch als Printversion zu erhalten.

 

Making Connected Mobility Work

 

​Technische und betriebswirtschaftliche Aspekte

  • Das Buch bietet
  • Neueste Erkenntnisse der Mobilitätsforschung 
  • Aus unterschiedlichen Fachdisziplinen (BWL, Maschinenbau, Elektrotechnik, Stadtplanung, technische Logistik),
  • Vor allem bezogen auf das aktuelle Thema der vernetzen Mobilität

Der Sammelband zum 12. Wissenschaftsforum Mobilität der Universität Duisburg-Essen untersucht das Rahmenthema „Making Connected Mobility Work“. Die Beiträge an den Schnittstellen der betriebswirtschaftlichen und ingenieurwissenschaftlichen Forschung geben dazu einen umfassenden Einblick und zeigen Möglichkeiten auf, wie Unternehmen sich auf die fortschreitende Vernetzung in der Mobilität einstellen können.

Ein neues Buch ist erschienen! Hier finden Sie den Produktflyer.

11.03.2021 - Hör auf zu warten! Studiere den Master AEM an der UDE !

 

 

Mach Den Master In Aem 02

Nach dem Lockdown durchstarten!​Automotive Engineering & Management studieren!

​Turbulente Zeiten? Bleib entspannt!

Informiere dich jetzt über den Masterstudiengang 
Automotive Engineering & Management
auf https://master-aem.de

-----------------
oder nimm an der Infoveranstaltung zum Studiengang
am 23.03.2021 um 17:00 Uhr teil, unter https://bbb.uni-due.de/b/sjl-umv-ccu

-----------------

und bewirb dich noch heute für das Sommersemester 2021 ! 

09.03.2021 - Start-Up gapcharge in den Tagesthemen


Der Duisburger Hafen ist der Endpunkt der "Neuen Seidenstraße". Durch die Verbindung zu China lief das vergangene Jahr für den größten Binnenhafen Europas sehr erfolgreich. Davon soll auch der Rest der Stadt profitieren.

Quelle (Tagesschau, Abgerufen am 10.03.2021)

Für Duisburg bedeuten die enge Verbindung zu China und der boomende Hafen Hoffnung. Die stark von ihrer Industriegeschichte geprägte Ruhrgebietsstadt kämpft mit dem Strukturwandel. Die Arbeitslosenquote liegt im zweistelligen Bereich und damit deutlich höher als der Bundesdurchschnitt. Mehr als ein Zehntel der Arbeitsplätze in der Stadt gehören zu Unternehmen, die am Hafen ansässig sind.Von der Hafennähe profitieren auch junge Unternehmen wie "Gapcharge". Zusammen mit anderen Start-Ups hat die Firma ihr Büro am Duisburger Innenhafen, in einem Gebäude, das noch in den 1990er-Jahren als Getreidespeicher diente. "Gapcharge" entwickelt kabellose Ladetechnik für Logistikfahrzeuge.Der Hafen sei dafür "die perfekte Spielwiese", sagt Firmenchef Gregor Schmid-Szybisty. Dort finden die Gründer passende Partnerunternehmen, um ihre Technologie auszuprobieren und zu verkaufen. China wiederum sei wichtig als Exportmarkt, aber auch als Zulieferer, sagt Ladetechnik-Entwickler Schmid-Szybisty: "So ziemlich jede unserer Komponenten kommt aus China."

1615295956431

Der Link zum Video - Jetzt klicken !

08.03.2021 - IJSM Beitrag des Lehrstuhls für ABWL & Internationales Automobilmanagement

 

International Journal of Strategic Management, Vol. 20(1): 79-100 

Pages

Title and author(s)

79-100

Capabilities to exploit the opportunities of digitalization in capital-intensive industries
Proff, H., Sommer, S., Knobbe, F.

02.03.2021 - Pretest im Forschungsprojekt "InnaMoRuhr" erfolgreich beendet


Survey-bild



Als Vorbereitung einer großzahligen Befragung zum Mobilitätsverhalten und zur Zahlungsbereitschaft an den Universitäten Duisburg-Essen, Bochum und Dortmund wurden 3.000 UA Ruhr-Angehörige zufällig für einen Pretest ausgewählt. Ihre Antworten fließen in die letzte Überarbeitungsphase ein, bevor zum Semesterbeginn allen Studierenden und Mitarbeitenden der Befragungslink per E-Mail gesendet wird. Dann freuen wir uns sehr über Ihre Teilnahme, vor allem auch zur kurzen Befragung der Zahlungsbereitschaft am Ende!

Mehr Informationen zum Projekt InnaMoRuhr gibt es hier.

Lade den Film...

01.03.2020 Video der Übergabe des Förderbescheides zum Projekt InnaMo Ruhr

 

Lange haben wir auf das Video zur Übergabe des Zuwendungsbescheides für das Projekt InnaMoRuhr (Konzept einer integrierten nachhaltigen Mobilität für die UA Ruhr), das den Austausch und die Mobilität zwischen den Ruhrgebietsuniversitäten ohne zusätzliche Emissionen fördern soll, gewartet. Die Übergabe fand durch den Verkehrsminister des Landes NRW, Herrn Minister Wüst, an das Projektkonsortium und die Prorektoren der drei Ruhrgebietsuniversitäten (darunter Frau Prof. Buchenau als Prorektorin für Gesellschaftliche Verantwortung, Diversität & Internationalität UDE) statt. 

 

23.02.2021 - Buchvorstellung: Accelerating Digitalization

Accelerating Digitalization

​Chancen der Digitalisierung erkennen und nutzen

  • Analysiert den Stand der Digitalisierung deutscher Unternehmen
  • Zeigt empirisch fundiert detaillierte Wege der digitalen Transformation
  • Ergebnisse aus einer Befragung von 160 Unternehmen

Nicht erst die Coronakrise zeigt, dass die Chancen der Digitalisierung von deutschen Unternehmen noch zu wenig genutzt und Kompetenzen dafür zu wenig aktiviert werden - auch wegen der hohen Unsicherheit im Übergang zu einer neuen stabilen Branchen-architektur. Dieses Buch zeigt die Chancen der Digitalisierung, analysiert branchen-übergreifend den Status Quo deutscher Unternehmen und bietet Ansatzpunkte, wie sie die Digitalisierung jetzt richtig nutzen und die digitale Transformation beschleunigen können

Ein neues Buch ist erschienen! Hier finden Sie den Produktflyer.

23.02.2021 - gapcharge gewinnt Start-Up-Pitch auf dem 27. Handelslogistik-Kongress

 

Start Up Pitch

 

Herzlichen Glückwunsch ! Wir sind sehr stolz und freuen uns mit Euch​. Weiter so ! 

Duisburg, 23.02.2021. Das fünfköpfige Team von gapcharge konnte auf dem Start-Up Pitch des 27. Handelslogistik-Kongress mit seinen innovativen Ideen überzeugen. Das Start Up entwickelt induktive Ladelösungen für Logistikfahrzeuge mit digitalen Zusatzservices und gründete sich aus Forschungstätigkeiten am Lehrstuhl für ABWL & Internationales Automobilmanagement von Frau Prof. Dr. Heike Proff an der Universität Duisburg-Essen. Durch den Gewinn des Start-Up Pitches Handelslogistik-Kongress haben sich die Jungunternehmer einen Präsentationsplatz auf dem LOG2021 gesichert.

Für weitere Informationen zu gapcharge klicken Sie hier.

16.02.2021 - IJATM Beitrag des Lehrstuhls für ABWL & Internationales Automobilmanagement

 

​Int. J. Automotive Technology and Management, Vol. 21, Nos. 1/2, 2021 

Pages

Title and author(s)

75-98

Tapping into market opportunities in aging societies – the example of advanced driver assistance systems in the transition to autonomous driving
Timo Günthner, Heike Proff, Josip Jovic and Lukas Zeymer 

10.02.2021 - Letzte Vorlesungswoche & Beginn der Prüfungsphase

 

Schneemannbild

Liebe Studierende,

der Lehrstuhl IAM wünscht Ihnen viel Erfolg bei den anstehenden Prüfungen.

Viele Grüße und bleiben Sie gesund,
Ihr Lehrstuhl Team

02.02.2021 - Wichtige zusätzliche Informationen zu den Klausuren des Wintersemesters 2020/2021

Liebe Studierende,

aufgrund der pandemiebedingten Sondersituation werden folgende Klausuren in diesem Semester als mündliche Online-Prüfungen am bisher dafür vorgesehenen Tag abgehalten: 

  • Automobile Wertschöpfungskette
  • Strategisches (Automobil-)Management
  • Multinationale Automobilunternehmen in Zeiten des Umbruchs

Die mündlichen Online-Prüfungen werden über Moodle bzw. ein BigBlueButton-PlugIn abgehalten. Dazu werden Sie in den entsprechenden Prüfungsraum bis zum 05.02.2021 eingeschrieben. Bitte überprüfen Sie die Einschreibung in Moodle. Sollten Sie nicht in den entsprechenden Prüfungsraum eingeladen werden, wenden Sie sich bitte per Mail an studium.automotive@uni-due.de.

Den genauen Terminplan sowie wichtige Details entnehmen Sie dem jeweiligen Prüfungsraum. Jeder Prüfling hat 2 Repetitionsfragen und 1 Transferfrage zu beantworten. Für die Repetitionsfragen können 2 aus 3 Themengebieten gewählt werden. Die Dauer der Prüfung beträgt 15 Minuten.

Einen Termin zur technischen Überprüfung entnehmen Sie dem jeweiligen Prüfungsraum. Dort werden auch Ablauf und Organisation der Prüfung erläutert und mögliche Fragen kurz beantwortet.

----------------

Die wenigen Prüflinge der Veranstaltungen,

  • Innovationsmanagement (Frau Dr. Sommer)
  • Ringvorlesung
  • Investition und Finanzierung von Automobilprojekten (Herr Dr. Söndgerath)

haben ebenfalls am dafür vorgesehenen Tag eine mündliche Online-Prüfung. Hierzu werden Sie direkt über Ihre Universitätsmailadresse kontaktiert.

----------------

Zu den Veranstaltungen

  • Planung und Organisation und
  • Dynamisches Automobilmanagement

wird es weiterhin Präsenzklausuren geben, auch wenn sie gegebenenfalls verschoben werden müssen.

Wir hoffen, damit in dieser außergewöhnlichen Situation eine faire und planbare Lösung gefunden zu haben.

Viele Grüße, bleiben Sie gesund und viel Erfolg bei Ihren Prüfungen
Ihr IAM Lehrstuhl

28.01.2021 - Wichtige Informationen zu den Klausuren des Wintersemesters 2020/2021

Liebe Studierende,

aufgrund der pandemiebedingten Sondersituation werden folgende Klausuren in diesem Semester als mündliche Online-Prüfungen am bisher dafür vorgesehenen Tag abgehalten: 

  • Automobile Wertschöpfungskette
  • Strategisches (Automobil-)Management
  • Internationales (Automobil-)Management
  • Innovationsmanagement (betreut durch Fr.Dr Sommer)
  • Multinationale Automobilunternehmen in Zeiten des Umbruchs
  • Ringvorlesung

Weitere Informationen zu diesen Prüfungen, erhalten Sie im Laufe der kommenden Tagen..

Zu den Veranstaltungen

  • Planung und Organisation und
  • Dynamisches Automobilmanagement

wird es weiterhin Präsenzklausuren geben, auch wenn sie gegebenenfalls verschoben werden müssen.

Wir hoffen, damit in dieser außergewöhnlichen Situation eine faire und planbare Lösung gefunden zu haben.

Viele Grüße, bleiben Sie gesund und viel Erfolg bei Ihren Prüfungen
Ihr IAM Lehrstuhl

28.01.2021 - Grundlagen Marketing & Customer Experience Management für die Automobilindustrie

 

Werbung Va Sommer

 

Liebe Studierende,

ab dem Sommersemester können Sie im Wahlpflichtbereich das neue Fach:

Grundlagen Marketing & Customer Experience Management für die Automobilindustrie

bei Frau Dr. Sommer (DHL, Lufthansa) belegen!

Folgende Inhalte werden behandelt:

  • Grundlagen (des Marketings)
  • Strategisches Marketing
  • Marktforschung
  • Vertrieb
  • Marketingkommunikation
  • Datengetriebenes Marketing
  • Customer Experience Management
  • Customer Relationship Management, Kundenbindung & Loyalty
  • Brand Management
  • Performance Marketing / Marketingcontrolling & -steuerung
  • Organisationale Verankerung in Unternehmen

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg und eine interessante Vorlesung!

Bei Rückfragen oder für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

studium.automotive@uni-due.de

14.01.2021 - Reminder: Call for Papers für das 13. Wissenschaftsforum Mobilität zum Rahmenthema „Transforming Mobility – What Next“

Wifo2021 V2

Wir möchten Sie darauf aufmerksam machen, dass Sie nur noch bis zum 31.01.2021 einen Abstract einreichen können, wenn Sie einen Beitrag auf unserem Wissenschaftsforum Mobilität 2021 präsentieren möchten. Beiträge finden dieses Jahr im Rahmen der nachstehenden vier Tracks statt:

 

  • Track 1: Transforming Mobility Management: Transformation der Automobil- und Mobilitätsbranche, Innovationsfähigkeit in der Mobilität, Profitabilität innovativer Mobilitätsangebote

 

  • Track 2: Transforming Mobility Engineering: Technische Grundlagen zukünftiger Mobilitätskonzepte, Entwicklungsmethodik und alternative Antriebskonzepte, vernetze Mobilitätslösungen

 

  • Track 3: Urban Mobility: Stadtgerechte Mobilitätsangebote, Mobilitätsverhalten der urbanen Bevölkerung - Trends und Erkenntnisse, innovative Last Mile-Logistik

 

  • Track 4: Accelerating Mobility Transformation: Veränderungen von Wertschöpfungsketten im Rahmen der Mobilitätstransformation, IT Infrastruktur und Informationssysteme für die Mobilitätstransformation

 

Weitere Information zur Einreichung Ihres Beitrags finden Sie unter www.wissenschaftsforum.uni-due.de. Wir freuen uns auf Ihre wissenschaftlichen Beiträge und spannende Diskussionen. Tragen Sie sich am besten mit dem 17.06.2021 bereits das Veranstaltungsdatum ein. Auch ohne eigenen Beitrag würden wir uns natürlich freuen, Sie als Teilnehmer des Wissenschaftsforums Mobilität begrüßen zu dürfen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an wissenschaftsforum@uni-due.de.

04.01.2021 - IJATM Beitrag des Lehrstuhls für ABWL & Internationales Automobilmanagement

21.12.2020 - IAM Lehrstuhl wünscht Frohe Weihnachten und einen guten Start ins Jahr 2021 !

 

Froheweihnachten4

Dezember 2020 - Kooperation zwischen gapcharge und Spark Connected !



Partner Sparkconnected Gapcharge1

 

Another Industry First: Spark Connected and gapcharge Partner on 100w+ Wireless Charging for Industrial Logistics and Electric Mobility Markets​. 

Für mehr Informationen klicken Sie hier.

 

18.12.2020 - Der diesjährige Alumni-Newsletter 2020 ist da !


2020-newsletter-bild

Den vollständigen Alumni-Newsletter für das Jahr 2020 finden Sie hier.

01.12.2020 - Beratungszeit für Master AEM Studierende und Interessierte

​​

____________________________________________________

Beratungszeit für Master AEM Studierende und Studieninteressierte. 

Jeden Dienstag von 10:00 - 11:00 Uhr
über folgenden Link: WONDER-RAUM

____________________________________________________

30.11.2020 - Start der globalen Prüfungsanmeldephase für das WS2020/21!

Pixabay-calendar-660670-1920-1080

Ab heute startet die globale Prüfungsanmeldephase an der UDE für das WS 2020/21!

30.11 - 11.12.2020

Prüfungsanmeldungen sind nur in dieser Zeit möglich!

 

Lade den Film...

19.11.2020 - Vorstellung Vertiefung Bachelor IAM

Für weitere Informationen zur Vertiefung klicken Sie hier!

05.11.2020 - So sieht digitale Vernetzung in Zeiten eines hybrides Semesters aus!

Wonder2

​Gut, dass es Wonder gibt !

Wonder ist ein virtueller Raum, in dem sich Menschen treffen und unterhalten können und bietet gegenüber klassischen Online-Meeting-Tools einen großen Mehrwert. Bekannte Online-Meetings fokussieren in der Regel eher Frontalunterricht und lassen somit nur geringe Interaktion zwischen den Teilnehmern zu. Durch das neue Tool wird eine natürlichere und menschlichere Art der Zusammenkunft ermöglicht. Es werden spontane Gespräche sowie ein gezieltes Vernetzen durch eine freie Bewegung zwischen den Gruppenchats ermöglicht.

Wir freuen uns über die rege Teilnahme der Studierenden an dem ersten Versuch ein solches Tool zu etablieren.

__________________________________________________________________

Sei bei der nächsten Infoveranstaltung für Studieninteressierte des Master Automotive Engineering & Management über Wonder dabei ! 

Jeden 1. Mittwoch im Monat ab 18:00 Uhr über folgenden Link: WONDER-RAUM

__________________________________________________________________

Lade den Film...

29.10.2020 Begrüßung neuer Studierender durch das Lehrstuhlteam

Wintersemester 2020/21 : Wichtige Informationen zu unseren Veranstaltungen

 

Wir begrüßen alle Studierenden im Wintersemester 2020/21, das leider wieder überwiegend digital stattfinden wird.

Wir hoffen, Sie finden trotzdem Möglichkeiten, sich untereinander auszutauschen und wünschen Ihnen viel Erfolg!

Der Lehrstuhl IAM bietet im kommenden Wintersemester folgende fünf Veranstaltungen an:

Im Bachelorstudium:

1. Planung und Organisation V + Ü  (erstmalig im 3. Fachsemester)

    Die Veranstaltung gibt einen Überblick über die grundlegenden Managementfunktionen Planung, Organisation und Kontrolle.

    Materialien: Videos, Foliensatz für Studierende, Übungsaufgaben, Übungsvideos, mind. zwei Webinare   

    Prüfungsleistung: Klausur

    Beginn: Webinar am 11.11.2020 um 10:00 Uhr 

    Ansprechpartner: Christian Festing

 

2. Automobile Wertschöpfungskette (letztmalig nach alter PO)

    Die Veranstaltung bietet ein vertieftes Verständnis für die Automobilindustrie und die voraussichtlichen Veränderungen.

    Materialien: Webinare, Foliensatz für Studierende

    Prüfungsleistung: Klausur

    Beginn: Webinar am 03.11.2020 um 08:30 Uhr

    Ansprechpartner: Dr. Florian Knobbe

 

3.  Strategisches Management

     Diese Veranstaltung behandelt Grundlagen des strategischen Managements am Beispiel der Automobilindustrie.

     Materialien: Videos, Foliensatz für Studierende, mind. drei Webinare

     Prüfungsleistung: Klausur, Bonuspunkte durch Präsentation

     Beginn: Webinar am 05.11.2020 um 10:00 Uhr 

     Ansprechpartner: Daniel Jaspers

 

Im Masterstudium:

4. Dynamisches Automobilmanagement

    Inhalt der Veranstaltung ist die vertiefte Analyse von Strategien in einem dynamischen Umfeld.

    Materialien: Videos, Foliensatz für Studierende, mind. zwei Webinare   

    Prüfungsleistung: Klausur

    Beginn: Webinar am 05.11.2020 um 12:00 Uhr 

    Ansprechpartner: Fabian Falk

 

5. Advanced International Automotive Management Seminar - Zur vernetzten und nachhaltigen Mobilität

     Im Rahmen des Seminars werden aktuelle Themen des internationalen und strategischen Managements behandelt.

     Beginn: Webinar am 05.11.2020 um 14:00 Uhr

     Ansprechpartner: Lucas Mölls

 

Die passenden Moodle-Passwörter zu allen Veranstaltungen dieses Semesters finden sie hier.

 

27.10.2020 Die nächste Stufe ist erreicht. Herzliche Glückwünsche an Dr. Florian Knobbe !

Fknobbe Diss

​​​Dr. Florian Knobbe präsentiert seine Dissertation "Dynamic Capabilities in Zeiten der Digitalisierung".

Das Buch finden Sie hier: https://www.verlagdrkovac.de/978-3-339-11946-9.htm

20.10.2020 Der Studiengang für die Mobilität von Morgen

​​​Master Automotive Engineering & Management Infoveranstaltung am 20.10.2020 um 17:00 Uhr

Teilnahme unter: https://bbb.uni-due.de/b/sjl-umv-ccu

​​


Werbung Aem


Weitere Informationen zum Studiengang finden Sie hier.

 

28.09.2020 - Buchvorstellung: Altersgerechte Fahrerassistenzsysteme

 

Productflyer 9783658308704

Technische, psychologische und betriebswirtschaftliche Aspekte

  • Fasst Forschungsergebnisse über ein akustisches Fahrerassistenzsystem für ältere Fahrerinnen und Fahrer zusammen
  • Bewertet die Leistungsfähigkeit akustischer Assistenzsysteme für ältere Fahrerinnen und Fahrer
  • Beleuchtet technische, psychologische und betriebswirtschaftliche Aspekte von Fahrerassistenzsystemen


Menschen in hoch entwickelten Ländern werden immer älter. Sie möchten im Alter mobil sein, haben jedoch oftmals Probleme im Straßenverkehr. Auch wenn sie häufig für altersgerechte Produkte, die die Sicherheit erhöhen, einen Aufpreis bezahlen, ist die Nachfrage nach Fahrerassistenzsystemen bei älteren Autofahrern bislang gering. Das Buch fasst Ergebnisse des Projektes ALFASY (ALtersgerechte FAhrerassistenzSYsteme) zusammen, in dem ein akustisches Fahrerassistenzsystem für die Bedürfnisse der stetig wachsenden Gruppe der älteren Fahrerinnen und Fahrer (50 Jahre und älter) entwickelt und aufgebaut wird. Untersucht wurden technische, psychologische und betriebswirtschaftliche Aspekte.

 

Ein neues Buch ist erschienen! Hier finden Sie den Produktflyer.

16.09.2020 - Duisburger Start-Up gewinnt begehrten Digital Logstic Award

Bild1

Dortmund, 16.09.2020. Beim Dortmunder Zukunftskongress Logistik konnte das Start-Up der Universität Duisburg-Essen gapcharge den ersten Platz des Digital Logistics Awards gewinnen. Der Preis gilt als eine der größten Auszeichnungen für Logistik-Start-Ups in Deutschland und ist mit 15.000 Euro dotiert. Über 30 Bewerbungen aus 13 unterschiedlichen Ländern sind eingegangen. Darunter wurden 8 Finalisten ausgewählt, die in der letzten und entscheidenden Auswahlrunde in einem Pitch-Wettbewerb am 15. September gegeneinander antreten mussten. Die Teilnehmer des Zukunftskongresses und eine Expertenjury hatten im Anschluss 24 Stunden Zeit, ihre Stimme für ihren Favoriten abzugeben.

Stefan Sommer, Co-Founder von gapcharge, freut sich zusammen mit seinem Team über das Urteil der Logistik-Experten: „Wir sind überwältigt von diesem Sieg! Wir danken allen Unterstützern – insbesondere der Universität Duisburg-Essen.“ Das fünfköpfige Team entwickelt induktive Ladelösungen für Logistikfahrzeuge mit digitalen Zusatzservices und gründete sich aus Forschungstätigkeiten am Lehrstuhl für Internationales Automobilmanagement an der Universität Duisburg-Essen. Lehrstuhlinhaberin Prof. Dr. Heike Proff sieht eine tolle Entwicklung: „Es ist sehr schön mit anzusehen, wie junge motivierte Menschen Ideen entwickeln und weiterverfolgen. So etwas schafft einen Mehrwert für die Universität und die Region vor Ort.“ Seit Januar wird gapcharge im Accelerator-Programm startport von Duisport gefördert. Anfang Mai konnten sie mit Start-Up-Transfer.NRW eine Förderung in Höhe von ca. 250.000 € gewinnen. Jetzt haben sie den Digital Logistics Award gewonnen. Gregor Szybisty, Co-Founder, sieht sein Team bestätigt: „Die Auszeichnungen zeigen, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Wir wollen es schaffen und Schritt für Schritt unser eigenes Unternehmen aufbauen.“

Letzten Monat konnte das Team schon überzeugen und wurde in das Start-Up-Programm HIGH-TECH.NRW aufgenommen. Das junge Start-Up aus Duisburg ist dementsprechend viel unterwegs. Florian Knobbe, Co-Founder, bewundert den Pioniergeist in der Region: „Wir treffen auf vielen Veranstaltungen auf Mitstreiter, die wie wir versuchen wollen, die Logistik im Ruhrgebiet und darüber hinaus zu revolutionieren. Dadurch entstehen viele Synergieeffekte, die wir nutzen möchten.“

Lade den Film...

16.09.2020 - Lehrstuhl IAM feiert den Gewinn des Digital Logstic Award durch das Start-Up Gapcharge

Ab Oktober 2020 - IAM-Team sucht wissenschaftliche Unterstützung

 

Unterstützung Gesucht

Unser Lehrstuhl für ABWL & Internationales Automobilmanagement sucht eine/n Wissenschaftlichen Mitarbeiter/in.

Die passende Ausschreibung finden Sie hier.

26.08.2020 Erfolgreiche Disputation - Dominik Kilian


Promotion Dkilian

Erfolgreiche Disputation, wir gratulieren unserem ehemaligen Mitarbeiter Dominik Kilian!

22.09.2020 Der Studiengang für die Mobilität von Morgen

​​​Master Automotive Engineering & Management Infoveranstaltung am 22.09.2020 um 17:00 Uhr

Teilnahme unter: https://bbb.uni-due.de/b/sjl-umv-ccu

​​Aem Info 20200922



Weitere Informationen zum Studiengang finden Sie hier.

24.08.2020 Start-Up Gapcharge sucht studentische Unterstützung in der Softwareentwicklung

Weitere Informationen unter: www.gapcharge.com

Kontakt unter: florian.knobbe@uni-due.de 

Studentischeunterstuetzung Gapcharge
 

07.08.2020 IAM bekommt Nachwuchs

​​

Jj Bobbycar
 

Mobilität für den Nachwuchs

Er hat bei uns u.a. das Forschungsprojekt zu altersgerechten Fahrassistenzsystemen (ALFASY) koordiniert. Pünktlich zum Ende des Projektes und seiner Tätigkeit an der UDE hat er Nachwuchs bekommen. Frau Proff hat dem frischgebackenen Papa ein IAM Bobby-Car überreicht. Wir bedanken uns bei Josip für die Zusammenarbeit und wünschen ihm und seiner Familie alles Gute für die Zukunft! 

27.07.2020 Übergabe des Förderbescheides für das Projekt InnaMoRuhr

​​

Innamoruhr Foto

© VM/Simon Bierwald/TU Dortmund

InnaMoRuhr gestartet

Pendelverkehr erforschen

  • von Ulrike Bohnsack
  •  
  • 28.07.2020

Wer im Ruhrgebiet unterwegs ist, braucht vor allem: Geduld. Egal, ob man das Auto oder Bus und Bahn nimmt. Die nachhaltige Mobilität von 120.000 Studierenden und 20.000 Beschäftigten der Universitätsallianz Ruhr (UA Ruhr) hat das Vorhaben InnaMoRuhr zum Ziel. Es will das Pendeln zwischen den vier Standorten der UA Ruhr – Dortmund, Bochum, Duisburg, Essen – erleichtern. Verkehrsminister Hendrik Wüst übergab jetzt (27.7.) den Förderbescheid.

„Eine gute Anbindung und Erreichbarkeit ist ein Standortfaktor – auch für Forschungseinrichtungen. Deshalb investieren wir 1,9 Millionen Euro Landesmittel für die Erforschung und Entwicklung von intelligenter Mobilität zwischen den Hochschulen“, sagte Minister Wüst. „Damit kommen wir einem Ziel der Ruhr-Konferenz ein großes Stück näher: Die Stärkung des Wissensstandortes in der Metropolregion Ruhrgebiet.“

2,4 Millionen Euro schwer ist das auf drei Jahre angelegte Projekt insgesamt, und es wird von sechs Arbeitsgruppen aus der Soziologie sowie den Wirtschafts- und Ingenieurwissenschaften getragen. Koordinator ist Prof. Johannes Weyer von der TU Dortmund. Beteiligte der UDE sind die Professoren Heike Proff, Petra Stein, Frank Kleemann und Pedro José Marrón. Zwei weitere Forscher kommen von der RUB.

Vom E-Shuttle bis Ridesharing

„Wir untersuchen in dem Projekt, wie eine höhere Mobilität nicht nur nachhaltig, also ohne zusätzliche Emissionen, sondern auch wirtschaftlich angeboten werden kann“, erklärt BWL-Professorin Heike Proff. „Dazu gilt es, den Bedarf genau zu verstehen, das bisherige Angebot zu erheben, Lücken im Nahverkehrsangebot zu identifizieren. Außerdem sollen Anbieter und die Nachfragenden über eine neuartige App vernetzt werden.“

Verschiedene Szenarien sind denkbar – etwa dieses: Ein E-Shuttlebus mit beispielsweise zwölf Sitzplätzen pendelt zwischen zwei Standorten. An jedem Streckenende steht eine Ladestation, die den Bus mit Energie versorgt. Die sechs Teams wollen an eben solchen Ideen arbeiten, die emissionsfreie Technologien nutzen sowie innovative Mobilitätsservices anbieten. Dazu gehört Ridesharing – also Mitfahrgelegenheiten per App finden.

Angehörige der UA Ruhr testen

Die erfolgversprechendsten Konzepte werden im Dortmunder Verkehrs-Simulator SimCo modelliert und überprüft. Anschließend werden sie im Realbetrieb getestet. Örtliche Verkehrsverbünde sollen hierbei einbezogen werden. Und: Angehörige der drei UA Ruhr-Universitäten könnten dann die neuen Pendeloptionen über sechs Monate zu einem günstigen Tarif ausprobieren.

„Wenn alles gut läuft, werden die Neuansätze, die am meisten Erfolg versprechen, von den etablierten Verkehrsanbietern, aber auch von neuen Anbietern, dauerhaft umgesetzt“, so Koordinator Weyer.

im Bild (v.l.):
Minister Hendrik Wüst übergibt den Förderbescheid an Projektkoordinator Prof. Johannes Weyer (TU Dortmund) und UDE-Professorin Heike Proff.

Weitere Informationen:
https://www.wiwi2.tu-dortmund.de/wiwi/ts/de/forschung/projekte/InnaMoRuhr/index.html

22.07.2020 ... und cut - Die Vorlesungen eines außergewöhnlichen Semesters sind zu Ende !

​​Video-production-4223885 1920


Sommersemester 2020 in Zeiten von CoronaDigitale Vorlesungen enden 

Vorlesungsende – Klausurphase beginnt

Dieses Semester war ganz anders als alle bisherigen Semester: Frau Proff stand für die Digitalisierung der Vorlesung und Übungen viel vor der Kamera (ca. 50 h) und wir waren anstatt in Präsenzveranstaltungen in vielen Videokonferenzen. Auch unsere Referenten aus der Industrie von Innogy, Invensity, Rheinmetall, ThyssenKrupp und ZF haben sich auf das neue digitale Format kurzfristig umgestellt. Hierfür ein großes Dankeschön! Auch im nächsten Semester möchten wir Ihnen, liebe Studierende, wieder spannende Vorträge aus der Praxis anbieten. Ankündigungen finden Sie wie immer über die Moodle-Kurse und in den sozialen Medien. Folgen Sie uns!

Für die anstehenden Klausuren wünschen wir Ihnen viel Erfolg!

14.07.2020 IAM Lounge steht bereit

​​IAM_Lounge

Wohlfühlatmosphäre?IAM Lounge steht bereit 

Start-Up Atmosphäre kommt bei uns nicht nur durch SIS (Smart Inductive Solutions) auf. 

Vielen Dank an Frau Prof. Proff für unsere neue IAM Lounge.

09.07.2020 Start-Up Smart Inductive Solutions (SIS)

SIS-is_the_solution

Interessante Ideen?Start-Up Smart Inductive Solutions (SIS)

Fünf Mitarbeiter unseres Lehrstuhls treiben mit ihrem Start-Up Smart Inductive Solutions (SIS) intelligente und kabellose Ladesysteme für eine Vielzahl an Anwendungen voran. Zuletzt haben sie mit ihrem Konzept bei einigen nationalen und internationalen Wettbewerben mit ihren Pitches überzeugt.

Wir freuen uns auf eine spannende Zukunft.

08.07.2020 Studier den Master Automotive Engineering & Management !

​​Aem Studieren

Studiengang mit Perspektive gesucht?Automotive Engineering & Management studieren!

Turbulente Zeiten? Bleib entspannt!

Studiere den Master in Automotive Engineering & Management!

Bewirb dich jetzt für das Wintersemester 2020/2021! 

03.06.2020 Erfolgreiche Disputation - Florian Knobbe


Promotion_FlorianKnobbe

Erfolgreiche Disputation, wir gratulieren unserem Mitarbeiter Florian Knobbe !

20.04.2020 Moodle Passwörter

Die Moodle-Passwörter für die Veranstaltungen im Sommersemester erhalten Sie, wenn Sie sich im LSF-System für die jeweilige Veranstaltung anmelden. Bitte beachten Sie, dass die Zusendung des Moodle-Passwortes einige Stunden dauern kann. Alternativ können Sie sich per Mail direkt an den entsprechenden Ansprechpartner der jeweiligen Veranstaltung wenden.

28.05.2020 IAM goes Video by Deloitte

Bild_Deloitte

Neben den digitalen Vorlesungen sind wir auch gemeinsam mit unserem Kooperationspartner der Deloitte Digital Factory vor der Kameralinse. Es wurden Videos für unsere Buchveröffentlichung gedreht.

20.03.2020 Vorlesungsbeginn SS 2020

Liebe Studierende,

Das Rektorat hat in Abstimmung mit dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW (MKW NRW) entschieden, den Vorlesungsbeginn auf den 20. April 2020 zu verschieben.
Mündliche Prüfungen können im Einvernehmen zwischen Prüfenden und Studierenden stattfinden.

Der Lehrstuhl ist derzeit nicht besetzt! Bitte wenden Sie sich bei Anfragen daher per Mail an die jeweiligen Ansprechpartner.

Über unsere Facebook-Seite  informieren wir Sie bei neuen Informationen.

Passen Sie gut auf sich auf!

- Lehrstuhl IAM

19.12.2019 Weihnachtliches Meet & Greet

Bild_WeihnachtenMeetGreet

Der Lehrstuhl hat zum Jahresabschluss ein weihnachtliches Meet & Greet mit Referenten von Opel und Deloitte gehalten. Wir wünschen Allen eine erholsame Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins Jahr 2020!

27.11.2019 Projekt "TALAKO"

Logo_TALAKO

Beginn des Projekts Taxi-Lade-Konzept für den öffentlichen Raum (Talako)

Laden von Elektrotaxis?

CO2, NOx und Feinstaub und die deswegen drohenden Fahrverbote: Immer mehr Städte wollen die Umweltbelastung durch Dieselfahrzeuge reduzieren. Ein wichtiger Beitrag ist die Elektrifizierung von Taxiflotten, die heutzutage eine Dieselquote von fast 85 % haben und hauptsächlich in deutschen Innenstädten betrieben werden. Durch das Vorrückprinzip an öffentlichen Plätzen, wie zum Beispiel Bahnhöfen, haben Taxifahrer leider keine Möglichkeit sich an kabelgebundene Ladesäulen anzuschließen. Der Lehrstuhl für Internationales Automobilmanagement der Universität Duisburg-Essen hat dafür ein innovatives Pilotprojekt initiiert.

Das Projekt Taxi-Lade-Konzept für den öffentlichen Raum (kurz: TALAKO) startete am 01.10.2019 mit einer Laufzeit von drei Jahren und einem Fördervolumen von zwei Millionen Euro. Das durch das Bundeswirtschaftsministerium geförderte Projekt umfasst den Aufbau einer Pilotanlage in Köln für das kabellose Laden von Taxifahrzeugen mittels induktivem Ladestreifen. Dieses Ladesystem wird unterirdisch in die Taxi-Warteschlange integriert. So werden die Elektrotaxis während der Wartezeit geladen. Das TALAKO-Projekt leistet somit einen wichtigen Betrag zur Reduktion von Umweltbelastungen in deutschen Innenstädten.

Auf der Suche nach einem geeigneten Projektfahrzeug schaute das Projektteam über die Landesgrenzen hinaus und konnte einen Pionier auf dem Gebiet von Taxi-Elektrofahrzeugen vom Projekt überzeugen. Der englische Fahrzeughersteller LEVC, der die für London typischen Black Cabs herstellt, beteiligt sich mit seinem speziell für das Taxigewerbe entwickeltem Elektrofahrzeug. Das Fahrzeug hat eine elektrische Reichweite von 130 km und einen Range-Extender an Board, um bei Bedarf die Reichweite um 500 km zu verlängern. Das Projektteam versucht weitere Fahrzeughersteller für das Projekt zu gewinnen.

Das Projektkonsortium, welches neben der Universität Duisburg-Essen und LEVC, die Universität Wuppertal, die Stadt Köln, INTIS GmbH, RheinEnergie AG, und TaxiRuf (Köln) umfasst, wird innerhalb der ersten 6 Monate eine Prototypenanlage in Mülheim a.d.R. aufbauen – hier betreibt Taxi Stephany bereits ein LEVC Fahrzeug und ist von der zusätzlichen Ladeoption überzeugt. Im Anschluss erfolgt der Aufbau und der Betrieb der geplanten Pilotanlage in Köln auf der bis zu sechs Fahrzeuge gleichzeitig geladen werden können.

Kontakt: Gregor Szybisty, Projektkoordinator, gregor.szybisty@uni-due.de, +49 (0) 203-379 2598

01.09.2019 Jubiläum

Balloons-pixabay-1786430-16-9

Der Lehrstuhl feiert sein 10-jähriges Bestehen!