Prognose zu den Berufsaussichten

Prognose zu den Berufsaussichten für Lehrerinnen und Lehrer im Fach Technik

Eine Zusammenfassung der Kernaussagen dieser Studie (Stand: Juli 2015) mit Blick auf das Unterrichtsfach Technik wird im Folgenden vorgestellt:

  • Anhand der erwarteten Entwicklung der Schülerzahlen der Sekundarstufe I und der allgemein bildenden Sekundarstufe II konnte eine Bedarfsentwicklung für das betrachtete MINT-Fach Technik bis zum Schuljahr 2025/26 abgeschätzt werden.
Portal Abb1

Abbildung 1: Entwicklung des Lehrkräftebedarfs für das Fach Technik in Personen für die Jahre 2020/21 und 2025/26

  • Die Altersstruktur der Lehrerkollegien in den Schulen Nordrhein-Westfalens ist durch die Einstellungspolitik der vergangenen Jahrzehnte stark geprägt. Mehr als die Hälfte der Technik-Lehrkräfte, die sich gegenwärtig im Dienst befinden, sind älter als 50 Jahre. Dadurch werden sich die Zahlen der Lehrkräfte mit einer Lehrbefähigung im Fach Technik bis 2025/26 durch das Ausscheiden aus dem Schuldienst in etwa halbieren.
Portal Abb1

Abbildung 2: Voll- und teilzeitbeschäftigte Lehrkräfte mit Lehrbefähigung im Fach Technik nach Altersgruppen in NRW im Schuljahr 2012/13 (prozentuale Verteilung)

  • Der insgesamt zu erwartende Einstellungsbedarf an Lehrkräften mit einer Lehrbefähigung im Fach Technik konnte aus der Differenz zwischen dem Lehrkräftebedarf, der bis zum jeweiligen Schuljahr erwartet wird, und dem zum jeweiligen Zeitpunkt im Schuldienst verbliebenen Lehrkräften errechnet werden.
Portal Abb1

Abbildung 3: Einstellungsbedarf im Fach Technik in NRW (in Personen)

  • Eine Bilanzierung des künftigen Einstellungsbedarfs und des zu erwartenden Angebots an Lehrkräften, die im Fach Technik ihre Ausbildung abgeschlossen haben und sich um die Aufnahme in den Schuldienst bewerben, verweist auf einen besorgniserregenden Nachwuchsmangel. In den Jahren bis 2025 wird nur 10% des Einstellungsbedarfs im Unterrichtsfach Technik gedeckt werden können.
Portal Abb1

Abbildung 4: Bilanzierung von Einstellungsbedarf und Einstellungsangebot in NRW (in Personen)

Im Oktober 2014 veröffentlichte der Bildungsforscher Klaus Klemm eine Studie, die sich mit der Bedarfs- und Angebotsentwicklung von Lehrkräften der MINT-Fächer für die Jahre bis 2025 in den allgemein bildenden Schulen der Sekundarstufen I und II am Beispiel Nordrhein-Westfalens beschäftigt.