Über das Projekt

Das Modellprojekt zur Förderung von berufserfahrenen Studierenden auf dem „Dritten Bildungsweg“ wurde von der Universität Duisburg-Essen in Kooperation mit der Hans-Böckler-Stiftung konzipiert, um beruflich Qualifizierten den Zugang in ein ingenieurwissenschaftliches Fachstudium an der Universität Duisburg-Essen zu ermöglichen. Damit möchte die Universität sowohl beruflich Qualifizierten eine Chance bieten, sich in ihrer Rolle für den Arbeitsmarkt durch den Erwerb eines akademischen Abschlusses zu verbessern als auch dem aktuellen und zukünftigen Fachkräftemangel entgegenzuwirken.

Die Zielgruppe der beruflich qualifizierten StudieninteressentInnen schrecken aufgrund mangelnder Vorbereitung auf methodische sowie fachliche Anforderungen der akademischen Lernkultur vor der Studienaufnahme zurück. Diese Hürde soll durch ein umfassendes Vorbereitungsprogramm und eine strukturierte Studieneingangsphase überwunden werden. Dabei möchte die Universität die Übergang vom Beruf ins Studium so gestalten, dass Studierende in ihren persönlichen, fachlichen und strategischen Kompetenzen so gestärkt und unterstützt werden, dass sie reibungslos in ihr Studium starten können. Dies wird außerdem nachhaltig positive Effekte auf die Studienzufriedenheit der Studierenden und die AbsolventenInnenzahlen haben.  

Aktuelles

In Kürze finden Sie hier aktuelle Neuigkeiten und Informationen zum Projekt "Dritter Bildungsweg"