Studentisches Feedback und Lehrevaluation

Feed-In-Befragung

Die Erfassung von Rahmenbedingungen im Zeitalter digitaler Lehrangebote kann zu einem wichtigen Kriterium für das Gelingen von Lehrveranstaltungen werden. Feed-In-Befragungen bieten eine partizipative Möglichkeit, bereits im Vorfeld einen Überblick über die Rahmenbedingungen von Studierenden zu erhalten, in denen Lernen in Lehrveranstaltungen stattfinden kann. 

Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Verfahren der studentischen Lehrveranstaltungsbewertung (LVB)

Die Durchführung der bisher vorrangig papierbasierten studentischen Lehrveranstaltungsbewertung (LVB) wurde im  Sommersemester 2020 auf ein bereits erfolgreich pilotiertes Online-Verfahren umgestellt. Der Einsatz kann sowohl in asynchronen als auch in synchronen (digitalen) Lehr-Lernszenarien erfolgen. 

Studentisches Feedback und Lehrevaluation

Das ZHQE bietet Unterstützung bei der Durchführung von quantitativen und qualitativen Feedbackverfahren, die den Dialog zwischen den Studierenden und den Lehrenden unterstützen und fördern. Durch die Feedbackmethoden können Stärken und Schwächen erkannt, die Lehrqualität gesichert und die Lehr-Lernsituation bei Bedarf verbessert werden.

Ansprechpartner*innen

Maiken Bonnes

Tel.: 0203/379-7019
maiken.bonnes@uni-due.de

Henning Haschke

Tel.: 0203/379-7023
henning.haschke@uni-due.de

Karl-Heinz Stammen

Tel.: 0203/379-7025
karl-heinz.stammen@uni-due.de

Verfahren zur Lehrevaluation

Lehre findet in Lehrveranstaltungen statt, die in Curricula eingebettet sind. Zur Evaluation von Lehre werden daher auch lehrveranstaltungsübergreifende Aspekte betrachtet. Im Folgenden stellen wir Ihnen die Verfahren der studentischen Lehrveranstaltungsbewertung (LVB), qualitativen Feedbackmethoden (FQL) sowie Modul- und Workloadevaluation vor.

Studentische Lehrveranstaltungsbewertung (LVB)

Ziel der studentischen LVB ist, die Qualität der Lehre an der UDE zu sichern und bei Bedarf weiterzuentwickeln. Grundlage hierfür sind fragebogenbasierte Studierendenbefragungen. Das studentische Feedback soll die beteiligten Lehrenden und Studierenden in die Lage versetzen, bei Bedarf datenbasiert und eigenständig Maßnahmen für Bereiche abzuleiten, die sie betreffen und die sie selbst beeinflussen können.

Mehr zur LVB

Feedbackmethoden zur Qualitätsentwicklung in der Lehre

Qualitative, dialogorientierte Feedbackmethoden unterstützen Lehrende, handlungsorientierte Rückmeldungen zur Lehr-Lern-Situation zu einzuholen. Das ZHQE unterstützt Lehrende mit maßgeschneiderten Methoden dabei, Studierendenfeedback individuell und zielorientiert einzuholen und auszuwerten. Die Feedbackmethoden ergänzen somit die studentische Lehrveranstaltungsbewertung (LVB) und geben Impulse für die Weiterentwicklung der Lehre.

Mehr zur FQL

Modul- und Workloadevaluation

Modul- und Workloadevaluationen sind fakultative Verfahren und dienen der Überprüfung der Studierbarkeit von Studiengängen. Während bei der Modulevaluation z.B. die inhaltliche und organisatorische Passung von Veranstaltungen im Modul im Fokus stehen, wird bei der Workloadevaluation der studienbezogene Arbeitsaufwand im Semesterverlauf erfasst und ausgewertet. Falls Sie an der Durchführung eines dieser Verfahren interessiert sind, kontaktieren Sie uns gerne.