Meldungen aus der UDE

© privat

Humboldt-Forschungsstipendiat in der Mathematik

Starke Magnetfelder berechnen

von Dr. Alexandra Nießen | 04.05.2017 | Forschung|Zur Person|Presseinfo

In der medizinischen Diagnostik spielt die Magnetresonanztomographie (MRT) eine große Rolle, um Struktur und Funktion der Gewebe und Organe abzubilden. Mit den mathematischen Grundlagen der MRT-Technik befasst sich Dehan Chen (29) während seines Gastaufenthalts bei Prof. Dr. Irwin Yousept an der Universität Duisburg-Essen (UDE). Unterstützt wird er dabei durch ein Postdoktoranden-Forschungsstipendium der Alexander von Humboldt-Stiftung.

 

In den kommenden beiden Jahren wird der gebürtige Chinese mathematisch analysieren, wie starke Magnetfelder durch Supraleiter erzeugt werden und wie die Entstehung gesteuert werden kann. Eine solche Technik ist ebenfalls wichtig für Teilchenbeschleuniger oder die Magnetschwebetechnik.

 

Dehan Chen studierte Mathematik an der Nanchang University. Nach seiner Promotion (2016) an der Chinese University of Hong Kong war er dort Forschungsassistent an der Mathematischen Fakultät.

 

Weitere Informationen:
Dehan Chen, Ph.D., Optimale Steuerung partieller Differentialgleichungen, Tel. 0201/183-6892, dehan.chen@uni-due.de

 

Prof. Dr. Irwin Yousept, Optimale Steuerung partieller Differentialgleichungen, Tel. 0201/183-6894, irwin.yousept@uni-due.de

 

 

Redaktion:
Alexandra Nießen, Tel. 0203/379-1487