Meldungen aus der UDE

UDE-Delegation bereist chinesische Partneruniversitäten

Zu Besuch in Wuhan

von Beate Kostka | 22.05.2017 | International

Zum 110-jährigen Bestehen des Tongji Medical College besuchte jetzt (19. – 21. Mai) eine disziplinübergreifende UDE-Delegation zwei Partneruniversitäten in Wuhan/China.

Da zwischen der Huazhong Universität für Wissenschaft und Technologie (HUST) und der Medizinischen Fakultät der UDE ein reger Austausch besteht, kam Dekan Prof. Jan Buer die Ehre zu, ein Grußwort auf der offiziellen Jubiläumsfeier des Tongji Medical College sprechen zu dürfen. Die 35-jährige Zusammenarbeit beruht auf einem regen Studierendenaustausch und gemeinsamen Forschungsprojekten – vor allem im Bereich der Virologie und Immunologie im Transregio TRR60. Zur Verstetigung des Projekts wurde ein Vertrag über das „Wuhan-Essen Joint Laboratory of Infection and Immunity“ unterzeichnet.

Die enge und erfolgreiche Zusammenarbeit beschränkt sich keinesfalls auf die Medizin. Auch die Wirtschafts-, Geistes- und Ingenieurwissenschaften kooperieren gut miteinander. Die Delegation nutzte den Aufenthalt, um den wissenschaftlichen Austausch weiter voranzutreiben. Die Professoren der verschiedenen UDE-Fakultäten präsentierten ihre Forschungen und diskutierten mit den HUST-Kolleg/innen über weitere Kooperationsmöglichkeiten.

UDE-Day lockt Studieninteressierte

Die Huazhong University veranstaltete eigens einen UDE-Day, um chinesische Studierende und Doktoranden im Beisein der UDE-Delegation über einen Auslandsaufenthalt zu informieren. Obwohl die UDE bereits heute die beliebteste deutsche Universität für chinesische Studierende ist, soll sie für diese Gruppe noch attraktiver werden und als Forschungsstandort weiter gestärkt werden. Als Ausdruck der intensiven Kooperationsbeziehungen mit der HUST-Fakultät für Wirtschaftswissenschaften wurde Prof. Markus Taube die Ehrenprofessur verliehen.

Die UDE-Delegation besuchte ebenfalls den Campus der Universität Wuhan (WHU) im traditionellen chinesischen Architekturstil und verlängerte dort das bestehende Partnerschaftsabkommen. Um die künftige Zusammenarbeit ging es auch in den vielen anschließenden Gesprächen mit den Kolleg/innen der jeweiligen Fachbereiche an der WHU.

Weitere Informationen:
https://www.uni-due.de/imperia/md/content/international/cooperations.pdf
https://www.uni-due.de/international/outgoings.php
Simone Müller, Akademisches Auslandsamt, Tel. 0203/379-1062, simone.mueller@uni-due.de

Redaktion: Beate Kostka, Tel. 0203/379-2430, beate.kostka@uni-due.de