Meldungen aus der UDE

Förderverein stellt sich neu auf

Mit frischer Kraft

von Beate Kostka | 10.07.2017 | Campus|Hochschulpolitik

Der Förderverein Universität Duisburg-Essen bekommt ein neues Gesicht: Auf seiner Mitgliederversammlung hat der Verein jetzt einen neuen Vorstand und ein neues Präsidium gewählt. Dies ist ein weiterer Schritt zur Neuausrichtung nach der Satzungs- und Namensänderung im letzten Jahr.

Aus zwei wird eins – so lautet eines der beiden Hauptziele der Initiative zur Neuausrichtung des UDE-Fördervereins. 14 Jahre nach der Gründung der Universität Duisburg-Essen verschmelzen nun auch die beiden bisherigen Fördervereine, die ehemalige Duisburger Universitäts-Gesellschaft (DUG) und die Essener Gesellschaft von Freunden und Förderern (GFF). Die Geschäftsstelle hat ihren Sitz in der Niederrheinische Industrie- und Handelskammer, um eine engere Anbindung an die regionale Wirtschaft sicherzustellen – das zweite große Ziel der Neuausrichtung.

Der UDE-Förderverein unterstützt die Universität ideell und finanziell, um Wissenschaft, Gesellschaft, Wirtschaft und Politik enger miteinander zu verknüpfen. Der Vorstandsvorsitzende Dr. Stefan Dietzfelbinger: „Wir planen auch neue Veranstaltungsformate, um die Bereitschaft zu steigern, sich über uns für die Uni zu engagieren. Alle sind herzlich eingeladen, sei es persönlich, über die Firma oder durch eine großzügige Spende.“

Mehr Stipendien

Auch für Studierende lohnt sich eine Mitgliedschaft: Sie werden bei der Suche nach Praktikumsbetrieben unterstützt oder wenn sie geeignete Unternehmen für ihre Bachelor- oder Masterarbeiten benötigen. Außerdem wird das Stipendienwesen deutlich stärker ausgebaut.

Die UDE-Forschung wird ebenfalls von den Möglichkeiten des neuen Fördervereins profitieren, ist Dietzfelbinger überzeugt. Denn der Verein wird den Wissenstransfer fördern und Angebote schaffen, um die UDE-Wissenschaftler noch besser mit der regionalen Wirtschaft zu vernetzen.

In den Vorstand gewählt wurden:

  • Dr. Stefan Dietzfelbinger (Niederrheinische IHK Duisburg, Wesel, Kleve)
  • Dr. Gerald Püchel (IHK für Essen, Mülheim/Ruhr, Oberhausen)
  • Volker Behr (Sparkasse Essen)
  • Helge Kipping (Sparkasse Duisburg)
  • Prof. Dr. Hans Ferkel (thyssenkrupp Steel Europe)
  • Stefanie Heberling (Deutsche Bank Essen)
  • Michael Rademacher-Dubbick (Krohne Messtechnik)
  • Dr. Claus Rettig (Evonik Resource Efficiency)
  • UDE-Rektor Prof. Dr. Ulrich Radtke
  • UDE-Kanzler Dr. Rainer Ambrosy
  • Prof. Dr. Jochen Werner (Universitätsklinikum Essen).

In das Präsidium berufen wurden u.a. die Oberbürgermeister von Duisburg und Essen, Sören Link und Thomas Kufen, die Präsidenten der beteiligten Industrie- und Handelskammern, Burkhard Landers und Jutta Kruft-Lohrengel, sowie Gisbert Rühl von Klöckner & Co.,

Kontakt:
Förderverein Universität Duisburg-Essen e.V., Geschäftsführerin Susanne Hoß, c/o Niederrheinische Industrie- und Handelskammer, Tel. 0203/2821-269, foerderverein@uni-due.de