Meldungen aus der UDE

UDE: Klinische Schlaganfallforschung

Prof. Dr. Martin Köhrmann

von Dr. Alexandra Nießen | 22.03.2018 | Forschung|Zur Person|Presseinfo

Als stellvertretender Direktor der Klinik für Neurologie ist Prof. Dr. Martin Köhrmann (43) bereits seit 18 Monaten im Essener Universitätsklinikum tätig. Zum 1. März wurde der Schlaganfallexperte nun auch auf die Professur für Klinische Schlaganfallforschung in der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen (UDE) berufen.

„Die Professur bietet die Möglichkeit, fachübergreifende Erkenntnisse der Grundlagenforschung zügig in die klinische Anwendung zu übertragen zum Nutzen unserer Patienten, die so nach neuesten Standards behandelt werden können“, erläutert Prof. Köhrmann, der bereits mehrfach für seine Forschung im Bereich der Schlaganfallmedizin ausgezeichnet wurde.

Bereits an der Universität Erlangen hatte er diagnostische Ansätze für eine sogenannte Thrombolyse-Therapie entwickelt, bei der infarktauslösende Blutgerinnsel medikamentös aufgelöst werden. Ein weiterer Forschungsschwerpunkt ist der neurologische Ultraschall, mit dem die hirnversorgenden Gefäße in Hals und Kopf untersucht werden.

Knapp 270.000 Schlaganfälle treten jedes Jahr in Deutschland auf, jeder Fünfte stirbt daran innerhalb eines Monats. Wer ihn überlebt, hat oft mit Lähmungen, Sprach-, Schluck-, Seh- und Gleichgewichtsstörungen zu kämpfen. Nach Krebs und Herzerkrankungen ist der Schlaganfall die dritthäufigste Todesursache in Deutschland.

Weitere Informationen:
Prof. Dr. Martin Köhrmann, martin.koehrmann@uk-essen.de

Redaktion: Alexandra Nießen, Tel. 0203/379-1487