Meldungen aus der UDE

© freerangestock.com

Termine vom 11. bis 16. Juni

Was ist an der Uni los?

von Dr. Alexandra Nießen | 06.06.2018 | Termine|Presseinfo

Montag, 11. Juni, 14 bis 16 Uhr
Wie sich Flora und Fauna am Emscher-Zufluss Läppkes Mühlenbach entwickeln, berichten Dr. Peter Keil und der Ingenieur Gunnar Jacobs im Verein Lebenslanges Lernen. Campus Essen, Glaspavillon, Universitätsstraße 12.

Montag, 11. Juni, 18 bis 20 Uhr
Jahrhundertelang war das British Empire das größte Kolonialreich der Geschichte. Dominik Sekulak betrachtet im Kolloquium „Neuere und Neueste Geschichte/Sozial- und Wirtschaftsgeschichte“ die britische Selbstwahrnehmung und den imperialen Verfall. Campus Essen, R12 V05 D81, Universitätsstraße 12.

Dienstag, 12. Juni, 16 bis 18 Uhr
Wie der Dichter Heinrich von Neustadt im 14. Jahrhundert Herrschaft und Raum in seiner Bearbeitung des spätantiken, lateinischen Romans „Apollinus von Tyrland“ konzipiert hat, erläutert Lea Braun (Berlin) im Mediävistischen Kolloquium. Campus Essen, R12 S05 H81, Universitätsstraße 12.

Dienstag, 12. Juni, 18 bis 20 Uhr
In ihren Berichten informieren deutsche Pilger des 16. Jahrhunderts über Menschen und Länder der Subsahara. Carolin Alff (Heidelberg/Hamburg) präsentiert sie im Kolloquium „Forschungsprobleme der außereuropäischen und der frühneuzeitlichen Geschichte“. Campus Essen, R12 V05 D81, Universitätsstraße 12.

Dienstag, 12. Juni, 18.15 bis 19.30 Uhr
Was das antike Griechenland medizinisch zu bieten hatte, erfahren Interessierte von Prof. Dr. Manfred Blank. Er kommt ins medizinisch-philosophische Seminar „Quellen des Wissens I“. Universitätsklinikum Essen, Institutsgruppe I, Hörsaal 1, Virchowstraße 171.

Dienstag, 12. Juni, 18.30 und 20.40 Uhr
Der Uni-Filmclub Essen zeigt zwei Filme an einem Abend. Im ersten – „Greatest Showman“ – geht es um P. T. Barnum, der das Showbusiness im 19. Jahrhundert zum Leben erweckte. Danach (20.40 Uhr) gibt’s die Komödie „Pitch Perfect 3“: Die US-Sänger der A-cappella-Gruppe „Barden Bellas“ möchten sich international behaupten und planen eine Tournee durch Europa. Campus Essen, S05 T00 B42, Universitätsstraße 2.

Mittwoch, 13. Juni, 18 bis 19.30 Uhr
Angesichts teils rechtsgerichteter Regierungen in Europa und deutscher Parteien beschäftigt sich der Jurist Maximilian Steinbeis (Berlin) mit dem Deutschen Grundgesetz und fragt, wie sturmfest es ist. Er besucht die Südosteuropa-Gesellschaft am UDE-Institut für Politikwissenschaft. VHS Duisburg im Stadtfenster, Steinsche Gasse 26.

Donnerstag, 14. Juni, 16.15 bis 18 Uhr
Europäische Demokratien gelten teils als ‚Altenrepubliken‘, in denen ‚graue‘ Mehrheiten materiell eigennütziger Mitglieder leben. Prof. Dr. Achim Goerres glaubt das nicht. Wie politisch ungleich er die Altersgruppen auch bei Gender-Fragen hält, analysiert er im Forschungsforum Gender. Campus Essen, R12 V05 D20, Universitätsstraße 12.

Freitag, 15. Juni, 14 Uhr
Mit Gefühlen, die glücklich machen, beschäftigt sich etwa die ‚Flow-Theorie‘. Privatdozent Dr. René Dammann versteht sie als Diskussion mentaler Zustände zwischen Neurochirurgie und Hip-Hop Kultur. Der Vortrag ist Teil seiner Habilitation. Universitätsklinikum Essen, Audimax, Hufelandstraße 55.

Freitag, 15. Juni, 15 Uhr
Privatdozentin Dr. Jadwiga Jablonska-Koch (Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde) hält den Vortrag „Cinderella of the immune system – the Neurophil“; sie hält das Referat im Rahmen ihrer Habilitation. Universitätsklinikum Essen, Hörsaal des Operativen Zentrums II, Hufelandstraße 55.

Samstag, 16. Juni, 12.30 bis 13.30 Uhr
Tee löscht nicht nur den Durst: In der chinesischen Kultur heilt er auch und hilft, Ruhe und inneren Frieden zu finden. Wer an einer Teezeremonie im Konfuzius-Institut Metropole Ruhr (KI) teilnehmen möchte, kann sich anmelden: per Mail konfuzius-institut@uni-due.de oder Tel. 0203/306-3131. Duisburg, KI, Seminarraum, Bismarckstraße 120.

Redaktion: Alexandra Nießen, Tel. 0203/379-1487