Meldungen aus der UDE

© freerangestock.com

Termine vom 29. Oktober bis 3. November

Was ist an der Uni los?

von Dr. Alexandra Nießen | 24.10.2018 | Termine|Presseinfo

Montag, 29. Oktober, 14 bis 16 Uhr
Über die Vielfalt der Arten spricht Biologieprofessor Dr. Jens Boenigk im Verein für Lebenslanges Lernen. Campus Essen, R12 S00 H12, Glaspavillon, Universitätsstraße 12.

Montag, 29. Oktober, 19 bis 22 Uhr
Das LichtspielZentrum Duisburg zeigt das romantische Drama „Call Me by your Name“. Erzählt wird die berauschende Sommeraffäre zwischen zwei jungen Männern. Campus Duisburg, LA 0034, Lotharstraße 65.

Dienstag, 30. Oktober, 10 bis 12 Uhr
Wie fit jemand in verschiedenen Kompetenzbereichen ist, lässt sich mit entsprechenden Aufgaben problemlos nachweisen. Prof. Dr. Maik Walpuski präsentiert Merkmale von Leistungstestaufgaben in der Ringvorlesung des Interdisziplinären Zentrums für Bildungsforschung. Campus Essen, SE 111, Schützenbahn 70.

Dienstag, 30. Oktober, 18 bis 20 Uhr
Ob sich fehlerfreie Rechtschreibung auch mit einem auf Wiki basierten Planspiel fördern lässt, überlegen Prof. Dr. Michael Beißwenger und Lena Meyer im Linguistischen Kolloquium. Essen, Weststadttürme, WST-C.02.12, Berliner Platz 6-8.

Dienstag, 30. Oktober, 18.30 Uhr
Der Filmclub Essen wirft das Fantasy-Drama „Shape of Water – Das Flüstern des Wassers“ an die Wand. Protagonistin ist die stumme Elisa, die während des Kalten Krieges in einem Hochsicherheitslabor der amerikanischen Regierung arbeitet. Als sie mit einer Kollegin ein streng geheimes Experiment entdeckt, ändert sich ihr Leben. Campus Essen, S05 T00 B32, Universitätsstraße 2.

Dienstag, 30. Oktober, 20 bis 21.30 Uhr
Was bedeutet der Tod eines Vaters für das Leben des Sohnes? Der Roman „Schattenfroh“ von Michael Lentz erzählt davon. Der Autor liest aus dem Buch bei einer Lesung des Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen in der Buchhandlung proust wörter + töne, Am Handelshof 1, Essen.

Mittwoch, 31. Oktober, 13.15 bis 14 Uhr
Wie das CO2-Recycling in Holzgewächsen abläuft und Bäume ihre Klimabilanz optimieren, berichtet die Botanikern Dr. Christiane Wittmann in der Kleinen Form. Campus Essen, T03 R04 C07, Universitätsstraße 2.

Mittwoch, 31. Oktober, 14 bis 15 Uhr
Netzwerk statt Klüngel: Wie Parteien sich im digitalen Wandel als politische Organisationen positionieren, zeigt Dr. Isabelle Borucki (Projekt ‚Digitale Parteienforschung‘). Sie spricht im Mittagsforum des Instituts für Politikwissenschaft. Campus Duisburg, LS 105, Lotharstraße 53.

Mittwoch, 31. Oktober, 18 bis 20 Uhr
Wer Wissenschaft verwaltet, verwaltet Unwissenheit: Woran das klar wird, zeigt Prof. Dr. Julika Griem an J.J. Voskuils Romanserie „Das Büro“. Sie kommt in die Ringvorlesung „Geschichte schreiben als Zukunftshandeln“ des Graduiertenkollegs „Vorsorge, Voraussicht, Vorhersage“. Campus Essen, S05 T00 B71, Universitätsstraße 2.

Mittwoch, 31. Oktober, 19.30 Uhr
Wo Terahertz-Strahlung zum Einsatz kommt und wie sie kosteneffizient realisiert werden kann, berichtet im Uni-Colleg Prof. Dr. Jan Balzers. Campus Duisburg, Hörsaal MD 162, Mülheimer Straße/Ecke Lotharstraße.

Freitag, 2. November, 19.30 Uhr
Vor 50 Jahren begann die sexuelle Revolution und veränderte die Gesellschaft. Erwin In het Panhuis hat 300 Aufklärungsfilme aus den Jahren 1968 bis 1982 untersucht. Bei den SchwuBilLes verspricht sein multimedialer Vortrag „Von Oswalt Kolle bis Schulmädchen-Report“ interessante Einblicke. Volkshochschule Duisburg, Steinsche Gasse 26.

Freitag, 2. November, 20 Uhr
Auch von Johannes Brahms, Astor Piazzolla und Dmitri Schostakowitsch gibt es sie: Werke für zwei Klaviere und ein Klavier zu vier Händen. Annette und Atanas Kareev spielen einige beim Podiumskonzert. Campus Essen, Audimax, Segerothstraße/Ecke Grillostraße.

Samstag, 3. November, 15 Uhr
Körperliche Stärke, Beweglichkeit, Balance: Wushu ist vor über 3.000 Jahren in China entstanden und als ganzheitliches Konzept bedeutet es mehr als nur zu kämpfen. Das Konfuzius-Institut Metropole Ruhr (KI) lädt zu einem Workshop ein. Duisburg, KI, Bismarckstraße 120.

Redaktion: Alexandra Nießen, Tel. 0203/379-1487