Meldungen aus der UDE

Prof. Dr. Thomas Forkmann ist neu an der UDE

Depressionen erkennen und behandeln

von Dr. Alexandra Nießen | 28.11.2018 | Berufungen|Zur Person|Presseinfo

Etwa vier Millionen Menschen in Deutschland sind depressiv. Wie man die ernste psychische Erkrankung erkennt und behandelt, erforscht Dr. Thomas Forkmann (39), der neue Leiter der Psychotherapie-Ambulanz an der Universität Duisburg-Essen (UDE), welche sich derzeit im Aufbau befindet. Er hat die Professur für Klinische Psychologie an der Fakultät für Bildungswissenschaften der UDE übernommen.

Prof. Forkmann: „Ich möchte meine Faszination und Begeisterung für das Fach an die Studierenden weitergeben und die Klinische Psychologie auch im praktischen Handeln erlebbar machen. Als Erstes bauen wir eine Hochschulambulanz auf, um die psychotherapeutische Begleitforschung voranzubringen und die Klinische Lehre an aktuellen Problemlagen auszurichten.“

Ein Schwerpunkt seiner Forschung konzentriert sich darauf, eine Depression und eventuelle Suizidneigung rechtzeitig zu erkennen und zu behandeln. Im Bereich „Selbstwahrnehmung und Beurteilung“ werden Prozesse untersucht, die für die Entstehung und den Verlauf psychischer Störungen zentral sind. Außerdem sollen Instrumente entwickelt werden, die verschiedene Aspekte von Gesundheit und Krankheit erfassen.

Forkmann studierte Psychologie an der Universität Göttingen und der National University of Ireland, Galway (2000 bis 2005). Dann forschte er ein Jahr an der Uni Göttingen und wechselte danach bis 2015 als Wissenschaftlicher Mitarbeiter an die Uniklinik der RWTH Aachen, wo er 2008 mit einer Arbeit über Depressionen promovierte. 2013 griff er das Thema für die Habilitation wieder auf und schloss zugleich die Ausbildung zum psychologischen Psychotherapeuten mit der Approbation ab. Von 2015 bis 2018 war er stellvertretender Direktor des Instituts für Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie an der Uniklinik der RWTH Aachen und übernahm in diesem Zeitraum auch Vertretungsprofessuren an der Uni Wuppertal sowie an der UDE.

Weitere Informationen:
Prof. Dr. rer. medic. Thomas Forkmann, thomas.forkmann@uni-due.de

Redaktion: Alexandra Nießen, Tel. 0203/379-1487