Meldungen aus der UDE

© freerangestock.com

Termine vom 10. bis 16. Dezember

Was ist an der Uni los?

von Dr. Alexandra Nießen | 05.12.2018 | Termine|Presseinfo

Montag, 10. Dezember, 14 bis 16 Uhr
Mit dem Roman Früchte des Zorns des Schriftstellers John Steinbeck beschäftigt sich der Arbeitskreis Literatur des Vereins Lebenslanges Lernen. Eva-Maria Coenen moderiert den Nachmittag. Campus Essen, V13 S00 D50, Universitätsstraße 12.

Montag, 10. Dezember, 18 bis 20 Uhr
Sprachen lernen und Freundschaften schließen: Im Café Lingua des Studierendenwerks Essen-Duisburg klappt das. Mit dabei: das Konfuzius-Institut Metropole Ruhr mit der Sprachinsel Chinesisch. Campus Duisburg, Café Vision, Lotharstraße 23 bis 25.

Dienstag, 11. Dezember, 12.15 bis 13.15 Uhr
Was die Neurobiologie über die Unterschiede zwischen den Geschlechtern sagt, erklärt Prof. Dr. Ute Habel (Aachen) im Seminar „Geschlechteraspekte in biomedizinischer Forschung und klinischer Medizin“ des Essener Kollegs für Geschlechterforschung. Universitätsklinikum Essen, Verwaltungsgebäude, 2. Obergeschoss, Hufelandstraße 55, Haupteingang/Parkhaus 1.

Dienstag, 11. Dezember, 18 Uhr
Über die kommunale Gebietsreform in NRW von 1966 bis 1975 spricht David Merschjohann, Paderborn, im Kolloquium zur Geschichte, Sprache und Kultur der Rhein-Maas-Region des Instituts für niederrheinische Kulturgeschichte und Regionalentwicklung. Campus Essen, R12 S05 H20, Universitätsstraße 12.

Dienstag, 11. Dezember, 18 bis 19.30 Uhr
Mobben, hassen, dissen: Übers Netz lassen sich Verleumdungen nicht nur schneller, sondern auch global verbreiten. Mögliche Gegenargumente sind Thema der englischsprachigen Veranstaltung „Resisting Online Defamation“ im Käte Hamburger Kolleg. Campus Duisburg, NanoEnergieTechnikZentrum (NETZ)/Centre for Nanointegration, Carl-Benz-Straße 199, Raum 2.42.

Mittwoch, 12. Dezember, 13.15 bis 14 Uhr
Bei akuten Schlaganfällen gibt es inzwischen neue Ansätze für Behandlungen. Prof. Dr. Christoph Kleinschnitz erklärt im Uni-Colleg, wie sie aussehen. Campus Essen, Senatssitzungssaal, T01 S04 B34, Universitätsstraße 2.

Mittwoch, 12. Dezember, 14 bis 15 Uhr
Stammzellen zu erforschen und anzuwenden ist moralisch heikel und risikoreich. Prof. Dr. Renate Martinsen, Helene Gerhards, Florian Hoffmann und Phillip Roth sprechen darüber im Mittagsforum am Institut für Politikwissenschaft. Campus Duisburg, LS 105, Lotharstraße 53.

Mittwoch, 12. Dezember, 14 bis 16 Uhr
Mit Klangbeispielen präsentiert Prof. Dr. Norbert Linke den Komponisten Franz Schubert als Sinfoniker des 19. Jahrhunderts. Campus Duisburg, Kammermusiksaal, LC 126, Lotharstraße 65.

Mittwoch, 12. Dezember, 18 bis 20 Uhr
Was die dunkle Seite der Mondfahrt kennzeichnet, erläutert der Literaturwissenschaftler PD Dr. Burkhard Wolf (Berlin). Er spricht in der Ringvorlesung „Geschichte schreiben als Zukunftshandeln“ des Historischen Instituts. Campus Essen, S05 T00 B71, Universitätsstraße 2.

Mittwoch, 12. Dezember, 18 bis 20 Uhr
Um geistige Profile bedeutender Gelehrter zu bewahren, werden ihre Buchbestände erforscht und teilweise sogar digital dokumentiert. Was Projekte wie ‚Wielands virtuelle Bibliothek‘ oder der ‚Catalogus Bibliothecae Gryphianae‘ möglich machen, diskutiert Prof. Dr. Dieter Martin (Freiburg) im Literaturwissenschaftlichen Kolloquium. Essen, Weststadttürme, WST-C.02.12, Berliner Platz 6-8.

Donnerstag, 13. Dezember, 16.15 bis 17.45 Uhr
Statt Lexika zu konsultieren, googlen viele die Antworten: Wie sich digital präsentierte Informationen integrieren und bewerten lassen, erläutert Dr. Carolin Hahnel (Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung) in der Interdisziplinären Vortragsreihe Bildungsforschung. Campus Essen, S06 S00 A40, Universitätsstraße 2.

Donnerstag, 13. Dezember, 18 bis 20 Uhr
Die Protestphänomene der 1968er jähren sich zum 50. Mal. Ob es deshalb ‚normal‘ ist, wenn sie heute bescheidener thematisiert werden, fragt Prof. Dr. Norbert Frei (Jena). Wer bei der Veranstaltung mitdiskutieren möchte, kann sich bis 10. Dezember anmelden unter: maria.klauwer@kwi-nrw.de. Kulturwissenschaftliches Institut Essen, Goethestraße 31, Gartensaal.

Freitag, 14. Dezember, 20 Uhr
Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Frédéric Chopin u.a. spielt der Pianist Atanas Kareev beim Klavierabend. Campus Essen, Audimax, Segerothstraße/Ecke Grillostraße.

Sonntag, 16. Dezember, 17 Uhr
Jazzig, soulig, funkig: Das Jazzorchester BigBandits der Uni Duisburg-Essen schickt sein Publikum beschwingt in die Weihnachtszeit. Zeche Carl, Wilhelm-Nieswandt-Allee 100, 45326 Essen.

Redaktion: Alexandra Nießen, Tel. 0203/379-1487